schooontn

ÖFB Legionäre in Italien/Portugal/Spanien

1.523 Beiträge in diesem Thema

wobei bei säumel verstehe ich das nicht ganz. der hat doch am Ende der Saison für Brescia einige spiele gemacht auch im playoff und jetzt spielt er nirgends....

also da würde ich mal seinen Manager in den Hintern treten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat wer eine Ahnung warum Säumel gar nicht mehr zum Zug kommt?

Seine Homepage ist auch vor 2 Jahren das letzte mal aktualisiert worden.

Er wird auf der Torino-Homepage nicht mal mehr als Spieler aufgelistet, schon komisch irgendwie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein ORF.at-Bericht über Berger

Das Jahr des Markus Berger

Academica Coimbra gegen Porto, das Duell des Dritten mit dem Leader, ist am Samstag der Schlager in Portugals Liga Zon Sagres. Mittendrin Markus Berger, der 2010 so richtig durchstartete. Der 25-jährige Innenverteidiger ist bei Trainer Jorge Costa gesetzt und glänzte zuletzt auch als Torschütze. Benfica hat der Underdog aus der Universitätsstadt heuer schon geschlagen, nun soll es Porto nicht besser ergehen.

Es ist das Jahr des Markus Berger, der bereits seine vierte Saison für Academica bestreitet. Unter Ex-Coach Andre Villas-Boas, der nun Porto trainiert, hatte sich der Salzburger im Frühjahr in die Stammformation gespielt. Und Porto-Legende Costa, seit Sommer Trainer in Coimbra, hält ebenfalls große Stücke auf Berger, der 2007 von SV Ried nach Portugal ging und in seiner Jugend beim VfB Stuttgart und bei Eintracht Frankfurt gelernt hatte.

Zu Hause eine Macht

„Es läuft perfekt“, bestätigte Berger vor dem Schlager im Gespräch mit ORF.at. „Das wird eine super Partie. Porto hat eine Topmannschaft und erst am Montag mit 5:1 gegen Uniao Leiria gewonnen - ein sehr schwieriger Gegner.“ Aber auch die zu Hause noch ungeschlagene Academica-Elf geht mit dem Erfolgserlebnis des 2:1 gegen Nacional Funchal in die Partie - Berger trat dabei zum zweiten Mal in dieser Saison als „Goalgetter“ in Erscheinung.

„Wir dürfen uns auf keinen Fall nur hinten reinstellen, sonst kannst du gegen die schnell drei Tore bekommen“, weiß der Österreicher um die Qualitäten des Titelfavoriten, der nach acht Runden sieben bzw. acht Punkte Vorsprung auf die ersten Verfolger Benfica Lissabon und Academica hat. „Aber wir sind gut in Form, haben in unseren Spielen meistens mehr Ballbesitz als der Gegner und trauen uns auch gegen Porto einiges zu.“

„Der Trainer vertraut auf mich“

Trainer Costa bereitete sein Team mit Videoanalysen intensiv auf den Rapid-Bezwinger in der Europa League vor. Dazu kommt der Heimvorteil, Berger rechnet gegen Porto mit 20.000 Zuschauern. 30.000 würden im Stadion von Coimbra Platz finden, „aber Benfica zieht in Portugal mehr“. Den Traditionsclub aus Lissabon hat Academica in der Auftaktrunde im August auswärts geschlagen, und Berger stand dabei wie in bisher jedem Pflichtspiel in der Startelf.

„Meine Vorbereitung im Sommer war top und der Trainer vertraut auf mich“, begründete der Bruder von Admira-Goalie Hans-Peter Berger sein anhaltendes sportliches Hoch. Dass er noch dazu auf Costas langjähriger Position, nämlich halbrechts in der Innenverteidigung spielt, verschafft Berger zusätzliche wertvolle Tipps. „Er ist ein ruhiger Typ und man spürt seine unglaubliche Erfahrung“, erzählte er über seinen neuen Trainer. „Jeder in der Mannschaft weiß, was der schon alles erlebt und gewonnen hat.“

Nationalteam bleibt „großes Ziel“

Einen Champions-League- und einen UEFA-Cup-Titel holte Costa mit Porto, dazu achtmal die Meisterschaft. Für Berger wird der Traum von Trophäen wohl nur mit einem größeren Verein in Erfüllung gehen. Bis zum Sommer 2012 läuft der verlängerte Vertrag in Coimbra, diverse Angebote gebe es aber immer wieder. „Es tut sich was, aber jetzt will ich weiter Leistung bringen“, stellt Berger einen Wechsel derzeit nicht in den Vordergrund. „Mit Academica wäre ein Europacup-Platz ein großer Erfolg. Nach Porto haben wir Portimonense auswärts, dann Sporting zu Hause, und dann wird man sehen, wohin die Reise gehen kann.“

Wo Berger auf jeden Fall hinwill, ist das österreichische Nationalteam. „Mein großes Ziel“, sagte er klipp und klar. „Ich will dem Trainer unbedingt einmal zeigen, dass ich zum Team gehören kann.“ Kontakt mit Teamchef Dietmar Constantini habe es bisher keinen gegeben und von Beobachtungen seitens des ÖFB weiß Berger nichts. „Aber unsere Spiele kann man im TV oder Internet überall problemlos sehen.“

Harald Hofstetter, ORF.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man kann ihn ja einmal testen, damit im fall der fälle nicht auf Patocka und Ortlechner zurückgegriffen werden muss. aber normal hat er denk ich keinen platz im team, zumindest derzeit. ist ja nicht gesagt, dass er sich nicht noch weiterverbessert mit 25 jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer hat schon gwust wie dag in der türkei spielt und das es ihm überhaupt noch gibt

is imprinzip das gleiche nur das es diesmal portugal als land ist und dieser klub wo berger spielt steht auf dem 2ten platz sozusagen portugals mainz

jenachdem würd ich ihn mir mal ansehen wollen vllt is er ja wirklich ein zweiter stranzl

scheint ja als stammspieler immer zu bestätigen und zusätzlich noch tor geschossen

warum also nicht mal probieren

ich denk gegen dico hat er ja auch "noch" nichts gesagt

wenn aber dico portugals liga hinterfragt dann ist es ja klar warum man ihn nicht beobachtet :facepalm:

bearbeitet von rattlesnake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Ich freu mich für den Berger.

2. Ich denke nicht, dass er jemals im Nationalteam spielen wird.

3. Ich bin ein grundsätzlicher Verfechter der Interpunktion auch in Internetforen.

signed, insbesondere punkt 3.

Gehört bei Punkt 3 nicht ein beistrich vor auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.