klagenfurter35

Members
  • Gesamte Inhalte

    687
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über klagenfurter35

  • Rang
    Weltklassecoach

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Kärnten

Letzte Besucher des Profils

2.174 Profilaufrufe
  1. Naja gut Minichance ist vielleicht wirklich etwas übertrieben. Aber nicht zu vergessen, dass wir gegen die Top4 allesamt auswärts ran müssen. Außerdem sieht es momentan klar so aus, dass wir aufgrund des Torverhältnisses 7 bzw 8 Punkte aufholen müssen. Auswärts zu verlieren ist jedenfalls in diesen Partien streng verboten, sonst wären wir schon bei 10 bzw. 11 Punkten, die wir in 11 Spielen aufholen müssten. Die Nerven werden in diesen Partien also ganz schön flattern. Hätten wir die Lafnitz Partie nicht fahrlässig verschenkt und gegen Gleisdorf die Führung routiniert über die Runden gebracht, würde es jedenfalls viel besser aussehen. Aber hoffen wir mal, dass uns diese Punkte letztlich nicht fehlen werden. Die Chance lebt zumindest noch.
  2. Vorsprung diesmal über die Zeit gebracht und somit die Minimalchance auf den Aufstieg gewahrt. Der Sieg war sehr wichtig zumal die Runde für uns ganz erfreulich verlaufen ist.
  3. Gratulation ! Wieder ein Meisterschafts-Heimpunkt gegen einen starken Gegner, der nicht zu erwarten war - so klappts garantiert auch mit dem Aufstieg. War wohl der Cupeffekt ???
  4. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung ;-)
  5. @Muerte - stimmt ertappt... Wäre gerne gegangen, hatte aber leider beruflich einen Termin. Die Austria ist halt eine Leidenschaft die Leiden schafft.
  6. Sorry aber solche Erfolge bringen niente. Wenn überhaupt dann 50-100 Zuseher in der nächsten Partie und das wars. Trotz der Cuperfolge gegen St. Pölten und den LASK und größerem Potential haben wir gegen den WAC eine Klatsche bekommen und gegen Gleisdorf in der 2. HZ drei Türndln...P.S spar dir bitte deine Beurteilungen meiner "sinnbefreiten" Kommentare und mach dir lieber Gedanken über eure realitätsfernen und schlecht recherchierten Forderungen gegenüber der Klubführung. Die Mannschaft wegen solcher Kinderreien - für die sie noch dazu gar nichts kann ?!?! - nicht zu supporten, das ist sinnbefreit. Ich sitze wenigstens im Stadion und feuere die Jungs an.
  7. Das bin ich hier ja schon gewohnt. Ich nehme es locker, wenn die Jungs unnnötig ihr Potential verschleudern und nicht aufsteigen, habe ich zumindest leider Recht behalten. Wenn sie aufsteigen, freue ich mich und gebe gerne zu , Ihnen unrecht getan zu haben. Weil eines ist wohl mittlerweile unstrittig, mit dem Pozential und bei der Konkurrenz müssten sie aufsteigen.
  8. Nett aber vollkommen wertlos die Erfolge im Cup. Und schöner Beleg dafür, dass die Mannschaft Potential hat. Leider bringen sie es, wenn es wirklich um was geht (wie gegen den WAC oder Gleisdorf) nicht auf den Boden. Somit eine klassische Loosertruppe. Und bitte nachdenken bevor ich wieder beflegelt werde. ;-)
  9. Das sehe ich anders, du übrigens auch, nur umschreibst du es definitionsgetreu ;-). Duden: Ein Versager ist jmd "der (immer wieder) das Erwartete nicht leisten kann". Ich würde die Definition noch um den Aspekt ergänzen, dass man, um i.S. des Wortsinns "versagen" zu können, überhaupt in der Lage sein muss die Erwartungen zu erfüllen bzw. das die Erwartungshaltung sich am Potential orientieren muss. Aber wie du selbst sagst, Potential ist ja vorhanden...Looser ist bekanntlich ein umgangssprachlicher Begriff für ein und das selbe. Eine Beleidigung sehe ich also weit und breit nicht, vielmehr eine objektive Leistungsbeurteilung. Das Versagen gleich mit Dummheit zu verknüpfen, geht wohl wirklich etwas zu weit, allerdings ist es auch kein Zeichen von besonderer Intelligenz, sich nach halber Arbeit, im naiven Glauben, die Partie sei gelaufen, zurückzulehnen und dem Gegner das Heft in die Hand zu geben.
  10. Ich habe kein Interesse die Diskussion zu verbreitern, es steht auch jedem seine Meinung zu. Daher nur so viel: Fakt ist, dass die zweite Halbzeit - neben allfälligen anderen (psychischen) Unzulänglichkeiten - auch an Arbeitsverweigerung gegrenzt hat und das ist im Profifußball nicht tolerierbar. Auch ein Rettungsfahrer kann mit einem Infarktpatienten nicht am halben Weg ins Krankenhaus ein Päuschen einlegen, weil er nervlich angespannt ist, eine Reinigungsfachkraft nur das halbe Bürogebäude säubern, weil sie Angst hat ihre Firma könnte Pleite gehen oder ein Rechtsanwalt vor der Urteilsverkündung heimgehen, weil ihn am Vortag seine Frau betrogen hat. Kurzum jeder von uns ist gefordert immer 100% zu geben und das gilt gefälligst auch für Zakany und Co.
  11. Ja sehe ich auch so. Und wenn du mental nicht auf der Höhe bist erreicht du heutzutage nichts, egal ob im privaten Bereich, im klassischen Berufsumfeld oder im Profisport. Darum steigen die Looser nie und nimmer auf. Dazu muss man vielleicht auch sagen, dass Svetits aufgrund der chronischen Geldnot stets versucht Schnäppchen, also Spieler mit Potential, die aber eben andere Mankos haben und deshalb leistbar sind, zu verpflichten. Aufstrebende Siegertypen machen um unseren Chaosverein aber sowieso einen weiten Bogen.
  12. Aus und vorbei 3:3. Ich bin sprachlos, beinahe geschockt - wie kann man bitte so deppert sein ?! Für mich war es das - mich interessant dieser Versagerhaufen endgültig nicht mehr.
  13. Ja sind die Idioten noch zu retten ?!?! Klingt vielleicht hart, aber für mich ist der Trainer zu hinterfragen! Wenn man es nicht schafft dem müden Haufen Beine zu machen, hat man den Job verfehlt.
  14. Ja sind die Idioten noch zu retten?!?! Also wenn sie das heute noch vergeigen sieht mich das Stadion nicht mehr. Biss und Kampfgeist fehlt - 3:0 dann lehnen sich alle zurück und wundern sich, dass Es eng wird. Und das in so einem wichtigen Spiel!
  15. 3:0 in der Halbzeit - so gehört sich das. Ich muss schon sagen, das Werkl scheint in den letzten Spielen zu laufen und auch Potential ist unbestritten vorhanden. Umso mehr sind aber solche Totalausfälle wie gegen den WAC ärgerlich, das darf nicht passieren und kann den Aufstieg kosten.