Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
antisymmetric

Wiener Medien

211 Beiträge in diesem Thema

Also mir geht schon länger etwas auf den Socken. Wenn in Wien ein Verein furzt, ist das der größte Hit und Krone, Presse, Standard und Konsorten freuen sich einen Haxen aus. Die SN ist zwar eher unser Haus und Hof Blatt, dabei aber um Welten kritischer. Das der ORF überhaupt grün-violett ist weiß man auch. Man denke nur an die schwarzen Leidensgenossen aus Graz, von deren Spiel man 5 Minuten gesehen hat, währenddessen 11 Austrianer Hösche mit 10 Metalurgen gespielt haben.

Wer also dezietierte und Bullen-unfaire Artikel findet, immer hier rein und mal mächtig Dampf ablassen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P."Quasimodo" Linden amüsiert mit seinen grün-weissen Beweihräucherungen auf tiefster Ebene, oft haben seine Sätze keinen Zusammenhang bzw. fehlen Satztzeile und Wörter in seinen Berichten... einfach unglaublich

Trotzdem der fette Linden passt zu Rapid wie die Faust aufs Auge.

Dass Adriaanse mit Grill (schreibt in der Krone über Salzburg) seine Probleme hatte, ist, wenn man die Berichte liest, unschwer zu verstehen.

Kritik ja, aber wenn man Ironie versprühen will, dann bitte mit Stil und Charme und vorallem mit Fussballsachverstand. Diesen spreche ich dem Phillip Grill völlig ab.

Arm, armselig ist der Sport-Journalismus in Ö.....

Ich habe Sky abonniert, und erspar mir den ORF völlig. Meines Erachtens kann sich der ORF den Sport sowíeso einsparen. Sollten sie mehr Kultur (Musikantenstadl) und Klatsch (Lugner) bringen, darauf verstehen sie sich und die Finger von dem lassen, was sie nicht verstehen.

Ich habe mich endlich von diesen schwachsinnigen Fussballexperten erlöst....

bearbeitet von Laudrup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klingt für mich nach :beichler::mimimi:

Im Presse-Thread (gepinnt) steht eh schon viel Medienkritik.

Dass die Sportmedien nicht das Wahre sind wissen eh alle. Ich fürchte, dass das ein "ma warum schreiben die so viel über Rapid und so wenig über Salzburg"-Thread wird.

bearbeitet von Seppdadepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir geht es um schlecht recherchierte artikel. beispielsweise wird stevens vorgeworfen, die spieler, die kommen nicht gut zu kennen. Da gibt es eine aussage aus der sportwoche von ihm, in welcher er sagt: "der verein muss wissen, welche spieler zu ihm passen, denn wir trainer gehen als erstes". das ist einfach schlecht recherchiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rapid hat in österreich einfach die meisten fans und daher ist es nur natürlich, dass die zeitungen eher "wienlastig" sind. wobei "wienlastig" das falsche wort ist, die austria bekommt auch teil. sehr harte medienkritik zu spüren. das ist durchauß in ordnung, die leute wollen sich ja gern beim denken zulesen. auch sind fast alle zeitungen aus wien, da ist es nur natürlich, dass sie die lokalen vereine unterstützen. und mal ehrlich: wien ist eine millionenstadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Edlinger und CO haben sich in den letzten Jahren als "einziger Traditionsverein in AUT" dargestellt (wie man sieht ein guter Schachzug) - die Presse nimmt ihm das ab und bei euch kommen noch die Mateschitz Millionen (=NEID und war zu Stronachs Zeiten auch bei uns so - ist jetzt ein wenig besser aber immer noch ein Kampf gegen die Windmühlen, da die Grüne Gehirnwäsche ja prächtig funktioniert hat) dazu und schon hast du diese Berichterstattung beinand. Dazu kommt die ja die nicht gerade "rühmliche" Übernahme durch RB (ohne da jetzt näher darauf eingehen zu wollen). Sehe da ehrlich wenig Aussicht auf Erfolg.

@ die Grünen haben die meisten Fans und daher die meiste Präsenz: mag schon stimmen, doch von öffentlicher/unserer Hand gefütterte Sender (=ORF) müssten da doch anders agieren als z.B. die Krone u. Kurier. Der Rest is Bussi/Bussi und vielleicht noch ein paar andere Zuwendungen :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Edlinger und CO haben sich in den letzten Jahren als "einziger Traditionsverein in AUT" dargestellt (wie man sieht ein guter Schachzug) - die Presse nimmt ihm das ab und bei euch kommen noch die Mateschitz Millionen (=NEID und war zu Stronachs Zeiten auch bei uns so - ist jetzt ein wenig besser aber immer noch ein Kampf gegen die Windmühlen, da die Grüne Gehirnwäsche ja prächtig funktioniert hat) dazu und schon hast du diese Berichterstattung beinand. Dazu kommt die ja die nicht gerade "rühmliche" Übernahme durch RB (ohne da jetzt näher darauf eingehen zu wollen). Sehe da ehrlich wenig Aussicht auf Erfolg.

@ die Grünen haben die meisten Fans und daher die meiste Präsenz: mag schon stimmen, doch von öffentlicher/unserer Hand gefütterte Sender (=ORF) müssten da doch anders agieren als z.B. die Krone u. Kurier. Der Rest is Bussi/Bussi und vielleicht noch ein paar andere Zuwendungen :ratlos:

ich will ja nix sagen, aber gerade vom ORF hat die Austria ja jetzt die meiste Aufmerksamkeit bekommen als die EC-Spiele liefen - selbst als schon das Spiel Rapid-Aston Villa lief, ist die Austria bevorzugt behandelt worden

von den Anteilen, die man vom Sturm-Match zu sehen bekommen hat, mal ganz zu schweigen

dass Salzburg medial Kritik einstecken muss, kann einen angesichts der schwachen EC-Leistungen ja auch nicht wundern, vor allem wenn man bedenkt, welche finanziellen Möglichkeiten RB im Gegensatz zu anderen österreichischen Mannschaften hat

und ich bin eigentlich nicht so begeistert von Rapid (liegt wahrscheinlich daran, dass mein Bruder so ein Hardcore-Fan ist und das kann nerven), aber wenn man sich anschaut, wie die arbeiten, dann bin auch ich beeindruckt - Spieler wie Trimmel, Drazan, Pehlivan haben schon sehr gute Leistungen gezeigt - klar, dass das auch in den Medien gut ankommt

und was die ORF-Live-Übertragungen betrifft - bei 4 von 6 Runden waren das Spiele der Austria - also ist hier auch nichts von einer bevorzugten Stellung von Rapid zu bemerken (höchstens von einer bevorzugten Stellung der Wiener Vereine gegenüber dem regierenden Meister RBS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, das klingt jetzt etwas provozierend, aber hättets ihr euch für die CL qualifiziert, hättets ihr ganz viel Sendezeit beim ORF bekommen, exklusiv ohne Konferenzschaltungen.

Ansonsten merke ich bei der allg. Berichterstattung nicht so eine arge Bevorzung der Wiener Vereine. Kann natürlich sein, daß man als Fan eines Wiener Vereins das nicht wirklich so (objektiv) sieht.

Wegen der Presse, gibt es z.b in der Krone nicht Bundesländerabhängige Artikeln. Mir ist da früher aufgefallen, daß z.b bei Bundesligaspielen im Sportteil eher auf regionale Vereine/Spiele eingegangen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich will ja nix sagen, aber gerade vom ORF hat die Austria ja jetzt die meiste Aufmerksamkeit bekommen als die EC-Spiele liefen - selbst als schon das Spiel Rapid-Aston Villa lief, ist die Austria bevorzugt behandelt worden

von den Anteilen, die man vom Sturm-Match zu sehen bekommen hat, mal ganz zu schweigen

dass Salzburg medial Kritik einstecken muss, kann einen angesichts der schwachen EC-Leistungen ja auch nicht wundern, vor allem wenn man bedenkt, welche finanziellen Möglichkeiten RB im Gegensatz zu anderen österreichischen Mannschaften hat

und ich bin eigentlich nicht so begeistert von Rapid (liegt wahrscheinlich daran, dass mein Bruder so ein Hardcore-Fan ist und das kann nerven), aber wenn man sich anschaut, wie die arbeiten, dann bin auch ich beeindruckt - Spieler wie Trimmel, Drazan, Pehlivan haben schon sehr gute Leistungen gezeigt - klar, dass das auch in den Medien gut ankommt

und was die ORF-Live-Übertragungen betrifft - bei 4 von 6 Runden waren das Spiele der Austria - also ist hier auch nichts von einer bevorzugten Stellung von Rapid zu bemerken (höchstens von einer bevorzugten Stellung der Wiener Vereine gegenüber dem regierenden Meister RBS)

ich hab´s ja eigentlich unter diesem Gesichtspunkt geschrieben, auf Rapid bin ich nur im speziellen eingegangen, da es ja in jedem Post im Thread angesprochen wurde. Aber ich rate dir trotzdem einmal ganz genau aufzupassen, was da so alles sonst noch im ORF läuft ausser Liveübertragungen (die ja teilweise vorgegeben sind durch EC z.B.)- da gibt´s den Teletext, das Onlineportal (z.B. bis Mittag´s verschweigen der EC Spiele von Austria und Sturm ....), den Kurzsport, die Hoffer´s. Bei den Printmedien kannst es eh nicht verhindern, aber der ORF sollte schon etwas mehr seinem öffentlichen Auftrag nachkommen (auch wenns der Austria etwas schadet, Rapid würde es definitiv treffen .....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, das klingt jetzt etwas provozierend, aber hättets ihr euch für die CL qualifiziert, hättets ihr ganz viel Sendezeit beim ORF bekommen, exklusiv ohne Konferenzschaltungen.

Ansonsten merke ich bei der allg. Berichterstattung nicht so eine arge Bevorzung der Wiener Vereine. Kann natürlich sein, daß man als Fan eines Wiener Vereins das nicht wirklich so (objektiv) sieht.

Wegen der Presse, gibt es z.b in der Krone nicht Bundesländerabhängige Artikeln. Mir ist da früher aufgefallen, daß z.b bei Bundesligaspielen im Sportteil eher auf regionale Vereine/Spiele eingegangen wird?

teilweiße haben die zeitungen ja sogar eigene berichte für die bundesliga. ist mir z.b. in der "österreich" zeitung mal aufgefallen, als salzburg das erste spiel im frühjahr mit 2:1 gewonnen hat. die headline der salzburger "österreich" war: starke bullen schlagen rapid und die headline der wiener "österreich" war: glückliche bullen gewinnen gegen rapid :lol: eigentlich eh clever, die leute bekommen dass, was sie gern lesen würden.

was mich eher stört ist, dass es in österreich keine wirkliche sport-tageszeitung gibt. lediglich krone und österreich haben große sportteile, aber keine qualitätszeitung beschäftigt sich ernsthaft damit. ich würd gern eine gazetto oder einen kicker auch in österreich haben. da würd ich mir sofort ein abo besorgen, da ich sehr am fußballgeschehen interessiert bin! aber wahrscheinlich wird der markt dafür einfach zu klein sein :(

bearbeitet von Sochindani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab´s ja eigentlich unter diesem Gesichtspunkt geschrieben, auf Rapid bin ich nur im speziellen eingegangen, da es ja in jedem Post im Thread angesprochen wurde. Aber ich rate dir trotzdem einmal ganz genau aufzupassen, was da so alles sonst noch im ORF läuft ausser Liveübertragungen (die ja teilweise vorgegeben sind durch EC z.B.)- da gibt´s den Teletext, das Onlineportal (z.B. bis Mittag´s verschweigen der EC Spiele von Austria und Sturm ....), den Kurzsport, die Hoffer´s. Bei den Printmedien kannst es eh nicht verhindern, aber der ORF sollte schon etwas mehr seinem öffentlichen Auftrag nachkommen (auch wenns der Austria etwas schadet, Rapid würde es definitiv treffen .....)

hm, naja, wenn 2 der besten Stürmer Österreichs in der Bundesliga (und da gehörten Hoffer und Maierhofer in der letzten Saison dazu) ins Ausland abwandern, dann sollte das schon eine Meldung wert sein

und was die aktuellen Schlagzeilen der Sportseite der ORF-Homepage betrifft, so ist die Austria sogar zweimal vertreten - gut die größte Schlagzeile hat natürlich der Maierhofer-Transfer, aber wenn ein österreichischer Spieler in die Premier League wechselt, ist das natürlich was besonderes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Edlinger und CO haben sich in den letzten Jahren als "einziger Traditionsverein in AUT" dargestellt (wie man sieht ein guter Schachzug) - die Presse nimmt ihm das ab und bei euch kommen noch die Mateschitz Millionen (=NEID und war zu Stronachs Zeiten auch bei uns so - ist jetzt ein wenig besser aber immer noch ein Kampf gegen die Windmühlen, da die Grüne Gehirnwäsche ja prächtig funktioniert hat) dazu und schon hast du diese Berichterstattung beinand. Dazu kommt die ja die nicht gerade "rühmliche" Übernahme durch RB (ohne da jetzt näher darauf eingehen zu wollen). Sehe da ehrlich wenig Aussicht auf Erfolg.

@ die Grünen haben die meisten Fans und daher die meiste Präsenz: mag schon stimmen, doch von öffentlicher/unserer Hand gefütterte Sender (=ORF) müssten da doch anders agieren als z.B. die Krone u. Kurier. Der Rest is Bussi/Bussi und vielleicht noch ein paar andere Zuwendungen :ratlos:

Bei den meisten handelt es sich wohl nicht um Neid sondern um pure Schadenfreude, was da bei diesen "Übernahmen" alles grosskotzig angekündigt wurde (regelmässige Teilnahme CL usw.) und nebenbei so getan wurde als wäre alles aus reiner nächstenliebe und zum wohle des Österreichischen Fussballs geschehen. Das dies bei allen Rückschlägen und dämlichen aktionen kritisch hinterfragt und durch den Kakao gezogen wird ist doch völlig klar, zudems ja auch Populistisch ist das zu machen.

Rein die Anhängerschaft Landesweit gesehen gibt z.b. dem Orf völlig recht bei den erhöhten anteilen von Livespielen gewisser Vereine.

Ziemlich weinerlich so ein Thread, die hohen Ansprüche beispielsweise bei Rsb wurden auch vom Verein selber aufgestellt, bei nicht erreichen muss man kritik leben, die Medien haben eigentlich auch dies Pflicht das zu tun, auch wenn man über die Qualität oftmals nur den Kopf schütteln kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rapid hat in österreich einfach die meisten fans und daher ist es nur natürlich, dass die zeitungen eher "wienlastig" sind. wobei "wienlastig" das falsche wort ist, die austria bekommt auch teil. sehr harte medienkritik zu spüren. das ist durchauß in ordnung, die leute wollen sich ja gern beim denken zulesen. auch sind fast alle zeitungen aus wien, da ist es nur natürlich, dass sie die lokalen vereine unterstützen. und mal ehrlich: wien ist eine millionenstadt.

bei den zeitungen versteh ich das ja sogar! davon einmal abgesehen haben die meisten zeitungen auch einen lokalen teil! aber der orf verhält sich als öffentlich rechtlicher sender für den wir alle bezahlen genau so! und mir stellt sich da einfach die frage ob sich der orf da als solches nicht selber in frage stellt - wer oder was sollte da noch eine objektive berichterstattung sich "leisten" können wenn nicht der öffentlich rechtliche sender! oder ist es inzwischen nicht längst so das sich der orf wie ein privater sender verhält um ja nur einschaltquoten zu ergattern - sich aber von öffentlicher hand finanzieren lässt - wo sich die frage dann aber für mich stellt - warum muss ich für einen durch private interessen gesteuerten sender überhaupt bezahlen ?!

die frage ist also eigenlich - ist der orf überhaupt noch ein öffentlich rechtlicher sender wenn er sich nicht wie ein solcher verhält - und wenn nein - warum müssen wir "alle" das dann bezahlen?

mfg

bearbeitet von Torment

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schaut euch einfach die einschaltquoten an wenn rapid im orf übertragen wird an. dann dürft sich das von selbst erklären warum der orf nicht abgeneigt ist die rapid spiele zu übertragen. dann kriegens noch mehr geld für die werbung... eh schon wissen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.