Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Sign in to follow this  
Vöslauer

Wer wird Fußballweltmeister 2014?

Die Expertenriege ist gefragt!   

108 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

59 posts in this topic

Recommended Posts

Selbstverständlich bin ich etwas früh dran, aber auf Grund der heute zu Ende gehenden Europameisterschaft gilt: Nach der EM ist vor der WM!

In 2 Jahren steigt in Brasilien seit langer Zeit wieder eine Weltmeisterschaft in Südamerika - auf europäischer Ebene ist man sich sicher: Man hat Südamerika schon längst sportlich überholt!

Es wird sich heute weisen, ob Spanien gar mit 3 Titel im Gepäck anreisen wird! Diese Dominanz gab es wohl noch nie und lässt so manchen Konkurrenten bereits heute in Ehrfurcht erstarren! Aber was ist Spanien wert, wenn der große Spielmacher Xavi auf die 34 zugeht oder Barca inwzischen gar die Dominanz und Leichtigkeit verliert?

Deutschland, als ewige Turniermannschaft verschrien plant endlich wieder den großen Wurf nach bereits zu langer Leidenszeit! Die Spieler werden gereift sein und wohl noch stärker werden/sein! Kann man diese Maschine aufhalten?

Daran hindern könnte sie wieder einmal die Italiener, die ihren bereits 5.WM-Titel anstreben! Womöglich ohne Pirlo aber dafür mit der neuen frischen Generation rund um Balotelli, Supertalent Verratti oder gar El Shaarawy.

Was wird aus den Engländern? Sind Gerrard, Lampard, Terry und Co. Geschichte und werden Kreativspieler wie Wilshere die Three Lions zum lang ersehnten Titel führen? Gibt es ein neues Abwehrbollwerk dann Spielern wie Jones, Kyle Walker oder Smalling? Oder zerbrechen Chamberlein und Co. wieder an der zu großen Erwartungshaltung oder gar einem Elfmeterschießen?

Nicht wenige Experten haben 2014 Österreich am Zettel! Der Weltmeister der Herzen 1938, dem Vorreiter des heutigen spanischen Scheiberlspiel, hat große Ambitionen. Namen wie Arnautovic, Junuzovic, Alaba bürgen fast schon für soviel internationaler Qualität wie seiner Zeit die goldene Generation rund um Kogler, Watzinger, Baur, Feiersinger und Pfeifenberger.

Unerwähnt sollen natürlich auch nicht die Niederländer, Portugiesen oder Franzosen bleiben, die wieder einmal einen Umbruch vollziehen werden!

Abgesehen von den europäischen Mannschaften kommen wir zu meinen echten Favoriten. Diese überstrecken sich über ganz Südamerika! In Zeiten der akribischen Vorbereitungsphase sollte das kein Argument mehr sein, aber die Geschichte zeigt: In Südamerika hat Europa selten etwas zu melden! Die klimatischen Bedingungen sind andere als in Südafrika, wo ja ein europäischer Auswärtsfluch bereits eindrucksvoll beendet wurde. Ich orte hier aber dennoch einen klaren Heimvorteil für die Süd- und Lateinamerikaner!

Die Buchmacher sind sich bereits sicher: Gastgeber Brasilien wird sich den Titel nicht nehmen lassen! Im Gegensatz zu den Turnieren Euro 2008, WM 2010 und EM 2012 gibt es wieder eine Mannschaft die den Heimvorteil auch in Titel ummünzen könnte! 2 Jahre haben Neymar, Hulk und Co. Zeit sich in Form zu schießen! Der Trainer steht aber derzeit wieder einmal auf der Kippe....

Argentinien! Was ist mit einer Offensive rund um Messi, Agüero und Teves alles möglich? Auch das Mittelfeld in der Einsergarnitur rund um Angel di Maria lässt sich sehen. In der Breite gibt es wohl so manches Problem allerdings wohl nicht mehr auf der Bank in Form eines unzurechnungsfähigen Trainers. Der 4:3 Sieg gegen Brasilien hat einmal mehr gezeigt: An guten Tagen ist weder Messi noch Argentinien zu stoppen.

Keine 4.000.000 Einwohner aber immerhin 2-facher Weltmeister und Weltmeister der Herzen (allen voran der Ghanaer) Uruguay! Einen imposanten Kader und sicher auch 2014 das Visier auf den großen Triumph eingestellt!

Mit den anderen Mannschaften in der Südamerika-Zone wird auch gewaltig zu rechnen sein (4 der 5 WM-Starter 2010 wurden damals Gruppensieger, Chile immerhin ex aequo mit Spanier Zweiter!) aber auch den ewigen Geheimfavoriten Mexiko möchte ich nicht unkommentiert lassen! Bleiben Chicharito, Gio dos Santos unverletzt und punktet man wieder mit starker Technik und Kollektiv ist vieles möglich für den amtierenden U17-Weltmeister! (und Drittplatzierten U20-WM).

In Frage zu stellen ist ob die Amerikaner dank Klinsmann+Herzog in 2 Jahren bereits eine Fußball-Weltmacht sind. Auf dem besten Weg dorthin sind allerdings die Japaner, wobei auch hier 2 Jahre ein zu eng bemessener Zeitraum sind. Nicht fürchten muss man sich übrigens vor den Chinesen und Indern - eine große Einwohneranzahl bedeudet nicht gleich eine große Fußballmannschaft.... beide sind bereits ausgeschieden und kein Thema mehr. Bora Milutinovic wird sich in den Arsch beißen!

Auf Afrika will ich eigentlich nicht eingehen - zu enttäuschend waren die Leistungen bei der Heim-WM 2010. Da erwarte ich mir auch 2014 nicht viel. Früher gab es immer den Vorwurf, die Afrikaner spielen zu unkonventiell, zu verrückt und undiszipliniert. 2010 hat das für mich leider nach europäischen Einheitbrei ausgeshen - dabei wären Überraschungen wie traditionell Kamerun, Senegal 2002 oder Nigeria 1998 sehr wertvoll für so ein Turnier.

Jetzt seid aber ihr gefragt: Nach der Qualifikation ist man schnell gescheit, davor kann man sich aber noch die Finger verbrennen - wer wird eurer Meinung nach Weltmeister 2014! Kommt er aus Südamerika oder doch wieder Europa? Wie groß werden die klimatischen Gegebenheiten Auswirkung auf die Spiele haben?

Das sagen übrigens die Buchmacher: (Quelle: Interwetten.com - Ich sags gleich: Für Österreich müsst ihr länger scrollen!)

uyLAK5rXGPSf.jpg

Edited by Vöslauer

Share this post


Link to post
Share on other sites

erstmals findet nach einem Scheitern in Dtl eine kritische Betrachung statt, ich denke damit könnten sie es in 2 jahren dann sogar leider werden, aber es ist natürlich noch zu früh da was zu sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brasilien hat noch 2 Jahre Zeit um eine Mannschaft zu formen, mit der derzeitigen Truppe würdens definitiv net WM daheim werden. Klima wird nur in den nördlichen Austragungsorten bzw. im Landesinneren (Manaus! Die dort spielen müssen beneide ich nicht...) eine Rolle spielen.

Bei Argentinien beginnt Messi zu treffen. Bleibt das so, sind die sicher auch ein Kandidat.

A

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...