Jump to content
Fem Fan

FIRST VIENNA FC 1894 - FC Gratkorn

60 posts in this topic

Recommended Posts

Über die 90 Minuten gesehen war das ein höchst verdienter Sieg, wenngleich der Anschlusstreffer absolut unnötig Spannung hineinbrachte.

Ganz schwach war der 1. Schieriassistent bei der Haupttribüne, der kam mit der Spielgeschwindigkeit nicht zu Rande - zum Glück, muss man fast sagen, denn beim 3:1 war Hosiner sicher einen halben Meter im Abseits, Tor hätte also nicht zählen dürfen.

Der Anschlusstreffer hat mich fertig gemacht und als Vienna-Fan hat man dann natürlich mit dem Schlimmsten gerechnet. Im Großen und Ganzen wars jedenfalls eine recht solide Leistung und es besteht weiter Hoffnung.

Dass Hosiner beim 3:1 im Abseits gewesen wäre, ist mir zwar nicht aufgefallen, der Elfer zum 1:0 war aber wohl auch eher glücklich, glaub ich. Dafür wurde uns dann meiner Meinung nach in der zweiten Hälfte beim Zweikampf zwischen Tesevic und Djokic ein Elfer vorenthalten.

Jetzt kann man nur hoffen, dass sich Austria Lustenau wenigstens morgen zusammenreisst und Hartberg schlägt, hinter denen wir dann vor dem Duell am Freitag auch nur mehr zwei Punkte wären. Ebenfalls wichtig wäre ein Sieg von St. Pölten in Grödig, denn dann wären die Salzburger auch noch nicht endgültig gerettet und würden sich am Freitag in Gratkorn sicher mehr anstrengen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass so ein schwaches Team wie Gratkorn bis heute vor uns lag is ein ziemlicher Irrsinn. Die brachten nichts zusammen, Gefahr im Vienna-Strafraum gabs nur bei wenigen hohen Bällen, aber auch mit diesen wussten sie kaum was anzufangen. Traby weiterhin stark, auch besonders beeindruckend sind seine weiten Abschläge. Die Tatarische Rotation gefällt mir immer mehr - da erkennt man, dass wir durchaus mehr als elf erstligataugliche Spieler im Kader haben.

Der gegebene Elfer war falsch, in der 2. HZ hätte es einen für uns geben müssen. Eben ausgleichende Gerechtigkeit, passt schon.

Was treibt denn eigentlich soviele LASK´ler zu uns auf die Hohe Warte? Würd mich freuen, wenn es nächste Saison zu Duellen in der 2. Liga kommt. :support:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Anschlusstreffer hat mich fertig gemacht und als Vienna-Fan hat man dann natürlich mit dem Schlimmsten gerechnet. Im Großen und Ganzen wars jedenfalls eine recht solide Leistung und es besteht weiter Hoffnung.Dass Hosiner beim 3:1 im Abseits gewesen wäre, ist mir zwar nicht aufgefallen, der Elfer zum 1:0 war aber wohl auch eher glücklich, glaub ich. Dafür wurde uns dann meiner Meinung nach in der zweiten Hälfte beim Zweikampf zwischen Tesevic und Djokic ein Elfer vorenthalten.Jetzt kann man nur hoffen, dass sich Austria Lustenau wenigstens morgen zusammenreisst und Hartberg schlägt, hinter denen wir dann vor dem Duell am Freitag auch nur mehr zwei Punkte wären. .

Ja, also der Elfer in der 2. Halbzeit war aus meiner Sicht relativ eindeutig, war schlussendlich auch nicht spielentscheidend - Gott sei Dank.

Ein paar irrwitzige Attacken der Gratkorner hat es ja in der 2. Hz auch gegeben, ja halleluja :nervoes:

.

Was treibt denn eigentlich soviele LASK´ler zu uns auf die Hohe Warte? Würd mich freuen, wenn es nächste Saison zu Duellen in der 2. Liga kommt. :support:

Vienna ist und war immer schon ein archaisches Fußballvergnügen, genügend Schwarz-Weißen taugt auch der britische Stil des Supports sehr, dementsprechend die Gesänge und das Feeling.

Ich hab auch ein paar Bekannte, die gerne so hingehen, die Fans sind wirklich eine Sache für sich und ich hab auch ein paar Jahre ca 300m neben der HoWa gewohnt, da ist die Verbindung schon da.

Als LASKler hilft man dann sowieso gern zu Traditionsklubs, denen es auch nicht so besonders geht, man leidet förmlich mit. ;)

Edited by LASK08

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kommt selten genug vor, dass eine Vienna-Mannschaft genau das macht, was man von ihr erwartet:

Ich will am Montag sehen, dass unsere Kicker von Beginn an für den Gegner spürbar sind, Pressing spielen und zeigen, dass man diesen Konkurrenten nicht nur schlagen, sondern nach Möglichkeit mit einer Packung nach Hause schicken will, von der er sich die letzten beiden Spielen nicht mehr erholt. Herrgott, hat denn niemand gesehen, wie Hartberg gegen uns aufgetreten ist? Unsympathisch, lästig, schmutzig - und erfolgreich. Wir Fans sollten am Montag gemeinsam mit der Mannschaft versuchen, den Gratkornern klarzumachen, dass es für sie nichts zu holen gibt.

Exakt das hab ich in der ersten Halbzeit gesehen, und siehe da: Grakorn hatte nichts entgegenzusetzen. Wirklich eine Schande, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft nicht markant vor ihnen liegen. Hilft nichts, Hartberg ist eine härtere Nuss, psychisch deutlich stärker, aber mit demselben Spirit sehr wohl auch zu schlagen.

Etwas cleverer sollten wir gegebenenfalls aber schon noch agieren. In Hälfte 2 haben wir schlichtweg falsch und unangepasst gespielt. Natürlich sollte man mit einem 2:0 im Rücken auf Konter spielen, aber leider wurden so gut wie alle Möglichkeiten (vor allem Freistöße im Mittelfeld) nicht genutzt, das Spiel unter Kontrolle zu bringen und zu verschleppen, sondern der Ball immer nur ohne Bedrängnis nach vorne gedroschen. Haarscharf ist das noch gut gegangen, aber ein bisschen vifer gespielt hätten wir gute 5 Minuten mehr Nettospielzeit mit Ballgeschiebe in der eigenen Hälfte zubringen können.

Besondere Erwähnung finden sollten trotz einer geschlossen kompakten Mannschaftsleistung aber noch:

- Dospel, der ca. 99% aller Kopfballduelle gewinnt

- Beciri, der ein staubtrockenes, aber intelligentes Stellungsspiel praktiziert

- Markovic, der alles für die Vienna gibt und den ich gerne noch viel, viel länger in Blau-gelb sehen würde

- Traby, der in den bisherigen Spielen überhaupt keinen Anlass gegeben hat, ihn wieder aus dem Tor zu verdängen

Und ich tu etwas, was man nicht tun sollte, aber seien wir so arrogant: Die Vienna wäre für diese Liga ein herber Verlust, Gratkorn weder sportlich, noch vom Umfeld her (can you hear the Gratkorn sing?). Die interessieren nur 200 Heimzuschauer und Peter Svetits. Beides sehr verschmerzbar. Hoffentlich siegt im Endeffekt der "höhere Nutzen" für den österreichischen Fußball.

PS: Was mich noch mehr in der Ansicht bestärkt, dass Gratkorn kein Verlust für den Profi-Fußball wäre, ist folgender "Bericht" von der offiziellen Homepage....

Ich sage nur SIC!...zur Sicherheit.

Im vielleicht wichtigsten Spiel des Jahres (die Kicker können es womöglich "bedingt" wieder in den letzten zwei Partien gutmachen) versagten die Gratkorner Spieler (nach 0:2 ist optische Überlegenheit ohne jeglich Torchance einfach viel zu wenig) im Live-Spiel am Montag. Ohne wiederum den letzten Einsatz oder Charakter, oder richtiges Herz zu zeigen und für den Verein alles zu geben, verloren die Steirer leider verdient gegen die so lange sieglose Vienna mit 1:3! Auch deshalb, weil der arrogante FIFA Schiri (???) Einwaller den Heimischen in Minute 5 (!!!) einen Elfer schenkte! Ohne Bedeutung war es dann, als der so schlechte "Unparteiische" nach dem soooo klaren Foul an Rade Djokic von Dubi Desevic, der das kapitale 0:2 verschuldete, weiter spielen ließ...

Edited by Istvan Who

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na oiso! Nix is valuan!

Zuschauerrekord für Meisterschaftsspiele dieser Saison, trotz Direktübertragung im free-TV - der Montagtermin ist für uns ideal, keinerlei Konkurrenz weit und breit!

Glücklicher Spielverlauf, den Elfer in der 4. Min. muß man nicht wirklich geben, war aber in diesem Sechspunktespiel für uns unheimlich wichtig. Die Gratkorner schwach wie gewohnt, kamen trotz zeitweiliger Überlegenheit, v.a. in der 2.HZ kaum zu Chancen, leider wurden unsere Konter schlecht ausgespielt, mit Ausnahme des 3:1 und des nicht gegebenen Elfers. Gegen die fußballerisch schwachbrüstigen Steirer reichte es, kein Aufbauspiel zu haben und von hinten, wie zu Weiß' Zeiten, die Kugel einfach nach vorne zu dreschen, in der Hoffnung, den ersten oder zweiten Ball dann zu erwischen - was ja auch des Öfteren gelang. Qualitätsmäßig wars regionalligareif, aber wir haben die 3 Punkte und somit die froße Chance, bei einem oder zwei weiteren Punktegewinnen zumindest die Relegation zu erreichen. Nach den morgigen Resultaten wissen wir mehr, ob z.B. Hartberg was aus Lustenau mitnimmt. Wenn nein, werde die auch ziemlich nervös in die Freitagpartie gehen, denn bei einer Niederlage wären sie schon hinter uns.

Also nicht die Hoffnung aufgeben, von Platz 7 bis Platz 10 ist noch alles möglich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

wir haben nicht geglänzt, aber gewonnen. das ist die hauptsache.

das war nach dem tief in st. pölten heute kein hoch, aber immerhin eine deutlich verbesserung gegenüber dem match vom freitag.

es ist kein nachteil, dass wir keine vorarlberg-reise in den knochen und einen tag länger pause haben. damit sind wir gut für hartberg gerüstet. gegen diese kampfstarke (und hochgradig unfair agierende!) truppe wird eine weitere steigerung nötig sein, um drei punkte mitnehmen zu können. aber diese traue ich unserem team zu. ich freue mich schon auf den ausflug in die oststeiermark!

bilder vom match sind wieder in der fanfoto-ecke: http://www.austriansoccerboard.at/index.php/topic/82691-bilder-first-vienna-fc-1894-vs-fc-gratkorn-31-20/

als vorgeschmack "konspiratives" bücken vor einem freistoß, freekick-künstler markovic und ein blick auf die stahlrohrtribünen:

35_vienna-gratkorn_20110516.jpg

06_vienna-gratkorn_20110516.jpg

20_vienna-gratkorn_20110516.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

PS: Was mich noch mehr in der Ansicht bestärkt, dass Gratkorn kein Verlust für den Profi-Fußball wäre, ist folgender "Bericht" von der offiziellen Homepage....

Ich sage nur SIC!...zur Sicherheit.

Was ist daran so falsch: Man gibt zu das man um ein Hauseck schlechter war als die Vienna, das der Elfer nicht zu geben gewesen wäre, dafür, das bei einer anderen Situation der Elfer gerechtfertigt gewesen wäre, und vorallem betont man das man verdient verloren hat. Das der Elfer in Minute 5 das Spiel sicherlich beeinflußt hat ist ja auch ein Fakt, ich erinnere da an die Kontersituation wo 3 Vienna Spieler beim Stand von 1:0 praktisch alleine auf das Gratkorn Tor zugelaufen sind. Da gibt es bei weitem unobjektivere Spielberichte bei diversen Vereinshomepages.

@Topic: Grats zu den verdienten 3 Punkten, jetzt noch 2 Siege und der direkte Klassenerhalt sollte gesichtert sein :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist daran so falsch: Man gibt zu das man um ein Hauseck schlechter war als die Vienna, das der Elfer nicht zu geben gewesen wäre, dafür, das bei einer anderen Situation der Elfer gerechtfertigt gewesen wäre, und vorallem betont man das man verdient verloren hat. Das der Elfer in Minute 5 das Spiel sicherlich beeinflußt hat ist ja auch ein Fakt, ich erinnere da an die Kontersituation wo 3 Vienna Spieler beim Stand von 1:0 praktisch alleine auf das Gratkorn Tor zugelaufen sind. Da gibt es bei weitem unobjektivere Spielberichte bei diversen Vereinshomepages.

Ich glaube er wollte auf den Schreibstil auf der Gratkorn-Homepage hinweisen und darauf, dass dort nichtmal der Name vom Tesevic richtig geschrieben wird. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lachen, Weinen, Lust und Schmerz sind Geschwisterkinder, sagte einst ein, nein, d e r Dichterfürst. Dieses Zitat scheint, wie für uns Viennafans gemacht. Nach St.Pölten noch im Jammertal, ist uns jetzt nach Freud zumute.

Das war eine "Schlacht", wie sich das gehört im Abstiegskampf. Und endlich hat unsere Mannschaft auch die Tugenden dafür ausgepackt. Genau so wollten wir unser Team sehen, glaub der Einwaller hat heut ein paar Fieberblasen vom oftmaligen Reinblasen in sein Pfeiferl. Seh mir die Foulstatistiken im Grunde nach den Matches nicht so genau an, aber 57 Fouls gestern, das ist glaub ich Spitzenwert, oder kratzt nah dran an. Über den Elfer wurde eh schon geschrieben, als Einwaller gepfiffen hat, war die Elfersituation aber schon vorbei, das Zupfen war vorher und daher war der Elfer meines Erachens gerechtfertigt. Vielleicht wär er zu wiederholen gewesen, weil Beciri klar zu früh reinrannte, aber das wird ja kaum mehr gepfiffen. Auch klar zu geben wäre später dann noch ein Elfer gewesen, als Teserl Djokic legte, da blieb aber das Pfeiferl stumm.

Vor dem Spiel war zumindest in meinem Umfeld auf der Hohen Warte das Kopfschütteln darüber vorherrschend, dass Fading in der Startelf stand und Hosiner lediglich die Bank wärmen durfte. Man erfuhr dann, dass Hosiner leichte Schulterprobleme hätte und offenbar von Tatar geschont wurde. Ob das der Ausschlag war, weiß ich nicht, jedenfalls sagte Tatar im Skyinterview vor dem Match, dass er Fading deshalb bringen wolle, weil er die Qualität habe, vorne den Ball sichern zu können und dadurch die Vienna möglicherweise nochmals die Chance bekommen würde, den finalen Pass zu spielen und andererseits weil durch seine "Ballabdeckung" es zu Fouls kommen könnte und solche Dinge könnten das Match heute entscheiden, meinte er. Ballabdeckung gefällt mir ja für Fadings Drehmomente, wer Katzen hat, weiß was ich mein. Die Katze dreht sich, dreht sich, dreht sich, als wollte sie ihren eigenen Schwanz einfangen, um sich dann wohlig fallen zu lassen und in den Schlaf zu sinken. Genau an diese Bewegung erinnere ich mich immer, wenn Fading den Ball abdeckt. :feier:

Guter Besuch gestern im Stadion, 2.500 waren da, viele Schüler, der gesamte Nachwuchs, gute Stimmung. Schad, dass wir Hartberg so nicht empfangen dürfen.

Bin ja froh, dass in der Pause anlässlich eines Livespiels der Vienna der eben präsentierte Trainer Schöttel interviewt wurde. :sleepy: Man hätte doch z.B. unseren Präsidenten zum Interview bitten können. Na gut, immerhin wurde er von Gamauf zuletzt auch gefragt, was er zum Match meine, wo er doch auch mal bei der Vienna gewerkt hatte. Schöttel meinte, dass er der Vienna die Daumen drücke, durch sei man natürlich noch nicht, aber mit einem Sieg gegen Gratkorn wieder einen Schritt weiter. Apropos DURCH: Djokic meinte nach dem Spiel im Interview, dass man durch sei und man sich keine Sorgen mehr um den Klassenerhalt machen müsse. O.k. seine Worte in Gottes Ohr.

Und weil ich von Rapid red, Steffen Hofmann war nun schon wiederholt auf der Hohen Warte als Zuschauer. Schon wurde gemunkelt, dass er im nächsten Jahr womöglich das Viennadress tragen würde. Wahr aber ist, dass er nachbarschaftliche und freundschaftliche Beziehungen zu Gerhard Fellner pflegt, deshalb wahrscheinlich seine momentane Affinität zur Vienna.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Spiel steht unter "hochkarätiger" Leitung. Der Tiroler Einwaller, seines Zeichens Fifa Schiri wird sich um die Partie kümmern.

Gut, dass Du uns dies mitteilst;denn an dem Gepfeife war wahrlich nicht erkennbar, dass es sich um einen FIFA-Schiri handelt; er hat das Resultat des Spieles zwar in keiner Weise beeinflußt; aber nur weil sich seine Fehler zu(Un)Guterletzt doch ziemlich gleichmäßig für beide Mannschaften auswirkten- Was soll man da erst von "Nachwuchsreferees" erwarten?

Aber immerhin tun die früher "Outwachler" genannten Alles nur erdenklich Mögliche, um ihre aktuelle Bezeichnung zu rechtfertigen- sie leistenzu jedem Fehlpfiff Assistenz. Und dies immerhin in der zweithöchsten gesamtösterreichischen Leistungsstufe.

Es wäre höchstens an der Zeit, sich um die Ausbildung der Unparteiischen zu kümmern; zumindest erscheint dies nachhaltiger, als sich um Wettverläufe im asiatischen Raum zu kümmern!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, dass Du uns dies mitteilst;denn an dem Gepfeife war wahrlich nicht erkennbar, dass es sich um einen FIFA-Schiri handelt; er hat das Resultat des Spieles zwar in keiner Weise beeinflußt; aber nur weil sich seine Fehler zu(Un)Guterletzt doch ziemlich gleichmäßig für beide Mannschaften auswirkten- Was soll man da erst von "Nachwuchsreferees" erwarten?

Aber immerhin tun die früher "Outwachler" genannten Alles nur erdenklich Mögliche, um ihre aktuelle Bezeichnung zu rechtfertigen- sie leistenzu jedem Fehlpfiff Assistenz. Und dies immerhin in der zweithöchsten gesamtösterreichischen Leistungsstufe.

Es wäre höchstens an der Zeit, sich um die Ausbildung der Unparteiischen zu kümmern; zumindest erscheint dies nachhaltiger, als sich um Wettverläufe im asiatischen Raum zu kümmern!

Jetzt fällt mir noch was ein, ich weiß ja nicht, ob Hr. Prenner und Herr Szauer, ehemalige Präsidiumsmitglieder der Vienna hier mitlesen, aber es sei ihnen hiermit gesagt, dass der Mensch, der sie gestern anpöbelte sie mit dem Schiriteam verwechselte. Als ich gemütlich mit meiner Runde vorne bei der Hütte noch zusammensaß, ging auf der anderen Seite des Zauns Hr. Prenner und Hr. Szauer,Richtigung Ausgang. Ein Herr, der sich scheinbar immer noch über Einwaller ärgerte, stand an einem der Stehpulte, als er Prenner und Szauer erblickte, schrie er rüber "Hääh, hobts Ihr an Spiegl daham ?" Herr Prenner höflich: "Wir? Ja !" Der Stehpultsteht: "Kenntsi Ihr Eich do überhaupt no einischauen?" Hr. Prenner und Hr. Szauer verließen kopfschüttelnd das Gelände. Also lieber Herren Prenner und Szauer, Sie wurden mit dem Schiriteam verwechselt. :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...