Picard

Member & Friend
  • Gesamte Inhalte

    10.627
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Picard last won the day on 18. Oktober 2016

Picard had the most liked content!

3 User folgen diesem Benutzer

Über Picard

  • Rang
    ...not all heroes wear capes...
  • Geburtstag 25.10.1985

Kontakt

  • AIM
    dasselbe
  • ICQ
    666666
  • Yahoo
    in grün

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Gazorpazorp
  • Interessen
    Mich mit wem streiten.
    Schwarzfahren.
    Eigenvernichtung mittels Alkohol.
    Leute, die anders denken, auf der Strasse beschimpfen und verprügeln.
    Tiere quälen.
    Tierschützer beschimpfen und quälen.

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Deine Handynummer
    Na sicher net
  • Lieblingsverein
    Sporting Grammatneusiedl
  • Selbst aktiv ?
    Jo, beim Wuzeln
  • Beruf oder Beschäftigung
    Hocknstad
  • Bestes Live-Spiel
    Admira - Rapid: 1-1
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Rapid - Admira 6-0
  • Lieblingsspieler
    Kienast, Dr. Füzi, Hyll, Ortlechner, Miranda
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Israel, Türkei
  • Geilstes Stadion
    Outlet Arena in Parndorf
  • Lieblingsbands
    Tokio Hotel, Zlatko, Costa Cordalis, Zillertaler Schürzenjäger
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Nachtschicht Kagran, Tanzpalast, Klub Hochriegl, DOC-LX-Feste etc.
  • Lieblingsfilme
    Wild Wild West, Red Scorpion, Chevy Chase Filme
  • Lieblingsbücher
    Das Parfö
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Dachte ASB = Analsex-Board :/

Letzte Besucher des Profils

6.675 Profilaufrufe
  1. Bei 1,5 Jahren Pause und scheinbar wenig verheißungsvollen medizinischen Aussichten, kann man sich doch schon legitimerweise die Frage stellen, denke ich. Schobesberger war viel kürzer w.o und hat davor schon ewig für uns gespielt, das ist doch ein ewig anders und je nach Fall muss die Kulanz auch anders ausgelegt werden. Jeder Verein hat "Altlasten", wir haben halt viele davon, die uns auf diversen Positionen (bei uns gerade in der Abwehr) extrem bzgl. Kaderplanung blockieren. Da ist es doch normal, dass man vielleicht doch etwas proaktiver Lösungen sucht, vor allem dort, wo es schon seit geraumer Zeit keinen Fortschritt gibt... Aber ja, wozu einmal etwas weiterbringen, wenn man auch alles auslaufen lassen kann...
  2. Eben. Wenn schon nach 8 Wochen im Allgemeinen die Zahlungspflicht entfällt, kann ich mir nicht vorstellen, dass man (trotz Versicherung) ihm volle Bezüge ausschüttet. Und wenn es keine Aussicht mehr auf Genesung gibt, ist es wohl sinnvoller, ein kleines Paket zu schnüren und sich von ihm zu trennen, als mit dieser ständigen Unsicherheit bzw. der Besetzung auf der Position weiterzumachen. Sehe daran nichts Unsoziales, passiert ständig und überall. Der Verein muss auch einmal an seine eigene Weiterentwicklung denken und wir haben derzeit generell einige "Altlasten" aufgrund von fragwürdigen Vertragsverlängerungen - zumindest ein Thema könnte man bald einmal abhaken.
  3. Im Falle einer durchgehenden Dienstverhinderung von XY Monate, insbesondere, wenn keine Aussicht auf Wiederaufnahme der Tätigkeit besteht. Absolut normal und beim ASG wurden schon mehrfach Klagen von DN wegen Kündigung ab 30 Tagen Krankenstand pro Jahr abgewiesen. Es ist ein Ausgleich der Interessen, man kann aber von keinem DG verlangen, einen langfristigen Vertrag ohne jegliche Gegenleistung und ohne Aussicht auf Gegenleistung zu erfüllen. Und ja, er hat ca. 1,5 Jahre keine Leistung gebracht. Für einen Einsatz bei den Amateuren wurde er nicht geholt und zu mehr war er nicht im Stande. Noch einmal: Es ist keinerlei Kritik an Mocinic, es ist auch nicht sein Fehler, aber irgendwann muss ein Interessensausgleich her. Es ist eine objektive Feststellung. Und ja, das Leben ist hart und schwierig... Edith: Das war übrigens ganz klar kein Arbeitsunfall sondern eine Kondition, die sein Körper bereits hatte. Der Auslöser war von mir aus während dem "Dienst". Außerdem gibt es auch bei Arbeitsunfällen SV-Zahlungen, die großteils NICHT vom Dienstgeber sondern von Versicherungen übernommen werden. Nur um dir zu zeigen, wie das System funktioniert...
  4. Kenne keinen befristeten Arbeitsvertrag ohne zahlreiche aufgezählte Kündigungsgründe. Zudem besteht immer der Wegfall der Rechtsgrundlage bzw. höhere Gewalt in Extremfällen. Und ja, ich habe bereits darauf hingewiesen, dass eine einvernehmliche Lösung sicherlich sinnvoller ist. Aber ja, besser wir verlängern sogar den Vertrag, weil wir ja ein karitativer Verein sind...
  5. Es geht nicht nur um den Willen sondern um die Aussichtslosigkeit. Wenn jemand bereits 1,5 Jahre keinen einzigen Tag gearbeitet hat und es kaum Aussicht auf eine Rückkehr gibt, zeig mir bitte den Arbeitgeber, der ihm weiter das volle Gehalt über weitere Jahre zahlt. Bei allem was Recht ist, aber bei höherer Gewalt, und das kann man in so einer Situation wohl generell sagen, liegt es nicht beim Arbeitgeber, für Genugtuung zu sorgen. In derartigen Fällen werden in der Regel Verträge aufgelöst und es kommen eben Versicherungen und Krankenkassen ins Spiel. Ich sehe nach wie vor nicht ein, weshalb gerade bei einem Millionär so etwas vom Arbeitgeber zu zahlen wäre und beim KVler die öffentliche Hand...
  6. Sehe ich nicht so. Auch ein Arbeitgeber hat nach einer gewissen Zeit Krankenstand das Recht, jemanden zu kündigen, wenn diese Person nicht binnen einer gewissen Zeit den Pflichten gemäß Dienstvertrag nachgehen kann. In diesem Fall wird wohl eine einvernehmliche Trennung angestrebt sein, denn ein Streit vor dem ASG und sein Gehalt wird bis Ende des Vertrags ausgezahlt, möglicherweise mit ein paar Abschlägen. Wenn es nur mehr ins Psychiatrische geht, hat dann der Spieler natürlich auch die Beweispflicht, zu zeigen, dass er alles in seinem Ermessen versucht, um die Genesung zu beschleunigen. Eine Pflicht, ihn gesund zu pflegen, obwohl es aussichtslos erscheint, gibt es sicher nicht, weder gesetzlich, noch vertraglich. Wie kommt der Verein eigentlich dazu? Der Verein ist wie gesagt nicht auf karitative Zwecke ausgerichtet und irgendwann muss man einen Schlussstrich ziehen. Das wird wohl auch irgendwann der Spieler einsehen...
  7. Hatte eher an den gedacht, aber der kannst nimmer sein.. https://derstandard.at/2000079042584/Texta-Rapper-Harald-Huckey-Renner-gestorben
  8. Auch wenn die Meinung wieder zerrissen wird, weil wir ja die Caritas sein sollen. Irgendwann reicht es auch für einen Verein / Arbeitgeber. Wenn es tatsächlich zu einem Kopfproblem wird, dann ist für uns wohl ein schnelles Ende besser, als diesen Unsicherheitsfaktor eine weitere Saison mitzuziehen. So gesehen werden wir für ihn eh kein Geld bekommen bzw. werden wir nichts mehr von ihm haben. Versicherung hin oder her, irgendwann ist das auch für die weitere Planung eine Belastung. Denn so lange er theoretisch noch spielen könnte, irgendwann, wird Bickel keine freie Hand für eine notwendige Ersatzverpflichtung bekommen, zumal ja Petsos wieder zurückgeht (gottseidank). Und ja, mir tut er menschlich auch leid, aber er bekommt eh genügend Geld und wir müssen den Verein professionell führen - irgendwann geht es halt nimmer.
  9. Wird schwer, so jemanden zu finden als AV...
  10. Ich bin gespannt... Nächste Saison muss Platz zwei das Ziel sein. Alles darunter wäre mit diesem Budget eine Verfehlung, die nach 10 Jahren Titellosigkeit nicht mehr tragbar ist. Ob Djuricin dies bewältigen kann, da scheiden sich wohl die Geister..
  11. Speck-Fredl...
  12. Keine Ahnung, bilde mir ein, so etwas im Kurier oä gelesen zu haben...
  13. Und das schaffen wir fix gegen den LASK mit Sonnleitner, Hofmann, Auer und Thurnwald, alles klar...
  14. Zeit wird es... Einer der vielen Nachteile des Plastikbaus...
  15. Auch wenn wir gegen den LASK nicht verlieren, werden wir gegen Salzburg auch nicht gewinnen. Der LASK scheint gerade alles niederzumähen und im Gegensatz zu unseren Diven auch motiviert zu sein. Ich rechne nicht mehr damit, dass wir sie einholen können. Genauso wie wir es gestern gegen Sturm verschissen haben.