revo

U20: Österreich - Kongo

216 Beiträge in diesem Thema

warum wird hier dauernd enzenberger gemobt? ;)

den pass spielte ganz klar madl, okotie muss in einer solchen situation weiter hinter dem ball stehen und hätte bei etwas klasse den ball aber auch in dieser situation reinmachen müssen. enzenberger hat erst am schluss eingegriffen und dem torwart den ball aus den händen geschlagen, der kam von hinten angerauscht (also völlig schuldlos).

okotie.jpg

Hier sieht man 16 und 19, Enzengruber und Okotie. Aber ich bilde mir auch fest ein, dass Madl den Pass versaut hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hicke sollte sich etwas überlegen :augenbrauen:

Jo, und was ? Wenn man mal von Hoffer absieht gibts mmn keinen der der ersten Mannschaft sofort weiterhelfen wuerde bzw. sich evtl. fuer die Stammformation der EM aufdraengt. (und das hat bei Hoffer mmn nit wirklich was damit zu tun das er jetzt uebermaeßig stark ist, sondern einfach damit das er unser bester Konterstuermer ist, und so einen werden wir brauchen. Von daher sollte er bei einer passablen Saison mmn einen Fixplatz im Angriff gebucht haben..)

Prödl, Junuzovic und Kavlak Koennten/werden bei der EM wohl dabei sein, aber da wir im Mittelfeld keinen Zentralen Offensiven haben werden faellt diese Position fuer die beiden weg und an den Flanken sind Ivanschitz/Leitgeb (sofern jetzt nix groeberes passiert, Verletzungen oder Red Bull Bank sitzen oder so..) da nun mal gesetzt (und das ist auch gut so..)

Zum gestrigen Spiel - im großen und ganzen eine starke Leistung, spielerisch zu Beginn den Gegner sicher ueberrascht, sah schon sehr schoen aus was da gezeigt wurde - das man den Gegner 30 Minuten aber dermaßen auskombiniert ist aber halt auch nur im Nachwuchs moeglich, bei den "Großen" wird da frueher oder spaeter das Spiel vom Gegner mal beruhigt bzw. der Ball hin und hergeschoben bis man sich etwas faengt. Ab der 40 oder so war dann doch der vermutete Klassenunterschied zu beobachten, schade das da auch spielerisch gar nix mehr gangen is..sich dann nur auf Hoffer verlassen ist halt dann doch etwas wenig/vorhersehbar. An und fuer sich sind wir hinten mmn trotz einiger chaotischer Szenen ja net so schlecht gstanden, Kongo hatte vielleicht 4-5 wirklich gefaehrliche Szenen und wenn Zaglmair net bei JEDER Flanke (bzw. bei jedem EInwurf) irgendwas gmacht haette waerens auch hier noch weniger gwesen. Schad drum, Sieg waer moeglich gwesen, mit dem X und der Leistung muss man aber zufrieden sein..(ist aber schwer wenn man die letzten 7 minuten gsehen hat..). Gegen Kanada wirds dann vermutlich aehnlich schwer, aber es waere auch kein Weltuntergang wenn wir nicht ins Achtelfinale kommen wuerden.

Grundsaetzlich ist es aber sehr fein das wir mittlerweile auch spielerisch mithalten koennen und nicht nur weil wir koerperlich besser drauf sind. Fussballerisch kommt da mit Junuzovic (auch schoen zu sehen das er anscheinend wieder 10 kilo weniger hat), Kavlak, evtl. Korkmaz, Harnik und Hackmair doch einiges nach, da waren wir in den letzten 10 Jahrne ja mit Ausnahme von Wallner, Ivanschitz und Leitgeb net grad gesegnet mit Spielern die auch technisch auf hoeherem Niveau mithalten koenn(t)en.

bearbeitet von seanton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

harnik ist m.m.n. der talentierteste aus der gestrigen mannschaft. und wenn kavlak und hoffer in der a mannschaft spielen können kann harnik es genauso.

Schon, keine Frage. Nur wird Harnik aller Vorraussicht nach kaum/wenig Spielzeit bekommen, von daher duerfte er wohl fuer die EM keine wirklich vertretbare Option sein schaetz ich. Hicke kann mmn keinem jungen der net spielt (oder wenn dann bei den Amateuren) zur EM mitnehmen "nur" weil er halt talentiert ist oder in den Nachwuchsauswahlen gut spielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß nicht was ich noch schreiben soll, es wurde eigentlich alles gesagt - 10 Seiten über ein Spiel das um halb 4 in der Früh endet, sensationell. Ein Testspiel des A-Teams etwa hätte sich um die Zeit wohl kaum wer angesehen :D

Szene des Tages war für mich das "...oder was meinst du" von Koczi nach dem Elfer :laugh:

Sonst mein Kurzresumee: Erste Halbzeit hui, zweite Pfui. Da haben wir ja nur so um weitere Tore gebettelt. Zum Haare raufen natürlich die Aktion in der Nachspielzeit - schlechter Pass und überhasteter Abschluss von Okotie - ganz bitter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gegen Canada muss jetzt ein sieg her, das ist eh klar. sehr fein wäre natürlich, wenn Chile gleichzeitig den Kongo schlägt. dann ist Chile vor dem letzten spiel bereits durch und man könnte sich ja auf ein remis einigen --> Chile 1., Österreich 2.

und den doppelten boden platz 3 gibts ja auch noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tränen in der ÖFB-Kabine

Okotie weinte nach vergebener Großchance im Finish - Ärger über nicht gegebenes Elfer-Foul an Hoffer

Edmonton - Nach dem 1:1 im ersten Gruppenspiel der Fußball-U20-WM in Kanada gegen Kongo sind in der ÖFB-Kabine Tränen geflossen. Rubin Okotie hatte am Montag (Ortszeit) im Commonwealth Stadium von Edmonton kurz vor Schluss einen Sitzer auf das Siegestor vergeben und ließ danach seinen Gefühlen freien Lauf. "Er hat geweint und war deswegen am Boden zerstört", erzählte Teamchef Paul Gludovatz.

In der 93. Minute war Michael Madl allein vor dem Kongo-Goalie Onka aufgetaucht und entschied sich für einen Querpass zum mitgelaufenen Okotie. Der Austria-Amateure-Stürmer bekam den Ball allerdings etwas in den Rücken gespielt und scheiterte am Keeper. Danach stocherte er den Ball zwar noch über die Linie, beging dabei jedoch ein Foul am Tormann.

Der Pass kam aber laut Gludovatz deswegen nicht ideal, weil Okotie praktisch auf einer Linie mit Madl mitgelaufen war und nicht etwas zurückversetzt lauerte. "Okotie lernt schon seit Jahren, dass er in solchen Situationen ein, zwei Schritte dahinter und nicht parallel mitkommen muss", meinte Gludovatz und sprach Madl von jeglicher Schuld frei: "Er hat alles richtig gemacht."

Der Verteidiger fragte sich nach dem Spiel, ob er nicht besser selbst den Abschluss hätte suchen sollen. "Mir sind so viele Gedanken durch den Kopf gegangen, und dann ist auch noch der Pass schlecht gekommen", ärgerte sich der Austrianer, der wenige Minuten zuvor Glück hatte, als sein missglückter Abwehrversuch an der Oberkante der eigenen Querlatte gelandet war. "Da ist der Ball vorher blöd aufgesprungen", erklärte Madl.

So wie seine Kollegen haderte Madl nicht nur mit der vergebenen Chance, sondern auch mit der Schiedsrichter-Leistung. Das Foul von Thomas Panny, das zum Elfer und damit zum Ausgleich für denn Kongo führte, "kann man, muss man aber nicht geben", meinte Madl. "Zuerst ist der Ball gespielt worden. Aber der Schiedsrichter war eben generell schlecht."

Dieser Meinung schloss sich auch Erwin Hoffer an. Der RAPID-Stürmer war in der 85. Minute von Kongo-Verteidiger Ondjola im Strafraum klar gelegt worden, der Elferpfiff von Referee Enrico Wijngaarde aus Surinam blieb aber aus. "Ich war schon vorbei, und er hat mich am Fuß getroffen", schilderte Hoffer. (APA)

derstandard.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leider hat gludowatz sein system zu spät umgestellt und den kongolesen damit zeit gegeben sich von den ersten 10 min zu erholen, die sie wohl sehr schockten..

hackmair und kavlak hätten viel früher ausgetauscht werden müssen - leider ein schlechte leistung von beiden...

die beiden außenverteidiger, panny und rasswalder, waren ebenfalls inferior. im gegensatz zu den beiden oben genannten hängt das in diesem fall wohl mit ihrer qualität zusammen ->spiel nach vorne = null

gut war das innenverteidigerduo. abrissbirne prödl und mar sliding tackling madl spielten gut und strahlten selbstvertrauen aus...

sehr gut waren junuzovic, mm der ballsicherste und harnik, der in der ersten hälfte mit seinem gegenspieler machte, was er wollte, worauf dieser ausgetauscht wurde...

ich lasse mich jetzt zu einer ferndiagnose hinreißen, aber man merkt schon, daß man seine leistung eher abrufen kann, wenn man ein natürliches selbstvertrauen hat---das hat einfach ein nachwuchsspieler aus einer dt. bl mannschaft bzw. ein junuzovic scheißt sich einfach nichts (auch wenn es so wie in diesem frühjahr nicht gut läuft)

hoffer war leider ein systemopfer - es ist alles andere als lustig, wenn man nur hohen bällen nachlaufen muß

andererseits sind die kongolesen afrikameister ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem Himmel sei Dank vergisst der Mensch ärgerliche Situationen schnell. Ansonsten hätte ich heute sicher nicht schlafen können. Ich könnte noch immer durchdrehen, wenn ich den Okotie vor mir sehe, wie sich der anbietet. Gludovatz hat es eh oben schon gesagt, es ist eine Katastrophe, weil der Pass ja richtig kam. Nur warum Okotie 7 Meter vor dem Tor noch steil geht anstatt stehen zu bleiben und die Kugel reinzuhauen, ist wohl nicht nur mir ein Rätsel. Unverdient wäre es gewesen, ja. Und man darf nicht zu hart kritisieren, weil die Leistung an sich ja ansprechend war, ja. Dennoch, wenn da ein Italiener gestanden wäre, würde es 2-1 stehen und die hätten die Partie gewonnen. Und für uns wäre das absolut drinnen gewesen gestern, egal wie der Spielverlauf war. Genau daran muss man arbeiten, dass man in entscheidenden Situationen weniger Fehler macht (auch der Elfmeter war mMn von der ganzen Entstehung her eher patschert als zwingend), denn in diesen wird auf dem höchsten Niveau über Sieg und Niederlage entschieden. Die restlichen 80 Minuten sind da nur Beigabe.

Der Rest wurde eh schon gesagt. Nur mit der Meinung über Harnik bin ich nicht so einverstanden. Keine Frage, der hat die ersten 30 Minuten optisch hervorragend gespielt, dann hat er aber in einer Regelmäßigkeit die Arme in die Hüfte gestemmt, wie es bei einem Profisportler einfach nicht passieren darf. Der MUSS einfach länger als 30 Minuten auch extremen Dampf machen können. Das war aber nur möglich, so lange er einen Gegenspieler hatte, der so etwas von überfordert war, wie man es wohl nur selten zu sehen bekommt. Ein taktisch kluger Wechsel beim Kongo und fehlende Kondition nach 30 Minuten und vorbei war es mit der Herrlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, und was ? Wenn man mal von Hoffer absieht gibts mmn keinen der der ersten Mannschaft sofort weiterhelfen wuerde bzw. sich evtl. fuer die Stammformation der EM aufdraengt. (und das hat bei Hoffer mmn nit wirklich was damit zu tun das er jetzt uebermaeßig stark ist, sondern einfach damit das er unser bester Konterstuermer ist, und so einen werden wir brauchen. Von daher sollte er bei einer passablen Saison mmn einen Fixplatz im Angriff gebucht haben..)

Prödl, Junuzovic und Kavlak Koennten/werden bei der EM wohl dabei sein, aber da wir im Mittelfeld keinen Zentralen Offensiven haben werden faellt diese Position fuer die beiden weg und an den Flanken sind Ivanschitz/Leitgeb (sofern jetzt nix groeberes passiert, Verletzungen oder Red Bull Bank sitzen oder so..) da nun mal gesetzt (und das ist auch gut so..)

Zum gestrigen Spiel - im großen und ganzen eine starke Leistung, spielerisch zu Beginn den Gegner sicher ueberrascht, sah schon sehr schoen aus was da gezeigt wurde - das man den Gegner 30 Minuten aber dermaßen auskombiniert ist aber halt auch nur im Nachwuchs moeglich, bei den "Großen" wird da frueher oder spaeter das Spiel vom Gegner mal beruhigt bzw. der Ball hin und hergeschoben bis man sich etwas faengt. Ab der 40 oder so war dann doch der vermutete Klassenunterschied zu beobachten, schade das da auch spielerisch gar nix mehr gangen is..sich dann nur auf Hoffer verlassen ist halt dann doch etwas wenig/vorhersehbar. An und fuer sich sind wir hinten mmn trotz einiger chaotischer Szenen ja net so schlecht gstanden, Kongo hatte vielleicht 4-5 wirklich gefaehrliche Szenen und wenn Zaglmair net bei JEDER Flanke (bzw. bei jedem EInwurf) irgendwas gmacht haette waerens auch hier noch weniger gwesen. Schad drum, Sieg waer moeglich gwesen, mit dem X und der Leistung muss man aber zufrieden sein..(ist aber schwer wenn man die letzten 7 minuten gsehen hat..). Gegen Kanada wirds dann vermutlich aehnlich schwer, aber es waere auch kein Weltuntergang wenn wir nicht ins Achtelfinale kommen wuerden.

Grundsaetzlich ist es aber sehr fein das wir mittlerweile auch spielerisch mithalten koennen und nicht nur weil wir koerperlich besser drauf sind. Fussballerisch kommt da mit Junuzovic (auch schoen zu sehen das er anscheinend wieder 10 kilo weniger hat), Kavlak, evtl. Korkmaz, Harnik und Hackmair doch einiges nach, da waren wir in den letzten 10 Jahrne ja mit Ausnahme von Wallner, Ivanschitz und Leitgeb net grad gesegnet mit Spielern die auch technisch auf hoeherem Niveau mithalten koenn(t)en.

Gute Ansichten hast du da.

Aber Hicke wird sich sicher etwas überlegen müssen und tlw. hast du ja die Antworten schon gegeben.

Ach ja und ein bisserl Ironie war ja auch dabei mit meiner Aussage ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die erste Halbzeit war das Beste, was ich seit langem von einer österreichsichen NM gesehen habe. :allaaah: Vor allem Jimmy war mit seinen schnellen Antritten immer brandgefährlich. Freu mich schon, wenn er wieder mit Rapid spielt. Der wird uns heuer noch viel Feude bereiten.

2HZ Haben die Burschen das Spiel ordentlich schleifen lassen. So geht das nicht meine Herren, denn wenn der Gegner technisch stärker ist dann muss man läuferisch und kämpferisch dagegenhalten. Davon war in der 2 HZ wenig zu sehen. Gegen die Kanadier muss da mehr kommen.

Bei dem Elfer hätte sich Zaglmair durchaus denken können, dass Ibara wieder in die Linke Ecke schießt. Bei den meisten Wiederholungen eines Strafstoßes schießt der Schütze in die gleiche Ecke wo er zuvor geschossen hat. Danach hatten wir irres Glück und irres Pech. Bei dem Fast- Eigentor von Madl ist mir kurz das Herz stehen geblieben genauso wie bei der Rettung auf der Linie. :knife:

Das Foul an Jimmy war ein glasklarer Strafstoß. Offensichtlicher geht es wohl kaum, denn Hoffer war schon durch und der Kongolese traf nur noch seine Beine. Klarer geht es eigentlich nicht mehr. :nein:

Und die Aktion in der Schlussminute. Ich reg mich noch jetzt auf, wenn ich daran denke wie Stümperhaft Okotie da vergeben hat. Unglaublich eigentlich, dass ihm sowas gerade bei einer WM passiert. Allerdings hätte Madl durchaus selber abschließen können. Naja.

Alles in allem eine gerechtes 1:1. 1 Hz waren wir, 2 Hz die Kongolesen besser. Man darf ja nicht vergesssen, dass die immerhin Afrikameister in ihrer Altersklasse sind.

Angesichts dieser Tatsache und das Fehlen einiger Topnationen darf man zufrieden sein. Was allerdings aufgrund der Schlussszenen etwas schwer fällt. :raunz:

bearbeitet von Exilgrüner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs mir auch reingezogen und brav bis um dreiviertel 4 durchgehalten ^^

Erstens muss ich sagen das mir das Stadion von Edmonton gut gefallen hat.

Österreich spielte von Beginn an sehr flott und postitiv überraschend.

Es war ein Traum den jungen Kickern zuzusehen.

Alle mit sehr viel Potenzial.

Der Elfmeter war gerechtfertigt allerdings hätte man auf der Gegenseite bei Hoffer ebenfalls pfeifen können.

Der Goalie von Kongo war gut aber in manchen Szenen extrem unsicher.

Unser Goalie Zaglmaier spielte eine hervorragende Partie und war unser grßer Rückhalt machte einige gute Paraden hatte bei einer Ecke allerdings Glück wo er schon geschlagen war und Madl auf der Linie rettete.

Weiters hat mir Harnik sehr sehr gut gefallen.

Überhaupt allgemein wie Hoffer und Harnik mit Laufpässen gefüttert wurden.

In der ersten Hälfte kamen da auch noch die meisten an im Gegensatz zur zweiten.

Prödl spielte auch eine starke Partie.

Von Kavlak und Junuzovic hätte ich mir mehr erwartet.

Wobei Kavlak im Vergleich mit Junuzovic noch mehr zeigte.

Bin gespannt wie wir uns gegen Kanada tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Szene des Tages war für mich das "...oder was meinst du" von Koczi nach dem Elfer :laugh:

Noch besser: Als er statt drei Minuten "dreissig Minuten Nachspielzeit", unmittelbar nach der Okotie-Aktion, aus purer Hektik ins Mikro gebrüllt hat. Koczi ist immer wieder ein Freudenfest zum Zuhören...

Das Spiel? HZ 1, wie schon so oft gesagt, sehr stark, tolle Kombinationen, verdiente Führung, HZ 2 stark nachgelassen, bei den beiden Rettungsaktionen Glück gehabt, am Schluss dann wieder Pech, dass der klare Elfer nicht gegeben wurde und dass Okotie den Ball nicht im Tor untergebracht hat.

Jetzt müssen Punkte gegen Kanada her, ob die Jungs etwas gegen Chile reissen? Ich weiß nicht... die sahen gegen Kanada verdammt stark aus, wobei ich wieder nicht sagen kann, wie stark Kanada wirklich ist.

Mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.