Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Wiederbeginn der österreichischen Bundesliga) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
Lichtgestalt

SK Rapid - Mattersburg 2:2 (0:1)

290 posts in this topic

Recommended Posts

das spricht ja nur noch mehr dafür, den äußerst günstigen spielverlauf ausnützen. und diesen willen/ den versuch konnte ich halt leider nicht ausmachen.

ja geht mir auch so und meine meinung dazu warum das so war ist eben die massive angst und das angst ein schlechter begleiter ist, wissen wir.

Share this post


Link to post
Share on other sites

da kann ich nicht groß widersprechen, nur glaube ich nicht dass das gestern ein spiegel der arbeit schöttels war. das war einfach eine reaktion einer am boden liegenden mannschaft. die hatte nicht die mentale sicherheit auf die drei punkte loszugehen, das ging nicht von schöttel aus, sondern ist einfach resultat des verschissenen frühjahrs. mit der angst im genick lässt es sich halt nicht unbeschwert agieren und man beginnt sofort wieder unsicher zu werden. ist extrem scheiße, man kann das nur durch massive trainingsarbeit und durch erfolgsmomente umdrehen. blöd halt wenn sich die nicht einstellen.

was soll schöttel während des spiels machen? wenn rapid in führung geht, schauts anders aus. so ist der verlauf wiedermal komplett beschissen und die angst hat um sich gegriffen. wie soll ein trainer während des spiels da einwirken? kein spieler der welt ist vor solchen dingen sicher, das sind kollekte probleme, da kannst dich nicht rausziehen so einfach. das geht nur durch positive erlebnisse. man ist gelähmt und das hat man auch gesehen im spiel und in den slapstickeinlagen.

Mein Problem dabei, wir treten schon lange immer wieder so auf, aus Erfolgsmomenten kann und konnte ganz offensichtlich nie wirklich was mit genommen werden. Wär das jetzt so einfach eine Scheiss Phase, ok, wär ich bei dir, aber das hält schon lange an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Problem dabei, wir treten schon lange immer wieder so auf, aus Erfolgsmomenten kann und konnte ganz offensichtlich nie wirklich was mit genommen werden. Wär das jetzt so einfach eine Scheiss Phase, ok, wär ich bei dir, aber das hält schon lange an.

naja im herbst hatten wir eigentlich kaum so derartige negativserien. mir wäre da nichts in erinnerung. eher schlechte spiele nach europacupauiswärtspartien. nicht jedes schlechte spiel ist mit dem gleichen argument begründbar. so eine verunsicherung wie gestern habe ich unter schöttel bei rapid noch nicht gesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss dazu sagen, dass wir bis zum 0:1 keinen einzigen Angriff in den Strafraum brachten und die Mattersburger wesentlich dynamischer :) vordrangen und bis zu unserem Sechzehner kamen. Einziger wirklicher Gefahrenmoment war der Freistoß von Hofmann.

Wenn eine Mannschaft Woche für Woche aufs Feld geschickt wird ohne ausreichend Werkzeug dabei zu haben, ist es logisch dass sie verunsichert wird, insbesondere da Schöttel nunmehr auch schon Siege einfordert. Alles in Allem seh ich aber trotzdem ein großes Fragezeichen an der Trainingsarbeit, denn wenn nach eineinhalb Jahren grundlegende Ordnung und ein in Grundzügen eingeübtes Passspiel nicht erkennbar ist, dann kann ich nicht die Schuld den Spielern zuschieben.

Die Staffelung innerhalb der Mannschaftsteile passt sowas von überhaupt nicht, entweder ist in der Mitte zwischen Defensive und Offensive ein kilometerlanges Loch, andererseits können die IV`s nur mit langen Bällen operieren, da in der Panik und Planlosigkeit bis zu 6 Spieler auf Höhe der gegnerischen Abehr stehen und sich in der Breite gegenseitig den Platz verstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was soll schöttel während des spiels machen? wenn rapid in führung geht, schauts anders aus. so ist der verlauf wiedermal komplett beschissen und die angst hat um sich gegriffen. wie soll ein trainer während des spiels da einwirken? kein spieler der welt ist vor solchen dingen sicher, das sind kollekte probleme, da kannst dich nicht rausziehen so einfach. das geht nur durch positive erlebnisse. man ist gelähmt und das hat man auch gesehen im spiel und in den slapstickeinlagen.

Du hörst dich an wie Schöttel und ich kann dir mit Fakten belegen, dass es nicht so ist. Bitte höre mir mit dem beschissenen Spielverlauf auf. Wie oft haben wir denn einen beschissenen Spielverlauf? Da kannst du doch nicht mehr an den Zufall glauben! Und wenn wir das erste Tor machen (Sturm, WAC), haben wir also einmal keinen beschissenen Spielverlauf, schaut auch nicht mehr raus, also bitte. - Wären wir gegen Sturm und den WAC in Rückstand geraten und es wäre jeweils das selbe Ergebnis geworden, hätten sich Schöttel und du auf den schlechten Spielverlauf ausgeredet. Den hat man aber in den beiden Spielen definitiv nicht gehabt. Gegen Sturm 1:0 vorne und eine Hälfte klar dominiert. Gegen den WAC nach kurzer Zeit schon 1:0 vorne und das Spiel bis dato kontrolliert. Trotzdem hat die Angst um sich gegriffen wie du es formuliert. Also höre mir mit der Spielverlaufsgeschichte bitte auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hörst dich an wie Schöttel und ich kann dir mit Fakten belegen, dass es nicht so ist. Bitte höre mir mit dem beschissenen Spielverlauf auf. Wie oft haben wir denn einen beschissenen Spielverlauf? Da kannst du doch nicht mehr an den Zufall glauben! Und wenn wir das erste Tor machen (Sturm, WAC), haben wir also einmal keinen beschissenen Spielverlauf, schaut auch nicht mehr raus, also bitte. - Wären wir gegen Sturm und den WAC in Rückstand geraten und es wäre jeweils das selbe Ergebnis geworden, hätten sich Schöttel und du auf den schlechten Spielverlauf ausgeredet. Den hat man aber in den beiden Spielen definitiv nicht gehabt. Gegen Sturm 1:0 vorne und eine Hälfte klar dominiert. Gegen den WAC nach kurzer Zeit schon 1:0 vorne und das Spiel bis dato kontrolliert. Trotzdem hat die Angst um sich gegriffen wie du es formuliert. Also höre mir mit der Spielverlaufsgeschichte bitte auf.

ich darf das Derby hinzufügen, wo eigentlich bis zum 1:1 auch der Spielverlauf (ja, das Wort liebe ich auch schon) für uns lief.

Naja, im Herbst haben die notorischen Nörgler wie ich dem PS vorgeworfen dass wir nur gut spielen, wenn der Spielverlauf passt, jetzt hat er uns wenigstens in dem Punkt die Argumente genommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hörst dich an wie Schöttel und ich kann dir mit Fakten belegen, dass es nicht so ist. Bitte höre mir mit dem beschissenen Spielverlauf auf. Wie oft haben wir denn einen beschissenen Spielverlauf? Da kannst du doch nicht mehr an den Zufall glauben! Und wenn wir das erste Tor machen (Sturm, WAC), haben wir also einmal keinen beschissenen Spielverlauf, schaut auch nicht mehr raus, also bitte. - Wären wir gegen Sturm und den WAC in Rückstand geraten und es wäre jeweils das selbe Ergebnis geworden, hätten sich Schöttel und du auf den schlechten Spielverlauf ausgeredet. Den hat man aber in den beiden Spielen definitiv nicht gehabt. Gegen Sturm 1:0 vorne und eine Hälfte klar dominiert. Gegen den WAC nach kurzer Zeit schon 1:0 vorne und das Spiel bis dato kontrolliert. Trotzdem hat die Angst um sich gegriffen wie du es formuliert. Also höre mir mit der Spielverlaufsgeschichte bitte auf.

ich rede vom gestrigen spiel und nicht vom spiel gegen sturm. das kam in meiner analyse nicht vor. und wenn du der meinung bist, ein führungstreffer hätte uns nichts gebracht, dann muss ich das akzeptieren, genauso wie deine meinung dass die führung der mattersburger uns nicht geschadet hat. naja klingt für mich zwar etwas absurd, aber okay. warum man gegen sturm in der zweiten hälfte aufgehört hat zu spielen, weiß ich nicht. das hatte aber recht wenig mit der angst von gestern zu tun. spiele sind unterschiedlich, man kann icht sagen, naja gegen sturm hats auch nix gerbacht und drum wirds immer so sein, dass man mit einer fürhung nix anfangen kann. was ist denn das für eine logik?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich rede vom gestrigen spiel und nicht vom spiel gegen sturm. das kam in meiner analyse nicht vor. und wenn du der meinung bist, ein führungstreffer hätte uns nichts gebracht, dann muss ich das akzeptieren, genauso wie deine meinung dass die führung der mattersburger uns nicht geschadet hat. naja klingt für mich zwar etwas absurd, aber okay. warum man gegen sturm in der zweiten hälfte aufgehört hat zu spielen, weiß ich nicht. das hatte aber recht wenig mit der angst von gestern zu tun. spiele sind unterschiedlich, man kann icht sagen, naja gegen sturm hats auch nix gerbacht und drum wirds immer so sein, dass man mit einer fürhung nix anfangen kann. was ist denn das für eine logik?

2013:

Wir waren gegen die Austria vorne, haben verloren.

Wir waren gegen Salzburg hinten, haben ein zufriedenstellendes Unentschieden erreicht.

Wir waren gegen Sturm vorne, haben ein nicht zufriedenstellendes Unentschieden erreicht.

Wir waren gegen den WAC voren, haben verdient verloren.

Wir waren gegen Mattersburg hinten, haben ein nicht zufriedenstellendes Unentschieden erreicht.

Ich sage nicht, dass uns gestern eine Führung nicht geholfen hätte, sondern lediglich, dass es - vor allem in Anbetracht der letzten Spiele - einfach billig ist sich auf den "beschissenen Spielverlauf" auszureden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

jein. natuerlich waere das feuer ein anderes gewesen, man darf aber auch nicht vergessen, dass wir damals eine mannschaft gehabt haben, wo sehr viele individuelle killerfähigkeiten vorhanden waren u das selbstvertrauen nahezu maßlos da war.

gestern machte es den anschein, als kam man wie die jungfrau zum kind u war heilfroh, ausgeglichen zu haben. eine hungrige, gefestigte mannschaft fetzt ab dwm zeitpunkt freilich drüber. allerdings is da mmn recht wuascht, wer an der seitenlinie steht oder lehnt

wer war zb zwischen 2008 - 2010 sooo viel besser. Maierhofer hat man durch Boyd als bessere Variante,auch Alar ist technisch und spielintelligenter als Hoffer oke Jelavic steht über allen aber Kavlak ,Drazan waren nicht essentiell stärker als Sabitzer. Pehlivan Hofmann Heikkinen und Bosković IN FORM stehen zwar über Wydra und Pichler aber nicht so viel dass man die besseren spielerische Leistung nur den besseren Namen zuschreibt. MMn könnte man auch mit dieser Mannschaft sehr attraktiven Fußball spielen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sage nicht, dass uns gestern eine Führung nicht geholfen hätte, sondern lediglich, dass es - vor allem in Anbetracht der letzten Spiele - einfach billig ist sich auf den "beschissenen Spielverlauf" auszureden!

wer redet sich raus?

ich bin der meinung dass uns der führungstreffer der mattersburger geschadet hat, weil danach die mannschaft verunsichert war. du siehst das anders. okay. akzeptiert. ich bleibe aber der meinung, dass die mannschaft nicht gefestigt genug ist um den rückstand einfach so wegzustecken. wir müssen nicht einer meinung sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.abseits.at/fusball-in-osterreich/bundesliga/mieses-22-gegen-mattersburg-rapid-verliert-jegliche-bindung-taktisch-spielerisch-und-auf-den-tribunen/

Danny Bericht zum Spiel gestern ...

Andererseits hatte er auch bis heute schon genug Zeit und trotz Wunschkaders wird Rapid auf lange Sicht gesehen eher schlechter als besser.

wie wahr, wiieee waahr ..

Share this post


Link to post
Share on other sites

wer redet sich raus?

ich bin der meinung dass uns der führungstreffer der mattersburger geschadet hat, weil danach die mannschaft verunsichert war. du siehst das anders. okay. akzeptiert. ich bleibe aber der meinung, dass die mannschaft nicht gefestigt genug ist um den rückstand einfach so wegzustecken. wir müssen nicht einer meinung sein.

Ich sehe das nicht anders, ich bin sogar deiner Meinung. Aber ich habe noch einen Zusatz: Wir sind - wie die letzten beiden Spiele vor dem gestrigen gezeigt haben - auch nicht gefestigt genug eine Führung positiv für uns zu verwerten. Jetzt habe ich es einmal anders formuliert, vielleicht weißt du jetzt was ich mit meinen Postings ausdrücken wollte.

Edited by since-1899

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe das nicht anders, ich bin sogar deiner Meinung. Aber ich habe noch einen Zusatz: Wir sind - wie die letzten beiden Spiele vor dem gestrigen gezeigt haben - auch nicht gefestigt genug eine Führung positiv für uns zu verwerten. Jetzt habe ich es einmal anders formuliert, vielleicht weißt du jetzt was ich mit meinen Postings ausdrücken wollte.

darum gings aber nicht und das habe ich auch nicht in zweifel gestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wer war zb zwischen 2008 - 2010 sooo viel besser. Maierhofer hat man durch Boyd als bessere Variante,auch Alar ist technisch und spielintelligenter als Hoffer oke Jelavic steht über allen aber Kavlak ,Drazan waren nicht essentiell stärker als Sabitzer. Pehlivan Hofmann Heikkinen und Bosković IN FORM stehen zwar über Wydra und Pichler aber nicht so viel dass man die besseren spielerische Leistung nur den besseren Namen zuschreibt. MMn könnte man auch mit dieser Mannschaft sehr attraktiven Fußball spielen

hofmann war überirdisch, bosko u v.a. mika wesentlich jünger u mit allem was daran hängt besser. korki hat, wenns sein.muss 4 gegner in hohem tempo stehen lassen, jimmy war sauschnell u hatte ne selbstverständlichkeit am ball, maierhofer war mit all seinen vielen vor u nachteilen maierhofer. jelavic sowieso außer konkurrenz. die hälfte der mannschaft war absolute liga creme de la creme u mit besonderen fähigkeiten ausgestattet. logisch, dass dann tendenziell durchschnittlicge spieler auch gleich mal viel besser aussehn u sich leichter tun. das beginnt schon damit, dass die eigene verteidigung nicht so unter druck kommt u im focus steht u endet damit, dass man vorne den gegner bricht u er nicht all zu lang den glauben hatte, gegen uns was mitzunehmen, oder nicgt ständig in gefahr war, nicht vielleicht doch noch was einzufangen ([email protected]ärnten).

daran haengt dann noch von fanseite zumeist ausverkauftes haus, dementsprechende unterstützung u nicht die absolute ernüxhterung, dass keines der toll angegkündigten projekte, wie stadion, rapiddorf, fanzentrum auch nur ansatzweise vor der realisierung stehen u nicht in irgendwelchen schubladen u durchhalteparolen versumpern.

so, du bist dran

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...