Gugelhupf

Members
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Gugelhupf

  • Rang
    Tribünenzierde

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

427 Profilaufrufe
  1. Obwohl es eh nichts bringt: *) Bei der Brücke sind noch Autos durchgefahren, wurde aber danach teilweise gesperrt (was jedoch immer passiert bevor die Fans dort eintreffen) *) Wie viele Gegenstände wirklich runtergefallen/geworfen worden sind, kann anscheinend keiner sagen/bestätigen. Gibt es dazu kein Videomaterial der Polizei? Es wurde ja eh von allen Ecken und Kanten mit Kameras gefilmt. *) Es gab keinen Autounfall! *) Wenn etwas runtergefallen ist, ist es natürlich komplett unnötig und idiotisch! Haben auch alle vor Ort gemeint! Da reichen aber leider 2 Trottel bei 1400 Leuten... ABER *) Ist es dann eine gute Idee, die laut Polizei, "Problemfans" 7 Stunden exakt neben der besagten Autobahn festzuhalten? Diese wurde ja dann wieder freigegeben! Oder will man da eine Eskalation provozieren bzw. Bilder für die Rechtfertigung dieses Einsatzes? *) ein Wunder, dass dort während der Einkesselung nicht mehr passiert ist!! *) Die Verantwortlichen der Fanclubs haben die Leute beruhigt und gemeint man soll Ruhe bewahren!!! *) 7 Stunden mussten Fans bei Minusgraden auf einer gatschigen Wiese neben der Autobahn ausharren, ohne warme Getränke, WCs oder medizinischer Versorgung. Und ohne der Möglichkeit sich hinzusetzen!! *) War die Aktion geplant? Genau auf diesem schmalen Nadelöhr wurden die Fans angehalten, wo man genau wusste dass man sie am Besten unter Kontrolle hat. Die Zettel-Stapel mit den Informationen zum Betretungsverbot waren da bereits vorbereitet. FAZIT: Diese ganze Schikane (7 Stunden, 1338 Identitätsfesstellungen) für 1 Verhaftung und 1 Anzeige. Wenn da bei einem Menschen mit gesundem Hausverstand nicht sofort alle Alarmglocken läuten, versteh ich die Welt nicht mehr.
  2. Sorry dass ich das hier so schreibe...aber Leute die in diesem Foto einen Hitlergruß sehen, haben wirklich Komplexe. Hier wird 3 Seiten diskutiert ob das jetzt ein Hitlergruß ist, oder nicht. Deswegen geht auch die Feminismus, Rassismus & Sexismus Debatte mittlerweile schon jedem so dermaßen auf den Sack weil durch diese übertriebene Suche nach Vergehen (egal ob Werbung, Spruchband, Plakat etc) man der Sache eigentlich keinen Gefallen tut. Gutes Beispiel ist die "gendergerechte" neue Bundeshymne. Jetzt wird zum Trotz das "Söhne" von vielen Leuten eben lauter gesungen. Und, war das das Ziel dieser Kampagne? Versteht mich nicht falsch, bin gegen Rassismus, Nationalsozialismus und Sexismus..aber dieses peinliche Überreagieren bei angeblichen Vergehen ist komplett kontraproduktiv und nervig.
  3. Oh großer SK Rapid... Diesen Chant gibt es schon ziemlich lange, wurde halt nun länger nicht mehr gesungen...
  4. Aber wie passt diese "Klasse statt Masse" und "Stolz beim richtigen Verein" Mentalität mit dem Banner "Primitiv im Kollektiv" überein? Dachte die Primitivlinge sind in Hütteldorf zhaus, und die Elite in Wien 10?
  5. SPIELTAG - VIP-Tickets für alle Challenge-Teilnehmer gegen den Lask RECHTEVERWERTUNG - Erstellter Content wird Open Source VERPFLEGUNG - Erstklassiges Catering durch Food Affairs. Snacks und Getränke für zwischendurch. ÜBERNACHTUNG - Übernachtungsmöglichkeiten werden in separaten Räumlichkeiten im Allianz Stadion bereitgestellt. Übernachtungsutensilien sind von den Teilnehmern selbst mitzubringen.
  6. das stimmt nicht. ein kapitän hat keine Sonderrechte bezüglich reklamationen etc. er dient eher dem schiedsrichter als ansprechperson wenn es die situation erfordert. wenn man dem schiedsrichter im "normalen" ton etwas mitteilt wird dieser normalerweise nicht zur gelben karte greifen, außer er hat davor mehrmals mitgeteilt dass sich der spieler von ihm entfernen soll. da kommt es eben viel auf das "wie" an.
  7. Also diesen Absatz können Sie doch nicht wirklich ernst meinen? Den Schnitt haben Sie momentan einzig und allein wegen dem umgebautem Stadion. Sind wohl die gleichen Realitätsverweigerer am Werk wie bei uns... Über den Rest der Aussendung sollte man sowieso den Mantel des Schweigens hüllen...
  8. kann sein. hab diesen gedankengang anscheinend (zu meiner schande) vom viola fanszene channel mitgenommen wo über unseren/rangers support diskutiert wurde...
  9. Man kann doch ruhig zugeben, dass es 3-4 Mal im Ibrox extrem laut war. Hat mir selber getaugt, für solche Spiele fahrt man doch auswärts. Und dieses paar Mal, war eben für britischen Support extrem gut und beeindruckend und eben die Ausnahme. War aber auch aufgelegt, erstes EC Spiel zhaus + Partie in den Schlussminuten gedreht. Warum kann man das nicht einfach so stehen lassen? Warum muss man diese Schwanzvergleiche ziehen? Vor allem wenn man komplett unterschiedliche Mentalitäten vergleicht? Also ich hab das Spiel und die Stimmung (von den Rangers und von uns) einfach genossen. Es gab eine Zeit um/nach dem Meistertitel herum bei uns (wo die Mannschaft noch deutlich dominanter auftrat) und wir eine richtig gute Mischung zwischen Dauersupport und "Explosivität" im Support gefunden haben. Da wurden auch einzelne Aktionen frenetisch gefeiert bzw. automatisch mit Buh Rufen und Pfiffen bedacht. Doch zu dieser Explosivität (ich nenn das jetzt mal so) im Support muss die Mannschaft mitspielen. Wenn man so einen Schlafwagenfußball spielt, kann so eine Stimmung nicht entstehen. Da muss die Mannschaft ebenfalls "drücken". Wir haben bei uns eine extreme Grundlautstärke und ne wirklich gute Stimmung, doch zu absoluten Ekstase muss auch die Mannschaft beitragen.
  10. wenn man etwas schlechtes daran finden will, findet man es. die violetten verschwörungstheoretiker sind eh schon auf den zug aufgesprungen. man kennt sich, man sagt bescheid, und guad ist. finde das ein schönes zeichen des respekts. hätte ich dem schrammel so eigentlich nicht zugetraut.
  11. Man kann es drehen und wenden wie man will. Keiner hat gesagt dass die Kurve bzw. der BW größer ist als der Klub. Es wurde lediglich angemerkt, dass der BW einen großen positiven Anteil daran hatte, dass das Stadionerlebnis in Hütteldorf so beliebt ist, wie es eben heute ist. Ich sage nicht, dass die Leute wegen dem BW kommen, aber er, wie gesagt, seinen Teil dazu beigetrage hat dass Rapid so populär ist. Gleichzeitig muss man wohl sagen, er hat sicher auch seinen Teil dazu beigetragen dass Rapid bei Nicht-Fans eben auch verhasst ist. Frei nach dem Motto: Entweder liebt man Rapid, oder man hasst Rapid. Dazwischen gibt es nicht viel ;-)
  12. Die UR muss ja echt mächtig sein. Jetzt kontrollieren sie schon die SkB, die Wien Werbung, die Stadt und den Verein. Hoffentlich treten sie bei der nächsten Wahl an.
  13. ist so....wenn irgendwer irgendwo was anstellt, wird die Wohnung mal auf Rapid-Utensilien durchsucht, damit man schreiben kann Rapid-Fan hat xxx gemacht. Bringt 1000x mehr Klicks. Kein Wunder dass die Austria einen Rapid-Minderwertigkeitskomplex hat.
  14. Selbst der DFB geht von Kollektivstrafen ab, weils nichts bringen sondern nur noch mehr Gräben aufreißen und sie sich damit auch noch den Unmut der restlichen Fans im Sektor auf sich ziehen. Aber ich denke, die Diskussion ist mir dir anscheinend auch sinnlos. Unglaublich das man sowas befürworten kann. Jetzt sagst vl. auch noch dast eh nicht in Stadion gehst, dann würd deine Aussage ja noch besser passen.
  15. Na hoffentlich erinnerst du dich an deine eigenen Worte wenns mal für dich härter wird.