Insulaner

Members
  • Gesamte Inhalte

    123
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Insulaner

  • Rang
    Ergänzungsspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google
  1. Soooo großartig! Ich vergönns denen! Bei mir ist die Freude für den GAK größer als die (zugegebenermaßen vorhandene) Schadenfreude über die Niederlage der Austria. Genau solche Überraschungen eines Underdogs machen für mich einen Gutteil der Faszination Fußball aus! Gratulation an die Grazer! Ein bisschen OT: Und genau deswegen will und kann ich weiter glauben, dass wir auch gegen Inter weiter kommen können - weil die Grazer wieder einmal bewiesen haben, dass so etwas geht.
  2. Aufgegeben wird nur a Brief! Das könn ma schaffen! Freu mich schon auf die Auswärtsfahrt!
  3. Ich glaub, dass der Plan war, einen ausgeruhten Schobesberger in der 2. HZ zu bringen, wie's ja dann auch passiert ist, um ein bis dahin gehaltenes Unentschieden durch ein Tor ähnlich dem in Moskau in ein 1:0 zu verwandeln. Die Taktik war schon ok so.
  4. Ah, komm, 100% is nix im Leben. Eine Chance, und wenns auch noch so klein ist, hast immer. Positiv denken!
  5. Aus meiner Sicht (Nordtribühne) haben wir gestern kein schlechtes Spiel abgeliefert. Wenn man unseren Auftritt gestern mit so einigen Spielen aus dem Herbst vergleicht, sieht man schon einen deutlichen Unterschied. Also zumindest ich! Wofür man sich da schämen müsste, weiß ich nicht. Das war kein Jausengegner, sondern immerhin Inter - und die hätte ich mir schon deutlich stärker erwartet. Vor allem in der zweiten HZ hatte ich das Gefühl, dass bei unseren Burschen immer noch der Wille da war, das Spiel zu drehen und den Ausgleich zu erzielen. Ganz wichtig! Auch das war im Herbst nicht so und dass das dann nicht geklappt hat, steht auf einem anderen Blatt. Für mich waren da auch einige Passkombinationen vorhanden, die im Herbst noch unvorstellbar waren. Stellenweise hat das schon ansehnlich ausgesehen! Genau so müssen wir jetzt am Sonntag und in der Meisterschaft auftreten, dann wird das was und wir kommen langsam raus aus der Scheißgassn! Ich war schon auf ein grausliches Frühjahr eingestellt, bin aber seit gestern wieder optimistischer. Dranbleiben, Burschen, weiter so! Leider haben wir durch einen Elfer eher unglücklich verloren, aber die Hoffung auf den Aufstieg stirbt bekanntlich zuletzt und damit nicht vor dem Abpfiff nächsten Donnerstag! Auf nach Mailand und noch amal VOLLGAS! FORZA RAPID! PS: Mario Sonnleitner, schalalalala, Mario Sonnleitner, schaaaaalalalalala....
  6. Dem ist nichts hinzuzufügen! Auf mich kannst du dich jedenfalls verlassen, ich versuch' für dich mitzuschrein.
  7. Wenns nach mir ginge könnten wir heute schon spielen. Noch 1x schlafen....
  8. Kann mich da nur anschließen. Bei mir wars 21:20 - weitere 6 Rapidler in Mailand!
  9. Keine Frage. Und in der Situation sagst jetzt du zu denen (mit, sagen wir ein, zwei Habarern), dass sie bitte aufhören sollen und bekommen als Antwort ein patziges: "Gusch, schleich di Oida, geht di nix an." Dem Rest rundherum isses plusminus wurscht, weils "RAPID" singen wollen. Einer, a bissl eingspritzt, sagt "Scheissts eich net so an wegn dem bissl Schnee." Und was machst dann? Was ich dir sagen will, ist, dass das in der Theorie leicht gesagt ist, in der Praxis wirst das net leicht umsetzen können. Schlimm genug, wennst recht hast, oder?
  10. Gegenfrage: Wieviele im Marsch haben deiner Meinung nach gesehen, dass diese 3-5 Personen was geworfen haben?
  11. Nachdem ich mich jetzt zwei Tage durch diverse Artikel, dazugehörige Kommentare und diesen Thread gearbeitet habe möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben. (Ich war nicht dabei, sondern habe von zuhause aus mitgelesen.) Für mich hat man von Seiten der Polizei ganz klar ausprobiert, was "einegeht". Man sieht sich jetzt an, wie die Medien, die öffentliche Meinung und die Betroffenen mit der Situation umgehen. Das die Aktion von vornherein geplant war steht für mich außer Frage, das wurde nicht durch ein paar Schneebälle, Dosen oder was auch immer ausgelöst - sondern nur dadurch gerechtfertigt. (Da man das für manche scheinbar nicht oft genug schreiben kann: Das das Sautrotteln waren, steht auch außer Zweifel. Das die belangt gehören auch.) Die Wahl des Anhaltungsortes kann ich aus meiner Laiensicht nur als verantwortungslos und fetzendeppert beschreiben. Man hat hier ganz klar die Gefahr in Kauf genommen, das Menschen aus dem Fanmarsch zu Schaden kommen. Es wurde hier auch schon mehrfach erwähnt, dass die Exekutive an dieser Stelle überhaupt nicht sicherstellen kann, dass die Vorfälle (d.h. Werfen von Gegenständen auf die Autobahn) nicht weiter vorkommen. Ich tu's trotzdem nochmal: Im Gegenteil, man hat auch in Kauf genommen, dass völlig unbeteiligte Autofahrer weiter von den o.g. Trotteln gefährdet werden können - und das über Stunden. Ich muss mir ernsthaft die Frage stellen, ob man gehofft hat, das das passiert? Von Verhältnismäßigkeit kann keine Rede sein. Eine Festnahme, eine Anzeige und das war's? Das nenn' ich mal Effizienz! Für mich sind darüber hinaus die Reaktionen der (im Internet schreibenden) Mehrheit erschreckend - ich möchte gar nicht wiedergeben, was ich teilweise lesen musste, das kann jeder selbst nachlesen. Nehmt einfach einen Artikel zu dem Thema, egal von welchem Medium. Ich wundere mich seit Sonntag nicht nur, was alles möglich ist, sondern auch, in welchem Staat ich hier eigentlich lebe, Oh, edit: Danke an unseren Hrn. Präsidenten und Vize, die eine aus meiner Sicht sehr notwendige PK gegeben haben!
  12. Bist du deppert. Der ideale Platz, wenn mein Ziel ist, das irgendwas passiert. Ich bin nicht sicher, ob man in ganz Wien einen depperteren Platz findet, um 1000 Leute festzuhalten.
  13. Von mir aus könnte es jetzt schon losgehen! Der Arbeitstag wird wohl nicht sehr produktiv...
  14. Ersteres. Rean woll ma ja net. Edit: Ok, vielleicht vor Freude. Ja, das würd gehen.
  15. Alles klar, dann kümmer ich mich drum! Danke für die Einschätzung!