Jump to content
LiamG

COVID-19 in Österreich

70,366 posts in this topic

Recommended Posts

patierich schrieb vor 14 Minuten:

Das wird der Rausch des Lebens. :heart:

5-22 Uhr?..... Da geht sich höchstens ein kleines Damenspitzerl aus

Share this post


Link to post
Share on other sites
patierich schrieb vor 16 Minuten:

Das wird der Rausch des Lebens. :heart:

Es passt halt immer wieder :D

Wenn die Kneipen wieder Öffnen und meine Freundin fragt, wann ich nach  Hause komme mein Kommen Licht des fünften Tages. "Sonnenaufgang, schaut na  - Keke

ImmerWiederRapidWien schrieb vor 2 Stunden:

Die Ost-Inzidenzen :clap:

Gut, dass es auch in Vorarlberg wieder bergab geht. 

 

Ich hab noch die Motschkerei von PRW in den Ohren, was das Burgenland betrifft. Ich mag den Dosko mal so goa ned, aber mit der Öffnung im April hat er alles richtig gemacht ( (c) Tilg :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ziemlich blöde Frage, aber der Zeitpunkt des Testes +48h/72h gilt bei betreten des Lokals/Etablissement - dh Tag 1 18:00, Tag 3 17:30 betreten und um 22:00 heim wanken => easy. Korrekt?

Alles andere wäre logistisch vermutlich nicht stemmbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
aurinko schrieb vor 1 Stunde:

Jetzt kommt ja eh die Freibereich Saison - draußen wird man sie wohl nicht tragen müssen.

naja, schau ma mal wo man sie tragen wird müssen... im Tiergarten Schönbrunn muss man ja auch seit dem letzten lockdown eine FFP2 Maske tragen, auch draußen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
limessuperior92 schrieb vor 4 Stunden:

Warum bist du dir so sicher, dass es in absehbarer Zeit wirklich gute Medikamente geben sollte? Medikamente gegen Viren waren bisher ja keine Dinge, die einfach so schnell entwickelt wurden.

Weil viel mehr Geld in die Entwicklung investiert wird als bisher. 

halbe südfront schrieb vor 3 Stunden:

 

Wenn man noch nie die echte Influenza hatte, dann wird das ein nachvollziehbarer Zugang zur Grippeimpfung sein. Wenn man diese aber schon mehrmals hatte, Herzrhythmusstörungen daraus resultieren und man eine schwer vorerkrankte Mutter hat welche keinesfalls angesteckt werden sollte, dann ist es eben alternativlos.

Und wer bei Covid einen ähnlichen Zugang wie zur Influenza hat, der hat in den letzten 14 oder 15 Monaten nicht aufgepasst.

Jeder soll das machen was er oder sie für richtig hält. 

Flash schrieb vor 3 Stunden:

Dieses komische Argument, das man ja hauptsächlich so vor gut nem halben Jahr oft gehört hat, werd ich auch nie verstehen: "naja, so lange es ordentliche Ersatzteile für Getriebe, Motor, Kupplung usw. gibt, kann ich auf ordentliche Inspektionen und Services gut verzichten. braucht man dann ja nicht." 

...

Bitte lasst euch jährlich oder halbjährlich impfen bis zum Ende aller Tage. 

Ich geh halt solange impfen bis es medikamentös" einfach" zu behandeln ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Defqon.1 schrieb vor 7 Minuten:

naja, schau ma mal wo man sie tragen wird müssen... im Tiergarten Schönbrunn muss man ja auch seit dem letzten lockdown eine FFP2 Maske tragen, auch draußen...

seit montag 3.5 nicht mehr :love: gottseidank haben sie die dumme regel abgeschafft. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
limessuperior92 schrieb vor 48 Minuten:

Aber die Differenz gesamte Infektionen bis heute  - gesamte Infektionen bis gestern hat heute in Tirol 105 betragen. Sind da die 81 Nachmeldungen inkludiert? Dann hätte es heute nur 24 Neuinfektionen in Tirol gegeben.

Nein, gestern in der Früh wurden für Tirol +20 gemeldet (habe ich ja gleich angezweifelt), die TT hats wenig später auch wieder rausgenommen und einen Vermerk dazugeschrieben. Am Frühen Nachmittag wurden die +20 auf +101 korrigiert (und auch die Testzahlen gingen nach oben). Von gestern auf heute gab es dann +105. Sprich von 5.5 08:30 bis 7.5 08:30 +206 - ob das alle sind, oder ob es noch irgendwo einen Rückstau gibt kann ich nicht sagen, auffällig ist, dass in dieser Woche die Zahlen in I und IL doch um 50% niedriger sind als letzte Woche. 

 

Bin übrigens gerade beim HG Truck vorbeigekommen - da sind gerade 2 Weißmäntel rein, also zumindest die Analysen führen sie dort noch durch (keine Ahnung ob mit den HG Leuten oder mit denen von der Uni), weil im Department von der van Laer kommen sie nicht weit. 

Heute Vormittag standen die Autos nämlich wieder fast bis zum Südring zurück (vorhin standen nur 3-4 vor der Teststelle). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
falcomitdemkoks schrieb vor 10 Minuten:

seit montag 3.5 nicht mehr :love: gottseidank haben sie die dumme regel abgeschafft. 

ah, sehr gut, danke für die Info, dann werd ich auch mal wieder hin gehen mit meiner Jahreskarte :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
XSCHLAMEAL schrieb vor 18 Minuten:

Ziemlich blöde Frage, aber der Zeitpunkt des Testes +48h/72h gilt bei betreten des Lokals/Etablissement - dh Tag 1 18:00, Tag 3 17:30 betreten und um 22:00 heim wanken => easy. Korrekt?

Alles andere wäre logistisch vermutlich nicht stemmbar.

Spannende Frage. Verordnung zu dieser Regelung gibt es noch keine (angeblich kommt am Montag der Entwurf), daher muss man sich an den bestehenden Regeln orientieren. Hier für Friseure etc.

Zitat

Betreiber dürfen Kunden in Betriebsstätten zur Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen nur einlassen, wenn diese einen Nachweis über ein negatives Ergebnis eines Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen, darf oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf, vorweisen. Der Kunde hat diesen Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.

Hier wird auf den Einlass abgezielt. Andererseits muss man den Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereit halten. Ich würde das aber so interpretieren, dass man lediglich den Nachweis, den man zum Zeitpunkt des Einlasses vorgezeigt hat, für die ganze Dauer bereithalten muss. Nicht, dass der Nachweis sich auf die gesamte Dauer erstrecken muss.

Ich halte das aber ohnehin für eine ziemlich akademische Frage. In der Praxis wird wohl keiner gestraft werden, wenn der Test um 18 Uhr abgelaufen ist und man um 22 Uhr noch in der Bar sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
XSCHLAMEAL schrieb vor 23 Minuten:

Ziemlich blöde Frage, aber der Zeitpunkt des Testes +48h/72h gilt bei betreten des Lokals/Etablissement - dh Tag 1 18:00, Tag 3 17:30 betreten und um 22:00 heim wanken => easy. Korrekt?

Alles andere wäre logistisch vermutlich nicht stemmbar.

Eigene Verantwortung - eigentlich bis du gezwungen um 18:00 heimzugehen. Sollte die Polizei zu einer Kontrolle auftauchen, könntest du eine Strafe bekommen (wobei du zu Beginn wahrscheinlich verwarnt wirst). So war es bei den Skitests in Tirol - da wurde auch des öfteren festgestellt, dass am Sonntag Nachmittag die Tests, dann um 1-2 Stunden abgelaufen waren. Der Großteil kam mit einer Verwarnung davon nur ein paar Wiederholungstäter hat es erwischt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
aurinko schrieb vor 4 Minuten:

Eigene Verantwortung - eigentlich bis du gezwungen um 18:00 heimzugehen. Sollte die Polizei zu einer Kontrolle auftauchen, könntest du eine Strafe bekommen (wobei du zu Beginn wahrscheinlich verwarnt wirst). So war es bei den Skitests in Tirol - da wurde auch des öfteren festgestellt, dass am Sonntag Nachmittag die Tests, dann um 1-2 Stunden abgelaufen waren. Der Großteil kam mit einer Verwarnung davon nur ein paar Wiederholungstäter hat es erwischt. 

also ists sinnvoll wenn ich die pcr gurgeltests immer um 22:01 mache, die sind dann drei tage lang gültig und ich bin auf der sicheren seite :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
aurinko schrieb vor 3 Minuten:

Eigene Verantwortung - eigentlich bis du gezwungen um 18:00 heimzugehen. Sollte die Polizei zu einer Kontrolle auftauchen, könntest du eine Strafe bekommen (wobei du zu Beginn wahrscheinlich verwarnt wirst). So war es bei den Skitests in Tirol - da wurde auch des öfteren festgestellt, dass am Sonntag Nachmittag die Tests, dann um 1-2 Stunden abgelaufen waren. Der Großteil kam mit einer Verwarnung davon nur ein paar Wiederholungstäter hat es erwischt. 

Beim Skifahren ist das korrekt. Hier nochmal die Verordnung zum Nachlesen: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LgblAuth/LGBLA_TI_20210214_24/LGBLA_TI_20210214_24.html

Dort hieß es:

Zitat

Schipisten dürfen während ihrer Betriebszeiten von Personen zur Sportausübung nur betreten werden, wenn diese über einen Nachweis über ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2 oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 verfügen, deren Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf. Dieser Nachweis ist für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.

Da aber nach jeder Liftfahrt die Schipiste erneut betreten wird, muss dann auch der Test noch gültig sein. Daher etwas anders gelagert wie die körpernahen Dienstleister.

Share this post


Link to post
Share on other sites
falcomitdemkoks schrieb Gerade eben:

also ists sinnvoll wenn ich die pcr gurgeltests immer um 22:01 mache, die sind dann drei tage lang gültig und ich bin auf der sicheren seite :D

Najo, dann verlierst vlt den ersten Tag wenn das Ergebnis länger dauert da du erst am nächsten Tag einwerfen kannst :davinci:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

×
×
  • Create New...