Jump to content
Joe Black

Der Stadion-Thread

6,894 posts in this topic

Recommended Posts

lovehateheRo schrieb vor 3 Minuten:

In der Kleinen wird folgendermaßen zitiert:

als ob der neue Rasen einen Tag nach der Verlegung bespielbar wäre, da fehlt eindeutig das agrarische Basiswissen... :facepalm:

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der burgenländischen Kronen Zeitung wird Sturm als Schuldiger geframed. Salopp gesagt schreibt die Krone: in Messendorf hui, in Liebenau pfui...Aber was soll ich mich über die Krone noch aufregen...hab mir ja gar nicht bessere Berichterstattung erwartet. Da wird die MCG als Verantwortlicher komplett verschwiegen. Wird so getan, als ob Sturm der Einzige Mieter wär.

Share this post


Link to post
Share on other sites

tom_rau schrieb vor 19 Minuten:

In der burgenländischen Kronen Zeitung wird Sturm als Schuldiger geframed. Salopp gesagt schreibt die Krone: in Messendorf hui, in Liebenau pfui...Aber was soll ich mich über die Krone noch aufregen...hab mir ja gar nicht bessere Berichterstattung erwartet. Da wird die MCG als Verantwortlicher komplett verschwiegen. Wird so getan, als ob Sturm der Einzige Mieter wär.

:facepalm:

Und was Muhr da in der Kleinen sagt zeigt nur, das endlich mal zu der Sache qualifiziertes Personal angestellt werden muss. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

MK7 schrieb vor 9 Stunden:

als ob der neue Rasen einen Tag nach der Verlegung bespielbar wäre, da fehlt eindeutig das agrarische Basiswissen... :facepalm:

es ist in Sachen Rollrasen schon einiges passiert - ich weiß nicht, welcher Rasen bestellt wurde, aber es ist in der heutigen Zeit sehrwohl möglich, bereits am nächsten Tag auf neu verlegten Rasen zu spielen und wäre auch nicht das erste Mal, mit dieser Aussage hätte sie nicht ganz unrecht, unabhängig ob die Babsi "agrarisches Basiswissen" besitzt, oder nicht.

Und ein bisserl eine Ahnung hat sie schon, was diverse Bodenaufbauten und Bälle betrifft, auch wenn sie hauptsächlich/lieber mit kleineren gelben Bällen zu Werke geht.

SteirAIR schrieb vor 8 Stunden:

Die Barbara Muhr. Ja die hat eine bewegte Vergangenheit.  Der Nagl schaut halt auf seine Mädels.

aha, kennst sie auch ein bisserl? Nur wie meinst das mit "Nagl" und seine Mädels, mir wäre anderes bekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

einfachSturmfan schrieb vor 2 Minuten:

es ist in Sachen Rollrasen schon einiges passiert - ich weiß nicht, welcher Rasen bestellt wurde, aber es ist in der heutigen Zeit sehrwohl möglich, bereits am nächsten Tag auf neu verlegten Rasen zu spielen und wäre auch nicht das erste Mal, mit dieser Aussage hätte sie nicht ganz unrecht, unabhängig ob die Babsi "agrarisches Basiswissen" besitzt, oder nicht.

Und ein bisserl eine Ahnung hat sie schon, was diverse Bodenaufbauten und Bälle betrifft, auch wenn sie hauptsächlich/lieber mit kleineren gelben Bällen zu Werke geht.

ok, das wusste ich nicht. Wenn das stimmt, dann hat sich da in letzter Zeit wirklich einiges getan. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

wama schrieb vor 19 Stunden:

Beschämend, megapeinlich und vorallem Höhepunkt der Zuschaustellung völliger Ignoranz unserer Grazer Stadtregierung dem Spitzensport gegenüber.

Was sich unser Bürgermeister seit Jahren Sturm gegenüber herausnimmt, wie er diesen Verein, der nicht in sein Weltbild passt, vor sich hertreibt, behandelt, sucht seinesgleichen und sollte spätestens jetzt dazu führen, dass man diesem Treiben ein Ende setzt.

Sturm und mittlerweile auch wieder unser Stadtrivale spielen seit 1996 in einem Stadion, das längst schwer in die Jahre gekommen ist, nicht mal zum damaligen Baubeginn am Letztstand der Technik war und in den letzten Jahren, nicht etwa aus Interesse der Stadtregerung, die dieses Ding ja verwaltet und untervermietet, sondern stets auf Drängen und Betteln von Sturm und Gak, gerade einmal so "saniert" hat, dass ein weiterer Spiebetrieb auf Bundesliganiveau überhaupt erst möglich wurde, man überhaupt Lizenzen dafür bekam.

Ob man sich nun als Sportstadt definiert oder nicht, als Betreiber, Erhalter dieses Dings, das ich um nicht wenig Geld weitervermiete,  habe ich auch dafür zu sorgen, dass man sich darin wohl fühlt, und zwar als Verein und natürlich auch als Fan, was natürlich auch immer wieder Kosten verursacht.

Bin ich dazu nicht in der Lage oder willens, möchte ich dafür kein geeignetes Budget freimachen, musss ich mir überlegen, wie ich aus meiner Verpflichtung rauskomme, diese abgebe.

Jahtrelang aber nur bestenfalls biillgste Kosmetik zu betreiben, meine Mieter zum Dauerbittsteller zu erniedrigen, denen auch noch, wo es geht und wenn man nicht exakt nach deren Pfeife tanzt, Steine in den Weg zu legen, grenzt an Größenwahn, völliger Selbstüberschätzung und stellt punktgenau zur Schau, was aus Menschen wird, denen man zulange zuviel Macht anvertraut.

Dieser Stadtregierung, angeführt von einer ÖVP, die sämtliche Bodenhaftung verloren hat, die auch bundesweit unter Kurz seit geraumer Zeit zeigt, wie menschenverachtend und ignorant man sich bei zu viel Machtfülle entwickeln kann, gehört gnadenlos und wirklich von allen Seiten aufgezeigt, was sie damit erreicht hat.

Sieht man sich die heute harmlosen Reaktionen Sturms auf diesen Skandal an, erkennt man abermals deutlich, wie sehr Sturm darum bemüht ist, nur ja kein Störfeuer anzuzetteln, weil man sich in einem Abhängigkeitsverhältnis befindet, aus dem man so schnell wohl nicht rauskommt.

Wenn also jemand etwas ändern kann, dann sinds die Wähler, die diese jahrelangen Mißstände schonungslos, eventuell auch organisiert aufzeigen bzw. ahnden können und müssen.

Sturm selbst, das wie alle anderen Klubs in Österreich ausser den Dosen auf Unterstützung der Regierung/Parteien und somit auch von Unternehmen, die aus dieser Richtung kommen, angewiesen ist, wird sich, will man irgendwann einigermaßen selbständig agieren können, dennoch zumindest mittelfristig um eine eigene Stadienlösung bemühen müssen - selbst wenn diese zB. großteils von uns Fans finanziert wird.

Bis dorthin gilt es aber dieser Stadtregierung klar die Grenzen aufzuzeigen, deutlich zu machen, dass sie uns nicht allesamt für völlig verblödet halten dürfen.

Eine Stadt in der Größenordnung von Graz, in der 1, bald wieder 2 Vereine regelmäßig auf höchster Ligaebene kicken, Massen bewegen können, Vorbildfunktion, Begeisterung, Motivation,...für viele nicht nur Jugendliche ist, viele Arbeitsplätze ermöglicht, gute Abgaben und Steuereinnahmen bringt, hat für mich die verdammte Pflicht, all diesen Personen in Abständen von 20, 30 Jahren zumindest ein Stadion in einer vernünftigen Größenordnung hinzustellen und es dementsprechend so zu verwalten, dass es auch für alle mit Freude nutzbar ist.

Diese Investitionen schulde ich gewissermaßen der Menschheit, die sowas wie Brot und Spiele verdient und auch benötigt, wie gerade die Coronazeit wunderbar gezeigt hat. Und wenn mir jetzt jemand entgegnet, es gibt ja nicht nicht nur Fussballfans: dasselbe gilt für mich für alle Bereiche des Sports.

Nichts ist wichtiger als eigene Bewegung, aber Animation/Gesellschaftliches Miteinander,... dazu durch Passivsportgenießen wie im Stadion, motiviert unter anderem auch viele, selbst aktiver zu werden, selbst wieder mehr Sport zu betreiben, womit am Ende auch wieder die Politik, das Gesundheitsressort jubeln wird, weil dadurch letztenendes weniger Geld in diesen Bereich gepumpt werden muss.

Ob die Grazer ÖVP gelenkte Stadtregierung das auch so sieht? Offensichtlich nicht!!! Es wird also Zeit, dieses Thema solange und so energisch aufzuzeigen, bis endlich Leute diese Stadt regieren, die sich nicht selbst mit ihren hochtrabenden Gondel -  oder Ubahngelüsten ein Denkmal setzen wollen.

     

 

 

 

 

 

fast schon eine Brandrede ;-)

das Problem an sich ist, dass es mit einer anderen Stadtregierung, meiner Meinung nach und laut derzeit handelnden Personen, nicht besser wird - man stelle sich vor es geht sich nach der nächsten Wahl eine links-liberale Mehrheit aus - mit einer Elke Kahr - so sehr ich ihre Politik an sich schätze, denn wer schaut denn wirklich auf jene Leute, die es wirklich brauchen - baut wohl eher kein Stadion.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...