Jump to content
Fuxxl

Das ASB wird geimpft 4.0

Wie schauts aus?  

325 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

1,515 posts in this topic

Recommended Posts

aurinko schrieb vor 12 Stunden:

Wobei 6 Tote bei 20 Fällen ist alles andere als berauschend. Man darf zwar annehmen, dass angesichts der Tatsache, dass hauptsächlich Ü 80 vollimmunisiert ist, die Toten auch in diese Kategorie fallen.  Zeigt aber halt, dass es für diese Kategorie, wenn es sie erwischt, dennoch alles andere als ungefährlich ist. 

Hätte gestern im Radio gehört, oder doch wo gelesen, dass nur jene betrachtet / gezählt wurden, die auch sympthome entwickelt haben

edit: steht eh auch im Artikel

Edited by Admira Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
sundaydriver schrieb am 4.5.2021 um 18:02 :

Was für Leute haben eigentlich einen Hausarzt? :ratlos:

Meine Mutter, ich. Jemand muss mir ja meine Medikamente oder die meiner Mutter verschreiben. Dank ELGA jetzt GSD viel einfacher. Vor allem beim Arzt der Mutter ein Horror. Zwischen 30-45 min. bis ich die Rezepte bekam. Viel zu viele Patienten. Schlange bis zum Gang raus. Bei meinem Hausarzt max. 10 min. Aber sie war immer in dieser Praxis. Und beim aktuellen Arzt jetzt auch schon 30 Jahre. Hat auch seine Vorteile, er kennt ganz genau ihren Krankheitsverlauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DeusAustria schrieb vor 20 Stunden:

Machts ihr alle keine Vorsorgeuntersuchung 1x im Jahr? Denn da ist es doch üblich, dass man zum Hausarzt (= der Allgemeinmediziner zu dem man 1x im Jahr geht) geht, Blut abnimmt und dann die Woche drauf zur Befundbesprechung kommt. Aber vll bin ich auch altmodisch. 

Bist nicht altmodisch. Sondern vernünftig. Mache ich auch jedes Jahr. Bei einer Freundin kam bei so einer Vorsorgeuntersuchung dann raus, dass sie Krebs hat. Nach etlichen Nachfolgeuntersuchungen weil die Werte bei der Vorsorgeuntersuchung sehr schlecht waren. Absolut sinnvoll. Konnte rechtzeitig behandelt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Admira Fan schrieb vor einer Stunde:

Nach der 1. oder 2. Impfung?

Nach der zweiten. Daten aus den USA:

Zitat

A few of those infections in vaccinated people were severe. About 400 of the 5,800 people with breakthrough infections, or 7%, required hospitalization, and 74, or 1.3%, died from the disease, the CDC said in a statement.

Q: https://www.businessinsider.com/infected-after-covid-vaccination-cdc-numbers-breakthrough-infections-2021-4?r=DE&IR=T

Keine Ahnung wie viele davon Symptome hatten, aber wie gesagt die lediglich 20 Fälle sind sicher zu wenig.

Eine andere US Quelle die Tage hatte 94% Protection bei alten Leuten gegen Hospitalisierung. Das ist doch sehr gut. War klar, dass man den "100% Schutz gegen severe disease" Spin aus den Trials nicht aufrechterhalten kann. Besonders mit den Mutationen.

Jüngere Leute sind zudem vermutlich >94%.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tu felix Austria:

Freundin einer Bekannten meldet sich als Hochrisikokontaktperson an. Oma wird ja alle Monate mal besucht... bekommt Termin.

Bekannte denkt sich "Wtf? Dann mach ich das auch" - innerhalb 1 Woche Termin bekommen.

Nachweisen muss man natürlich nix...

Einfach nur mehr ein Witz

Share this post


Link to post
Share on other sites
papomilano schrieb vor 7 Minuten:

Tu felix Austria:

Freundin einer Bekannten meldet sich als Hochrisikokontaktperson an. Oma wird ja alle Monate mal besucht... bekommt Termin.

Bekannte denkt sich "Wtf? Dann mach ich das auch" - innerhalb 1 Woche Termin bekommen.

Nachweisen muss man natürlich nix...

Einfach nur mehr ein Witz

Es ist halt bei diesen Dingen auch immer die Frage wie man sowas schlüssig nachweisen kann. Mir fällt da auf die schnelle eigentlich nix ein. :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ImmerWiederRapidWien schrieb vor 1 Minute:

Attest 

Wie willst ein Attest schreiben das du eine Kontakperson bist? Wie soll der Arzt das überprüfen ob du WIRKLICH Kontakt mit der hat? Bei sowas verdienen dann nur am Ende die Ärzte auch noch mit weil sie 80€ für den Wisch verlangen, bringen würds genau null.

Share this post


Link to post
Share on other sites
papomilano schrieb vor 28 Minuten:

Tu felix Austria:

Freundin einer Bekannten meldet sich als Hochrisikokontaktperson an. Oma wird ja alle Monate mal besucht... bekommt Termin.

Bekannte denkt sich "Wtf? Dann mach ich das auch" - innerhalb 1 Woche Termin bekommen.

Nachweisen muss man natürlich nix...

Einfach nur mehr ein Witz

Frechheit siegt leider immer :facepalm: Während viel andere im Juni noch Nachteile durch Testen, Reisebeschränkungen usw in Kauf nehmen müssen, sind diese Personen fein raus...

Ich warte noch immer auf einen Impftermin, obwohl kritische Infrastruktur und Schlüsselarbeitskraft, statt Februar-April wurde es Anfang Mai und jetzt anscheinend erst Juni :deppat: Dazu im Betrieb mit zig tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Priorisierung, heißt Bürohengste die im HO sind bzw. auch leicht ihre Arbeit unter Quarantäne weiter verrichten können kommen dann evt. sogar früher dran als MA mit Kundenkontakt, welche seit Beginn der Pandemie immer in die Arbeit fahren mussten weil kein HO möglich...Wie so oft schei... es dieser Gruppe am meisten rein...Von wegen die Leute an der Front....

Share this post


Link to post
Share on other sites
reallumpi schrieb vor 14 Minuten:

Wie willst ein Attest schreiben das du eine Kontakperson bist? Wie soll der Arzt das überprüfen ob du WIRKLICH Kontakt mit der hat? Bei sowas verdienen dann nur am Ende die Ärzte auch noch mit weil sie 80€ für den Wisch verlangen, bringen würds genau null.

Habe mich im ursprünglichen Post verlesen und nur Hochrisikoperson gelesen. :D:facepalm: es ist halt doch noch in der Früh. 

Ja, bei Kontaktpersonen ist das ungleich schwerer. Irgendjemand hier hatte glaub ich die Idee mit Meldezettel plus Attest der Hochrisikoperson. Aber ja, diese Gruppe ist leider wirklich nicht gut kontrollierbar. Meiner Einschätzung nach, ist es aber zumindest so, dass solche Missbräuche kein System haben und eher selten vorkommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
reallumpi schrieb vor 38 Minuten:

Es ist halt bei diesen Dingen auch immer die Frage wie man sowas schlüssig nachweisen kann. Mir fällt da auf die schnelle eigentlich nix ein. :ratlos:

Meldezettel von beiden und Hochrisikoattest des Mitbewohners.

Edited by fis

Share this post


Link to post
Share on other sites
ImmerWiederRapidWien schrieb vor 3 Minuten:

Irgendjemand hier hatte glaub ich die Idee mit Meldezettel plus Attest der Hochrisikoperson

So und nicht anders. Eine Priorisierung weil man alle paar Wochen mal die Oma besucht kann doch nur ein Witz sein. Bei der Gruppe 55-64 sind österreichweit noch nicht mal 40% geimpft und diese Gruppe räumen uns die Intensivstationen voll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...