Jump to content
little beckham

USA

951 posts in this topic

Recommended Posts

welche Nationalparks sind denn in Kalifornien empfehlenswert? (ich weiß, eine sehr subjektive Frage). Sollte man eine Unterkunft direkt in den Parks suchen (geht das auch noch vor Ort oder sollte man vorreservieren?) oder reicht es, mit dem Mietauto durchzufahren? Ich möcht nicht unbedingt stundenlange Wanderungen machen aber halt ein paar schöne Plätze mit schönem Panomrama besuchen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin im sommer 6 wochen in den usa, folgende route haben wir gebucht: miami - chicago - toronto - boston - new york - washington. hat jemand ein paar tipps abseits des mainstream sightseeings für mich?

eventuell auch gute/günstige hotelempfehlungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

welche Nationalparks sind denn in Kalifornien empfehlenswert?

Meinst du direkt in Kalifornien, oder zählen Utah / Arizona auch?

Wenns nur um Kalifornien geht wären meine (! is natürlich immer sehr subjektiv sowas) der Yosemite und Death Valley (eh kloa, wobei Death Valley mich jetzt nicht so begeistert hat, aber gsehn muss mans fast mal haben), Sequoia & Kings-Canyon (Mammutbäume) und evntl. noch Lake Tahoe.

Bissl außerhalb is dann natürlich noch mehr Auswahl, vom Grand Canyon, Bryce Canyon bishin zum Monument Valley und Zion Nationalpark.

Kommt halt ganz drauf an wost unterwegs bist. ;)

Sollte man eine Unterkunft direkt in den Parks suchen (geht das auch noch vor Ort oder sollte man vorreservieren?) oder reicht es, mit dem Mietauto durchzufahren? Ich möcht nicht unbedingt stundenlange Wanderungen machen aber halt ein paar schöne Plätze mit schönem Panomrama besuchen..

Reicht definitiv mit dem Mietauto durchzufahren. Reservier aber vorallem in der Hauptsaison auf jeden Fall (!) vor, bei mir is es teilweise gut gegangen auf gut Glück bei den Motels nachzufragen, aber nicht immer. z.B. die näheste Stadt zum Monument Valley war komplett (!) ausgebucht, und die nächste kleine Stadt war schon wiederum 1 Stunde entfernt, dort hab ich dann aber glücklicherweise ein ranziges Motel gfunden, hatte irgendwie den Flair von Texas Chainsaw Massacre. :davinci:

Edited by #25

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst du direkt in Kalifornien, oder zählen Utah / Arizona auch?

Wenns nur um Kalifornien geht wären meine (! is natürlich immer sehr subjektiv sowas) der Yosemite und Death Valley (eh kloa, wobei Death Valley mich jetzt nicht so begeistert hat, aber gsehn muss mans fast mal haben), Sequoia & Kings-Canyon (Mammutbäume) und evntl. noch Lake Tahoe.

Bissl außerhalb is dann natürlich noch mehr Auswahl, vom Grand Canyon, Bryce Canyon bishin zum Monument Valley und Zion Nationalpark.

Kommt halt ganz drauf an wost unterwegs bist. ;)

Reicht definitiv mit dem Mietauto durchzufahren. Reservier aber vorallem in der Hauptsaison auf jeden Fall (!) vor, bei mir is es teilweise gut gegangen auf gut Glück bei den Motels nachzufragen, aber nicht immer. z.B. die näheste Stadt zum Monument Valley war komplett (!) ausgebucht, und die nächste kleine Stadt war schon wiederum 1 Stunde entfernt, dort hab ich dann aber glücklicherweise ein ranziges Motel gfunden, hatte irgendwie den Flair von Texas Chainsaw Massacre. :davinci:

Vielen Dank einmal für die Info! Da hast du sicher recht, außerhalb von Kalifornien gibts noch einiges mehr an Möglichkeiten.. Monument Valley schaut mir sehr interessant aus, allerdings wär das etwas ein Umweg. Grand Canyon werd ich mir wohl anschaun, bietet sich von Las Vegas aus an..

Ja, so ein "ranziges Motel" möcht ich auf jeden fall auch ansteuern einmal, find ich irgendwie interessant.. zumindest in den filmen haben die ja ein ganz eigenes flair ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Monument Valley schaut mir sehr interessant aus, allerdings wär das etwas ein Umweg. Grand Canyon werd ich mir wohl anschaun, bietet sich von Las Vegas aus an..

Monument Valley war wirklich höchst interessant, mitten in der Wüste schießen plötzlich solche unglaublichen Steinsgebilde in die Höh, wahnsinns Anblick. Aber falls du gern Bier trinkst musst aufpassen, in der Gegend wirst wirklich schief angschaut wennst Alkohol bestellst (Mormonen Gebiet). :D

Und zum Grand Canyon, die besten Übernachtungsmöglichkeiten gibts bei Flagstaff, is eine relativ große Stadt 40 (? wenn ich mich recht erinner) Minuten vom Nationalpark entfernt, und nachdem diese wirklich auf Tourismus ausglegt ist, hast auch in der Hauptsaison meistens irgendwo auch ein Platzerl frei wennst kurz vorher reservierst.

Wennst dort bist würd ich dir den Skywalk (wo man in einer Glasplattform über dem Abgrund schwebt) absolut abraten! Kostet extrem viel, man darf nicht fotografieren, und unter dir gehts nicht etwa 300 Meter runter, sondern geschätzte 20 Meter, weil dort ein Art "Vorsprung" is. Außerdem is der im absoluten Nirgendwo, da fahrt man ziemlich lang hin.

Entweder du schaust ihn dir auf die 0815 Art an, oder (wenn noch ein bisserl Geld übrig is), kann man auch Helikopterflüge drüber machen. Das waren wohl wirklich die faszinierensten 40 Minuten meines Lebens, unpackbar das Gefühl wenn man über das ganze drüberschwebt. Vorallem weil man die ersten 5 Minuten erstmal über flaches, waldiges Gebiet fliegt, und von ein auf dem anderen Moment bricht die Landschaft ab, und vor dir öffnet sich eine hunderte Meter tiefe Schlucht und man sieht wirklich bis zum Horizont nur den Canyon. :love:

Weiss jetzt leider den Preis nimmer, aber ich hab ihn durch einen Coupon bissl billiger bekommen, und auch wenns damals bissl im Geldbörserl brennt hat, so eine Erfahrung brennt sich sicherlich bei jedem ewig lang im Gedächtnis ein. Wichtig is nur (auch hier), dass man mindestens 4, 5 Tage vorher reserviert, sonst geht da nix.

(Gibt übrigens auch Flugzeugbesichtigungen, die müssen aber viel viel höher fliegen, außerdem schaust dort durch kleine Fenster während der Heli fast komplett verglast is)

Ajo weilst Las Vegas gsagt hast, ich würd Vegas möglichst früh unter der Woche empfehlen. Die Preise (speziell die in der Innenstadt, also am Strip) sind von Dienstag - Donnerstag mit Abstand am billigsten, am Wochenende kostet jedes Hotelzimmer um hunderte (!) Prozent mehr, das sind echt extreme Preissteigerungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin im sommer 6 wochen in den usa, folgende route haben wir gebucht: miami - chicago - toronto - boston - new york - washington. hat jemand ein paar tipps abseits des mainstream sightseeings für mich?

eventuell auch gute/günstige hotelempfehlungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ sundaydriver: kann dir nur zu New York ein paar Anregungen geben. Also abseits der Mainstream Sehenswürdigkeiten:

-) wenn du New York von oben sehen willst würd ich dir eher das Rockefeller Center empfehlen, als das Empire State Building. Problem bei ESB ist halt, dass dort wirklich jeder Tourist der sich in NYC befindet, auch zur Aussichtsplattform raufwill. Deshalb hat man dort in der Hauptsaison gut und gerne mal 2, 3 Stunden Wartezeit (!) bis man raufdarf, sofern man keine Karten im vorhinein gekauft hat. Aber selbst ich, der die Karte schon vorher im Hotel gekauft hat, hat nochmal 1einhalb Stunden anstehen müssen weil so enorme Menschenmassen anwesend waren, und jeder durfte durch 2 Sicherheitskontrollen durch.

Das Rockefeller Center hingegen is zwar nicht ganz so hoch, aber bietet einen mmn mindestens genau so guten, wenn nicht sogar besseren Ausblick, weil man beim Blick Richtung Süden logischerweise das Empire State Building in die Höhe ragen sieht. Und auch sonst steht die Aussicht, dem des ESB, in keinem Fall nach - und der große Vorteil, es is billiger und man muss bei weitem nicht so lange Wartezeiten miteinberechnen. (Aussicht siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Rockefeller_Center#Panorama)

-) in keiner Stadt der Welt sind die Hop On Hop Off Busses so gut gestaltet wie in NYC wenn du mich fragst. Gute Preise, super Routen, und die Touristenführer sind meistens junge Burschen die rhetorisch extrem viel drauf haben, und die Stadtführung alles andere als 0815 gestalten. Außerdem hab ich mir ein 3 Tages Ticket gekauft und hab somit mit dem Bus wirklich jeden Punkt in der Stadt erreichen können, ohne viel U-Bahn zu fahren oder teure Taxis zu nehmen.

-) besuch unbedingt das "Ellen's Stardust Diner" beim Broadway am Times Square. Is ein typisches 1950er Lokal mit gutem Essen und moderaten Preisen, nur dass alle Kellner, Angestellten etc. wirklich Top-Musical Talente sind. Dementsprechend beginnen die Kellner immer wieder Musical Performances aufzuführen, während nebenbei der Betrieb ganz normal weiterläuft.

Hat mir damals extrem taugt, vorallem weils irgendwie wirklich typisch amerikanisch gwirkt hat, und ich damals gar nicht gwusst hab dass das so ein Musical Lokal is und dementsprechend überrascht war.

-) wenn du genug Zeit hast, schau dir auch Brooklyn an. Fands ziemlich gmiadlich dort, schöne Parks, viel weniger Trubel, typische New Yorker Wohnhäuser etc.

(Fakt am Rande: Brooklyn is der einzige County in den ganz USA, wo das Durchschnittseinkommen der schwarzer höher, als dass der weißen Bevölkerung ist)

-) Die Staten Island Ferry zwischen Staten Island und Manhattan fährt übrigens gratis, falls du auch einen Abstecher nach SI machen willst. Is halt noch ruhiger und weniger besiedelt als Brooklyn, gibt wirklich extrem viel Grünflächen, Parks etc. dort - fand ich persönlich zwar ganz nett, aber muss man nicht gesehen haben. Gab dort aber ein recht leiwandes Einkaufszentrum mit billigen Preisen.

-) Transportmittel würd ich entweder die Hopon Hopoff Busses empfehlen, oder natürlich die U-Bahn. Das Untergrundsystem is dort wirklich weltklasse ausgebaut, und die meisten Linien fahren auch 24 Stunden. Taxi fahren is extrem zach, weils einfach dauernd im Stau steckst und ziemlich viel zahlst.

-) Ground Zero kannst brauchst eigentlich gar nicht hingehen (außer du willst die St. Pauls Church sehen) das is nämlich eine einzige riesige Baustelle mit 3-Meter Zäunen und Sichtschutz.

Und wenn man mal wo reinsieht, sieht man halt auch nur Haufen von Baumaterial und Bauarbeitern.

Edited by #25

Share this post


Link to post
Share on other sites

derzeit gibts red ticket new york - im november (3wochen aufenthalt) um unter 1.000€ für 2 personen ab wien!!

hmm wäre ne überlegung wert - oder schon zu kalt die jahreszeit!?

interessieren würd mich vielleicht ne tour mit washington und chicago!? sollte für 3 wochen passen oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

derzeit gibts red ticket new york - im november (3wochen aufenthalt) um unter 1.000€ für 2 personen ab wien!!

hmm wäre ne überlegung wert - oder schon zu kalt die jahreszeit!?

interessieren würd mich vielleicht ne tour mit washington und chicago!? sollte für 3 wochen passen oder?

Super Preis und im November ist es in New York um nichts kälter, als bei uns. Großer Vorteil ist auch noch, dass die Hotels zu der Zeit ziemlich billig sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war über Ostern in NYC und kann euch Bikethebigapple empfehlen.

Man radelt den ganzen Tag durch Lower Manhatten Brooklyn, sofern man die die Tour D nimmt und man wird von einem New Yorker begleitet. Wir waren in China Town Mittagessen, war alles ziemlich schneidig aufbereitet und Fahrrad fahren in New York ist sicherer als in Wien.

Hier der Link: Bikethebigapple

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war das letzte Mal vor 5 Jahren in den USA, wie genau fragt denn die US Border Patrol nach, was man in den USA macht? Meine Pläne sind noch nicht wirklich präzise, nerven die nicht mehr in der Regel, wenn man sagt, dass man für eine extended vacation da ist, etc.?

Edited by mrbonheur

Share this post


Link to post
Share on other sites

derzeit gibts red ticket new york - im november (3wochen aufenthalt) um unter 1.000€ für 2 personen ab wien!!

hmm wäre ne überlegung wert - oder schon zu kalt die jahreszeit!?

interessieren würd mich vielleicht ne tour mit washington und chicago!? sollte für 3 wochen passen oder?

washington soll eh nicht soooo aufrgend sein, nimm dir also eher mehr zeit für new york und chicago.

Share this post


Link to post
Share on other sites

washington soll eh nicht soooo aufrgend sein, nimm dir also eher mehr zeit für new york und chicago.

kommt drauf an, was man will - washington hat halt unmengen an museen, die alle for free sind, und viele monuments bzw. regierungsgebäude, etc.

Wenn hier schon mal wer in Miami war, bitte PN!

ich war letzten september :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...