Jump to content
Flana

SV Ried - Sturm Graz

115 posts in this topic

Recommended Posts

So, 31.05.2009, 15:30 Uhr, Fill Metallbau-Stadion

In der 36. Runde der Tipp3-Bundesliga trifft die SV Ried auf Sturm Graz. Tipp3 wünscht den Benutzern des Austrian Soccer Board viel Spaß bei der Vorbesprechung.

Jetzt wetten: SV Ried - Sturm Graz:
1,90 - 3,20 - 3,00





3:0! Gemma! Edited by Steffo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin auch überzeugt davon, dass wir dieses 3:0 schaffen werden! Ich für meinen Teil werde wie auch bei den restlichen 17 Heimspielen dem Rieder Stadion fern bleiben und somit sollte auch von Seiten Aberglaube alles für den letzten Heimsieg sprechen.

:support: EUROPAPOKAL!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

erst mal abwarten ob die Austria am Sonntag den Cup holt ... den falls nicht bräuchte es zusätzlich zum 3-Tore-Unterschied-Sieg auch noch einen Punktverlust der Austria gg Kärnten ...

Edited by onkelandy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schwer, aber machbar! Schön, dass es überhaupt noch um etwas geht!

Geile Saison, egal wie das Spiel gegen Sturm endet!

Ich habe ja so ein Gefühl, dass es ähnlich abläuft wie das verrückteste aller Spiele gegen Gratkorn!

Tip: 4:1 ausverkaufte Hütte! Stimmung wie noch nie!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich werd morgen gleich mal zum Sekreteriat fahren, werd mir ne Karte holen, weil am Spieltag gibts fix keine mehr.

Freu mich auf die Partie und natürlich gut, dass weder Lexa,Nacho etc die Gelbe Karte gesehen hat in Kärnten.

auf gehts ihr rieder.. :support:

Share this post


Link to post
Share on other sites

drei worte:

einunddreißigster

august

zweitausendacht

zum nachlesen:

Sturm-Durststrecke in Ried hält an

Das Innviertel ist weiterhin kein guter Boden für Sturm.

Mit einem 4:1-Erfolg über Puntigamer Sturm hat SV Josko Ried am Sonntag in der achten Runde der tipp3-Bundesliga ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben.

Die seit vier Runden sieglosen Oberösterreicher holten den ersten Dreipunkter seit eineinhalb Monaten. Die Rieder hatten dabei freilich auch etwas Glück auf ihrer Seite, denn spielerisch dominierten die Gäste die Partie eindeutig. Die Grazer müssen damit weiter auf ihren ersten Erfolg in Ried seit 6. Oktober 2002 warten.

Thomas Burgstaller (14.) und Hamdi Salihi (24.) brachten Ried mit 2:0 in Führung, die "Chancenvernebler" aus Graz schafften aber noch kurz vor Seitenwechsel durch Peter Hlinka den Anschlusstreffer (44.). Nacho (65.) und Ewald Brenner (74.) machten das Glück der Rieder schließlich perfekt, war Sturm doch über weite Strecken das bestimmende Team.

Ried startet stärker

Ried, wieder mit Kapitän Drechsel und mit Burgstaller für den gesperrten Innenverteidiger Glasner, war nur in den Anfangsminuten die bestimmende Mannschaft und ging dann auch nach einer Viertelstunde in Führung.

Burgstaller war nach einem Drechsel-Freistoß höher als Feldhofer gestiegen und hatte ins linke Eck eingeköpfelt (14.). Es war der dritte Bundesliga-Treffer des Innenverteidigers, der zuletzt im Frühjahr 2004 im Rapid-Trikot erfolgreich gewesen war.

Sturm vergibt zahlreiche Chancen

Die Gäste erarbeiteten sich in der Folge ein klares spielerisches Übergewicht, vergaben aber Chance um Chance.

Die Strafe folgte in Form des zweiten Gegentreffers auf dem Fuß: Nach einem Haas-Fehlpass und kraftvoller Vorarbeit von Lexa, der sich an Sonnleitner vorbei bis zur Torauslinie vorgearbeitet hatte, fixierte Salihi erneut per Kopf das 2:0 (24.).

Hlinka erzielt Anschluss

Die Foda-Elf steckte freilich nicht auf, zeigte sich den Hausherren in allen Belangen überlegen und ließ lediglich die Tore vermissen. Vorerst zumindest. Denn in der 44. Minute war es Hlinka, der von einem missglückten Befreiungsschlag profitierte und aus rund elf Metern den Anschlusstreffer erzielte.

Unverändert das Bild zu Beginn der zweiten Hälfte. Die "Blackies" setzten den Gegner mit ihrem schnellen Kombinationsspiel unter Druck, die "Wikinger" bunkerten sich hinten ein, wurden von Goalie Gebauer bestens unterstützt und lauerten auf Konterchancen.

Im Gegensatz zu den ersten 45 Minuten konnten sich Muratovic und Co. aber nicht mehr ganz so viele Möglichkeiten erarbeiten und fingen sich prompt weitere Gegentreffer ein.

Tor und Assist von Nacho

Der in der 59. Minute für Drechsel eingewechselte spanische Stürmer Nacho machte die Hoffnungen der Gäste endgültig zunichte. Nach einem Eckball hatte Sturm-Goalie Schicklgruber geklärt, der Neuzugang knallte den Ball per Aufsitzer von der Strafraumgrenze zum 3:1 in die Maschen (65.).

Nur zehn Minuten später war es Nacho, der Brenner das Leder aus 18 Metern servierte und dem Routinier das Tor zum Endstand von 4:1 ermöglichte (74.).

Stimmen zum Spiel:

Paul Gludovatz (Ried-Trainer): "Wir haben viele positive Ansätze in Linz und Salzburg gehabt und verloren. Auch heute muss man die Distanz wahren. Der Sieg war überaus glücklich und eindeutig zu hoch. Gegen eines der zwei besten Teams zu gewinnen ist schön, aber die nächsten Spiele warten bereits. Ich bin sicher nicht sehr zufrieden. Wir haben in der ersten Hälfte auch taktische Probleme gehabt. Es war etwa keine Aggressivität im Ballbesitz da. Wir haben schon bessere Spiele verloren."

Franco Foda: "Der Sieg in dieser Höhe war nicht verdient. In der ersten Halbzeit waren wir klar die bessere Mannschaft. Fußball ist tägliche Arbeit, man muss sich immer neu beweisen. Diese letzte Biss hat uns heute gefehlt. Wir waren in der Defensive zu fahrlässig. Da hat die letzte Konsequenz gefehlt. Wir waren nicht bereit, alles zu geben. Da bin ich von einigen Spielern enttäuscht. Diese Niederlage hat nichts mit dem Donnerstag-Spiel zu tun. "

Sonntag:

Ried - Sturm 4:1 (2:1)

Fill-Metallbau-Stadion, 6.200 Zuschauer, SR Krassnitzer

Torfolge:

1:0 Burgstaller (14.)

2:0 Salihi (24.)

2:1 Hlinka (44.)

3:1 Nacho (65.)

4:1 Brenner (74.)

Ried: Gebauer - Brenner, Stocklasa, Burstaller, Ulmer - Lexa, Hadzic (71./Mader), Kovacevic, Drechsel (59./Nacho), Kujabi (80./Berger) - Salihi

Sturm: Schicklgruber - Schaschiaschwili, Feldhofer (67./Stankovic), Sonnleitner, Kandelaki - Hölzl, Kienzl (46./Beichler), Hlinka, Jantscher (76./Kröpfl)- Muratovic, Haas

Gelbe Karten: Hadzic, Salihi, Kujabi, Nacho bzw. keine

Die Besten: Drechsel, Burgstaller, Gebauer bzw. Hölzl, Muratovic

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie nach dem rapid-spiel schon diskutiert, wird uns das torverhältnis wohl auf den kopf fallen. natürlich kann man daheim gegen sturm +3 gewinnen (q.e.d.), noch dazu, wo wir heuer ja auch auswärts gegen sturm mitgehalten haben - aber mit der ausgangslage, dass man +3 gewinnen muss, wird das sehr schwierig und in meinen augen eigentlich fast unmöglich, zumindest wenn sich sturm auf diese situation entsprechend einstellt (soll ja trainer geben, die es immer mit dem gleichen schmäh gegen uns vergeblich probieren).

denn dann ist's nicht so wie beim rapid-spiel, dass der gegner nach dem ersten gegentreffer bereits gebrochen ist, sondern dann wird der erste treffer mal gar nichts bewirken, außer dass sturm weiterhin gut in der defensive stehen und auf konterchancen lauern wird. und mit jeder minute wird's schwieriger, wenngleich wir zumindest heute gezeigt haben, dass bis zum schluss gekämpft wird.

äußerst positiv ist, dass wir in bestbesetzung antreten können (keine gelbsperren, keine verletzungen), d.h., gludovatz kann auch mit starken wechselspielern eingreifen. vielleicht mag uns ja andi bammer in den letzten 5 minuten in den europacup schießen, das wär doch ein versöhnliches abschiedsgeschenk. :RiedWachler:

wir haben uns dieses entscheidungsspiel verdient, es ist genial, dass die auslosung das auch so vorgesehen hat, und ich freu mich riesig darauf!

und selbst wenn die ausgangslage eigentlich alles andere als positiv ist: wir haben's selbst in der hand! (sofern austria den cup holt)

die vergangenheit (abstieg, aufstieg, vizemeister?), aber auch der heutige tag haben ja gezeigt, dass wir uns auf andere spiele eh nicht verlassen dürfen, die gehen immer zu unseren ungusten aus.

also, kämpfen und +3 siegen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn wir mal auf ein angriffsspektakel verzichten und wie gegen salzburg defensiv argieren, schafft ihr die +3 tore nicht. sorry

vorerst wäre mal die austria als cupsieger wichtig :v:

Share this post


Link to post
Share on other sites

vorerst wäre mal die austria als cupsieger wichtig :v:

wenn wir euch 3:0 geschlagen haben und die austria gegen kärnten verloren hat, wird mir der ausgang des cupfinales egal geworden sein.

oder so :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

drei worte:

einunddreißigster

august

zweitausendacht

Ich weiß nur mehr dass wir da die klar bessere Mannschaft waren und unglückllich 2:0 hintn waren, dann der anschlußtreffer und sonst viel pech gehabt haben!

DASHALB reißt die serie 1:3!!!!! und punkt aus!

im schlechtesten fall ein 3:1 für Ried wo ein gewisser Leonhard Kaufmann in der 92. minute das 1:3 macht :v:

FORZA SK STURM

EDIT: Ein paar Fragen zu den Karten:

Da ich erst am Spieltag anreise möchte ich mir vor Ort die Karten kaufen. Mit Freunden werde ich wohl Sektor F oder G gehen. Wir man für die noch Karten bekommen? Im Notfall überrede ich sie zum Awaysektor obwohl ich glaube dass der sowieso voll ist!

Ich würde mir ja Karten reservieren aber auf der HP kann man sich nur die Tribühne aussuchen und nicht den Sektor :aaarrrggghhh: ! Wenn ich Sektor F will kann es sein dass ich in A komme :hää?deppat?: ! Gibts da irgendwas zu machen?

Edited by FC_Haudanem

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Notfall überrede ich sie zum Awaysektor obwohl ich glaube dass der sowieso voll ist!

Falscher Channel, aber am Spieltag gibt es mit Sicherheit keine Karten mehr für den Auswärtssektor und das restliche Stadion wird wohl auch bereits ausverkauft sein. Tippe auf einen knappen Ried-Sieg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die vergangenheit (abstieg, aufstieg, vizemeister?), aber auch der heutige tag haben ja gezeigt, dass wir uns auf andere spiele eh nicht verlassen dürfen, die gehen immer zu unseren ungusten aus.

also, kämpfen und +3 siegen!

weil du die vergangenheit mit unseren erfolgen ansprichst. ich blicke dem spiel recht zuversichtlich entgegen, denn alle unsere großen erfolge fixierten wir mit erfolgen gegen steirische mannschaften:

cup 98: sturm (3:1)

aufstieg: gratkorn (3:2) bzw. kapfenberg (3:2)

vizemeister: gak (3:2)

also wirds auch diesmal klappen. einziges manko: das ergebnis 3:2 ist auffallend oft vertreten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nur mehr dass wir da die klar bessere Mannschaft waren und unglückllich 2:0 hintn waren, dann der anschlußtreffer und sonst viel pech gehabt haben!

DASHALB reißt die serie 1:3!!!!! und punkt aus!

im schlechtesten fall ein 3:1 für Ried wo ein gewisser Leonhard Kaufmann in der 92. minute das 1:3 macht :v:

FORZA SK STURM

Falscher Channel, ich geh auch nicht zu euch und schrei' "Forza SVR" herum...

Und selbst wenn wir nur ein Tor erzielen, dann haben wir folgende Dinge geschafft:

- Punkterekord

- Torrekord

- Gegentorrekord

Geile Sau bleibt geile Sau, scheissegal wie das ausgeht :v:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...