Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

Arsenal1886

Members
  • Content Count

    21
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About Arsenal1886

  • Rank
    Anfänger

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Jetzt weiss ich auch, warum die alle mit Gratisbussen mit Graz geschippert werden mussten, sonst wären sie wahrscheinlich in Gars geendet und hätten sich am Kuhacker gefragt, wann endlich die Roma eintrifft. Zudem ist geklärt, warum der WAC immer 1.500 Auswärtskarten abnimmt, dann aber nur 15 Hanseln im Stadion sind. Der Rest fährt immer in den 13. nach Ober St. Veit, denkt sich "Scheisse, schon wieder in die falsche Richtung gefahren" und dreht wieder um.
  2. Das war nicht schlecht gemacht, muss man anerkennen. Hätte dennoch ein Remis bevorzugt, aber vielleicht trifft Sturm ja nochmal.
  3. Werden hier eigentlich Abos mitgezählt, deren Besitzer trotz bereits bezahlter Karte evt. aufgrund der dargebotenen Leistungen nicht mehr ins Stadion gehen? Verkauft sind die Karten dann ja theoretisch schon. Anders kann ich mir die kommunizierte Besucherzahl nicht erklären.
  4. Könnte der Schiri meines Wissens nach aber, wenn er eine Seite als "zu gefährlich" erachtet. Soweit ich weiss, muss das nicht ausgelost werden. In den meisten Fällen wird es aber ausgelost.
  5. Bei Salzburg ist irgendwie der Wurm drin...kann uns nur recht sein.
  6. Ja, mit der Verlängerung haben wir das Recht auf einen vierten Wechsel. RBS hat bereits 4x gewechselt.
  7. Meine Güte, solche Konter wirds nicht mehr viele geben ... Da müsste mehr gehen, wenn wir hier irgendwas holen wollen.
  8. Solche "Schüsse" wie von Christensen sind jetzt Gold wert.
  9. Der Kameramann ist enger am Mann als die Salzburger.
  10. Salzburg scheint mit einer Verlängerung kein Problem zu haben. Ein grandioses Power Play, um unbedingt das Spiel bereits nach 90 Minuten zu entscheiden, sehe ich bei RBS jetzt nicht unbedingt.
  11. Meine Güte. Innerhalb von 10 Sekunden statt 2:1 nun 10 vs 11. Sehr unnötig, aber völlig richtige Entscheidung
  12. Es zählt doch, wo das Foul begonnen hat, oder? Sprich z.B. bei Halten wäre entscheidend, wo mit dem Halten begonnen wurde. Hier gab es einen Check ausserhalb des Strafraums und Minamino geht noch den einen Schritt rein, dann fällt er erst. Wenn, dann Freistoss. Wobei es für mich so ausgesehen hat, als ob Minamino im letzten Moment noch die Laufbahn des Verteidigers kreuzt. Ein Foul wäre zu vertreten gewesen, dann würde ich es allerdings unter "geschickt gemacht" kategorisieren.
  13. Er redet ja eh auch allgemein von den schlechten Schirileistungen und dass die Schiris gefördert gehören, sowie der VAR schnell eingeführt gehört. Ich gehe schon davon aus, dass die skandalöse Leistung im EC-Playoff Spiel diese Meinung in ihm aufkommen ließ und die heutigen Pfiffe lediglich das Fass zum überlaufen gebracht haben. Irgendwann ist es halt genug. Aber Spass beiseite. Den Auszucker von Kreissl (obwohl ich ihn überhaupt nicht mag) nach der letzten Frage kann ich durchaus verstehen. Ob man es sich nicht zu einfach macht? Nein, macht man meiner Meinung nach nicht. Wieviele Tore soll man denn schiessen, sodass man auch trotz grober Benachteiligung gewinnt? 5 Stück? 7 Stück? Es wurden 3 Auswärtstore erzielt, das muss normalerweise auch bei einer tlw fehlerhaften eigenen Leistung reichen und das hätte es heute ohne Benachteiligung auch locker. Es spielt ja hier nicht Man City gegen FC Unterkrätzndorf, sondern zwei durchaus ebenbürtige Mannschaften in einer einigermaßen ausgeglichenen Liga (exkl. RBS). Was gar nicht geht ist die (versuchte?) Sachbeschädigung von El Maestro und die "Umkrätschen" Aussage vom Goalie. Wobei ich hierzu sagen muss, dass es sehr wohl ohne Geldstrafen & Co. möchlich sein sollte, in Interviews zu sagen, dass der Schiri Müll gepfiffen hat, etc, solange keine persönlichen Beleidigungen / Beschimpfungen oder - wie in diesem Fall - implizierte Bedrohungen gegen die körperliche Unversehrtheit geäussert werden. Das müssen die Herren Schiedsrichter schon aushalten, genauso wie jeder Spieler es aushalten muss, dass er am Montag die Zeitung aufschlägt und ihm dort irgendein Journalist die Note 1 / 10 -- Totalversager gegeben hat. Das Interview auf Sky von El Maestro fand ich OK. Ob das auch eine Kritik an Sturm war, mögen die Sturm-Verantwortlichen bewerten. Falls es eine Kritikam bzw. ein Statement zum österreichischen Schiedsrichterwesen war, dann fand ich es verständlich, dass er sich wundert, wo er hier eigentlich gelandet ist. Wie oben erwähnt, diese Meinung muss man äussern dürfen. Ob es für das Standing in der Öffentlichkeit förderlich oder negativ ist, wird man sich hoffentlich vorher überlegt haben. Dass in letzter Zeit seltsame Entscheidungen getroffen wurden, ist für jedermann offensichtlich und sicherlich keine Verschwörungstheorie. Solange man also in solchen Interviews keine nicht belegbaren Beschuldigungen bzgl. Manipulation oder Bestechlichkeit absondert, ist das meiner Meinung nach in Ordnung. Konsequent von der Bundesliga würde ich es jetzt finden, wenn der Schiri genauso lange steht, wie die Sturm Protagonisten aus dem Verkehr gezogen werden. Damit würde man darlegen, dass sowohl das Verhalten der Vereinsvertreter, als auch die Leistung des Offiziellen so nicht akzeptabel waren.
×
×
  • Create New...