Austrianer48

Herzlich Willkommen, Thomas Letsch

2.159 Beiträge in diesem Thema

Ich wäre vorsichtig, Prokop von jeglichem Potenzial am Flügel auf Basis dieser Saison freizuspechen. Klar, er ist aktuell nicht übermäßig in Form (wird sich weisen, ob er als AG-Ersatz zentraler zum Einsatz und dann besser zur Geltung kommt). Aber solche "Hänger" sind in seinem Alter/ an seinem Punkt in Karrieren nicht unüblich (muss da auch an Spieler wie Murg, Junuzovic, Kainz, etc. denken). Mit etwas Zeit wird das schon, da bin ich ziemlich überzeugt.

Aber im Endeffekt sieht unsere gesamte Offensive ziemlich schlecht aus, die gesamte Saison und die gesamte Zeit unter Letsch (25 Spiele als Cheftrainer, 34:29 Tore). Egal ob Friese, Edomwonyi, Turgeman, Venuto, Monschein - hat da irgendjemand jetzt arg den Schub nach vorne gemacht? Einzig AG war da in den ersten Spielen die Ausnahme, was sich in den vergangenen 4 Partien jedoch wieder auf eine Nullsumme reduziert hatte - und bis auf weiteres verletzungsbedingt hinfällig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Braveheart-FAK schrieb vor 2 Minuten:

Ists bei Prokop aktuell nicht schon seit längerer Zeit eher so dass die einzig richtige Position für ihn die Bank wär, wurscht ob mittig, außen, oder an der Seitenlinie mit einem Aufwärmleiberl? 

Aber ernsthaft: ich tu mir die schwer mit der Bewertung, er gefällt mir aktuell nämlich gar nicht, unabhängig davon ob zentral aufgestellt oder außen. Wenn einer in 90% der Situationen den ersten Gegner überspielt und sich, wurscht ob jemand in guter Position ist oder nicht vom zweiten Gegenspieler den Ball abnehmen lässt sollte er sein Spiel ganz grundsätzlich hinterfragen. 

Absolut nicht, Prokop ist, im richtigen System eingesetzt eine Waffe. Hat er auch schon öfters bewiesen...

Speziell fällt mir das Derby ein welches er quasi im Alleingang für uns entschieden hat. Mir wird er leider immer zu defensiv eingesetzt, der braucht seine Freiheiten und das nötige Vertrauen. Wenn er konstanter wird und ihm der Knoten platzt gibts kaum wen vergleichbaren in Österreich...

Das Sturm match hat auch wieder aufgezeigt, 2. Halbzeit war Prokop wieder zentral und offensiver als in der 1. Halbzeit, auf einmal ging nach vorne auch wieder was. Wie gesagt, speziell im Duett mit Ewandro, der technisch auch eine Augenweide ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doc Walter Schleger schrieb Gerade eben:

Ich wäre vorsichtig, Prokop von jeglichem Potenzial am Flügel auf Basis dieser Saison freizuspechen. Klar, er ist aktuell nicht übermäßig in Form (wird sich weisen, ob er als AG-Ersatz zentraler zum Einsatz und dann besser zur Geltung kommt). Aber solche "Hänger" sind in seinem Alter/ an seinem Punkt in Karrieren nicht unüblich (muss da auch an Spieler wie Murg, Junuzovic, Kainz, etc. denken). Mit etwas Zeit wird das schon, da bin ich ziemlich überzeugt.

Aber im Endeffekt sieht unsere gesamte Offensive ziemlich schlecht aus, die gesamte Saison und die gesamte Zeit unter Letsch (25 Spiele als Cheftrainer, 34:29 Tore). Egal ob Friese, Edomwonyi, Turgeman, Venuto, Monschein - hat da irgendjemand jetzt arg den Schub nach vorne gemacht? Einzig AG war da in den ersten Spielen die Ausnahme, was sich in den vergangenen 4 Partien jedoch wieder auf eine Nullsumme reduziert hatte - und bis auf weiteres verletzungsbedingt hinfällig ist.

Freizusprechen ist sicherlich zu hart, aber er scheint sich dort nicht sehr wohl zu fühlen. Wirkt auf mich bemüht dort, aber nicht sehr erfolgreich oder mannschaftsdienlich. Als er dann ins Halbfeld gekommen ist, war mein Eindruck, dass es ihm Auftrieb gegeben hat und sich gemeinsam mit Ewandro dabei sehr wohl gefühlt hat und dabei dann auch alles andere als eigensinnig gewesen ist. Keine Ahnung ob Ewandro tatsächlich keine Puste mehr hatte, aber mein Eindruck war, je näher sie zusammen gewesen sind, desto mehr Spielfreude haben beide entwickelt. Da war dann von Anfang an, eine Selbstverständlichkeit bei den beiden, die ihnen beide draußen am Flügel gefehlt hat - das muss vor allem mit der Verletzung von Grünwald intensiviert werden aus meiner Sicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vamp_ire schrieb vor 4 Minuten:

Absolut nicht, Prokop ist, im richtigen System eingesetzt eine Waffe. Hat er auch schon öfters bewiesen...

Speziell fällt mir das Derby ein welches er quasi im Alleingang für uns entschieden hat. Mir wird er leider immer zu defensiv eingesetzt, der braucht seine Freiheiten und das nötige Vertrauen. Wenn er konstanter wird und ihm der Knoten platzt gibts kaum wen vergleichbaren in Österreich...

Das Sturm match hat auch wieder aufgezeigt, 2. Halbzeit war Prokop wieder zentral und offensiver als in der 1. Halbzeit, auf einmal ging nach vorne auch wieder was. Wie gesagt, speziell im Duett mit Ewandro, der technisch auch eine Augenweide ist. 

Ich zitier die Spielerbewertung von Aveiro - das entspricht nämlich ganz gut meinem Eindruck - allerdings auch nur aus Stadionsicht, konnte mich bisher nicht dazu zwingen mir das nochmal anzusehen :D

https://abseits.at/fusball-in-osterreich/bundesliga/spielerbewertung-austria-vs-sturm-zulj-und-die-torhueter-die-besten/

Zitat

Dominik Prokop 4

Der U21-Nationalspieler tat sich zunächst schwer in die Partie zu kommen, arbeitete sich jedoch mit Fortdauer in das Spiel und wurde dann speziell in der zweiten Halbzeit einer der Aktivposten seiner Mannschaft. Das Problem dabei, er machte aus seinen Ballkontakten und Aktionen einfach viel zu wenig und es sprang dabei kaum etwas Zählbares heraus. Abgesehen von einem Abschluss im ersten Durchgang, kam er weder auf weitere Schüsse auf das Tor, noch bereitete er eine Chance für seine Mitspieler vor, und das obwohl er sehr oft in Strafraumnähe am Ball war. Stattdessen leistete er sich sogar sieben (!) Ballverluste, was mit Abstand der Höchstwert in diesem Spiel war.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doc Walter Schleger schrieb vor 2 Minuten:

Ich wäre vorsichtig, Prokop von jeglichem Potenzial am Flügel auf Basis dieser Saison freizuspechen. Klar, er ist aktuell nicht übermäßig in Form (wird sich weisen, ob er als AG-Ersatz zentraler zum Einsatz und dann besser zur Geltung kommt). Aber solche "Hänger" sind in seinem Alter/ an seinem Punkt in Karrieren nicht unüblich (muss da auch an Spieler wie Murg, Junuzovic, Kainz, etc. denken). Mit etwas Zeit wird das schon, da bin ich ziemlich überzeugt.

Aber im Endeffekt sieht unsere gesamte Offensive ziemlich schlecht aus, die gesamte Saison und die gesamte Zeit unter Letsch (25 Spiele als Cheftrainer, 34:29 Tore). Egal ob Friese, Edomwonyi, Turgeman, Venuto, Monschein - hat da irgendjemand jetzt arg den Schub nach vorne gemacht? Einzig AG war da in den ersten Spielen die Ausnahme, was sich in den vergangenen 4 Partien jedoch wieder auf eine Nullsumme reduziert hatte - und bis auf weiteres verletzungsbedingt hinfällig ist.

Der Einzige der für mich unter Letsch wirklich heraussticht ist Ebner, und Cuevas mit Abstrichen, so ehrlich muss man sein. 

Vom Rest hatte ich mir deutlich mehr erwartet. Igor, Matic, Turgeman, Edo...

Klar besteht bei vielen noch Hoffnung auf Besserung, viele von den Neuzugängen haben noch nicht viele Spiele gespielt. 

Die Gesamtentwicklung der Spieler jedoch unter Letsch (25 Spiele) finde ich mehr als dürftig. Da zeigen die Formkurven eher nach unten als nach oben.

Am meisten überrascht mich aber eher die Tatsache das er keine Jungen forciert bzw. weiterentwickeln will. Gerade er, der aus der RB Akademie kommt und Liefering Trainer war sollte eigentlich wissen das manche viel Vertrauen brauchen, und aber auch viele Schwankungen in der Leistung haben.

Was auch hier im ASB gerne ignoriert wird, für mich aber der Punkt ist warum Letsch überhaupt noch Trainer bei uns ist, ist eindeutig Pentz. Wahnsinn was der hinten dichthält, ohne seine starken Leistungen wären wir Punktemäßig in der Vorstadt-Gegend... das muss auch mal erwähnt werden

 

Braveheart-FAK schrieb vor 2 Minuten:

Ich zitier die Spielerbewertung von Aveiro - das entspricht nämlich ganz gut meinem Eindruck - allerdings auch nur aus Stadionsicht, konnte mich bisher nicht dazu zwingen mir das nochmal anzusehen :D

https://abseits.at/fusball-in-osterreich/bundesliga/spielerbewertung-austria-vs-sturm-zulj-und-die-torhueter-die-besten/

 

Da gebe ich euch auch sicher recht. die Leistung war gegen Sturm sicher nicht die Beste, aber 2. Halbzeit wie gesagt war eine eindeutige Steigerung. Trotzdem finde ich das er Vertrauen spüren muss, gerade in der Offensiv-Position. Wennst im Hinterkopf bei jeder Aktion gehemmt bist fehlt einfach das Quäntchen um erfolgreich zu sein. Das insgesamt mehr aus den Aktionen rausschauen muss, weiss er wohl selbst am besten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Braveheart-FAK schrieb vor 6 Minuten:

Ich zitier die Spielerbewertung von Aveiro - das entspricht nämlich ganz gut meinem Eindruck - allerdings auch nur aus Stadionsicht, konnte mich bisher nicht dazu zwingen mir das nochmal anzusehen :D

https://abseits.at/fusball-in-osterreich/bundesliga/spielerbewertung-austria-vs-sturm-zulj-und-die-torhueter-die-besten/

 

Konnte ich auch noch nicht :D

Das mit den Ballverlusten müsste ich mir aber nochmal anschauen (will ich aber aktuell nicht :D), da waren meiner Erinnerung nach 1x ein durchstecken auf Ebner und einmal ein Durchstecken auf Friesenbichler, wo nicht mehr viel gefehlt hat. Hatte mit den beiden auch immer das Gefühl, dass sich hier trotz des Riegels einmal ein Fenster aufmachen wird. Das dann Ewandro raus musste, hat uns nicht gut getan. kA ob die Aussage von Aveiro stimmt, dass er schon komplett ausgepumpt gewesen ist. Mir kam es nicht so vor - hätte ihn noch drinnen gelassen und Monschein für Friese gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doc Walter Schleger schrieb vor 25 Minuten:

Ich wäre vorsichtig, Prokop von jeglichem Potenzial am Flügel auf Basis dieser Saison freizuspechen.

Es ist natürlich richtig, dass Prokops Performance nicht zwangsläufig nur an der womöglich falschen Position festzumachen ist. Es kann auch an seiner grundsätzlichen Form liegen, an speziellen Aufgaben, an seinen Mitspielern, etc. Vielleicht müsste er auch mehr in die Rolle hineinwachsen.

Eins ist aber fix: In dieser Saison war er auf dieser Position nicht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
brillantinbrutal schrieb vor 4 Minuten:

Vielleicht müsste er auch mehr in die Rolle hineinwachsen.

Eins ist aber fix: In dieser Saison war er auf dieser Position nicht gut.

Jop, sehe ich beides genauso. Wie ich sagte, will man ihn am Flügel etablieren, braucht er mMn noch Zeit und Geduld. In zentraler Position hat er eben schon mehr am Kerbholz, aber die ZMFs stehen sich bei uns mittlerweile ja eher gegenseitig auf den Zech'n.

The1Riddler schrieb vor 25 Minuten:

 Als er dann ins Halbfeld gekommen ist, war mein Eindruck, dass es ihm Auftrieb gegeben hat und sich gemeinsam mit Ewandro dabei sehr wohl gefühlt hat und dabei dann auch alles andere als eigensinnig gewesen ist. ... Da war dann von Anfang an, eine Selbstverständlichkeit bei den beiden, die ihnen beide draußen am Flügel gefehlt hat - das muss vor allem mit der Verletzung von Grünwald intensiviert werden aus meiner Sicht.

Erinnert mich ein bissl an Junuzovic - der hat damals auch geraunzt, als er am Flügel aufgestellt wurde, dass er lieber zentral spielen will weil er da viel mehr/regelmäßiger Bälle bzw. Pässe bekommt und auch spielen muss. Flügel ist - das wird mir jeder, der mal selbst gescheibt hat bestätigen - eine recht eigene Position, du bist eben nicht so viel aktiv im Spiel. Und irgendwie wirkt es auf mich so, als wäre auch Prokop einer, der mehr Einbindung braucht. Kann mich noch erinnern, als er gg Milan daheim in einer Partie, in der beim Rest so gar nix ging, immer mit so einer Leichtigkeit durch die Milan-Reihen mit dem Ball am Haxn gedribbelt ist - ich denke, das Zentrum ist mehr seins. Aber er hat sicher Skills, die auch am Flügel - mit Training/Zeit/Umstellung was Feines beitragen können.

vamp_ire schrieb vor 23 Minuten:

Der Einzige der für mich unter Letsch wirklich heraussticht ist Ebner, und Cuevas mit Abstrichen, so ehrlich muss man sein.

Stimmt, Ebner und Pentz sind "Formgewinner" unter TL, Pentz wird leider etwas mehr zu Glanztaten gezwungen, als das irgendwem hier recht sein kann.

Aber ich bleibe dabei, in der Offensive war außer von AGs positivem Saisonstart niemand dabei, der wirklich eine merkliche Formsteigerung in den vergangenen 25 Matches der Post-Fink-Ära erlebt hat bzw "aufgeblüht" wäre - und wenn ich an die jüngsten (und darob in der Erinnerung präsentesten) Heimspiele gegen M'dorf, Lask oder Stnrw denke, überrascht es mich auch nicht, da das Offensivspiel völlig systemlos und auf hohe Bälle angelegt wirkte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The1Riddler schrieb vor 1 Stunde:

Lol - das du dich wie die Fahne im Wind drehst, war mir schon bewusst. Woher ich die Annahme habe, dass du dich als Gottgleich anschickst? Auszug aus deinem aktuellen Post gefällig?:

Im gleichen Post bezeichnest du mich als anmaßend? Du liegst mit deinen Prognosen genau so oft falsch (oder richtig) wie jeder andere Forumsteilnehmer. Ich nehm dir dein öfters richtig liegen nicht mal eine Sekunde ab, bei dieser Selbstherrlichkeit...

Alleine die Diskussion über die rote Karte war schon so etwas von herablassend von dir geführt gegenüber anderen Usern, dass es eine Freude ist.

Der von dir viel gescholtene Stankovic war nicht unerheblich daran beteiligt das wir in die CL gekommen sind. Venuto hat schon mehr gute Partien für die Austria abgeliefert und mehr geleistet, als es dir die Berechtigung gibt sie so zu bezeichnen wie du es in deinen Post tust. Du benimmst dich wie ein Vorplatz Prolo mit 3,5 Promille und beleidigst Spieler und Trainer der Austria wie es dir passt. Auf was hinauf - wer gibt dir das Recht dazu? 

Schreib mal vielleicht weniger und denk nach was du von dir gibst, dann braucht dich auch kein Forumspolizist darauf hinweisen, dass du die Etikette mit denen man anderen begegnet bis heute nicht verstanden hast und mit Füssen trittst. Jemand der selber als Trainer offensichtlich keine Sekunde gearbeitet hat, aber sich das Recht heraus nimmt Spieler und Trainer zu diffamieren um ein paar positive Post zu sammeln. Mich kotzt deine Art wie du über Spieler und Trainer der Austria schreibst an!

Ich liege eben nicht genauso oft richtig wie du, sondern deutlich öfter. Aragorn übrigens auch. Auch wenn das für dich Selbstherrlichkeit ist, stimmt es trotzdem noch. Und ich war nicht derjenige der behauptet hat immer richtig zu liegen, sondern du hast mir unterstellt dass ich meine Meinung als gottgleich sehe. Wobei ich nichts anderes getan hab als sie zu äußern - das passt dir halt nicht. Und das hast du getan mit ein paar Postings bei denen ich skeptisch war. Du bist mit der Rate an richtigen Einschätzungen angekommen - die ein Eigentor war. Soll ich jetzt all die Postings suchen wo du falsch gelegen hast und von denen es deutlich mehr gibt? Wie alt bist du bitte? Und wie viel Zeit hast du?

Und was war daran herablassend? Ich habe gesagt dass es grundsäzlich ein Vorteil sein sollte. Das steht auch in deinem geposteten Artikel drin. Ende. Dass es FÜR UNS kein Vorteil war, habe ich nie bestritten. Sondern die Dinge kritisiert, warum es eben kein Vorteil für uns ist. Aber mir ist das ohnehin zu blöd....dann ist es halt kein Vortei mehr...ok. Dann bin ich ab jetzt in Führung liegend ganz entspannt bei einer Roten gegen uns, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass wir ein Tor bekommen wenigstens im Vergleich dazu wenn wir zu 11t spielen. OK. 

Es steht dir frei Stankovic oder Venuto als gute Spieler zu sehen. Genauso steht es mir frei sie als nicht brauchbar an zu sehen und sie zu kritisieren wenn sie aufgestellt werden. Und ich bin Fan der Austria und nicht von Stankovic oder Venuto. Und das bedeutet nicht, dass ich jeden Spieler gut finden muss oder einen erfolglosen Trainer. Und ich habe, im Gegensatz zu dir mit Vorplatzprolo, niemanden persönlich beleidigt. Ich hab lediglich gesagt dass man statt Letsch auch einen Schimpansen auf die Linie stellen könnte und genau so viel System und Spielkultur vorhanden wäre. Ich habe nicht ihn als Schimpansen bezeichnet. Deshalb versteh ich nicht warum du das nicht verarbeiten kannst und hier auszuckst und den Retter von Letsch's Ehre spielen musst. Abgesehen davon kritisiere ich genau nur unseren mäßig erfolgreichen Trainer und Venuto. Mit Abstrichen Friese. Das ist bei einem Verein mit unseren Ansprüchen und in unserer Situation eigentlich sogar recht wenig. Und weit weniger als viele andere kritisieren. Und beleidigt habe ich niemanden! Aber wieder lieferst du den Beweis gleich selbst....wirfst mir Beleidigungen vor und merkst nicht dass du der Einzige bist der beleidigt. Sicher dass alles mit dir stimmt?

Und ich bin mit der Etikette bestens vertraut. Im Gegensatz zu dir. Du kannst nur nicht damit leben, dass dein geliebter letsch kritisiert wird. Und verstehst auch nicht, dass andere ein immer größeres Probem mit ihm haben, die nicht solch große Fans von ihm sind wie du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suprsam schrieb vor 5 Minuten:

Ich liege eben nicht genauso oft richtig wie du, sondern deutlich öfter. Aragorn übrigens auch. Auch wenn das für dich Selbstherrlichkeit ist, stimmt es trotzdem noch. Und ich war nicht derjenige der behauptet hat immer richtig zu liegen, sondern du hast mir unterstellt dass ich meine Meinung als gottgleich sehe. Wobei ich nichts anderes getan hab als sie zu äußern - das passt dir halt nicht. Und das hast du getan mit ein paar Postings bei denen ich skeptisch war. Du bist mit der Rate an richtigen Einschätzungen angekommen - die ein Eigentor war. Soll ich jetzt all die Postings suchen wo du falsch gelegen hast und von denen es deutlich mehr gibt? Wie alt bist du bitte? Und wie viel Zeit hast du?

Und was war daran herablassend? Ich habe gesagt dass es grundsäzlich ein Vorteil sein sollte. Das steht auch in deinem geposteten Artikel drin. Ende. Dass es FÜR UNS kein Vorteil war, habe ich nie bestritten. Sondern die Dinge kritisiert, warum es eben kein Vorteil für uns ist. Aber mir ist das ohnehin zu blöd....dann ist es halt kein Vortei mehr...ok. Dann bin ich ab jetzt in Führung liegend ganz entspannt bei einer Roten gegen uns, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass wir ein Tor bekommen wenigstens im Vergleich dazu wenn wir zu 11t spielen. OK. 

Es steht dir frei Stankovic oder Venuto als gute Spieler zu sehen. Genauso steht es mir frei sie als nicht brauchbar an zu sehen und sie zu kritisieren wenn sie aufgestellt werden. Und ich bin Fan der Austria und nicht von Stankovic oder Venuto. Und das bedeutet nicht, dass ich jeden Spieler gut finden muss oder einen erfolglosen Trainer. Und ich habe, im Gegensatz zu dir mit Vorplatzprolo, niemanden persönlich beleidigt. Ich hab lediglich gesagt dass man statt Letsch auch einen Schimpansen auf die Linie stellen könnte und genau so viel System und Spielkultur vorhanden wäre. Ich habe nicht ihn als Schimpansen bezeichnet. Deshalb versteh ich nicht warum du das nicht verarbeiten kannst und hier auszuckst und den Retter von Letsch's Ehre spielen musst. Abgesehen davon kritisiere ich genau nur unseren mäßig erfolgreichen Trainer und Venuto. Mit Abstrichen Friese. Das ist bei einem Verein mit unseren Ansprüchen und in unserer Situation eigentlich sogar recht wenig. Und weit weniger als viele andere kritisieren. Und beleidigt habe ich niemanden! Aber wieder lieferst du den Beweis gleich selbst....wirfst mir Beleidigungen vor und merkst nicht dass du der Einzige bist der beleidigt. Sicher dass alles mit dir stimmt?

Und ich bin mit der Etikette bestens vertraut. Im Gegensatz zu dir. Du kannst nur nicht damit leben, dass dein geliebter letsch kritisiert wird. Und verstehst auch nicht, dass andere ein immer größeres Probem mit ihm haben, die nicht solch große Fans von ihm sind wie du.

Weder habe ich jemals, im Gegensatz zu dir, behauptet öfters oder seltener Recht zu haben wie irgendein anderer User hier im Forum. Du kannst dir gerne meine Postings dazu raus suchen, wenn du die Zeit hast. Ich weiß, dass ich nicht immer Recht habe und schon gar nicht Maße ich mir an, mehr Recht als andere zu haben. Das aber die Beiträge von anderen nicht lesen willst, hast du in der Diskussion um die rote Karte heute erst Recht wieder bewiesen. Nicht seit 1990 hat es keine Mannschaft gegeben, die ein Spiel in ein positives Ergebnis umwandeln konnten, sondern BIS 1990 hat dies keine Mannschaft geschafft. Seit 1990 haben es sehr wohl einige geschafft. Mist schon wieder falsch, muss ein harter Tag sein...

Weder habe ich von Stankovic noch von Venuto behauptet gute Spieler zu sein, trotzdem hatten die beiden mehr Wert für die Austria als du es ihnen jemals zu teil werden hast lassen oder jemals selber sein wirst. Eher im Gegenteil, ohne große Suche sind hier in der Vergangenheit genug Ausdrücke von dir verwendet worden im Zusammenhang mit Venuto, die eben der Etikette nicht entsprechen und jeglicher Ausdruck meinerseits dir gegenüber in den Schatten stellt. Warum hier so empfindlich - selbst teilst genug aus.

Weder liebe ich (trotz Homophober Zeichen im Stadion) TL noch halte ich ihn für den besten Trainer der Welt. Er ist Trainer von der Austria, dementsprechend versuche ich mit Respekt Dinge abzuschätzen die gut oder schlecht laufen. So wie andere User hier auch. Dabei kann man ruhig anderer Ansicht sein, aber ich denke für uns beide sollte dann hier irgendwann Schluss sein. Deine Art der Diskussionsführung schlägt bei mir total ungut auf und trieft von solch Selbstherrlichkeit, dass es besser ist, wir 2 gehen sich aus dem Weg. Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
behave yourself schrieb vor 1 Stunde:

Jeder überall? Wir reden von offensiven Spielern die flexibel einsetzbar sind - Ja, so etwas gibt es und beide haben es auch bei den Anateuren gezeigt. Nur weil du behauptest sie seien alles nur keine Flügelspieler heißt das nicht viel. Schaub ist der gleiche Typ Spieler, er spielt ebenfalls OM und außen, bei RBS sowieso. Gerade in unserer Liga braucht man auch außen spielstarke Kicker die ins 1:1 gehen weil 7 Mannschaften hinten stehen - es bringt relativ wenig, eine reine Rakete (ich nehme an das meinst du mit Flügelspieler) außen zu haben wenn dort wenig Platz ist. 

Natürlich gibt es sie. Und trotzdem ist nicht jeder technisch gute Offensivspieler automatisch ein offensives Allroundtalent. Mir haben die Leistungen von Prokop (nicht nur heuer) am Flügel überhaupt nicht gefallen. Das veranlasst mich dazu ihn nicht als Flügel zu sehen, weil er sich dort ganz offensichtlich auch überhaupt nicht wohl fühlt. Ich meine übrigens mit einem Flügelspieler keine reine Rakete (wie kommst du darauf?), sondern einen Spieler, der nicht nur die Grundtugenden (Technik und Geschwindigkeit) mitbringt, sondern diese Rolle auch ausfüllen kann und will. Alleine gegen Sturm in Halbzeit zwei (vom zweiten Rang Nord hat man wirklich einen sensationellen Überblick) war Prokop nach meiner Erinnerung vier- oder fünfmal in einer Position, wo ein Flügelspieler ganz sicher nicht das getan hätte, was Prokop versuchte, nämlich in die Mitte zu ziehen, wo sie sich ohnedies schon auf den Füßen standen. Generell -nicht nur gegen Sturm- kann ich mich eigentlich kaum an brauchbare Flanken von Prokop (auf der Position auch nicht unwesentlich) erinnern.

Ich halte einfach nichts davon, jemanden in eine Position zu drängen, bei der ersichtlich ist, dass er wenig damit anfangen kann. Ich würde es eben bevorzugen, Spieler dort aufzustellen, wo ihre Hauptstärke liegt, und nicht dort, wo sie "auch spielen können" (bei Prokop kommt dazu, dass ich damit gleichzeitig sein Potential in der Mitte verschenke).

Bei Fitz tue ich mir zugegeben schwerer, weil viel weniger Beobachtungen vorliegen. Aber auch hier glaube ich, dass er zentral besser zur Geltung kommt.

Zusammenfassend: Ich gebe dir Recht, würde man Prokops Fähigkeiten a la Fußballmanager (ja, endlich darf ich diesen Vergleich auch einmal verwenden) gewichten und ansehen, müsste er eigentlich einen guten Flügel abgeben können - nur am Platz funktioniert es eben nicht, daher komme ich zu meiner Schlussfolgerung, auch wenn diese natürlich nicht viel heißen mag.

suprsam schrieb vor 7 Minuten:

Dass es FÜR UNS kein Vorteil war, habe ich nie bestritten. Sondern die Dinge kritisiert, warum es eben kein Vorteil für uns ist.

Genau das ist der springende Punkt, bei dem ich vollends deiner Meinung bin. Uns (ganz konkret) hat es nicht geholfen, nicht weil die rote Karte schlecht war, sonderen weil wir gegen tiefstehende Gegner offensiv viel zu wenig zeigen.

suprsam schrieb vor 7 Minuten:

Aber mir ist das ohnehin zu blöd....dann ist es halt kein Vortei mehr...ok. Dann bin ich ab jetzt in Führung liegend ganz entspannt bei einer Roten gegen uns, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass wir ein Tor bekommen wenigstens im Vergleich dazu wenn wir zu 11t spielen. OK.

Auch wenn du jetzt schmollst, finde ich es lustig, dass sich die Aussage der Untersuchung (unabhängig jeglicher Statistik) komplett mit meiner psychologischen Wahrnehmung deckt. Führen wir und sind bereits sehr defensiv unterwegs, hat mich eine Rote gegen uns eigentlich fast noch nie sonderlich nervös gemacht (außer es betraf den Tormann) - ich habe mir eigentlich selten gedacht "verdammt, jetzt bekommen wir es sicher noch", sondern eher "passt, weiter eng stehen und konzentriert sein". Ganz im Gegenteil aber, wenn wir in der Offensive sind und noch ein Tor brauchen. Wenn wir da eine Rote kassieren, denke ich mir jedesmal "mist, das war es dann wohl". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The1Riddler schrieb vor 3 Minuten:

Weder habe ich von Stankovic noch von Venuto behauptet gute Spieler zu sein, trotzdem hatten die beiden mehr Wert für die Austria als du es ihnen jemals zu teil werden hast lassen oder jemals selber sein wirst.

Auch wenn ich in der bisherigen Diskussion deine Standpunkte gut nachvollziehen konnte, diesen Satz kann ich nicht unkommentiert lassen. Das "Killerargument", "der oder der hat viel mehr für den Verein getan als du", ist ein böses, unsinniges und unter allen Umständen zu vermeidendes! Schlimmer wäre nur mehr, "Venuto spielt sicher besser Fußball, als du."

Es geht nicht im Ansatz darum was ein User hier für die Austria getan hat oder nicht, sondern darum was ein Venuto aktuell bringt oder ein Stankovic (den ich für unterschätzt hielt) gebracht hat. Und wenn es jemandens Sache nicht ist, in der Vergangenheit zu schwelgen und daher die Gegenwart mit milden Augen zu betrachten, so ist das sein gutes Recht.

Ich selbst halte von dieser Glorifizierung auch herzlich wenig. Letztlich handelt es sich um Profisportler, die um gutes Geld ihren Beruf ausüben. Venuto ist seit der Verletzung kaum zu brauchen! Punkt. Das ist nicht respektlos gegenüber früheren Leistungen, sondern eine aktuelle Einschätzung.

Und genau aus diesem Grund, werde ich auch weiterhin sagen, dass ich Grünwald für eine Fehlbesetzung halte. Egal, wie lange er für die Austria spielt, egal wie violett er ist, egal wie viel er für den Verein getan hat. Aktuell hilft er auf seiner Position der Austria nicht (natürlich nur nach meiner Meinung, viele sehen das ja völlig anders).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aragorn schrieb vor 9 Minuten:

Auch wenn ich in der bisherigen Diskussion deine Standpunkte gut nachvollziehen konnte, diesen Satz kann ich nicht unkommentiert lassen. Das "Killerargument", "der oder der hat viel mehr für den Verein getan als du", ist ein böses, unsinniges und unter allen Umständen zu vermeidendes! Schlimmer wäre nur mehr, "Venuto spielt sicher besser Fußball, als du."

Es geht nicht im Ansatz darum was ein User hier für die Austria getan hat oder nicht, sondern darum was ein Venuto aktuell bringt oder ein Stankovic (den ich für unterschätzt hielt) gebracht hat. Und wenn es jemandens Sache nicht ist, in der Vergangenheit zu schwelgen und daher die Gegenwart mit milden Augen zu betrachten, so ist das sein gutes Recht.

Ich selbst halte von dieser Glorifizierung auch herzlich wenig. Letztlich handelt es sich um Profisportler, die um gutes Geld ihren Beruf ausüben. Venuto ist seit der Verletzung kaum zu brauchen! Punkt. Das ist nicht respektlos gegenüber früheren Leistungen, sondern eine aktuelle Einschätzung.

Und genau aus diesem Grund, werde ich auch weiterhin sagen, dass ich Grünwald für eine Fehlbesetzung halte. Egal, wie lange er für die Austria spielt, egal wie violett er ist, egal wie viel er für den Verein getan hat. Aktuell hilft er auf seiner Position der Austria nicht (natürlich nur nach meiner Meinung, viele sehen das ja völlig anders).

Stimmt bei dem Satz hab ich mich hinreißen lassen... Das man mit der Leistung nicht zu Frieden sein kann oder ist. Ist ja völlig legitim davon Rede ich nicht. 

Beim betroffenen User reagiere ich mittlerweile über. Ist bei mir Auf ignore ich bei ihm hoffentlich auch und somit kein weiteres Konflikt Potenzial vorhanden. Bringen beide nichts mehr neues ein bei TL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The1Riddler schrieb vor 2 Stunden:

Konnte ich auch noch nicht :D

Das mit den Ballverlusten müsste ich mir aber nochmal anschauen (will ich aber aktuell nicht :D), da waren meiner Erinnerung nach 1x ein durchstecken auf Ebner und einmal ein Durchstecken auf Friesenbichler, wo nicht mehr viel gefehlt hat. Hatte mit den beiden auch immer das Gefühl, dass sich hier trotz des Riegels einmal ein Fenster aufmachen wird. Das dann Ewandro raus musste, hat uns nicht gut getan. kA ob die Aussage von Aveiro stimmt, dass er schon komplett ausgepumpt gewesen ist. Mir kam es nicht so vor - hätte ihn noch drinnen gelassen und Monschein für Friese gebracht.

Die sieben Ballverluste bzw. verlorenen Bälle von Prokop hab ich aus der Statistik entnommen. Fehlpässe werden da meines Wissens nach nicht dazugerechnet. 

Ewandro hat 2 Min vor seiner Auswechslung nur zögerlich und schleppend den Torhüter attackiert, weshalb ihn Letsch wohl rausgenommen hat. Ist ja auch verständlich, das war ja sein erstes Spiel seit Monaten von Beginn an, da muss sich der Körper auch erst wieder an die Belastung gewöhnen. Bald wird er aber topfit sein mit der Spielpraxis, dann wird er uns hoffentlich noch mehr Freude bereiten. Seine Ansätze sind schon sehr vielversprechend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online