Jump to content

vkj

Members
  • Content Count

    232
  • Joined

  • Last visited

About vkj

  • Rank
    Spitzenspieler

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Geilstes Stadion
    Hannapi-Stadion
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Zufall

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Also diese ultimative Kontrolle des BASK.... zum Zungeschnalzen. Selten jemals so eine Mannschaft gesehen, die das Spiel so dermaßen dominiert. Da hauts da in einer Tour den Michorl auf'd Seiten... Warum bringen unsere Verantwortlichen sowas nicht zu Stande. Alle raus!!!!!!111elf
  2. Burgi jetzt mit Pauli im Hamburger Derby. Gemma, schenk dem HSV ordentlich ein
  3. Ahh, deswegen wirkt es so, als hätte der gute Pauli dauernd die Hosen voll. Erklärt vlt. auch die, sagen wir mal, etwas suboptimale Zusammenarbeit mit seinen Vorderleuten
  4. Treffend formuliert! So, das wars dann aber wirklich, Arbeit ruft.
  5. Falsch. Der Mensch der PolizistIn ist muss nicht deshalb kritisiert werden, weil er/sie entschieden hat Polizistin, zu werden. Kritik an der Polizei ist jedoch mMn aufgrund gewisser Taten jener Berufsgruppe gerechtfertigt. Oder findest du es ok, Obdachlose zu quälen, einem Menschen solange im Nacken zu knien bis er erstickt, einen Demonstrant in einen Hauseingang zu zerren und darin zu dritt zu verprügeln, etc. Mir ist klar, dass nicht alle PolizistInnen Scheisse bauen. Persönlich kritisiere ich auch nur jene, die Scheisse gebaut haben. Trotzdem ist es mAn legitim die Polizei als Gan
  6. Ehrlich gesagt seh ich darin kein Problem, die Polizei zu kritisieren. Niemand wird als PolizistIn geboren. Es ist ja eine bewusste Entscheidung PolizistIn zu werden. Zudem seh ich es als wichtigen Aspekt einer funktionierenden Gesellschaft an, Machtstrukturen zu hinterfragen. Und da gehört die Polizei als staatliche Exekutive eindeutig dazu
  7. Ich empfinde es als große Bereicherung, dass du deine Erfahungen und Einschätzungen hier mitteilst! Zudem schätze ich deine Art und Weise, an das Thema heranzugehen. Muss ganz ehrlich zugeben, dass es mir die letzten Tage schwer fällt, meine Emotionen in Zaum zu halten.
  8. Kurze Frage: Was bedeutet für dich allgemeingültig? An welchen Kriterien machst du das fest?
  9. Bekommst morgen eine PN. Werd heute nicht mehr dazu kommen.
  10. Ich hab grundsätzlich kein Problem, andere Meinungen zu akzeptieren. Allerdings gibt es für mich einige Themen, die ich nicht unkommentiert stehen lassen möchte. Da gehört Sexismus einfach dazu. Zudem versuch ich so zu posten, dass ein Standpunkt dargelegt wird und Input liefert. Und ja, ich hab schon ärgere Sachen bei Rapid erlebt. Keine Frage. Aber erstens werd ich auch nicht jünger, dafür wenigstens reifer und etwas weiser. Daher stören mich jetzt Sachen, die ich früher vlt. gar nicht wargenommen hab. Zum anderen ändern sich Zeiten und ermöglichen Diskurse, die früher so nicht möglich
  11. Haha, Valdi lässt grüßen denk dir einfach die Null weg, dann passts wieder
  12. Eigentlich ganz einfach: Ich mag Fussball und hab eine emotionale Bindung zum SK Rapid. Ich denke mal, wird bei dir ähnlich abgelaufen sein: Erste Matches im Stadion, als Kind mitfiebern im EC vorm TV - später dann im Stadion, große Siege und Niederlagen erlebt, das prägt einfach fürs Leben. Ich schau mir auch ganz gern Frauenfußball an. Finde oft, dass die Freude am Spiel oft besser rüberkommt als im Millionen Euro Geschäft Männerfußball. Aber die emotionale Bindung, die sich über mehr als 3 Jahrzehnte aufgebaut hat, ist nunmal sehr stark. Deswegen bin ich Fan von Rapid. Und das lass ich mir
  13. Zum ersten Teil deines Postings nehm ich jetzt mal keine Stellung. Ich hab meine Sichtweise dargestellt, du teilst sie nicht. Ist ok. Da gibts dann wenig Disskussionsgrundlage. Beim fettmarkierten bin ich vollkommen bei dir. In meinem Posting hab ich zudem auch versucht klar zu machen, dass das Transparent an sich nicht das Problem per se ist, sondern lediglich ein Symptom davon. Das Problem bei Sexismus, Rassismus, Antisemitismus ist allerdings, dass sich solche Konzepte ständig reproduzieren und tradieren müssen, um fortzubestehen. Das geschieht in der Regel eben eher subtil, mit für si
  14. Hehe, das respektier ich Das BASK hat sich die Gruber-Partie aber mindestens bis Ender der Saison hart erarbeitet
×
×
  • Create New...