Jump to content
lustenauer

Zuschauerzahlen

13,908 posts in this topic

Recommended Posts

swisspower schrieb vor 12 Minuten:

Natürlich trägt Red Bull nicht alleine die Schuld, aber der Anteil ist sicher beträchtlich. Das Vereine wie Rapid, Sturm oder die Austria, die eigentlich den Anspruch auf Titel haben müssen, immer mehr Mühe haben, die Leute ins Stadion zu bringen, verwundert mich keineswegs. 

Das zeigt leider wieder einmal, dass du einfach keine Ahnung vom österreichischen Fußball hast. Keiner dieser Vereine hat "immer mehr Mühe, die Leute ins Stadion zu bringen", sondern die Austria hat etwa momentan die besten Zahlen ihrer Geschichte (!) und auch Rapid und Sturm haben nicht weniger Zuschauer als früher. 

Würde man sich mit dem österreichischen Fußball auskennen, wüsste man, wie dramatisch niedrig die Zuschauerzahlen bei den Wiener Vereinen vor überschaubar langer Zeit waren.

Beim Vergleich mit der Schweiz muss man natürlich regelmäßig darauf hinweisen, dass dort Brutto-Zahlen veröffentlicht werden und hier Netto-Zahlen. Das macht tlw. einen beträchtlichen Unterschied aus. 

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

swisspower schrieb vor 17 Minuten:

Es gab mal eine Zeit, da hat der gute Ook noch vorgeschwärmt, dass die Zuschauerzahlen bei in Österreich explodieren werden dank dem neuen Modus und weil nicht mehr im tiefsten Winter gespielt wird :lol:

Und jetzt stempelt er alle, die auf die Zuschauerzahlen achten, plötzlich als "Freaks" ab, ein Angriff auf sein eigenes Ich aus der Vergangenheit.

Fakt ist, die Zuschauerzahlen in eurer Liga sind nach wie vor schwach, um nicht zu sagen peinlich. Allerdings bin ich immer wieder erstaunt, wie voll ihr die Hütten bei internationalen Spielen kriegt, währenddessen bei uns die Stadien deutlich leerer sind als bei Partien in der Liga (mal abgesehen von den CL-Sahnespielen). Zeigt eh gut den Stellenwert eurer Liga bei den Leuten auf.

Mangelndes Geld, Reisedistanz der Auswärtsfans ect. halte ich alles für billige Ausreden. Ihr müsst euch vor Augen halten, dass die Zuschauerzahlen bei euch früher mal besser waren als bei uns. Richtig auseinander ging es so ab 2010:

https://swissfootballdata.com/2019/06/17/why-football-is-more-popular-in-switzerland-than-in-austria/

Natürlich trägt Red Bull nicht alleine die Schuld, aber der Anteil ist sicher beträchtlich. Das Vereine wie Rapid, Sturm oder die Austria, die eigentlich den Anspruch auf Titel haben müssen, immer mehr Mühe haben, die Leute ins Stadion zu bringen, verwundert mich keineswegs. 

Jetzt, da bei euch langsam die Infrastruktur da ist, zeigt sich, dass moderne Stadien alleine das Problem nicht lösen werden. Das geht viel tiefer.

Das geht absolut tiefer. Aus meiner Sicht haben wir während dem Umstieg in den Modernen Fußball einfach ziemlich alles Falsch gemacht was man falsch machen könnte. Also haben sich enorm viele dem internationalen Fußball zugewandt. Dem heimischen wird dann auch nur Aufmerksamkeit geschenkt wenn er International Auftritt. Dann dafür Recht Zahlreich.

Zu RB: Ja die sind Teil des Problems aber wie Ook schon sagt, dass während so einer erfolgreichen Zeit für Sturm zum Beispiel gegen Altach gerade so 8500 kommen da kann RB auch nichts dafür. Bei uns fehlt einfach die Stadion Kultur.

Dazu kommen halt viele Vereine die sich entweder nicht um die Fans kümmern oder lange nicht gekümmert haben. Da muss man die Austria mittlerweile loben. Die haben viel verhaut aber ziehen momentan alle Register. Aber Fans zu gewinnen ist ein zäher Prozess und es braucht konsequente Arbeit in dem Bereich um da was zu ändern.

Ich hoffe beim LASK haben die Verantwortlichen dann auch ein einsehen. Das könnte sonst unschön werden. Dahinter muss einfach die zweite Reihe also Ried, Lustenau und Altach auch anziehen. Bei WAC, Klagenfurt Hartberg und vor allem der WSG habe ich halt tatsächlich wenig bis keine Hoffnung. Am ehesten Vielleicht Klagenfurt.

Wir haben halt zu viele Kurzzeit Projekte in der Liga. Vereine die zu oft kommen und gehen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pepi_Gonzales schrieb vor 25 Minuten:

Das sich gerade ein Fan der grauen Maus dazu aufschwingt anderen zu erklären wie groß hier Fanaufkommen zu sein hat ist allerdings auch durchaus amüsant.^^

Neben den großen sind es bei uns vor allem die kleinen wo es gefühlt noch düsterer wird von Jahr zu Jahr.

Im Gegenteil und genau das ist mein Punkt: im Vergleich mit anderen Ländern wie z.B. Schweden stehen die Kleinen und die grauen Mäuse in Ö nicht viel schlechter da. Die haben da wie dort ihre 2-4000 Schnitt, ab und zu ein Ausreißer nach oben mit 6000.

Aber was Österreich abgeht, sind 2 Hauptstadtklubs mit 25k und 19k Schnitt wie in Stockholm und 2 Vereine aus den beiden nächstgrößeren Städten mit je ca 15k wie Malmö und Göteborg. Und das nicht "wenn's sportlich optimal läuft" sondern regelmäßig 

Pepi_Gonzales schrieb vor 35 Minuten:

Ansonsten rechne ich in den nächsten Jahren aber noch mit einem Aufwärtstrend. Dem LASK sind wenns läuft auch 10 000 zuzutrauen. Die Austria könnte das auch packen. 5 Vereine mit einem Schnitt über 10 000 müssen das Ziel sein. In Liga zwa ist momentan nur der GAK dem ich eine Reihe dahinter eine Bereicherung zutraue was das betrifft 

Also bei der Austria redet man seit dem "neuen" Stadion davon und sie kriegen's nicht hin...

Share this post


Link to post
Share on other sites

schallvogl schrieb vor 3 Minuten:

Im Gegenteil und genau das ist mein Punkt: im Vergleich mit anderen Ländern wie z.B. Schweden stehen die Kleinen und die grauen Mäuse in Ö nicht viel schlechter da. Die haben da wie dort ihre 2-4000 Schnitt, ab und zu ein Ausreißer nach oben mit 6000.

Aber was Österreich abgeht, sind 2 Hauptstadtklubs mit 25k und 19k Schnitt wie in Stockholm und 2 Vereine aus den beiden nächstgrößeren Städten mit je ca 15k wie Malmö und Göteborg. Und das nicht "wenn's sportlich optimal läuft" sondern regelmäßig 

Die ärgsten Einbrüche gerade Prozentuell über die Zeit gesehen haben bei uns halt trotzdem die kleinen. Da gab's Saisonen mit bis zu der doppelten Zuschauer Anzahl. 

Heuer hat die Austria allerdings einen Haufen Dauerkarten verkauft und versucht wirklich einiges 

Edited by Pepi_Gonzales

Share this post


Link to post
Share on other sites

plieschn schrieb vor 25 Minuten:

Das ist doch komplett unrealistisch, fast schon utopisch. Wenn du in Österreich einen harten Kern von ein paar Tausend hast, dann bist du schon sehr gut und vorne dabei. 

Und das ist halt der Unterschied zwischen Österreich und anderen vergleichbaren Ländern.

Die (zuschauermäßig) besten Clubs, z.T. aus der Millionenstadt haben auch nur einen harten Kern von ein paar Tausend.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pepi_Gonzales schrieb vor 4 Minuten:

Die ärgsten Einbrüche gerade Prozentuell über die Zeit gesehen haben bei uns halt trotzdem die kleinen. Da gab's Saisonen mit bis zu der doppelten Zuschauer Anzahl. 

Heuer hat die Austria allerdings einen Haufen Dauerkarten verkauft und versucht wirklich einiges 

Es geht aber net um prozentuelle Einbrüche, die gerade im Bereich von 2-5000 relativ egal sind.

Es geht um absolute Zahlen. Und da ist es halt bezeichnend, wenn Rapid und Austria gemeinsam ungefähr einen Schnitt zusammenbringen wie Hammarby oder Bern alleine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

swisspower schrieb vor 3 Stunden:

Erfolg ist immer noch der grösste Booster. Der Gewinn der Meisterschaft kann schon nachhaltig wirken.

Die Austria hätte in der Saison nach dem Meistertitel einen Schnitt von 8.800, Sturm in der Saison nach dem Meistertitel einen Schnitt von 10.800.

Das ist in der selben Range wie sonst auch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

schallvogl schrieb vor 10 Minuten:

Und das ist halt der Unterschied zwischen Österreich und anderen vergleichbaren Ländern.

Die (zuschauermäßig) besten Clubs, z.T. aus der Millionenstadt haben auch nur einen harten Kern von ein paar Tausend.

 

Das ist richtig und wollte ich vorhin sogar noch in meinem Beitrag ergänzen, ich glaube nämlich auch nicht, dass bei Vereinen aus anderen Ländern, die deutlich höhere Zuschauerzahlen haben, der harte Kern so viel größer ist. Die "Normalos" machen den Unterschied und da ziehen einfach andere Ligen, die ansonsten vergleichbar sind, wesentlich besser. Dafür hast wieder andere Phänomene wie in der Topliga Spanien, wo selbst 80000 Zuschauer eine Kulisse wie in der Oper herbeizaubern.

Die Fans sind noch das beste am österreichischen Fußball. Will man mehr Sympathisanten oder gar neutrale Interessierte , Neugierige in die Stadien kriegen, dann muss das ganze Produkt Fußball in Österreich deutlich interessanter und spannender werden. Fußball ist in Österreich einfach kein Massenphänomen, wie in anderen Ländern, wo der Sport in jedem Unternehmen das Pausengesprächsthema Nummer 1 darstellt, in jedem Betrieb hierzulande kennen sich die paar Bekennenden und tauschen sich aus, was auch schön ist, aber es hat einfach nicht die Tragweite.

Share this post


Link to post
Share on other sites

plieschn schrieb vor 1 Minute:

Das ist richtig und wollte ich vorhin sogar noch in meinem Beitrag ergänzen, ich glaube nämlich auch nicht, dass bei Vereinen aus anderen Ländern, die deutlich höhere Zuschauerzahlen haben, der harte Kern so viel größer ist. Die "Normalos" machen den Unterschied und da ziehen einfach andere Ligen, die ansonsten vergleichbar sind, wesentlich besser. Dafür hast wieder andere Phänomene wie in der Topliga Spanien, wo selbst 80000 Zuschauer eine Kulisse wie in der Oper herbeizaubern.

Die Fans sind noch das beste am österreichischen Fußball. Will man mehr Sympathisanten oder gar neutrale Interessierte , Neugierige in die Stadien kriegen, dann muss das ganze Produkt Fußball in Österreich deutlich interessanter und spannender werden. Fußball ist in Österreich einfach kein Massenphänomen, wie in anderen Ländern, wo der Sport in jedem Unternehmen das Pausengesprächsthema Nummer 1 darstellt, in jedem Betrieb hierzulande kennen sich die paar Bekennenden und tauschen sich aus, was auch schön ist, aber es hat einfach nicht die Tragweite.

Mit harter Kern meinte ich nicht die Fankurve sondern Leute die immer kommen, egal ob der Gegner Rapid oder Altach heißt, egal ob es um die vorderen Plätze geht oder der Verein irgendwo im Mittelfeld rumgrundelt.

Und daß es in Wien, Graz oder Salzburg von denen so wenig gibt, im Vergleich zu Stockholm, Bern, Basel oder Malmö, ist halt das Hauptproblem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

plieschn schrieb vor 7 Minuten:

Fußball ist in Österreich einfach kein Massenphänomen, wie in anderen Ländern, wo der Sport in jedem Unternehmen das Pausengesprächsthema Nummer 1 darstellt, 

Kannst du etwas Einblick in deine Erfahrungen zu Gesprächen über Fußball in schweizer, schwedischen beligschen, dänischen und norwegischen Unternehmen geben? Ich wage zu behaupten, dass nicht.

Zu behaupten, Fußball sei in Österreich kein Massenphänomen, ist einfach nur unglaublich falsch. Österreich fällt da garantiert nicht gegenüber anderen Ländern ab. 

Der einzige Unterschied ist, dass die Bereitschaft ins Stadion zu gehen, geringer ist. Sky buttert auch keine 42 Millionen pro Jahr in ein Produkt, das eh niemanden interessiert. Aber vermutlich weißt du das auch besser...

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

schallvogl schrieb vor 4 Stunden:

Eigentlich nicht. Normalerweise müsste Sturm als zweitbeliebtester Verein in diesem relativ kleinen Stadion, dauerausverkauft sein.

Wäre auch mein Wunschszenario, so wären auch politische Unterstützungen für einen Neubau einfacher. Von "dauerausverkauft" würde ich jetzt nicht reden, aber es sollten schon mehr sein. 

 

DERALEX1 schrieb vor 4 Stunden:

Gab's annähernd nur in der Eröffnungssaison, für einen 15k Schnitt reicht ein 16k Stadion in Österreich einfach nicht;)

 

schallvogl schrieb vor 3 Stunden:

Weil es ein Naturgesetz ist, dass ein kleines Stadion in einer großen Stadt keine 100% Auslastung haben darf?

Auf alle wäre es ein höherer Schnitt, sofern unser Stadion größer wäre. Kann mir schon vorstellen, dass es gegen Rapid dann einmal vor > 20.000 Zusehern ab geht und das steigert natürlich auch den Schnitt (etwas). Im Erfolgsfall auch gegen andere Vereine. 

swisspower schrieb vor 1 Stunde:

Natürlich trägt Red Bull nicht alleine die Schuld, aber der Anteil ist sicher beträchtlich. Das Vereine wie Rapid, Sturm oder die Austria, die eigentlich den Anspruch auf Titel haben müssen, immer mehr Mühe haben, die Leute ins Stadion zu bringen, verwundert mich keineswegs. 

Jetzt, da bei euch langsam die Infrastruktur da ist, zeigt sich, dass moderne Stadien alleine das Problem nicht lösen werden. Das geht viel tiefer.

Ja stimmt sicherlich (etwas) -> die Meisterfrage ist schon vor Saisonstart entschieden. Ist so. Gehts wirklich um den Teller, und ohne Salzburg wären das wohl gleich meist 3-4 Vereine, würde man das auch beim Schnitt bemerken. 

Und auf der anderen Seite hast du halt das Salzburger Publikum, welche mit internationalen Testspielen und Champions League-Kracher verwöhnt werden. Auch klar, dass dann die Partien gegen Sturm oder Wolfsberg nicht mehr ganz so viele Leute anlocken zumal man da ja auch gleich weiß: "Gewinnen wir eh.... meistens".  Aus dem Grund, grundelt man meist beim 10.000er Schnitt herum. 

OoK_PS schrieb vor einer Stunde:

Beim Vergleich mit der Schweiz muss man natürlich regelmäßig darauf hinweisen, dass dort Brutto-Zahlen veröffentlicht werden und hier Netto-Zahlen. Das macht tlw. einen beträchtlichen Unterschied aus. 

Warum macht man das bei uns eigentlich so? Wäre es nicht besser vermarktbar, würde man hier die höheren Zahlen nehmen?

 

plieschn schrieb vor 38 Minuten:

Die Fans sind noch das beste am österreichischen Fußball. Will man mehr Sympathisanten oder gar neutrale Interessierte , Neugierige in die Stadien kriegen, dann muss das ganze Produkt Fußball in Österreich deutlich interessanter und spannender werden. Fußball ist in Österreich einfach kein Massenphänomen, wie in anderen Ländern, wo der Sport in jedem Unternehmen das Pausengesprächsthema Nummer 1 darstellt, in jedem Betrieb hierzulande kennen sich die paar Bekennenden und tauschen sich aus, was auch schön ist, aber es hat einfach nicht die Tragweite.

Das einzuschätzen ist natürlich bisschen schwierig, da hat der @OoK_PS schon Recht. 

Was halt schon auffällt: Ich habe mit etlichen deutschen Geschäftspartnern zu tun... wirklich nahezu jeder ist Fußball-Fan oder Sympathisant. Ob Stuttgart, Dortmund, Bayern, Dresden, Frankfurt und, und und... aber gut, Deutschland ist ein absolutes Fußballland. Ich denke bei den Türken würde man es auch merken, da kannst dich auch fast mit allen über Fußball unterhalten. Diese Zustände haben wir in Österreich halt nicht. Sind aber auch eher Ausnahme als Regel. 

 

schallvogl schrieb vor 34 Minuten:

Mit harter Kern meinte ich nicht die Fankurve sondern Leute die immer kommen, egal ob der Gegner Rapid oder Altach heißt, egal ob es um die vorderen Plätze geht oder der Verein irgendwo im Mittelfeld rumgrundelt.

Und daß es in Wien, Graz oder Salzburg von denen so wenig gibt, im Vergleich zu Stockholm, Bern, Basel oder Malmö, ist halt das Hauptproblem.

Den harten Kern gibt es ja, ich glaub Rapid oder Sturm müssen sich nie Sorgen machen, weniger als 7.000 Leute im Stadion zu haben... aber ja, im Vergleich zu deinen genannten Städten ists vermutlich mager(er). 

Dass Hammarby seit 2014 stets einen deutlich höheren Zuschauerschnitt als Rapid hat,  hatte ich überhaupt nicht am Radar. 

ABER: Schlussendlich stellt sich immer die Frage: Warum eigentlich? Und kann man da als Verein noch mehr machen? Ich sehe Rapid oder Sturm schon als sehr gute Marken. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

DERALEX1 schrieb vor 3 Stunden:

Graz hat sicher die 300k überschritten, zumindest temporär :v:

nur mit den zweitwohnsitzen. und das mit den 300k glaub ich erst wenn die amtliche schätzung das auf citypopulation.de auch für 2023 angibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rapid und Sturm sind die Vereine mit dem grössten Potential, da sind sich alle einig.

Klar, die Clubs sind aktuell die Bitches von Red Bull, aber das kann man nunmal nicht ändern. In Graz ein geiles neues Stadion hinstellen für 25000 Nasen, das muss doch möglich sein. Dann die Liga pushen, mlt den grössten Medien und dem ORF. Geschichten erzählen. Drama erzeugen. Rivalitäten aufbauen.

Niemand kann mir erzählen, dass in Österreich die Begeisterung für den Fussball nicht da ist. Der Funke muss einfach aufs Publikum überspringen. International geht ihr ja auch ab wle ein Wiener Schnitzel.

Dann natürlich noch die Witzvereine wie Hartberg und WSG aus der Liga verbannen, und es könnte was werden. Die haben nur 2000 Zuschauer, was soll das? Da haben wir Kuhfladen-Bingos, die mehr Leute anlocken.

Schlussendlich müsst ihr aber auf Lange Sicht Red Bull loswerden, sonst wird das nichts. Salzburg ist der ultimative Party-Killer für so viele Vereine. 

Edited by swisspower

Share this post


Link to post
Share on other sites

swisspower schrieb vor 2 Minuten:

Rapid und Sturm sind die Vereine mit dem grössten Potential, da sind sich alle einig.

Klar, die Clubs sind aktuell die Bitches von Red Bull, aber das kann man nunmal nicht ändern. In Graz ein geiles neues Stadion hinstellen für 25000 Nasen, das muss doch möglich sein. Dann die Liga pushen, mlt den grössten Medien und dem ORF. Geschichten erzählen. Drama erzeugen. Rivalitäten aufbauen.

Niemand kann mir erzählen, dass in Österreich die Begeisterung für den Fussball nicht da ist. Der Funke muss einfach aufs Publikum überspringen. International geht ihr ja auch ab wle ein Wiener Schnitzel.

Dann natürlich noch die Witzvereine wie Hartberg und WSG aus der Liga verbannen, und es könnte was werden.

Schlussendlich müsst ihr aber auf Lange Sicht Red Bull loswerden, sonst wird das nichts. Salzburg ist der ultimative Party-Killer für so viele Vereine. 

Das 2. größte Einzugsgebiet hat aber der LASK ;).

Linz 212k Einwohner. Umland bzw. Traditionell schwarz weiße Gegenden an die 300k noch einmal on top.

Traun 25k, Leonding 32k, Haid/Ansfelden 18k, Wels 60k, Enns 20k, Asten 8k, Kremstal Neuhofen, Nettingsdorf und Kematen an die 15k (Nach dem Match erst Sonntag wieder 5 im SW Trikot beim Kebab Habibi gesehen in einer 2k Gemeinde und ich kenne dort deutlich mehr Laskler). Und es gibt da nochso viele Gemeinden mit 6 - 10k Einwohner, wo viele LASKler wohnen.

Potential wäre da, aber ich kenne leider auch viele die sich keine DK zulegen werden, denen ist 449 für die DK auf der Längsseite oder hinter dem Tor neben dem Away einfach zu teuer. Auch mir ist das zu teuer, nur gehe ich halt wieder mit meiner Tochter in den Steher. Manche wollen das aber nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

schallvogl schrieb vor 8 Stunden:

Mit harter Kern meinte ich nicht die Fankurve sondern Leute die immer kommen, egal ob der Gegner Rapid oder Altach heißt, egal ob es um die vorderen Plätze geht oder der Verein irgendwo im Mittelfeld rumgrundelt.

Und daß es in Wien, Graz oder Salzburg von denen so wenig gibt, im Vergleich zu Stockholm, Bern, Basel oder Malmö, ist halt das Hauptproblem.

Schweden scheint plötzlich doch ein relevantes Land geworden zu sein, um Vergleiche ziehen zu können :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...