Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Dannyo

Tagesordnung ist später: Konstruktive Diskussion zum Platzsturm

2,268 posts in this topic

Recommended Posts

Der Ruf ist echt im Arsch :facepalm:

http://kurier.at/nachrichten/niederoesterreich/2105150.php

Via Facebook machen die Ultras jedenfalls schon auf das Freundschaftsspiel in Melk aufmerksam. "Keiner kann uns stoppen", ist da zu lesen. Die Veranstalter hoffen auf das Gegenteil.

:confused: :confused: :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwer hat hier gesagt, der Ministerrat hat heute etwas beschlossen, das wohl auf den Vorfällen vom Sonntag basiert. Finde nichts in den Zeitungen darüber. Was haben die beschlossen?

wird erst in 2-3 wochen präsentiert weils noch an der umsetzung arbeiten oder so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wird erst in 2-3 wochen präsentiert weils noch an der umsetzung arbeiten oder so.

Eher weil dann en Stuss den die da verzapfen keinen mehr interessiert. :D

Die sind so peinlich, aber gleich die Fresse aufreissen um sich zu profilieren ... :facepalm:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie hätte ich mir ja gewünscht, dass man sich für den Platzsturm entschuldigt und verspricht so was in Zukunft zu verhindern.

Der Standard berichtet auch schon online ...

http://derstandard.at/1304552987347/Rapid-Ultras-rechtfertigten-sich-fuer-Platzsturm

Share this post


Link to post
Share on other sites

also, dass sogar die presseerklärung dermaßen dumm ist hätte ich ihnen nicht zugetraut. damit schießen sie sich ins eigene fleisch. zuerst einmal eine seite lang bla bla und dann sind die vorfälle vor dem austria sektor "als negativ einzustufen". das zeugt von absoluter inkosequenz. da will keiner die leute, die verantwortlich sind, sanktionieren. sowas muss in einer presseaussendung schärfstens verurteilt und nicht so verharmlost werden. damit zeigt sich für ich klar, ich scheiss auf den tollen support, ich will diese deppen nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr tatsächlich was anderes erwartet, schaut mal in die internen Foren, da sieht man sofort, wie viele Leute mit den Aktionen einverstanden waren. Zum Kotzen, ich hoffe es wird beinhart und radikalst aufgeräumt, auch wenn gewisse Dinge alle treffen werden. Dass die Fanpolitik von Marek komplett gescheitert ist, steht wiederum auf einem anderen Blatt Papier, das allerdings nicht zu weit von diesem hier entfernt liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr tatsächlich was anderes erwartet, schaut mal in die internen Foren, da sieht man sofort, wie viele Leute mit den Aktionen einverstanden waren. Zum Kotzen, ich hoffe es wird beinhart und radikalst aufgeräumt, auch wenn gewisse Dinge alle treffen werden. Dass die Fanpolitik von Marek komplett gescheitert ist, steht wiederum auf einem anderen Blatt Papier, das allerdings nicht zu weit von diesem hier entfernt liegt.

Was hat 2 Daumen und sch**ßt auf das Gelaber? Bob Kelzo

Ob die Schwachmaten glauben, dass ihnen das Gelaber wer glaubt? Und glauben die sich das selber?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinen Ausführlichen Senf dazu habe ich im BW Thread bereits gegeben. Is mir einfach zu lasch diese Erklärung und zielt auf Rechfertigung und Mitleid ab.

Damit hat sich der mächtige Block nun endgültig ins Abseits geschossen. Denn da gibt es keine Ausreden mehr. In der Stellungnahme hat der

BW mit einer Stimme gesprochen. So wird es suggeriert und so wird es der Rest ausserhalb Hütteldorfs verstehen.

Da hätte man auch schreiben können "nix is passiert, Sanktionen sind nicht nötig, wir sind Rapid".

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.laola1.at/429+M579789f9170.html

"Ultras Rapid" gehen schriftlich in die Offensive

Wien - Die Rapid-Fans des "Block West" und der Ostkurve haben sich am Donnerstag für den Platzsturm am Sonntag im Hanappi-Stadion gerechtfertigt.

Die Anhänger begründeten ihr Vorgehen im Wiener Derby gegen die Austria vor allem mit der Unzufriedenheit über die sportlichen Leistungen und die Klubführung.

Außerdem sprachen sie sich gegen harte Sanktionen aus.

Spontanes Zeichen der Fans

Nach dem zweiten Treffer für die Austria sei "die Enttäuschung, das Entsetzen und die Wut über das Auftreten des SK Rapid am Höhepunkt" gewesen, hieß es in dem Schreiben.

"Dazu kommt die Angst, hier von der Austria komplett abgeschossen zu werden." Deshalb erfolgte der Platzsturm, der "nicht geplant", sondern ein "spontanes Zeichen der Fans" gewesen sei.

Der Unmut der "Ultras" richtet sich vor allem gegen Präsident Rudolf Edlinger und General Manager Werner Kuhn, denen vorgeworfen wird, durch permanente Fehler für sportlichen und wirtschaftlichen Misserfolg verantwortlich zu sein.

Kammerl kein mythischer Ort

Außerdem äußerten sich die "Ultras" zu jenem Raum im Hanappi-Stadion, in dem angeblich verbotene Gegenstände gebunkert wurden.

"Das Kammerl, in dem die Ultras Rapid Utensilien wie Fahnen, Doppelhalter und Trommeln aufbewahren, ist weder geheim noch versteckt. Es wird vom Verein und der Stadionleitung zur Verfügung gestellt und alle wissen darüber Bescheid."

"Den Schlüssel zu diesem Kammerl hat die Stadionleitung, wir können entgegen Behauptungen diverser Zeitungen nicht Tag und Nacht hinein, ohne dass jemand Bescheid weiß."

"Der Vorwurf, dieses Kammerl sei ein Lagerort für verbotene Gegenstande und Pyrotechnik, ist absurd. Rapid hat die kontrollierte Verwendung bengalischer Feuer immer toleriert, es gab keinen Grund, diese zu verstecken."

Generationswechsel, aber...

Im Anrempeln von Rapid-Spielern sahen die "Ultras" kein Problem ("Jeder Zweikampf in einem Spiel ist härter"), dafür wehrten sie sich vehement gegen psychologische Deutungen der Randale.

"Es sind die Gründe für diese Vorfälle nicht in der Gesellschaft zu suchen, es geht einzig und allein um die Leistung der Mannschaft sowie das Handeln des Vorstands von Rapid."

In dem mit "Die vereinte Fanszene des Block West und der Ostkurve" gezeichneten Schreiben wurde ein Generationswechsel innerhalb der "Ultras" nicht abgestritten, gleichzeitig aber betont:

"Darin den Grund für den Platzsturm zu suchen, ist nicht korrekt."

"Kein billiger Populismus"

Zum Abschluss wehrten sich die Rapid-Anhänger gegen harte Sanktionen für die Platzstürmer.

"Jetzt aber wegen einer Handvoll Leuten Konsequenzen für alle etwa 200 Rapidler zu fordern, die am Feld waren, ist unangemessen."

Beendet wurde die Mitteilung mit einem Ratschlag an Edlinger: "Lenken Sie nicht mit billigem Populismus vom absoluten Versagen der Verantwortlichen und der Mannschaft Rapids ab."

Quelle: APA 

Edited by Sun At Zero

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problem sehe ich nun darin, dass sich der bw nicht von den idioten abgrenzt, sondern sich hinter sie stellt. somit wird es (nach den hoffentlich ausgesprochenen stadionverboten) zu vielen solidaritätsbekundungen a la “ausgesperrte mit uns“ kommen und ein weiterer,gröberer bruch mit der vereinsleitung wird entstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problem sehe ich nun darin, dass sich der bw nicht von den idioten abgrenzt, sondern sich hinter sie stellt. somit wird es (nach den hoffentlich ausgesprochenen stadionverboten) zu vielen solidaritätsbekundungen a la "ausgesperrte mit uns" kommen und ein weiterer,gröberer bruch mit der vereinsleitung wird entstehen.

zusätzlich wirds wieder mal zu einer fanspaltung kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...