Jump to content
LiamG

COVID-19 in Österreich

67,698 posts in this topic

Recommended Posts

Reinhard Steckin schrieb vor 6 Minuten:

Und was ist unserer Weltuntergangsfetischisten diesmal schuld an den niedrigeren Zahlen? Luftfeuchtigkeit? Sonnenstand?

Das ist irgend ein Trick.

Sind schon überall die Kids in der Schule? Eventuell gibts demnächst Nachmeldungen. Möglichkeiten gibts viele.

Eine tatsächliche Verbesserung der Lage aus heiterem Himmel schliess ich mal aus. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuxxl schrieb vor 19 Stunden:

Du hast vielleicht einen Oberstufenschüler im Kopf, meine Tochter geht in die 2.klasse Volksschule. Ich weiss eh, dass die meisten hier Wunderkinder haben, die alles alleine machen. Meine ist zwar schon deutlich selbstständiger als beim 1. Homeschooling, aber sie kommt trotzdem regelmäßig mit Fragen, möchte Dinge wo sie unsicher ist lieber machen wenn Papa/Mama daneben sitzen, es müssen Dinge korrigiert werden, man muss antreiben, usw usf.

Dazu kommt, dass man neue Inhalte vermitteln muss (oft mehrmals), da eine 7jährige sich normalerweise kaum was selbst erarbeiten kann. Der Frontalunterricht mit der Lehrerin beschränkt sich auf 3 Std. pro Woche. Für den Rest sind die Eltern zuständig.

Am Nachmittag sollte man dann mit den Kindern irgendwas an der frischen Luft machen, was normalerweise in der Hortbetreuung geschieht. Warmes Essen zu Mittag macht sich auch nicht von alleine. Das sind alles Dinge, die in der Arbeitszeit erledigt werden müssen. 

Also wenn man 30min am Stück konzentriert arbeiten kann ist es eh schon viel. Und ich hab 1 Kind... Wie das Leute mit 2, 3, 4 Kindern / Alleinerziehende machen...? Keine Ahnung.

Unterstützung: null, kannst die Kinder ja eh in die Betreuung schicken, yolo. Da bekniet mich aber die Direktorin, dass wir das bitte bitte nicht machen und wenn's irgendwie geht das Kind daheim lassen sollen.

So, ich hoffe der kleine Einblick war anschaulich.

Ja, war anschaulich. Volksschule ist auch wirklich problematisch. Die sind ja auch mit der Technik noch ziemlich überfordert und nicht so firm. Volksschule würde ich persönlich auch offen lassen, da hast du 1 bis maximal. 3 Lehrer (Religion und Handarbeiten) + die Schüler die sich infizieren können. 

Kindergärten haben ja auch nach wie vor offen, also das verstehe ich schon. Wo es fragwürdig wird ist bei mir die Unterstufe. Da beginnt es dann schon allmählich, dass man mit Technik in Berührung kommt und selbstständiges Arbeiten/Lernen wird immer mehr gefördert und gefordert. Hinzu kommt, dass man da halt doch rund 10 verschiedene Lehrer in der Woche sieht, die eine Infektion im blödesten Fall in die nächste Klasse schleppen können. 

Ab der 1. Klasse Unterstufe, sollte Home Schooling schon irgendwie machbar sein für eine gewisse Zeit. Je älter, desto besser natürlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
WorkingPoor schrieb vor 9 Stunden:

Was genau bringt das ganze Testen nun eigentlich? Scheinbar können wir damit nichts eindämmen, keine Infektionsketten unterbrechen und verbreiten nur noch Panik. Oder hat es bis jetzt irgendwas gebracht? Spitäler sind trotzdem voll, die Leute stecken sich auch noch immer an und man riegelt wahllos Bezirke ab. Die Lösung läge auf der Hand, aber man wollte ja keine Impfstoffe bestellen und wurde sparsam. Dafür kassieren türkise Freunderln wie die Covidfighters fett ab mit Tests ab 100 Euro.

dieses bringts:

LiamG schrieb vor 18 Minuten:

+2.602 um 8 Uhr. Letzte Woche 3.200

:super:

Share this post


Link to post
Share on other sites
GRENDEL schrieb vor 6 Minuten:

Eine tatsächliche Verbesserung der Lage aus heiterem Himmel schliess ich mal aus. 

 

Tatsächlich spielt der heitere Himmel (Wetter) eine größere Rolle als so ziemlich alle Maßnahmen in Summe. Dazu gibt es einen natürlichen Wellenverlauf und einen saisonalen Verlauf (der allerdings mit dem Wetter zusammenhängt). Oft Geschäfte offen haben oder nicht ist dagegen vernachlässigbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
LiamG schrieb vor 19 Minuten:

+2.602 um 8 Uhr. Letzte Woche 3.200

 

Eigentlich nicht so schlecht. Gestern und heute sollten ja auch Fälle von den Schultests dabei sein und dennoch niedriger als letzte Woche.

Wachstum dürfte damit gebremst sein, allerdings massive Rückgänge d.h. unter 1000 werden wir wohl auch nicht kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
plieschn schrieb vor 1 Minute:

Tatsächlich spielt der heitere Himmel (Wetter) eine größere Rolle als so ziemlich alle Maßnahmen in Summe. Dazu gibt es einen natürlichen Wellenverlauf und einen saisonalen Verlauf (der allerdings mit dem Wetter zusammenhängt). Oft Geschäfte offen haben oder nicht ist dagegen vernachlässigbar.

Wetter war diese Woche doch maximal scheiße :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites
plieschn schrieb vor 4 Minuten:

Tatsächlich spielt der heitere Himmel (Wetter) eine größere Rolle als so ziemlich alle Maßnahmen in Summe. Dazu gibt es einen natürlichen Wellenverlauf und einen saisonalen Verlauf (der allerdings mit dem Wetter zusammenhängt). Oft Geschäfte offen haben oder nicht ist dagegen vernachlässigbar.

Ob oder ob nicht, gut ist es, dass das nicht weiter raufgegangen ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pipo093 schrieb vor 13 Stunden:

40 Schlüsselarbeitskräfte hat der börsennotierte Salzburger Kranhersteller Palfinger nun in Serbien gegen das Coronavirus impfen lassen. Begründet wurde der Schritt mit einem Verlust von Aufträgen, da Mitarbeiter nicht vor Ort sein könnten. Zudem verwies man auf internationale Konkurrenten, die längst geimpft hätten.

https://www.krone.at/2385065

der impftourismus ist die neue top-branche :D

Ich persönlich finde eh super, wenn es damit dann schneller geht. Hab jetzt auch im privaten Umfeld schon von 2 Impfungen in Serbien gehört (wobei ich nicht ganz verstehe, was Serbien davon hat?) eine davon sogar mit Sputnik V. 

Währenddessen stirbt die Influenza/Grippe offenbar aus: https://www.virologie.meduniwien.ac.at/wissenschaft-forschung/virus-epidemiologie/influenza-projekt-diagnostisches-influenzanetzwerk-oesterreich-dinoe/aktuelle-saison-20202021/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Reinhard Steckin schrieb vor 14 Minuten:

Und was ist unserer Weltuntergangsfetischisten diesmal schuld an den niedrigeren Zahlen? Luftfeuchtigkeit? Sonnenstand?

Auch wenn deine Frage nicht erst gemeint war, ist sie durchaus berechtigt. LD Wirkung dürfte man erst am Wochenende bzw danach spüren. Nur an den geschlossenen Schulen im Osten inklusive der fehlenden Tests kanns nicht liegen. Osterurlaub ist vorbei, dass sich hier vielleicht weniger getestet hätten. Grundsätzlich wird nicht weniger getestet (vorgestern hatten wir mit 516.648 Tests die meisten ever). Wäre wirklich interessant an was es liegt zur Zeit.

Wenns an den paar Tagen Sonnenschein liegt, wirds wohl mit den Temperaturen der letzten Tage bald wieder nach oben gehen. Aber daran glaub ich weniger, wie auch an den "natürlichen Wellenverlauf"...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...