Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Relii

[Spielerinfo] Joey Didulica

9 Beiträge in diesem Thema

Diese Spielerinfo ist © austriansoccerboard.com! Wenn sie euch gefällt, verlinkt bitte hier her. :)

Joey Didulica

1996643913_1999999132_portretdidulica_300.jpg

Daten

Name: Joseph Anthony Didulica

Nationalität: Austrialier (spielberechtigt für Kroatien)

Geburstdatum: 14. Oktober 1977

Größe: 191 cm

Gewicht: 80 kg

Bisherige Vereine: Melbourne Knights (1996 bis 1999), Ajax Amsterdam (1999 bis 2003) , Germinal Beerschot (von Ajax verliehen, Kurzgastspiel in der Saison 2001/02)

Länderspieleinsätze: 1 (Kroatien)

Kroatische Wurzeln, der Grund in Australien Fußball zu spielen

Joey Didulicas Vater Luca emigrierte mit 18 Jahren aus Zadar, Kroatien (bzw. dem damaligen Jugoslawien) nach Australien. In einer Stadt namens Geelong im Bundesstaat Victoria wurde er ansäßig und lernte dort seine ebenfalls kroatische – allerdings schon in Australien geborene – Frau Mary kennen. Kein Wunder, immerhin leben rund 25 % aller Kroaten in Australien in Geelong, das rund 50 km von Melbourne entfernt ist. Mit einem kroatischen Background ist es, selbst in Australien wo Fußball ja nicht unbedingt groß geschrieben wird, für einen jungen Burschen „Pflicht“ mal gegen den einen oder anderen Fußball zu treten. So kam es also, dass Joey mit 5 Jahren sein erstes Spiel für die Mannschaft einer kroatischen Gemeinschaft gab (er kam übrigens für seinen älteren Bruder John ins Spiel). Nachdem er mit 5 Jahren als Mittelfeldspieler sein Debut kam und diese Rolle bis zu seinem 17. Lebensjahr auch spielte, stellte ihn sein Vater einfach mal ins Tor. Joey wollte zunächst absolut nicht auf dieser Position spielen, doch was der Papa sagt... :D Von nun an spielte Joey im Tor und mit 22 kam er als Tormann zum australischen „Profi-Verein“ Melbourne Knights. Die Knights wurden 1953 von kroatischen Immigranten gegründet, deshalb spielen dort auch vermehrt Australier mit kroatischen Wurzeln.

mk-crest.jpg

Nachdem er für die Melbourne Knights 60 Spiele absolviert hatte, wurde er in der Saison 1999/00 von Ajax Amsterdam verpflichtet. Allerdings konnte er sich in den ersten beiden Saisonen gegen den damaligen Ajax Goalie Fred Grimm nicht so recht durchsetzen und wurde deshalb er zum belgischen Partnerklub von Ajax, Germinal Beerschot Antwerben verliehen wurde. Leider Gottes fand sich Joey allerdings auch dort nach zwei Spielen auf der Bank wider und nach einem halben Jahr kam er wieder zurück zu Ajax. Zurück in Amsterdam war er aufgrund der mangelnden Spielpraxis und einiger Verletzungen auch nicht sofort erste Wahl. Er kam allerdings immer wieder zu Einsätzen, wo er sich eigentlich immer auszeichnen konnte und dies auch tat. Nachdem der ursprüngliche Ajax Stammkeeper Grimm seine Karriere beendete, war er aber der Stammtormann. Seine wohl beste Partie lieferte er am 27. November 2002 gegen Valencia in Valencia. Das Spiel endete zwar 1:1 aber Joey rettete Ajax wohl diesen einen Punkt. Er hielt alle möglichen Schüsse von Carew, Baraja oder Mista, ehe er sich in der 92. Minute Angulo geschlagen geben hat müssen. Allerdings ist er seit diesem Spiel der „Held von Valencia“ für viele Ajax Fans und Medien.

didulica1.jpg

Der Bruch mit Ajax

In der Saison 2002/03 kam allerdings der Bruch mit Ajax Amsterdam. Joeys Vertrag lief bis Sommer 2003 und er bekam von Ajax kein vernünftiges Angebot. Laut seinen Aussagen wäre dieser Kontrakt so niedrig dotiert gewesen, dass er nicht einmal unter den Top 15 Verdienern bei Ajax gewesen wäre. Die Vereinsverantwortlichen verbesserten ihr Angebot auch nicht und so war es für Didulica schon im Winter klar, dass er den Klub im Sommer verlassen wird. Aufgrund dessen spielte Didulica die restliche Saison kein einziges Spiel mehr und fand sich nur auf der Bank bzw. Tribüne wider. Klubs aus Spanien und Frankreich bemühten sich um ihn genauso wie Peter Svetits und die Austria. Eine Menge Geld sowie namhafte Persönlichkeiten damals im Verein (Djalminha, Christoph Daum) ließen ihn dazu motivieren, bei der Austria zu unterschreiben. Nach seiner Unterschrift bei der Austria erhielt er auch noch ein konkretes Angebot vom FC Barcelona...

Von der Champions in die T-Mobile League und Der Held von Valencia wird zum Buhmann von Wien

Joey kam also im Sommer 2003 von Ajax Amsterdam zur Austria. Trainer Daum war das Umfeld zu kleinspurig, Djalminha hatte ebenfalls ein „Vor-leeren-Tribünen-spielen-müssen“-Trauma und ging wieder zurück zu Deportivo und Peter Svetits nahm sich bis Dezember Urlaub. Die Umstände änderten sich bei der Austria. Vom Svetits’schen Traum, namhafte Superkicker zur Austria holen zu wollen ging man über zum Stronach’schen Vieraugenprinzip und dem „wir wollen es auch mit ein paar Österreichern mehr probieren“-System. So kam es, dass Didulica auch bei der Austria nur auf der Bank saß. Fanliebling Thomas Mandl saß fest im Sattel, ehe er einige Male eine Unglückliche Figur machte und Andreas Rudas die Tormannfrage stellte. Im nächsten Spiel stand bereits Didulica im Tor. Sein Debut bzw. die ersten Spiele waren alles andere als toll. Gegen den GAK fabrizierten er und Afolabi quasi das Gegentor und die Fans waren erbost, dass „ihr Liebling“ Thommy Mandl wegen aus der Stammelf eliminiert wurde und der Nachfolger anscheinend um keinen Deut besser ist. Es gab für Didulica keine Anfeurungsrufe – ganz im Gegenteil; es wurde immer „Thomas Mandl“ skandiert. Grund für eine österreichische Sportzeitung mit Joey ein Interview zu führen und ihm ein bisschen auf den Zahn zu fühlen. Das Interview sorgte innerhalb des Austriaanhanges für einen Zwist in wahrscheinlich noch nie dagewesenen Ausmaßen. Es entstand ein richtiger Online-Tormann-Krieg zwischen den Didulica und Mandl-Fans. In sämtlichen Foren gab es hunderte von Beiträgen über das Interview und Didulica. Angeblich sprach sich Didulica den Frust von der Seele und bezeichnete die österreichische Bundesliga als niveaulos und die Fans als Schande. Nach einigen Tagen und einem klärenden Gespräch mit Fanvertretern war Joey wieder rehabilitiert und man beschloss, Didulica ab sofort zu unterstützen.

diduwien.jpg

King of the Strafraum

Joey hat eine ganz eigene Fußball-Philosophie und Einstellung zum Fußball. Ihn stören Niederlagen. Egal ob im Training oder in der Meisterschaft – 100 % sind zu geben, egal wann, egal wo. Ich habe ihn mal bei einem Training erlebt und er hat da glaube ich vier oder fünf Bälle durch die Gegend und auf die Tribünen gefetzt weil er bei Übungen oder Trainingsspielchen Gegentore bekommen hat. Didulica ist, und das behauptet er auch von sich selbet, ein verrückter Winner Typ. Und was wichtig ist, ihm gehört der Strafraum und diesen beherrscht er alleine. Wenn er einen Ball haben will macht er alles damit er diesen auch kriegt, uninteressant ob ein Spieler im Weg steht oder nicht. „Pech gehabt, der Ball gehört mir!“

didudheedene.jpg

Er spielt irrsinnig aggressiv und versucht immer mitzuspielen quasi als Libero. Mit seiner schnellen Art zu spielen und durch sein Können mit beiden Füßen am Ball sorgt er schon von der hintersten Position für Druck nach vorne. Nach einigen unglücklichen Situationen und Gegentoren, bei denen er nicht ganz so souverän aussah, hat sich Joey aber mittlerweile gut eingelebt und zeigt fast Woche für Woche was er draufhat. Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass er sich noch verbessern kann und wird.

Als Australier zur EM?

Didulicas gute Leistungen zuletzt blieben auch den Teamchefs von Australien und Kroatien nicht unbeachtet. Australien würde ihn gerne als Tormann haben, allerdings sind Didulica die Reisestrapazen zu anstrengend und sportlich gesehen ist Australien natürlich auch nicht so attraktiv wie Kroatien. Kroatiens Teamchef Otto Baric hat ihn zum Ersten Mal für das Spiel gegen die Türkei einberufen, allerdings verletzte sich Joey vor dem Spiel und musste noch passen. Sein Länderspiel Debut gab er dennoch für das Kroatische Team beim 1:0 Sieg gegen Mazedonien und nicht für Australien, für das er zwar schon mal einberufen war, allerdings nicht spielte (er war im Kader des australischen Olympiateams 2000 erlitt allerdings einen Ermüdungsbruch und verpasste so das Länderspiel vor 100.000 Fans gegen Italien bei den Olympischen Spielen). Baric sagte bereits, dass Didulica gute Chancen hat, tatsächlich zur EM mitfahren zu können. Ich bin schon gespannt ob er vielleicht auch für Kroatien bei der EM spielt – vergönnen würde ich es ihm auf alle Fälle.

daumen.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tolles Porträt  :super:  Auch wenn andere Fans neidisch auf unseren Didu sind. Ich hoffe, dass er noch einige Jahre bei uns ist  :yes:

hoff ich auch! der Mandl kann ruhig bei Sturm bleiben :D:x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hoff ich auch! der Mandl kann ruhig bei Sturm bleiben :D:x

dem schließe ich mich an! ;)

der didu is ein weltklasse tormann, und mir tut es leid, das er anfangs so oft ausgepfiffen wurde.

aber jetzt lieben wir ihn, und er hat sich während dem spiel gegen salzburg ja auch kurz zur west gedreht und zu uns hergeklatscht

forza joey! :clap::clap::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joey ist absolut kultig! Alleine, dass er gerne Haifischfischen geht und malt ist absolut genial. :D

Ich hoffe auch dass er noch längere Zeit bei uns wird, allerdings befürchte ich, dass er spätestens nach ein paar internationalen Auftritten Angebote von wesentlich attraktiveren Vereinen erhält. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dem schließe ich mich an!  ;)

der didu is ein weltklasse tormann, und mir tut es leid, das er anfangs so oft ausgepfiffen wurde.

aber jetzt lieben wir ihn, und er hat sich während dem spiel gegen salzburg ja auch kurz zur west gedreht und zu uns hergeklatscht

forza joey!  :clap:  :clap:  :clap:

Ja, aber er hatte es sehr schwer. Glaube kaum, dass es noch jemanden gibt der behauptet Mandl wäre der bessere Torwart :nein:

Ohhh....ich habe Sturmforever vergessen :finger:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.