Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
quaiz

Neue Filme / Kritik und Diskussionen

9,404 posts in this topic

Recommended Posts

Bei Batman vs Superman ist für die Kinofassung viel geschnitten worden, die Heimkinofassung wird einen Directors Cut (?) mit ca. 30 Minuten mehr haben, kann sein dass die dem Film sehr gut tun werden, ob ich ihn mir jetzt im Kino anschau weiß ich noch nicht.

Fake oder? 3 Stunden Batman vs Superman? Da schaue ich lieber 2x den Lego Movie - dauert genau so lange, man hat ebenfalls Batman als Protagonisten und eine bessere Story :fuckthat:

Edited by Coops

Share this post


Link to post
Share on other sites

Batman vs. Superman ist wahrlich kein großer Wurf, Potential hätte das ganze wohl deutlich mehr gehabt (ohne jetzt die Comics zu kennen).

Kam mir viel zu lang vor, etliche Szenen vor allem in der ersten Stunde waren irgendwas. Dafür wieder anderes viel zu überhastet und wirr zusammen geschnitten.

Wenn sich was so düster und ernst präsentiert, erwart ich mir halt schon mehr als von den bunten, gag-gespickten Marvel-Filmen, wo ich selten viel auszusetzen hab.

Gut waren in erster Linie die paar Minuten, von denen der Film seinen Titel hat.

Von den Darstellern her Affleck (und Gal Gadot :davinci: )

Wär mit anderen Leuten hinter der Kamera vielleicht deutlich befriedigender geworden.

paar Details noch:

- Der große Kampf wird also beendet, weil die beiden Mütter zufällig den gleichen Vornamen haben und auf einmal sind sie dicke Freunde? :betrunken:

- Lois Lane ist unnötig wie nur irgendwas, vor allem der Blödsinn mit dem Speer am Schluss.

- Wie lange überlegt die Armee eigentlich bei Doomsday, bis sie Atomwaffen einsetzen - unter 30 Sekunden? :lol:

- Wer sich gar nicht mit dem Comics oder zumindest wie ich vorher mit dem Film beschäftigt, wird auch öfter mal äußerst verwirrt gewesen sein. Wonder Woman wird irgendwie reingeschmissen, wer immer das jetzt auch ist. Und die Kurzfilmchen zu den anderen Typen sind ja auch schwer unnötig. Schon klar, dass die jetzt auch ziemlich dringend ihr Universe aufziehen müssen, aber warum wir da mitten drin das komische Tauchvideo von Khal Drogo anschauen müssen dazu...

- Gut gefallen hat mir jedenfalls das Glas Pisse :D, die Bombe im Rollstuhl war ja äußerst offensichtlich.

- Das Ende wär emotionell dann auch deutlich interessanter, wenn man nicht wieder direkt reingedrückt bekommen würde "Er ist ja vielleicht eh nicht tot!!!".

Das kann ich zu 100% unterschreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Batman vs Superman ist für die Kinofassung viel geschnitten worden, die Heimkinofassung wird einen Directors Cut (?) mit ca. 30 Minuten mehr haben, kann sein dass die dem Film sehr gut tun werden, ob ich ihn mir jetzt im Kino anschau weiß ich noch nicht.

Das ist bei Zach Snyder auch nix neues. Der Watchment Directors Cut war ja auch viel besser als die Kinofassung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach habens einen fürchterlichen Job dabei gemacht, uns Dinge aus dem Marvel Universum zu erklären. Manche Szenen kannst als Nicht-Comic-Kenner einfach nicht verstehen und da bist dann einfach ein wenig perplex und kennst dich nicht richtig aus. Bin mir nicht sicher ob ein Zweiteiler nicht vielleicht besser gewesen wäre um die durchgepeitschten Storyparts vlt. etwas besser aufzubereiten. (andererseits sind da auch wieder sehr viele Szenen dabei, die eigentlich komplett für die Fisch sind)

Ist halt gaaanz was anderes als die Nolan-Batman-Trilogie, bin mir noch nicht ganz sicher ob mir der Film nun gefallen hat oder nicht. Der Endkampf war auf alle Fälle nichts für mich, es gab aber durchaus auch sehr gute Stellen. Affleck wusste zu gefallen, Eisenberg geht zu sehr in Richtung Joker, Cavill will ich nicht beurteilen da mir Superman gar nicht zusagt und ich daher nicht objektiv bin, von Gadot war mmn schon fast zu wenig zu sehen, von Louis Lane dafür wiederum zu viel. Jeremy Irons ist für mich eine absolute Fehlbesetzung.

Mal abwarten wie es weitergeht, dürften ja in den nächsten Jahren doch noch einige Filme aus der Richtung kommen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab den Film ja noch nicht gesehen, aber nach allem, was ich bis jetzt les, hab ich irgendwie auch das Gefühl, die haben panisch versucht, möglichst alle ihre Helden da unterzubringen, und mit einem einzigen Film den Rückstand auf Marvel aufzuholen, die ihr Universum behutsam seit inzwischen 8 Jahren aufbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Bekanntgabe vom DC hat sich für mich zumindest die Frage nach nem Kinobesuch geklärt.

Der schlimmste Fall war damals zwar immer noch Königreich der Himmel.

Hab mir vorige Woche das erste mal den directors cut von Königreich der Himmel angesehen und das ist ja fast ein anderer Film. Also ich war sehr positiv überrascht und muss mal schauen welche Filme noch extrem durch den directors cut aufgewertet wurden.

Gibt's da Empfehlungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir vorige Woche das erste mal den directors cut von Königreich der Himmel angesehen und das ist ja fast ein anderer Film. Also ich war sehr positiv überrascht und muss mal schauen welche Filme noch extrem durch den directors cut aufgewertet wurden.

Gibt's da Empfehlungen?

Blood Simple, Blade Runner, Donnie Darko, Brazil, Legend, The New World

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach habens einen fürchterlichen Job dabei gemacht, uns Dinge aus dem Marvel Universum zu erklären. Manche Szenen kannst als Nicht-Comic-Kenner einfach nicht verstehen und da bist dann einfach ein wenig perplex und kennst dich nicht richtig aus. Bin mir nicht sicher ob ein Zweiteiler nicht vielleicht besser gewesen wäre um die durchgepeitschten Storyparts vlt. etwas besser aufzubereiten. (andererseits sind da auch wieder sehr viele Szenen dabei, die eigentlich komplett für die Fisch sind)

Ist halt gaaanz was anderes als die Nolan-Batman-Trilogie, bin mir noch nicht ganz sicher ob mir der Film nun gefallen hat oder nicht. Der Endkampf war auf alle Fälle nichts für mich, es gab aber durchaus auch sehr gute Stellen. Affleck wusste zu gefallen, Eisenberg geht zu sehr in Richtung Joker, Cavill will ich nicht beurteilen da mir Superman gar nicht zusagt und ich daher nicht objektiv bin, von Gadot war mmn schon fast zu wenig zu sehen, von Louis Lane dafür wiederum zu viel. Jeremy Irons ist für mich eine absolute Fehlbesetzung.

Mal abwarten wie es weitergeht, dürften ja in den nächsten Jahren doch noch einige Filme aus der Richtung kommen ;)

bin zu 100 bei dir,

da ich überhaupt kein comic und superhelden fan bin,aber die nolan trilogie mir sehr gut gefallen hat dacht ich mir einfach ich versuchs mal

tja das ganze endete dann in einer 2,5 stündigen qual für mich,zeitweise hab ich mir echt gedacht ,wo bin ich da nur gelandet!!! die darstellung von Luthor wirkte für mich wie eine schlechte joker kopie

der andkampf brachte dann das fass zum überlaufen, da ich mit sowas einfach nix anfangen kann,für mich muss das ganze doch ein wenig realistisch zugehen,

gut das is natürlich alles geschmacksache aber für mich war der ganze zilm ne einzige tortur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...