Jump to content
Shaedy86

Neues Stadion für Österreich

2,313 posts in this topic

Recommended Posts

halbe südfront schrieb vor einer Stunde:

Der ÖFB will ein neues Stadion. Der Bundesminister, dessen Partei am Denkmalschutz für das alte Stadion stark beteiligt war, hätte gern ein eigenes Denkmal. Bezahlen soll den Spaß gefälligst die Stadt Wien (möglichst alleine), den Denkmalschutz soll auch die Stadtregierung aufheben und die Privatinvestoren muss diese natürlich auch noch aus dem Hut zaubern, sonst ist diese eine hinterwäldlerische Stadt deren Regierung besachwaltert gehört. Kannst nicht erfinden. :D

Der Herr BM und der ÖFB sollen mal mit handfesten Vorstellungen aufwarten, was Finanzierung und bauliche Umsetzung betrifft. Aber selbst dazu ist man ja zu feige. Könnt man nachher nicht so gut draufhauen auf die Stadt Wien, wenn man selbst maßgeblich am Bau beteiligt war und wenns dann teuer wird und/oder der Bau nicht jedermann recht getan ist.  

Bei den Kommentaren im Standard kommen dann wieder einige daher und reden von einer Billiglösung um 100 - 200 Mio.€. Das wäre dann ja überhaupt der größte Schildbürgerstreich. Stell ma ein Stadion hin, dass nichtmal den Status des Happel erreicht - Hauptsache neu. :D

 

und wonn ihr a woids a gonz alan, i am from austria... :laugh:

 

Edited by Alex011

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 5 Stunden:

Ich frag mich ja noch immer, ob die Rechnung für die Stadt Wien aufgeht. Länderspiele sind es zwischen 7-8 im Jahr (und da will der ÖFB bislang keine adäquate Miete zahlen), die meisten Personen übernachten bei Länderspielen nicht in Wien und in den letzten Jahren waren auch Großkonzerte nicht in einer sehr großen Anzahl in der Stadt.

Bei Hotellerie habe ich an die Auswärtsfans mit zwei, drei Übernachtungen gedacht. Die schaun sich im Zuge des Spiels ja auch die Stadt an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da die Stadthalle auch schon in die Jahre gekommen ist und es ja auch darum geht, das Stadion gut auszulasten würd ich mir etwas ähnliches wie dieses tolle Projekt wünschen und für sinnvoll erachten:

http://www.stade-pierre-mauroy.co.uk/the-pierre-mauroy-stadium/presentation

War laut Wiki auch gar nicht so teuer wie das Video andeutet... Im Ernst: Wer oder wie kann bitte gegen so einen Neubau sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
PAT87 schrieb vor 2 Stunden:

Bei Hotellerie habe ich an die Auswärtsfans mit zwei, drei Übernachtungen gedacht. Die schaun sich im Zuge des Spiels ja auch die Stadt an.

Wie viele sind das und kann man da in einer Stadt mit 15 Millionen Übernachtungen eine Investition im 9-stelligen (oder von mir aus nach dem Abzug der Bundesbeigaben sehr hohen 8-stelligen) Bereich rechtfertigen?

 

SturmfanDöblingMitCape schrieb vor 28 Minuten:

Im Ernst: Wer oder wie kann bitte gegen so einen Neubau sein?

All jene, die so eine Ausgabe nicht nur mit "Prestige" und "die Ungarn bauen auch" argumentieren, sondern der Meinung sind, dass am Ende sich das irgendwie rentieren muss. Bislang kam weder von ÖFB noch sonst wem nur irgendwie ein Hinweis darauf, dass man da wirklich interessiert ist. Die einen wollen halt ein modernes Stadion für ihre 7 Spiele im Jahr geschenkt bekommen, die anderen würden wohl gerne einen Prestigebau errichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 5 Minuten:

All jene, die so eine Ausgabe nicht nur mit "Prestige" und "die Ungarn bauen auch" argumentieren, sondern der Meinung sind, dass am Ende sich das irgendwie rentieren muss. Bislang kam weder von ÖFB noch sonst wem nur irgendwie ein Hinweis darauf, dass man da wirklich interessiert ist. Die einen wollen halt ein modernes Stadion für ihre 7 Spiele im Jahr geschenkt bekommen, die anderen würden wohl gerne einen Prestigebau errichten.

Na selbstverständlich muss die wirtschaftliche Seite abgeklärt, kalkuliert und berücksichtigt werden bevor es zu einer Entscheidung kommt - das wird halt kaum im ASB passieren. Da geht's eher darum zu sagen dass man etwas prinzipiell gut findet und ob es halbwegs realistisch ist.

Im Übrigen gibt's genauso Dogmatiker, die an der Happel-Grindhütte festhalten nur um dem Sportminister einen Erfolg zu verwehren, egal wie (um)wirtschaftlich das Herumwurschteln mit der alten Infrastruktur beim Happel/Stadthalle ist.

Im Idealfall ersetzt die neue Multifunktionsarena die Stadthalle und an deren Stelle kann die Stadt ein Projekt starten um die dortige Gegend besser zu gestalten, zB ein kleineres, spezialisiertes Veranstaltungsgebäude ergänzend zum Stadion + Wohnbau ( + vl mehr Grün, einer FH, Einkaufsmöglichkeiten)... Da geht's mMn um mehr als eine bloße Investitionsrechnung für das Stadion sondern um mehrere Bereiche der Stadt Wien, und daher ist's zu einfach, sich einfach auf den Öfb und den Bund auszureden und der Stadt hier einen Freifahrtschein zum Blockieren zu geben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 5 Minuten:

Wie viele sind das und kann man da in einer Stadt mit 15 Millionen Übernachtungen eine Investition im 9-stelligen (oder von mir aus nach dem Abzug der Bundesbeigaben sehr hohen 8-stelligen) Bereich rechtfertigen?

Ich habe aufgezählt, welche Einnahmen neben den offensichtlichen noch dazukommen. Nicht mehr und nicht weniger. Es wird uns hier wsl keiner sagen können, in welchem Bereich sich meine vorhin genannten zusätzlichen Einnahmen bewegen. Daher muss das im Vorfeld mittels Studie auch aus volkswirtschaftlicher Sicht betrachtet werden. 

Da so ein Stadion der Allgemeinheit dient, muss sich das nicht zwangsläufig rechnen. Ist bei anderen Infrastrukturen der öffentlichen Hand auch so. Super wäre es natürlich, wenn sich das annähernd kostendeckend gestalten lässt. Wenn man ins Ausland blickt, gibt es sicher Stadionprojekte die auch auf Wien umgelegt werden können. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SturmfanDöblingMitCape schrieb vor 19 Minuten:

Na selbstverständlich muss die wirtschaftliche Seite abgeklärt, kalkuliert und berücksichtigt werden bevor es zu einer Entscheidung kommt - das wird halt kaum im ASB passieren. Da geht's eher darum zu sagen dass man etwas prinzipiell gut findet und ob es halbwegs realistisch ist.

Ich glaube die wenigsten würden sich nicht über ein neues Stadion freuen. Aber nicht jeder sieht es halt gerechtfertigt an, dass hier Millionen ausgegeben werden, BEVOR man sich Gedanken macht, wie man das besser nutzen kann.

SturmfanDöblingMitCape schrieb vor 19 Minuten:

Im Übrigen gibt's genauso Dogmatiker, die an der Happel-Grindhütte festhalten nur um dem Sportminister einen Erfolg zu verwehren, egal wie (um)wirtschaftlich das Herumwurschteln mit der alten Infrastruktur beim Happel/Stadthalle ist.

Es fällt mir schwer zu glauben, dass das Herumwurschteln (beim Happel alleine) unwirtschaftlicher ist, als bei gleicher Nutzung ein neues Stadion hinzustellen. MMn könnte hier der ÖFB deutlich aktiver eben an "großen" Lösungen, die eine höhere Auslastung versprechen, arbeiten. Aber da jammert man lieber beim Sportminister und betont immer wieder, dass man aber keinen Cent beitragen kann.

SturmfanDöblingMitCape schrieb vor 19 Minuten:

Im Idealfall ersetzt die neue Multifunktionsarena die Stadthalle und an deren Stelle kann die Stadt ein Projekt starten um die dortige Gegend besser zu gestalten, zB ein kleineres, spezialisiertes Veranstaltungsgebäude ergänzend zum Stadion + Wohnbau ( + vl mehr Grün, einer FH, Einkaufsmöglichkeiten)... Da geht's mMn um mehr als eine bloße Investitionsrechnung für das Stadion sondern um mehrere Bereiche der Stadt Wien, und daher ist's zu einfach, sich einfach auf den Öfb und den Bund auszureden und der Stadt hier einen Freifahrtschein zum Blockieren zu geben. 

Natürlich hat die Stadt keinen Freifahrtschein, aber ich sehe hier die Stadt nicht in der großen Bringschuld. Denn auch wenn es viele nicht hören: Für die aktuelle Nutzung des Happel reicht es vollkommen, daher ist es nicht unverständlich, wenn man hier nicht das ganze hochaktiv vorantreibt.

PAT87 schrieb vor 18 Minuten:

Ich habe aufgezählt, welche Einnahmen neben den offensichtlichen noch dazukommen. Nicht mehr und nicht weniger. Es wird uns hier wsl keiner sagen können, in welchem Bereich sich meine vorhin genannten zusätzlichen Einnahmen bewegen. Daher muss das im Vorfeld mittels Studie auch aus volkswirtschaftlicher Sicht betrachtet werden. 

Ich habe schon verstanden, was deine Liste gemacht hat. Aber es bleibt eben die Frage, ob hier ein Stadionneubau deutliche Zugewinne bewirken würde. Wenn man es einfach so wie jetzt nutzt, dann sicher nicht, denn es werden wohl kaum dann tausende Zuseher mehr aus dem Ausland anstürmen, denen geht es ja sehr, sehr selten um das Stadion alleine.

PAT87 schrieb vor 18 Minuten:

Da so ein Stadion der Allgemeinheit dient, muss sich das nicht zwangsläufig rechnen. Ist bei anderen Infrastrukturen der öffentlichen Hand auch so. Super wäre es natürlich, wenn sich das annähernd kostendeckend gestalten lässt. Wenn man ins Ausland blickt, gibt es sicher Stadionprojekte die auch auf Wien umgelegt werden können. 

Muss es nicht, aber es sollte kein Millionengrab werden, während man gleichzeitig dem U-Bahh- und Bahn-Bau die Mittel kürzt. Bin mir sicher, dass von einem Fußballstadion die Allgemeinheit deutlich weniger hat, als bei vielen anderen (billigeren?) Projekten. Es sollte also schon Ziel sein, wenn man schon hunderte Millionen locker macht, dass da am Ende nicht nur der ÖFB mehrere Millionen pro Spiel machen wird und die Kosten auf Stadt/Bund hängen bleiben.

Edit: Ich bin absolut NICHT gegen ein neues Stadion, es sollte aber nicht nur gebaut werden, weil man es gerne hätte, sondern es soll eine Lösung gesucht und gefunden werden, die dann helfen die Ausgaben irgendwie reinzuspielen. Aktuell vermisse ich in der öffentlichen Debatte das leider komplett, da wird nur die Stadt kritisiert, weil sie nicht freudig aufschreit hier Millionen bereitzustellen.

Edited by Silva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja rechnen muss es sich sicher nicht, es hat auch so seine Existenzberechtigung, nur wenn es darum geht eine Großinvestition zu rechtfertigen ist es mMn schon ein wichtiger Punkt um Ausgaben zu motivieren, ich mein 10-15h Fußball gehen im jetzigen Stadion auch, wenn es nachher wie vorher defizitär ist braucht man deswegen keine 200 Millionen reininvestieren.

Im Grunde gibts im Umfeld des Stadions die Messe Wien, den Prater mit Gastro und Unterhaltung und das Stadioncenter, zumindest  24/7 Nutzung wird da eher schwer.

Auch im Bezug zur Stadthalle muss man sich überlegen ob eine Renovierung/Neubau der Stadthalle nicht sinnvoller ist als wegen ein bisschen Fußballnutzung eine Multifunktionshalle zu bauen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 14 Minuten:

Ich habe schon verstanden, was deine Liste gemacht hat. Aber es bleibt eben die Frage, ob hier ein Stadionneubau deutliche Zugewinne bewirken würde. Wenn man es einfach so wie jetzt nutzt, dann sicher nicht, denn es werden wohl kaum dann tausende Zuseher mehr aus dem Ausland anstürmen, denen geht es ja sehr, sehr selten um das Stadion alleine.

Ging ursprünglich eigentlich darum, welche Einnahmen wegfallen, sollte das Team nicht mehr in Wien spielen. Es wird momentan ja über eine Verlängerung des Mietvertrags verhandelt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
halbe südfront schrieb vor 13 Stunden:

Der ÖFB will ein neues Stadion. Der Bundesminister, dessen Partei am Denkmalschutz für das alte Stadion stark beteiligt war, hätte gern ein eigenes Denkmal. Bezahlen soll den Spaß gefälligst die Stadt Wien (möglichst alleine), den Denkmalschutz soll auch die Stadtregierung aufheben und die Privatinvestoren muss diese natürlich auch noch aus dem Hut zaubern, sonst ist diese eine hinterwäldlerische Stadt deren Regierung besachwaltert gehört. Kannst nicht erfinden. :D

Der Herr BM und der ÖFB sollen mal mit handfesten Vorstellungen aufwarten, was Finanzierung und bauliche Umsetzung betrifft. Aber selbst dazu ist man ja zu feige. Könnt man nachher nicht so gut draufhauen auf die Stadt Wien, wenn man selbst maßgeblich am Bau beteiligt war und wenns dann teuer wird und/oder der Bau nicht jedermann recht getan ist.  

Bei den Kommentaren im Standard kommen dann wieder einige daher und reden von einer Billiglösung um 100 - 200 Mio.€. Das wäre dann ja überhaupt der größte Schildbürgerstreich. Stell ma ein Stadion hin, dass nichtmal den Status des Happel erreicht - Hauptsache neu. :D

 

Typischer Schwachsinnspost eines uninformierten, rechtschreibschwachen Viertelgebildeten, der selbst Fan eines Vereins ist, der in den nächsten Jahren besser gestern als heute Klinken bei der Landesregierung putzen muss, damit es noch in 15-20 Jahren Profifußball in Maria Enzersdorf gibt. Brauchst nicht erfinden, es gibt solche Vögel offenbar hier in ausreichender Zahl.

Aber Hauptsache auf Hihi Haha machen, weil zu was braucht es eine Multifunktionsarena im roten Wien? Da könnte ja ein jeder daherkommen, vor allem der Bumsti, Hihi Haha.

Natürlich braucht es den Kostenschlüssel, nonaned, das wird schon nicht das große Problem sein. Nur bevor keine politische Debatte geführt wird, bei der auch der Willen der versumpften Stadtregierung zu einem Neubau deutlich artikuliert wird, hat diese Verzögerungstaktik der SPÖ mehr Erfolg. Der "schwarze Peter" macht die Runde, nix passiert, das Happel verfällt zunehmend. Gratuliere zum Pyrrhussieg gegen den Sport.

Wie man als Sportfan generell so vehement bar jeder Vernunft gegen einen Neubau argumentiert, will mir zwar nicht einleuchten, aber in einer Demokratie ist das halt auch zu akzeptieren. 

Möge auch der Wiener Stadtregierung der sehr kleine Geistesblitz zuteil werden, dass eine Multifunktionsarena in einem Erholungs- und Freizeitgebiet wie dem Pater völlig neue wirtschaftliche Möglichkeiten im Bereich des Tourismus und generellen Infrastrukturauslastung bietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
halbe südfront schrieb vor 15 Stunden:

Stell ma ein Stadion hin, dass nichtmal den Status des Happel erreicht - Hauptsache neu. :D

 

sprich, genau das, was der öfb fordert. hauptsache neu :D

und der volkswirtschaftliche gewinn ist genau null. aber, irgendeinen ökonomen wird man schon finden, der von mehreren milliarden gewinn durch das stadion schreibt und daher den weg zum neuen stadion ebnet.


wien verdient, wenn daran, dass mannschaften mit einer großen fanbasis kommen; sprich, die iren, schotten und briten einladen; dann kann man mit gewinn rechnen. der deutsche student/arbeiter, der eh schon in wien wohnt und sein nationalteam einmal in vier jahren sich vor ort ansieht, bringt keine zusätzliche kohle. von leuten, die mittlerweile wien zu genüge gesehen haben und daher mehr tagestouristen sind, gar nicht zu reden.
aber siehe zweiten absatz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Stadt Wien gilt mMn hinsichtlich der Prioritäten, was die Verwendung des Praterstadions betrifft: Magistratsabteilungen drinnen, Konzerte, Länderspiele. Und zwar in der Reihenfolge. Klar, daß die an keinem Neubau, v.a. einem echten Fußballstadion interessiert sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petroleum schrieb vor 2 Stunden:

passt zwar nur bedingt hier rein: aber hat jemand alte ansichten des praterstadions aus den 30ern bei der hand? - es geht besonders um die fassade:

interaktionen-2011_stadion_1931_aussen_7

Hab ich leider nicht aber ich denk mir immer wieder wenn man solche Fotos sieht, dass die Architektur bis zu den 70ern sehr darauf ausgelegt war in S/W gut auszusehen, die Formen der modernen Architektur bis zu diesem Zeitpunkt kommen durch die betonten Schatten und das Fehlen von Farbe schon genial hervor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...