Insulaner

Members
  • Gesamte Inhalte

    149
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über Insulaner

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google
  1. Geh komm, pack die Schisser und Spießer wieder ein, bitte. Es is normal gfragt worden, ob da was weitergeht oder andauernd zum Pinkeln stehen blieben wird und ob wer in Bus speibt. Deswegen erwartet keiner einen Seniorenausflug mit da Mitzitant.
  2. Ja, das kann schon schwierig werden. Soviel Fußball, so wenig Zeit. 🙂
  3. Wir sind Bratislava mit dem Bus - deutlich kürzer, ich weiß, aber das war sehr in Ordnung eigentlich. Kommt halt auch drauf an, wen du da dabei hast, wahrscheinlich kann man Glück oder auch Pech haben.
  4. Hier meine Gedanken zum heutigen Länderspiel. Ich sehe keinen besseren Thread, bitte ggf. verschieben! 20.03.2019: Der Insulaner sieht im ASB das Posting von @misfit. Champions League - Slavia gegen Bayern. Heute noch nichts vor, den Stream nebenbei ist es wert. Da war doch was... Zinsberger oder so... Torfrau... Google sagt ja. Der Zuschauer der Partie sieht Kampfgeist, Wille, Einsatz von beiden Seiten. Überraschend guter Support, vor allem der tschechischen Fans. Ein spannendes 1:1 später. Irgendwie ergoogle ich das Freundschaftsspiel der Österreicherinnen gegen Schweden. 16 EUR und ein Dienstag, an dem Zeit ist. In der Südstadt. Badnerbahn. Niemand, den ich kenne, mag mit. Karte gekauft, warum nicht, verdammt? 09.04.2019: Südstadt, vor der Haupttribühne. Vor über einem halben Jahr war ich genau gegenüber (0:3 Admira:Rapid), ich kenne also das Stadion. Frauen! Nein, ernsthaft - man winkt mich der Schlange entlang nach vorne, man möge doch als Mann nach vorne gehen, da warten Securities. Verkehrte Welt?! Im Stadion dasselbe Bild. Überwiegend Zuschauerinnen, viele mit Trikots der Spielerinnen. Nach einem halben Bier sehe ich erstmals jemanden, der mir ähnelt: Männlich, ohne weibliche Begleitung, Bier, Zigarette. Der Eindruck verstärkt sich beim Stimmungscheck des Stadionsprechers, der die Geschlechter getrennt auffordert, sich zu melden. Fußball nichts für Frauen? Nicht hier! Zum Spiel selber möchte ich nichts schreiben, die Interessierten werdens wohl eh gesehen haben oder eine Zusammenfassung kennen. Am Ende des Spiels kommen die Spielerinnen mit einem "DANKE NINA"-Spruchband. Auf der Tribühne stehen viele weibliche Fans vor mir, die Begeisterung ist spürbar und reißt mit, auch wenn ich Nina Burger nie bewusst spielen gesehen habe (außer heute). Kartons mit diversen Texten werden hochgehalten. niiiina... BURGER!!! Danke, das ist Fußball mit Herz, ich komme wieder!
  5. Das stimmt natürlich!
  6. Ich weiß immer noch nicht, wieviele Jahre ich heute gealtert bin. Eine komplette Zitterpartie wie sie im Buche steht, wie ich sie erwartet hab. Aber wir sind WEITER! Ein Wahnsinn unser Barac - er haut den Elfer rein - ich fass' es immer noch nicht! Sein Gesicht zu sehen, wie gerade er sich freut - gleichzeitig schießt ein Rapidgasmus durch meinen Körper! TOOOOOOOR! WEITERGIBTSJONETLECKTSMICHAMPOCKINETUSW... Wir hams geschafft, doch, da irgendwie durch zu kommen! FINALE! FIIIIINAAAALEEEE! Hameter? Eine Katastrophe als Schiri. Aus meiner Sicht das Spiel überhaupt nicht unter Kontrolle. Klarer Elfer das Hands - ok, ging schnell, aber das hätte man sehen können. Aller spätestens bei dem Foul am Murgi völlig versagt. Er braucht sich keinen Vogel zeigen lassen, aber das war ein Rotfoul aus dem Lehrbuch! Schickt er beide runter, warats noch vertretbar gewesen.Er war im ganzen Match klar der auffälligste Beteiligte, was das schlechteste ist, was man über einen Schiri sagen kann. Würde bei mir nach der "Leistung" so schnell nie wieder Buli pfeifen. Iiiiiiiin Liiiiiiinz - RAPID! (Schon klar - war in Pasching.)
  7. Das wär der Wahnsinn gwesen, ganz groß! Zuerst müss ma heut aber mal gewinnen! Nur nix verschreien!
  8. wie erwartet, leider. 2:0.
  9. Das stimmt schon und ich hab mich ja auch nicht über die ganze Tribüne beschwert, sondern über einige der Leut dort. Ich bin ja selber dort Abonent, da würd ich mich selber bashen. Ich sprech auch nicht davon, dass einem z.B. mal ein schönes Wort auskommt oder man einmal pfeift, wie z.B. bei dem verschossenen Elfer, sondern z.B. dem Auer schon beim ersten Ballkontakt die Schimpfworte um die Ohren fliegen (und da war einiges saftiges dabei). Das bringt gar nix und is einfach nur tiaf. Ich hab da das Gefühl, dass diese Leute froh waren, dass der Block keinen Support macht, weil "heit sog mas eam eine, der heat uns!". Als wenn das Problem "der Auer" wäre (oder sonst ein einzelner Spieler). Happy is wohl keiner momentan, aber sowas is vollständig unnötig. Abgesehen davon hat sich die überwiegende Mehrheit auf der Ost ja anständig verhalten.
  10. Ganz genau. Aus dem Grund verstehe ich auch nicht, warum sich einige berufen gefühlt haben, von der Ost da reinzupfeifen und -schimpfen zu müssen. Was soll des bringen?
  11. Weils praktisch ist, sich nicht um Karten für den Cup und EL kümmern zu müssen.
  12. Genau das versteh' ich auch nicht. Zu dem Zeitpunkt (HZ) war alles offen für uns. Raus aufs Feld und einfach weitermachen. So ist unser Spiel einfach kontinuierlich schwächer geworden. In den ersten Minuten hab ich mir schon gedacht, dass die Hartberger völlig zwischen unseren Burschen und dem BW eingezwickt sind und die froh sein können, dass da eine Tribühne steht, weils sonst auf der Keißlergasse verteidigen würden. "Des halt ma nie durch." Hätten wir auch nicht müssen, nicht mit der Aggressivität, aber die erste HZ hat doch im Großen und Ganzen gepasst. Wir haben dann aber in der Zweiten so weitergespielt, als würde uns das 2:0 reichen und haben dann prompt die 2 Gegentore bekommen. Es stand fest, dass wir ein 4:0 wollen/brauchen. Damit ist die Mission für die 2HZ nach dem Pausenstand einfach: so weitermachen. Man muss sich nicht unbedingt steigern (was natürlich immer gut wär), aber eben konstant weitermachen. Stattdessen gehen wir vom Gas und schalten einen Gang runter. Tja, schade, das reicht net.
  13. Unmöglich is natürlich nix - und ich geb' zu, wenns nicht um die Bayern sondern um die Dosen ginge, würd ichs sofort glauben...
  14. Wenns stimmt wärs armselig, aber da würd ich vorsichtig mit dem Glauben sein. Das hättens doch wohl nicht notwendig?
  15. Wer zahlt denn das jetzt eigentlich? Ich nehm an der Staat?