FloT

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.133
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über FloT

  • Rang
    Postaholic

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    First Vienna FC

Letzte Besucher des Profils

7.697 Profilaufrufe
  1. Der Krone-Artikel dazu: Wunsch geht mit Hlinka in Erfüllung Die Verhandlungen zogen sich wochenlang, seit gestern 15.15 Uhr ist es amtlich. Peter Hlinka, bisher Assistent von Wr. Neustadt-Trainer Roman Mählich, zuletzt als Chef mit den dortigen Amateuren aus der zweiten Landesliga abgestiegen, übernimmt die Vienna. „Er ist unsere Wunschlösung, das Ziel heißt so schnell wie möglich wieder rauf – egal, aus welcher Liga“, erklärt General-Manager Gerhard Krisch. „Ich habe von den Funktionären einen hervorragenden Eindruck bekommen. Der Traditionsklub hat turbulente Zeiten hinter sich, ist dabei, sich zu stabilisieren!“ Aus Sicht eines Rapidlers hat Hlinka als Spieler folgende Erinnerung an Vienna: „Es war zu Beginn der Trainer-Ära von Peter Pacult, als wir im Cup auf der Hohen Warte im Elferschießen rausgeflogen sind. Da waren viele Emotionen dabei!“ Das war 2006. Mit Kostner (Sportclub) und Todoroski (FAC) muss Hlinka aktuell zwei Stützen ziehen lassen. Letzterer zeigte mit 27 Toren in 31 Partien groß auf, geht nun zum FAC. Indes wechselt Stürmer Pecirep, der in der Vorsaison trotz Verletzungspause 17 Tore für den Sportclub erzielte, zu Ried. Christian Pollak
  2. Du meinst Adidas an Hlinkas Polo oder?
  3. Schaut schlecht aus. Sie planen ein Konstrukt wie Liefering, also mit Stadtliga-Mannschaft. Die Krone schreibt: Ägyptischer Boss Elnimr „schluckt“ den FC Karabakh Dank Übernahme: Mauerwerk von Platz fünf in die Ostliga! Auch als es rechnerisch fast nicht mehr möglich war, hatte er von der Ostliga schwadroniert, am Ende fehlten 15 Punkte auf Meister Wiener Linien. Und trotzdem sollte Mauerwerk-Boss Mustafa Elnimr recht behalten – weil er jetzt den FC Karabakh, nach der dort misslungenen Aufstiegs-Mission in die zweite Liga, schluckt. Die Lust auf Fußball wurde bei Karabakh-Präsident Orxan Valiyev zuletzt kleiner, der Boss fühlte sich von den Mitstreitern alleine gelassen, wollte nach der misslungenen Aufstiegs-Mission in die zweite Liga kleinere Brötchen backen. Wusste auch Volkan Kahraman, der alte Sportchef, der gerade das sportliche Kommando bei Mauerwerk Sport Admira in der Stadtliga übernahm. Wo die Brote gar nicht groß genug sein können. Der Plan: Aus Karabkh wird der „FC Mauerwerk“, der seine Ostliga-Spiele in Schwechat austrägt. Mit Trainer Hans Kleer soll der Titel her! „Wir wollen von den möglichen 90 Punkten 80 holen“, sagt Präsident und Mäzen Mustafa Elnimr. Mit zwei Mannschaften Aus der aktuellen Stadtliga-Truppe kommen Kapitän Sallam und Tormann Harrauer mit in die Ostliga. Während der Stadtliga-Klub „Mauerwerk Sport“ heißen wird, auf der Anlage in Floridsdorf junge Spieler für den Stammklub ausbilden soll. „Derzeit ist es ein Konstrukt wie bei Salzburg und Liefering, irgendwann soll es dann eines wie bei Profis und Amateuren sein“, so der Ägypter, der für den Sommer noch einige Kapazunder verspricht, weiter das Ziel Bundesliga verfolgt. Florian Gröger/Lukas Schneider
  4. So könnte es gehen, zumindest in die Wienerliga: https://kurier.at/sport/fussball/aus-von-karabakh-die-vienna-koennte-von-einer-fusion-profitieren/400052273
  5. Die haben soweit ich weiß schon alle verlängert.
  6. Die Zuckerwatteeinlage war während des Spiels. Unsere Platzsprecherin rannte mit aufgedrehtem Mikro durch die Gegend. Es war eben ein Juxspiel, in der Meisterschaft ist so eine Aktion während des Spiels nicht möglich.
  7. Dann sollte darüber nachgedacht werden warum es von so vielen gut geheißen wird. Vielleicht weil es nicht so schlecht ist wie viele meinen?
  8. Ja, ich kam anfangs aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Wenn ein Sender ein Spiel live überträgt wäre eine bessere Vorbereitung wünschenswert. Während der Wechselorgie tat mir der Kommentator dann aber doch ein bisserl leid. Die Stimmung kam sehr gut rüber, zumindest von der Tribüne. Vom WSC war nichts zu hören, wahrscheinlich arenabedingt. Erfreulich die Zuschauerzahl, öfter als einmal pro Kalenderjahr würde ich dieses Duell als Freundschaftsspiel aber nicht austragen da wie von einigen hier erwähnt die Gefahr einer Übersättigung besteht.
  9. Wieder einmal ein gutes Beispiel für den Irrweg des österreichischen Fußballs wenn knapp 48 Stunden vor einem Relegationsspiel wegen einer Lizenzentscheidung nicht feststeht ob es stattfindet.
  10. Helfort - ASV 0:2 http://www.fussballoesterreich.at/spieldetails/2170237/?Helfort-15-Young-Stars-vs-ASV-13&show=live
  11. Für mich steht der Fandachverband über allen Fanclubs und sollte eine Auge auf solche Auseinandersetzungen haben, die Verantwortlichen klar und deutlich darauf hinweisen, dass Gewalt im Fußball nichts verloren hat. Haben die Supporters die Verantwortlichen Fans/Fanclubs darauf hingewiesen? Wenn ja, dann will ich nichts gesagt haben und in diesem Punkt ist alles gut.
  12. Ich kann mich an Handgemenge beim Fanshop erinnern, auch in Parndorf letzte Saison.
  13. Deinen Eindruck von mir kannst du mir persönlich mitteilen aber nicht in ein öffentliches Forum schreiben.
  14. Warum sollte man austreten? Die Klage war nachvollziehbar und der Verein steht finanziell so gut da wie seit langem nicht.