Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Arsenal1886

Members
  • Content Count

    35
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About Arsenal1886

  • Rank
    Tribünenzierde

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich verstehe dich schon, wäre bitter für die Fans, wenn dort an sich Publikum erlaubt wäre und die UEFA dann ein Geisterspiel verordnet, aber am Ende des Tages geht es auch um die Integrität des Wettbewerbes. Die Quali findet in nur einem Spiel statt - so verordnet von der UEFA - und irgendeinem Team wird dann z.B. ein Auswärtsspiel in Belgrad verordnet, wo die Regierung auf alles pfeift und man vor 30.000 rabiaten Serben spielt? (bzw offiziell 10.000, natürlich alle mit 1 m Abstand, wie bereits im Belgrad-Derby vorexerziert) Wenn die Quali in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden würde und in einem Land muss das Stadion leer bleiben, dann ist das eben so. Ist ja auch in normalen Zeiten so, dass die Atmosphäre beim Auswärtsmatch in Dortmund prinzipiell furchteinflößender ist, als bei Jeunesse Esch. Aber wenn einem Team schon ein Auswärtsspiel aus Zeitgründen verordnet wird, dann bitte mit so wenig Heimvorteil wie möglich für den Gastgeber, sonst fällt die Aufstiegsentscheidung ja zu 50 % nur durch Losglück. Das würde ich mir dann anschauen, wie es hier abgeht, wenn wir z.B. auf AEK auswärts treffen und die Athener vor 35.000 im halbvollen Spyros Louis spielen könnten ... Wenn der Aufstieg in nur einem Spiel entschieden wird, dann mit Zuschauern bitte nur auf neutralem Boden, alles andere ist massivst ungerecht.
  2. Vorab, ich habe keinerlei Ahnung über die Vertragssituation von Tetteh, möchte aber einwerfen, dass die zitierte Kaufoption nicht heißen muss, dass Tetteh noch Vertrag hat. Natürlich könnte man sagen, wenn er im Sommer sowieso vertragslos wäre, warum braucht der LASK dann eine Kaufoption? Sollen sie ihn doch im Sommer gratis verpflichten. Allerdings: Wer sagt denn, dass der Spieler als free agent im Sommer überhaupt noch weiter beim LASK bleiben wollen würde? Vor allem, wenn er besser eingeschlagen hätte. Vielleicht gibt es dann viel bessere Optionen für ihn. Wenn der LASK also sichergehen will, dass genau das nicht eintritt, dann müsste man auch bei auslaufendem Vertrag die Kaufoption vereinbaren, um dann bei eigenem Interesse den Zugriff anderer Vereine auf den Spieler rechtzeitig zu verhindern. Eine identische Situation gab es übrigens soeben bei Arsenal. Dort wurde im Jänner der Verteidiger Soares von Southampton mit Kaufoption geliehen, obwohl sein Vertrag im Sommer ausläuft. Vor 2 oder 3 Tagen wurde jetzt die Kaufoption gezogen, kurioserweise trotz der Tatsache, dass der Spieler aufgrund von Verletzungen & Corona bislang kein einziges Mal für Arsenal aufgelaufen ist. Dazu hätte er aber im letzten Vertragsjahr bei Salzburg noch ein bisserl spielen müssen, sonst verschwindet er in puncto Aufmerksamkeit in der Versenkung. Es kann schon auch Sinn machen, sich einfach nur das Gehalt eines Spielers zu ersparen und ihn zu diesem Zwecke irgendwo zu deponieren, v.a. wenn die erwartete Ablöse evt. geringer als die restlichen Gehaltskosten ist und man glaubt, selbst keinerlei Verwendung für den Spieler zu haben. Tetteh ist überhaupt ein spezieller Fall, der war jetzt 2 1/2 Jahre (!) an den gleichen Club verliehen, oder? Das wäre mir in der Konstellation auch kein zweites Mal in Erinnerung geblieben. Um noch einen Rapidbezug herzustellen: Die gleiche Situation haben wir meiner Meinung nach in Kürze mit Deni Alar. Ich glaube nicht, dass Rapidverantwortliche hier von einer Verkaufsmöglichkeit oder erwirtschaftbaren Ablösesummen ausgehen. Man müsste eigentlich heilfroh sein, wenn uns jemand den Spieler in seinem letzten Vertragsjahr nochmals auf Leihbasis abnimmt und somit sein Gehalt komplett oder zumindest zum Großteil bezahlt. Vor allem muss ja zusätzlich auch ein Szenario geschaffen werden, dem der Spieler zustimmt, egal ob bei Leihe oder Verkauf. Nutzt ja nichts, wenn jetzt Traktor Chelyabinsk oder Mlada Chisinau für Rapid passende Angebote machen. Ich denke nicht, dass es den Spieler dorthin zieht. Mich hat es schon gewundert, dass er überhaupt nach Bulgarien gegangen ist.
  3. Im Heimspiel direkt vor dem 0:9 gegen Leicester gab es ein 1:4 gegen Chelsea. Weiß nicht, ob er das meint, aber das waren damals jedenfalls zwei herbe Heimklatschen in Folge. Ansonsten hätten wir danach noch ein 0:4 in Liverpool zu Buche stehen, wobei das schon besseren Teams passiert ist. In der Vorsaison gab es ein 1:6 in Manchester gegen City, allerdings war das noch eines der letzten Spiele von Hasenhüttls Vorgänger Mark Hughes. Ein ORF-Journalist hat getwittert, dass die Geste ihm galt. Er hatte dem Schiri aus der Distanz zugerufen, warum Taxi die Gelbe bekommen hat und die Geste des Schiris war zur Erklärung an den ORFler, dass er sie wegen Meckerns bekommen hat. War also angeblich nicht an Rapid-Verantwortliche gerichtet. Sollte das stimmen, dann kann man die Leistung des Schiris wohl von "skandalös" auf lediglich "miserabel" hochstufen. Dafür kann man ihn leider weder anzeigen, noch mit SV belegen, wiewohl ich absolut nichts dagegen hätte, wenn ich den nie wieder sehen müsste.
  4. Weiß eigentlich jemand, wie das mit den verliehenen Spielern in Zeiten von Corona läuft? Kommen die dann mit Ende der ursprünglich angedachten Leihzeit zurück, oder spielen sie die Meisterschaften bei ihren Leihclubs zu Ende? Wegen Deni und Pavlovic warats gwesn. Zumindest in Bulgarien deutet sich ja lt. Teletext vor 2, 3 Tagen eine Fortsetzung an. Wie es in Zypern aussieht, weiß ich leider nicht. Kann mir aber vorstellen, dass einerseits Rapid die beiden nicht kurzfristig wieder auf der Gehaltsliste haben will, gleiches dürfte aber auch für die Leihklubs gelten, sprich die wollen sie wohl eher früher als später von deren Gehaltsliste runter haben, insbesondere den guten Deni. Ob Pavlovic die Zyprioten überzeugt hat weiß ich nicht, aber in so einer unsicheren Situation ist man wahrscheinlich über jeden froh, den man ohne großes tamtam losbekommt, um Kosten zu sparen. Auch für vor Corona vereinbarte Kaufoptionen seh ich schwarz, die sind wohl großteils zu hoch angesetzt und wenn der Klub den Spieler trotzdem will, wird man wohl in den meisten Fällen die Option verstreichen lassen und dann versuchen, mit dem Stammverein neu zu verhandeln und den Spieler um weniger Geld dennoch zu verpflichten. Persönlich brauch ich insbesondere "Mr. Europacup" Pavolvic hier nimmer, der soll gern so lange wie möglich bei seinen zypriotischen Eurofightern bleiben.
  5. Ich denke, dass es sich nur um ein weiteres Projekt des bulgarischen Künstlers "Christo" handelt, der durch das Verhüllen der monumentalen Arena in der Weltmetropole Pasching dem Planeten in Zeiten wie diesen neue Hoffnung schenken will. Irgendwelche unlauteren Tricks kann ich mir beim Gruber gar nicht vorstellen. Ich habe gehört, der ist aus einer flüchtigen Liasion zwischen Mutter Teresa und Mahatma Ghandi hervorgegangen, also das entspräche überhaupt nicht seinem Naturell.
  6. Die Intention des "bissl ärgerns" war sicherlich im Hinterkopf, denn an sich müsste er ja in der Öffentlichkeit gar keine Maske tragen ... Häupl trägt ja auch keine. Großartige Aktion, aber Häupl sieht eh auch ganz entspannt aus. Weiß leider nicht, ob es schon erwähnt wurde, aber es gab auf ORF Sport+ vor 2 oder 3 Wochen eine PK der Organisation "Sport Austria" mit den Präsidenten von Sport Union und ASKÖ, wobei der ASKÖ-Boss NR Hermann Krist meiner Meinung nach auch eine Rapid-Maske getragen hat. Ich konnte im Stream das Logo nicht genau erkennen, aber das Farbdesign war relativ unverkennbar. Man hat die Maske leider nur kurz gesehen, da er sie zum Sprechen natürlich abgelegt hat. Dürfte also auch ein Grüner sein.
  7. Potzmann fällt mit Kreuzbandriss bis Saisonende aus. Quelle: ORF-Teletext. Auch wenn es bei uns nicht besonders glücklich, bzw. nicht wie erwartet gelaufen ist, wünsche ich Marvin trotzdem eine schnellstmögliche und problemlose Genesung.
  8. Beric mit dem 1:0 für Chicago in Seattle.
  9. Woher hast du diese Zahlen, speziell jene zu Ägypten? Das Land hat 98 Mio. Einwohner, d.h es wären mehr als 90 % aller Ägypter nicht nur am dortigen Klubussball interessiert, sondern auch gleich Al Ahly Fans? Abgesehen davon, dass einige der 98 Mio. auch Kleinkinder und Säuglinge sein müssten, die sich mangels Sprachfähigkeiten eigentlich noch gar nicht selbst als Fan eines Vereins deklarieren können. Sind es evt. 9 Mio.? Wäre ja auch noch beeindruckend genug. Die 160 Mio. in Afrika halte ich hingegen für völlig plausibel.
  10. Mich hat die Aktion von Badji empört, aber den Tweet von RBS finde ich wiederum lustig und auch gerechtfertigt. Frei nach dem Motto "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen" hat Badji perfekt aufgelegt und RBS via Twitter eiskalt verwandelt. Wenn man schon solche Geistesriesen und Unsympathler wie Badji in den eigenen Reihen hat (bzw. gottseidank hatte), dann muss man wenigstens dazu stehen und Humor haben. Zum Transfer selber: Wenn die Ablöse einigermaßen stimmt, finde ich die Geschichte genial. Danke Zoki. Und selbst wenn Badji dort explodiert - wovon ich jedenfalls nicht ausgehe - und in einem Jahr für 10 Mille wieder nach Europa wechselt, dann täte mir darum nicht leid. Ich bin nämlich fest der Meinung, dass es bei uns dazu sowieso nicht gekommen wäre. Jedenfalls interessiert mich aber, was aus ihm wird, ich werde das verfolgen. Wünsche für die Zukunft gebe ich ihm nicht mit auf den Weg. Er soll machen, was er glaubt und dann wird ihm das widerfahren, was er verdient.
  11. ...oder es ist halt der einzige Verein, der ihn haben will. So wie bei Wöber. Der wollte eigentlich eh auch nicht, aber was will man machen? Wenn er nicht zu Salzburg gegangen wäre, hätte er wohl seine aktive Karriere mit Anfang 20 beenden und eine Konditorlehre beginnen müssen. Oder alternativ den Netzwerkadministrator2 bei Humboldt. / Sarkasmus Ende.
  12. Ich bin auch nicht für Kapitalvernichtung und bin auch nicht der Meinung, dass wir ihn verschenken sollen. Wenn wir ihn jetzt im Januar oder im Sommer verkaufen, dann werden wir das bekommen, was er eben derzeit so wert ist. Wahrscheinlich wird das bei seinem Kaufpreis ein Verlustgeschäft sein, ist leider so, Das soll jetzt nicht beleidigend Badji gegenüber klingen, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob mit weiteren Einsätzen und weiteren Leistungen wie bisher, sein derzeitiger Marktwert gesteigert werden kann, v.a. da ja seine Restvertragslaufzeit auch immer geringer wird. Wenn wir ihm weiter das Vertrauen schenken sollten und er macht seine 15-20 Saisontreffer, dann natürlich ja, ansonsten eher nicht. Aufgrund dieser Aktion bin ich mir aber auch nicht sicher, ob Badji überhaupt von Rapid "weiterentwickelt werden will", oder ob das nicht möglicherweise eine Provokation ist, um einen Wechsel zu erzwingen. (Auch wenn er angeblich nicht der Hellste ist, kann er ja ein smartes Management haben.) Das war mir in dieser Form bewusst bzw. bekannt, aber ist für mich als jemand außerhalb dieser Szene nicht so relevant. Ich verstehe aber, dass das für einen in der Fanszene organisierten Anhänger anders ist. Am wichtigsten ist mir die Loyalität zum derzeitigen Geldgeber / Verein, weil ich es schäbig finde, einerseits von dem ein gutes Gehalt zu beziehen und ihm andererseits völlig unnötig so einen "Haufen Sch... vor die Tür zu setzen". Mir tun ja jene Rapid-Mitarbeiter leid, die evt. über die Feiertage dieses Desaster PR-mäßig irgendwie schönreden oder erklären müssen. Was unsere Spieler vor und nach ihrem Engagement bei Rapid machen ist mir persönlich eigentlich relativ wurscht, also wenn Badji am Tag nach seinem Transfer zu einem anderen Klub ein Bild im RBS shirt postet, dann schreib ich hier nicht einmal einen Beitrag zu diesem Thema. Respekt übrigens an unsere Kollegen aus der Mozartstadt, die es scheinbar nicht nötig haben, hier in diesem Thread zu sticheln, obwohl wir das fast schon verdient hätten, wenn sich einer der unseren so einen faux pas leistet. Wenn da die eine oder andere intelligent-humoristische Spitze aus Salzburg kommen würde hätte ich ja fast schon Verständnis dafür. (Bitte jetzt trotzdem ned damit anfangen.)
  13. Der einzig plausible Kontext wäre für mich, dass er gestern bei RBS unterschrieben hat und die Vereine das noch nicht kommuniziert haben. Dann halte ich diese Aktion für völlig OK. Ansonsten fällt mir ehrlicherweise nicht viel ein. Denn selbst wenn er das shirt um 100.000 € ersteigert hätte, die wohltätigen Zwecken zukommen,und es jetzt ganz stolz trägt, dann wird es bei Rapid trotzdem Personengruppen geben, denen das sauer aufstösst.
  14. Ein ASB-user hat gestern hier gepostet, dass er mit einem aktuellen Kaderspieler von Rapid gesprochen hat. Dieser hätte ihm gesagt, dass Badji nicht gerade der Hellste ist und wahrscheinlich ein Feuer auf dem Parkettboden entzünden würde, wenn man ihn nicht dezidiert darauf hinweist, dass er das nicht tun sollte. Es handelt sich beim "Feuer auf dem Parkett" nicht um einen tatsächlichen Vorfall. Vor allem, da wir ja gerade erst das Thema Wöber hatten, das doch sicherlich auch innerhalb der Mannschaft thematisiert wurde. Sprich da sollte auch ein Badji mitbekommen, dass Wöber beim Block und einigen anderen Fans nicht mehr unbedingt sehr beliebt ist. Dass RBS ein Reizthema ist, könnte also auch eine relativ unterbelichtete Person mitbekommen. Ich bin schon sehr gespannt, wie der Block künftig auf Badji reagiert, sprich ob wir hier vielleicht eine Causa Entrup II haben, wo der Spieler quasi nicht mehr eingesetzt werden kann, weil es organisierte Anfeindungen von den eigenen Fans gibt. Wobei ich als nicht-Ultra die Causa Entrup als wesentlich harmloser ansehe. OK, dann war er halt mal Austria Fan, aber wenn sich der Bursch hinstellt und sagt "Ich bin jetzt bei Rapid engagiert und gebe alles für den Verein." und man das auf dem Platz auch sieht, dann hätte ich kein Problem damit. Ein größeres Problem habe ich, wenn ein derzeit engagierter Spieler sich selber in der Wäsche des wohl zweitverhasstesten Ligakonkurrenten zeigt. Wie schon von anderen erwähnt, es war ja kein Juventus, PSV Einhoven oder von mir aus Dukla Prag Shirt. Zudem wurde das ja nicht von irgendeinem Fan unter Nichtbeachtundg der Privatsphäre von Badji heimlich fotografiert, sondern von ihm selbst online gestellt. Da frag ich mich schon, was dahinter steckt? Wirklich Dummheit? Frustration und eine bewusste Spitze gegen den Verein? Oder findet er es "leiwand" zu provozieren und Aufmerksamkeit zu generieren? (Wie "leiwand" es der Block findet, wird er dann sehen). Ich wäre dafür, ihn soweit möglich kaltzustellen und nur mehr dann einzusetzten, wenn Im Angriff absolute Not am Mann ist. Sollte derzeit mit fitten Kita und Taxi kein Problem sein. Ansonsten bitte ab auf die Tribüne und so bald wie möglich abgeben. Ein Ersatz mit derselben Qualität sollte nicht allzu schwer aufzutreiben sein. Ich bin zwar persönlich gegen Anfeindungen, aber ich möchte ihn eigentlich auch nicht mehr unterstützen oder ihm zujubeln.
×
×
  • Create New...