Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
steffi88

Versicherung

56 Beiträge in diesem Thema

Hallöle ihrs.

Wie bereits der Titel des Themas sagt, geht es im Großen und Ganzen um das Thema Versicherung.

Und zwar würde es mich interessieren, was ihr alles so für Versicherungen neben der Autoversicherung, der Krankenversicherung, der Rentenversicherung als auch der Pflegeversicherung habt.

Und welche würdet ihr "weiterempfehlen" oder anderen ans Herz legen?

Würdet ihr auf so eine Seite wie http://www.kfzversicherungfuerfahranfaenger.net schauen?

Grüße :)

bearbeitet von steffi88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

80% Der Versicherungen sind Abzocke.

Schaut euch Bürgeranwalt, Schauplatz Gericht an wenns um viel Geld geht oder auch um weniger was den Versicherungen sicher nicht weh tut, wollen sie nichts zahlen.

Und dann kanns passieren das du eine Versicherung hast, und du must dir eine Rechtschutz Versicherung nehmen damit du die eigentliche Versicherung klagen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand Erfahrung mit der Allianz?

Persönliche Meinung, da ich bei denen jahrelang versichert war (Rechtsschutz, Auto, Haushalt) und auch meine Eltern:

zumindest im Linzer Raum wurde die Sache extrem unpersönlich, als unser jahrzehntelanger Betreuer in Pension gehen mußte. Der Mann war eine Koryphae, brauchte kaum den Laptop, weil er alles im Kopf hatte. Ein Versicherungsvertreter der alten Schule, der mit der Allianz de facto verheiratet war. Wollte nach seinem Pensionsanfallsalter noch weiterarbeiten dort, was allerdings abgelehnt wurde. Ein Angebot seinerseits als eine Art Konsulent wurde ebenfalls nicht angenommen. Nach ihm dann die Sintflut und das im wahrsten Sinne des Wortes. Etliche junge Leute dort, die kaum einen Schimmer haben. Sein "Nachfolger", den er selbst noch versuchte einzuschulen, war nicht mal ein halbes Jahr dort und hat dann das Handtuch geschmissen. Es war schwer, jemanden zu erreichen, weil man nie wußte, wer nun eigentlich welchen Kundenstock hatte. Dann hatte ich die Schnauze gestrichen voll und traf mich mit dem Mann von einer Arbeitskollegin, der Makler ist. Habe alles bei der Allianz gekündigt - muss auch anmerken, dass die bei den diversen Versicherungssparten mitan immer unter den teuersten zu finden sind. So einen, wie den legendären Herrn L. den ich bei der Allianz hatte, wirds nicht mehr geben. Ich finde es eigentlich schade, dass man auf die alten Hasen zusehends pfeift, klar kosten die mehr, aber deren Know-How ist einfach unbezahlbar gewesen. Er kam mir und meiner Familie auch sehr entgegen und schnürte damals wirklich gute Pakete. Mit ihm ging allerdings dann auch das Vertrauen in diese Gesellschaft und Vergleiche à la durchblicker.at haben mich dann auch bewogen, besagten Makler von meiner Kollegin zu nehmen.

Fazit: eine Versicherung steht und fällt mit dem Personal. Wie gesagt, lange Jahre treuer Allianz-Kunde, aber am Ende war ich froh, als ich weg war. Zu unpersönlich und vor allem ein schneller Wechsel der "Ansprechpartner". Natürlich kann dir sowas bei jeder anderen Versicherung auch passieren. Allerdings ist gerade in der Versicherungsbranche profundes Know-How wichtig, und auch die notwendige Portion an gegenseitigem Vertrauen. Sonst hat man immer das Gefühl, über den Tisch gezogen zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke afi für den ausführlichen Bericht. Bei mir ist es so, dass ich ja einen Oldtimer gekauft habe und es bei der Allianz eine eigene Versicherung dafür gibt, die meines Erachtens unschlagbar ist. Die Haftpflicht kostet nur 80 Euro.

Einzige Voraussetzung: ich muss mein anderes Auto auch bei der Allianz anmelden, um in den Genuss dieser Haftpflicht zu kommen. Ich hatte bereits telefonischen- und email-Kontakt und die schienen mir sehr kompetent zu sein. Ich wurde auf ein persönliches Gespräch eingeladen und da wollen sie mir die Angebote unterbreiten. Bin auf jeden Fall gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

80% Der Versicherungen sind Abzocke.

Schaut euch Bürgeranwalt, Schauplatz Gericht an wenns um viel Geld geht oder auch um weniger was den Versicherungen sicher nicht weh tut, wollen sie nichts zahlen.

Und dann kanns passieren das du eine Versicherung hast, und du must dir eine Rechtschutz Versicherung nehmen damit du die eigentliche Versicherung klagen kannst.

Versicherungen zahlen wenn ein versichertes Ereignis eingetreten ist, nicht mehr nicht weniger :ratlos:

Zumindest was den KFZ Bereich betrifft, der Rest betrifft mich (noch nicht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

80% Der Versicherungen sind Abzocke.

Schaut euch Bürgeranwalt, Schauplatz Gericht an wenns um viel Geld geht oder auch um weniger was den Versicherungen sicher nicht weh tut, wollen sie nichts zahlen.

Und dann kanns passieren das du eine Versicherung hast, und du must dir eine Rechtschutz Versicherung nehmen damit du die eigentliche Versicherung klagen kannst.

So ein Schwachsinn, wie kommst du auf das? Jedesmal, wenn ich bis jetzt eine Versicherung brauchte, wurde auch bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

scarface wird glaub ich eher nur von so "heiklen" fällen wie unfällen, todesfällen, etc. reden - und da gibts sicherlich genug scherereien bzw. probleme. gabs ja unlängst eine interessante reportage bei der ard.

die nein sager:

http://mediathek.das...-die-nein-sager

edit: was imo aber kein grund ist, keine zusatzversicherung zu nehmen.

bearbeitet von Relii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Versicherungen ist zu sagen, dass man nur Ereignisse versichern sollte, die die Existenz gefährden, da jede Versicherung statistisch gesehen ein minusgeschäft ist. (klar, das unternehmen muss ja die Angestellten zahlen und Gewinn machen....).

Zahnzusatzversicherung, handyversicherungen(!), und was es alles gibt halte ich für teuren Schwachsinn. Das gesparte Geld sollte man lieber für den Vermögensaufbau verwenden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.