Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

Doc Walter Schleger

Members
  • Content Count

    1,831
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Doc Walter Schleger

  • Rank
    Top-Schriftsteller
  • Birthday 09/19/1929

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    Tiermediziner der Kynologie, ehem. Univ.-Prof. und Vorstand des Instituts für Tierzucht und Genetik der Veterinärmedizinischen Universität Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Herbert Google, 52, wohnhaft in Silicon Välli

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Insgesamt, und das ist für mich die bottom-line, muss man mit dem Punkt zufrieden sein - nicht nur wegen des Spielverlaufs, sondern wegen des Saisonverlaufs. Ob mehr drin gewesen wäre? Who knows, ist nach der sehr schwachen 2.HZ aber auch hinfällig. Positiv: + natürlich Pentz, außerirdische Reflexe, muss man nix hinzufügen + EPB: oft von mir gescholten, hat er gestern mal einen wirklich trockenen Stiefel runtergespielt. Keine hanebüchenen Querpässe wie sonst nahezu jede Partie, stark, wie er Kara oftmals den Ball abgelaufen hat + Youngsters: Jukic, Hahn mit soliden Derbys + Reaktion aufs 0:1, ich hatte ja durchaus befürchtet, dass wir da einknicken. War aber nicht so, sondern echt mal Gegenwehr Negativ: - AV-Routiniers: Sutti und Teigl beide mit grottigen Partien. Suttner beim 0:1 für seine Erfahrung völlig übersichtslos, einige Slapsticks waren leider auch dabei. Teigl zwar manchmal mit starkem Einsatz, dann aber wieder ebenso mit - für seine Erfahrung - peinlichen Fehlern, offensiv wie defensiv - Sarka: Mr. Manprit macht es einem echt nicht leicht, aber ohne Licht UND Schatten geht es bei ihm nicht. Was neben seiner hier oft besprochenen Defensivschwäche aber echt nervt, ist seine absolute Unumsichtigkeit bei schnellen Angriffen in Überzahl....da muss der echt noch viel lernen, wohl aber bei einem anderen Club. Aber das führt schon zu den... - Kontern: Eigentlich eine der eklatantesten und schockierendsten Schwächen ist unser Konterspiel. Wie stümperhaft wir da manchmal vorgehen, spottet leider jeder Beschreibung. Das liegt leider auch an Spielern wie Sarka, Teigl, Sutti, Wimmer....aber da muss einfach viel mehr Entlastung und Gefahr herausschauen. - Leistungsabfall im Match: Wie schon gg Hartberg nun erneut eine Partie, wo wir mit Fortdauer immer schwächer, ungenauer, unkonzentrierter werden. Alternativ dazu gibt es dann den Fehlstart, wo wir erst zu spielen beginnen, wenns sowas von pressiert... Daran kiefelt jetzt echt schon der X-te Trainer Unterm Strich bleiben wir in der Tabelle schwer unter Druck. Nächste Woche gg Stnrw ist ein Sieg Pflicht, will man nicht erneut mit dem UPO zu planen beginnen. Mental bleibt weiterhin offen, was PS aus dem Hut zaubern muss, damit diese Mannschaft mal 90 Minuten konzentriert und bissig bleibt, und nicht bloß 20min, eine HZ oder 60min.
  2. Seh ich ähnlich. In den Situationen, wo wirklich aus dem MF konsequent mitgeholfen wurde beim Pressing, sah es manchmal eh gut aus. Aber oft hatte man den Eindruck, es ist dann doch mehr eine halbe Sache (das wurde natürlich durch den Vorsprung an Toren und die vielen Wechsel nicht besser). Insbesondere bei zB Wimmer habe ich mich schon manchmal gefragt, warum er in vielversprechenden Situationen einfach abdreht und sich nicht umschaut, anstatt (als frisch eingewechselter Spieler) nachzusetzen. Der hatte aber leider allgemein einen rabenschwarzen Tag, auch das Elferfoul war eher mäßig schlau.
  3. Lichtblicke: Jukic, Fitz, Pentz Licht & Schatten: Sarka - mal richtig starke Aktionen, dann wieder selten dumme Laufwege, nicht-abgespielte Konter (Kopf runter und festlaufen), EPB - mal richtig starke Aktionen, dann wieder Abseitsfalle verpennen oder hanebüchene Querpässe; Sutti und Teigl mal mit guten Aktionen, mal extra-passiv. AG mit teils soliden Aktionen, dann wieder mit unnötigen Fouls (eigentlich Platzverweis-reif mit Elfer zum möglichen 1:2) Schattendorf: Edo (wahnsinn, wie wenig einem eigentlich gelingen kann...wie viele Bälle er verstoppt hat, wie er manchmal passives zum aktiven Offside "zaubert"...da ist jeglicher letzte Rest an Selbstvertrauen dahin) Offensiv erfreulich, defensiv nach STP erneut phasenweise ein Graus. Pressing wirkt in machen Phasen eher alibihaft. Monschi, Turge konnten im Gegensatz zu Fitz nicht wirklich demonstrieren, ob sie schon wieder eine Option sind für Sonntag. Wimmer erschreckend schwach nach seiner Einwechslung, muss aber nix heißen
  4. EPB mit seinem üblichen Kapitalbock
  5. Wenn es der Schiri (zurecht) pfeift, fliegt er schon wieder vom Platz Momentan leider wieder völliges Chaos allenthalben
  6. Zwischenfazit: Endlich sieht man wieder Austria Wien spielen. Jukic, Teigl, manchmal Manprit bisher sehr positiv auffällig. Edo ist einstweilen der Inbegriff des Fremdkörpers da vorne...da geht einfach alles schief, was schief gehen kann #hoffenaufturgeman
  7. Es ist recht müßig...Du kramst dauernd irgendwas anderes hervor und sprichst dann von "Fakten". Fakt ist, Stöger meinte, dass wir gut bedient sind mit dem X, man darüber diskutieren könne ob - wegen der vielen guten CHANCEN FÜR STP - die Punkteteilung gerecht sei. Wenn du dann schreibst, wir hätten "wenig" zugelassen, ist das eben ein Vollholler, der nichts mit der gestrigen Partie zu tun hat. Und da sind vorangegangene Partien dieser Saison, oder wenn Stöger Handl lobt, relativ wurscht für diesen Befund. Wir haben eben gestern gegen STP VIEL und nicht WENIG zugelassen, es war einfach so und das kann man nicht einfach so weg-alternativefact-schwurbeln.
  8. Schau, es ist ganz einfach: Ich bin froh, wenn sich etwas Positives tut. Ich erwarte mir NICHTS Zählbares vor Matches gg Lask, RBS, ja selbst gg Sturm oder WAC - und da bin ich mittlerweile gewiss nicht der einzige. Wenn wir aber mit einem X und einem Gegentreffer gegen STP noch gut bedient sind, und dann wird hier resümiert wir hätten "wieder wenig zugelassen", dann ist das eben Pipi-Langstrumpf "ich mach mir die Welt, wiedewiedewie sie mir gefällt". Wenn das dein Zugang ist, schön. Wenn du das hier postest, möchte ich dem aber entschieden entgegentreten, weil es eben nichts bringt und wenn überhaupt, dann eher kontraproduktiv ist. Wir hatten schon letztes Jahr einen Trainer, der die ganze Zeit IRGENDEIN Resümee verzapft hat, das nichts mit den Fakten zu tun hatte. Gottseidank ist zumindest das diese Saison anders. Stöger meinte zur gestrigen Partie "es war schlecht" er meinte in der PK man kann drüber diskutieren, ob das X gerecht ist...weil STP genug Chancen auf Tore hatte, aber es sei "nicht ganz unverdient". Und wenn du dann resümierst, wir haben wenige Chancen zugelassen, ist das einfach was völlig anderes, als wenn PS sagt die Leistung der IV war über die bisherige Saison okay.
  9. Wo hab ich geschrieben, dass wir "bis zum Gegentor" was zugelassen haben? Aber die Halbzeit ist eben nicht vorbei, nur weil wir ein Türl fangen - danach müssens uns defacto zumindest noch eines machen. "Hätten wir das Gegentor nicht bekommen" ist eben Hättiwari, ich spreche aber von der Realität. Wenn ich lese wir haben "wieder wenig zugelassen" dann frag ich mich halt echt, was solche Aussagen bringen sollen. Es gibt ja auch Vereine, die nach einem Gegentor aufwachen, den Ernst der Lage erkennen, wir haben uns aber mit vollen Hosen in die Halbzeit und am Schluss mit noch volleren Hosen zum Schlusspfiff gerettet. Und wir haben eben auch während der 2. HZ genug zugelassen, was bringt denn bitte diese extra-selektive Wahrnehmung? Du müsstest dann halt ca. 4 Fußnoten zu der "Feststellung" hinzufügen, dass wir "wieder wenig" zugelassen haben für die Gegner. Wenn der Gegentreffer + die fünf Minuten vor der Halbzeit + wenn die Unterzahl in der Schlussphase + wenn Hugis Großchance Mitte der 2. HZ nicht gewesen wären, dann hätten wir eine solide Defensivleistung gebracht. Die Frage ist, was das dann für eine "Feststellung" sein soll...ich sags nochmal, das ist selbst für Zwecksoptimismus zu verzweifelt und bringt nichts, reines Hättiwari. Und schön, dass wir die 4.-wenigsten Tore in der 12er-Liga erhalten haben. Es haben aber auch nur 2 (!!!) Vereine weniger Tore erzielt als wir. Ich bleib dabei - das Positivste war gestern die sachliche, ernsthafte und ungeschönte Analyse von PS. Vielleicht rüttelt das so manchen im Kader und im Anhang wach.
  10. Ist das dein Ernst??? STP hätte vor der Pause eigentlich auf 2:0, 3:0 stellen müssen...nach der Pause ebenso zahlreiche gute Chancen. Wenn Hugi das mit dem Teamsport begriffen hätte, wäre das ganz ganz bitter geworden. Sutti, Teigl und EPB sahen bei vielen hohen Bällen - nicht nur beim 0:1 - grottenschlecht aus, EPB in der 2. HZ mit seinem obligaten Schnitzer, wo es auch fast geklingelt hätte...und dann zu Spielende, dank AG in Unterzahl, nochmal ordentlich am schwimmen, hättens uns nochmal was einschenken können. Es bringt glaub ich wenig, wenn man in den alternative-facts-Modus switcht. Wir haben nicht wenig zugelassen, sondern unverschämt viel. Stögers Analyse auf Sky war nüchtern und ehrlich - das ist eine der wenigen tatsächlichen Verbesserungen ggü Ilzer und das sollten sich auch manche hier zu Herzen nehmen. Dieses ganze vorab von "easy win" sprechen und danach irgendwelche vermeintlich guten Defensivleistungen herbei phantasieren wirkt ehrlich gesagt noch verzweifelter, als man tatsächlich sein darf und sollte, und bringt absolut gar nix - weder den Spielern, noch der Stimmung, noch der Weiterentwicklung, noch der Qualität der Analysen hier im Forum.
  11. Der Rasen war OK für diese Jahreszeit Naja, reich wird Blauensteiner mit seinen fußballerischen Fähigkeiten nie und nirgends, das weiß er wohl selbst am besten. Fraglich bleibt nach dem heute Dargebotenen und den vergangenen Jahren, warum Leute wie Edomwonyi, Palmer-Brown oder Grünwald eigentlich gediegen von dem Leben können, was sie da immer wieder unter dem Sammelbegriff "Profifußball" abliefern.
  12. Alle Jahre wieder, eine Herbstdepression namens Austria Wien. Eine Niederlage gg Hartberg, X gg Altach, Admira, STP - ja, man kann sich das OPO einfach abschminken. Klar muss man Geduld haben mit PS. Aber wenn man sich STP, deren Trainer- und Finanzsituation ansieht, dann sieht man eben auch, wie wenig bei uns weitergegangen ist seit dem Sommer. Im Endeffekt werden wir aktuell eher schlechter als besser, was 4 sieglose Spiele en suite durchaus verdeutlichen. Wir haben in 8 Runden magere 5 Tore aus dem Spiel heraus erzielt, was ebenfalls Bände spricht. Auch Stöger weiß mit dem aktuellen Kader kaum etwas anzufangen, die Rückkehr von Fitz und Turge kommt für ein ernsthaftes Mitreden ums OPO wohl zu spät. Torverhütungsmittel Edo, der altbackene AG und die vielen Kaderleichen verunmöglichen offenbar jeglichen Progress. Besonders ernüchternd: Wie unter Ilzer, Letsch, ist es weiterhin "Tugend", die 1.HZ mal völlig aufzugeben und erst so etwas wie Offensivgeist und Mut zu zeigen, wenn man hinten ist. Dass man auch hier sowas von gar nicht weitergekommen ist, ist tatsächlich ein Armutszeugnis.
  13. Hätte nichts gegen eine solche Saisonpremiere..."easy" wurde bisher nicht mal die Partie gg WSG gewonnen. Aber wäre mir durchaus recht, wenngleich... ...ich dieser Meinung nur zustimmen kann. Ein enorm wichtiges Spiel. Bin gespannt, ob PS es hinbekommt, dass die Mannschaft nicht wieder mit Angsthasen-Attitüde auftritt. Weil es ist auch allen die heute am Platz stehen klar, wenn man in dieser Partie nicht voll anschreibt, kann man sich mal fix auf ein Raufen um die obere Tabellenhälfte bis zum Schluss einstellen.
×
×
  • Create New...