Mendosa

Welches Studium?

2.984 Beiträge in diesem Thema

Da hier im Forum sicher einige studieren bzw. studiert haben, wende ich mich mal mit meinen Fragen an die ASB-Gemeinde:

Im Herbst hab ich vor, mein Studium zu beginnen. Doch das ist dann auch schon alles, was ich im Moment weiß, denn was ich studieren soll, ist im Moment das Problem.

Möglichkeit 1 – BWL: Hat mich sehr interessiert in der HAK und wahrscheinlich die besten Berufschancen von meinen Favoriten. Wie schauts mit Erfahrungen von euch aus? Wer hat das BWL-Studium schon abgeschlossen, und welchen Berufen geht ihr nach?

Möglichkeit 2 – VWL: Wäre mir noch lieber als BWL, doch da schauts mit den Berufsmöglichkeiten wohl nicht allzu rosig aus, oder? Was sind eure Erfahrungen im VWL-Studium? Geht wohl am ehesten als Nebenstudium zu BW? Macht VWL als einziges Fach eigentlich Sinn?

Möglichkeit 3 – Politik: Da ich enorm politisch interessiert bin, eine echte Option. Doch im Moment kann ich mir nicht wirklich vorstellen, was mich da erwartet. Kann mir auch hier jemand erzählen, wies da so abläuft? Berufschancen?

Möglichkeit 4 – Publizistik: Eher Außenseiterchancen, da Publizistik ja hoffnungslos überlaufen sein soll. Auch hier wären Erfahrungen von euch wünschenswert.

Da geht’s bestimmt vielen so wie mir. Man stellt sich die Frage, soll ich das studieren, was mich am meisten interessiert oder das, wo ich die besten Berufschancen habe. Fragen über Fragen, ich bin über jede Antwort von euch froh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mendosa, ich an deiner Stelle würde ein Studium vorziehen, welches zwar große Teile von Betriebswirtschaft enthält, doch auch eine Spezialausbildung bietet (wenn du auch an der Natur begeistert bist böte sich zB die BOKU an) . Als HAK-Schüler dürfte der eine Teil eh eine gmahte Wiese dann sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kenn zwar viele die irgendwas davon studieren aber es kommt immer auf die persoenlichkeit an, obs zu denen gepasst hat oder nicht. Ich kann dir nur raten, tu das was dich wirklich interessiert, wenn du das tust hast du immer sehr gute jobmoeglichkeiten wurscht in welchem bereich. Die andere sache ist natuerlich man stellt sich immer was anderes unter dem jeweiligen studium vor als was es wirklich ist.

bsp. Powi - relativ einfach und sollte man vl. auch kombinieren ansonsten sich spezialiseren in eine bestimmte richtung, kannst auch immer ncoh so in die publizistik richtung,.....generell engagieren engagieren dann hast ueberall tolle jobmoeglichkeiten.....

Mendosa, ich an deiner Stelle würde ein Studium vorziehen, welches zwar große Teile von Betriebswirtschaft enthält, doch auch eine Spezialausbildung bietet (wenn du auch an der Natur begeistert bist böte sich zB die BOKU an) . Als HAK-Schüler dürfte der eine Teil eh eine gmahte Wiese dann sein.

jo nur bloed das der andere grosse teil a horror wird fuer an hak absolventen hab doch selbst gesehen wie hak absolventen mit jeglicher Chemie, Physik und auch diversen formen der biologie zu kaempfen hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
+' date='16 Feb 2009, 18:58 ' post='2401668']

jo nur bloed das der andere grosse teil a horror wird fuer an hak absolventen hab doch selbst gesehen wie hak absolventen mit jeglicher Chemie, Physik und auch diversen formen der biologie zu kaempfen hatten.

Also mit mir studieren 2, die eine HAK besucht haben, die werden halt von den anderen mitgeschleppt wenn es nicht anders geht, die Solidarität sollte auf jeden Fall vorhanden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, ich hab selber viel zeit auf der geswi in salzburg verbracht, und kann daher nur von salzburg reden:

von dem her mach nicht kommunikationswissenschaft (kurz kowi, ehemals publizistik). heillos überlaufen, und nicht die besten die fertig werden bekommen einen guten job, sondern die die jemanden kennen.

politik ist von den studierendenzahlen sehr gemütlich, wobei auch hier die jobaussichten nicht gerade rosig sind.

bei den wirtschaftsstudien eindeutig bwl. kenn einige leute aus linz, die sind alle kontotechnisch auf der habenseite.

was aber viel wichtiger ist, studier das, womit du dich aber auch nachher auch identifizieren kannst bzw. was dich auch wirklich interessiert. wennst einen sicheren job haben willst, geh nach graz oder wien und werd informatik, chemie, physik oder mathematik-lehrer. dann laufen dir die direktoren nach.

mein tipp: fang mehrere sachen an, lauf am anfang in so viele lehrveranstaltungen wie möglich, red mit vielen leuten auf der uni, und dann wird sich schon ein studium herauskristalisieren, was dir gefällt.

ps: einen netten zweig gibts auch in salzburg, nennt sich wirtschaft und recht. klingt vielversprechend, kenn aber keinen der das gemacht hat und schon fertig ist. (nicht weils so schwer ist, sondern weils das studium noch nicht so lange gibt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
+' date='16 Feb 2009, 18:58 ' post='2401668']

jo nur bloed das der andere grosse teil a horror wird fuer an hak absolventen hab doch selbst gesehen wie hak absolventen mit jeglicher Chemie, Physik und auch diversen formen der biologie zu kaempfen hatten.

ja, da würds mich auch relativ schnell auf die pappn haun...

ansonsten danke für die tipps, engagieren und kontakte knüpfen ist sowieso enorm wichtig, vorallem in der politik

@indurus: aus welchem grund sollte ich vwl bwl vorziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...]

@indurus: aus welchem grund sollte ich vwl bwl vorziehen?

Interesssanter ;)

Ich würde dir auch zu einem Studium raten, das eine Mischung aus BWL und einem anderen Fachgebiet besteht.

Andere Frage: Ist der Ort des Studiums egal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab in graz vwl studiert. es ist ein recht interessantes studium und die jobaussichten sind sicher nicht schlechter als betriebswirten. in krisenzeiten wie jetzt womöglich sogar besser (wenn man in die wirtschaftsforschung geht). vwl ist halt um einiges wissenschaftlicher als bwl.

in graz gibt es das studium der umweltsystemwissenschaften mit verschiedenen fachschwerpunkten wie auch bwl und vwl. die absolventen dieses studiums werden von der wirtschaft gern genommen, da du neben einer wirtschaftsaubildung auch eine naturwissenschaftliche ausbildung mit schwerpunkt von umweltsystemen und ökosystemen bekommst.

bei der wahl deines studiums solltest du auf jeden fall neben deiner interessen auch deiner fähigkeiten bewusst sein. so ist es (zumindest in graz) nur schwer möglich vwl zu studieren, wenn man unbegabt in mathematik ist.

zu politikwissenschaften und publizistik kann ich nicht viel sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ps: einen netten zweig gibts auch in salzburg, nennt sich wirtschaft und recht. klingt vielversprechend, kenn aber keinen der das gemacht hat und schon fertig ist. (nicht weils so schwer ist, sondern weils das studium noch nicht so lange gibt ;)

Dann ist aber wichtig, dass Du Dir ein rosa Hemd von Hilfiger und einen dunkelblauen Lacostepullover besorgst.

Bzgl. Kowi: da solltest Du schon irgendwas richtiges können oder danach weiterstudieren, damit Du da dann einen tollen Job findest.

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.