vegetableman

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.795
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über vegetableman

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    wien hütteldorf
  • Interessen
    fußball schauen und so sachen

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    student mit verschwindend geringem einkommen
  • Lieblingsspieler
    eidur gudjohnsen, diego forlan, diego godin, mauricio victorino, pavel kostal, oliver freund, ivan adzic, büffel stumpf, lubos luhovy, roy keane, veli kavlak, gernot sick, herfried sabitzer und halbstars vergangener tage
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    uruguay, england, dreiste underdogs
  • Lieblingsbands
    lastfm.de/scheichyerbouti
  • Am Wochenende trifft man mich...
    pizzeria am kaschauerplatz, fluc, wirr, im chelsea bundesliga schauen, verschiedene absturzbeisln
  • Lieblingsfilme
    sehr viele filme
  • Lieblingsbücher
    nur einige bücher
  • So habe ich ins ASB gefunden
    hörensagen

Letzte Besucher des Profils

7.040 Profilaufrufe
  1. Als laufstark würde ich ihn schon bezeichnen. Ihm fehlt halt mMn die Spielintelligenz für Stellungsspiel, Laufwege etc. und das notwendige technische Vermögen um auch einmal im 1:1 zu punkten. Ich meinte auch nur, dass er der Spielertyp war/hätte sein sollen der dazumals von allen Seiten gefordert wurde. Und dass man offenbar derart unter Zugzwang war und kein weiteres Risiko eingehen wollte, dass man einfach ein bisschen mehr für einen Spieler aus einer bekannten Liga bezahlt hat als ein weiteres Risiko wie Jelic/Kvili zu gehen. Wirklich zufrieden ist wohl eh keiner mit ihm.
  2. Bei Berisha muss man halt auch beachten, dass genau so ein Spieler von Fans/Medien/eh allen gefordert wurde. Ein schneller, kampfstarker Mentalitäts-Mann als wendige Alternative für die Offensive, der uns neben Kvilitaia und Joe mehr Möglichkeiten gibt und uns unberechenbarer macht. Die doch sehr hohe Ablösesumme (ich meine auch dass wir uns da über den Tisch ziehen ließen) ist daher vielleicht zu erklären. Wir waren damals unter Druck und es musste was passieren. Und ein Spieler aus D erfordert weit weniger intensives scouting. Bis jetzt ist er sein Geld nicht wert, das scheint eh klar. Aber schauma mal was im Herbst noch passiert.
  3. Kann mich erinnern dass der bei uns auch im Gespräch war, zumindest im Spekulationsthread. Was würde ihn aber für usn qualifizieren, wenn er schon bei Nürnberg nicht zum Zug kommt? Wäre eher was für die Kaderbreite a la Auer mMn.
  4. Mal ein Namedropping meinerseits - wie wärs eigentlich mit Lukas Gugganig? Laut transfermarkt ein auslaufender Vertrag, mittlerweile Stammspieler bei Fürth und ein DM/IV-Abräumer mit entsprechendem Körper. Der galt damals in Salzburg einmal als Supertalent und wäre Österreicher. Vielleicht kann der den eher mäßigen Berisha-Transfer ausgleichen
  5. Ich find beide Schritte aus der damaligen Situation heraus eigentlich vertretbar. Joelinton ein Top-Talent, der halt leider schon von Deutschland entdeckt wurde und dementsprechend was gekostet hat. Da hat man sich halt vermutlich mehr "Sicherheit" als bei einem Spieler aus z.B. Georgien, Qualität und Soforthilfe erhofft. Und Alar hatte bei uns einfach keine Zukunft, das hat glaub ich jeder gesehen. Dass er in der steirischen Heimat im schwächeren Sturmkader so explodiert hätte man aber kommen sehen können und ihn vielleicht gleich gar nicht national wechseln lassen sollen. Vielleicht eine Lehre die man aus Joey ziehen kann - eher in den kleineren Ligen wildern gehen zwecks Preis-Leistungs-Verhältnis. Vom Risiko, dass er nicht einschlägt oder sich nicht zeitnah akklimatisieren kann, ist man ja ohnehin nicht wirklich gefeit wie man gesehen hat.
  6. Das Bittere ist ja einmal mehr, dass (afaik bis auf Schobesberger und Strebinger) kein einziger unserer Leistungsträger für die kommende Saison fix ist. Und das wird sich denke ich auch entgegen aller Hoffnungen bis Ende August nicht ändern. Ergo ist die gesamte Kaderplanung, das scouting etc. für Bickel und co. ja extrem mühevoll, man kann sich da ja kaum auf 2-3 Positionen konzentrieren und dort gezielt den Markt beobachten sondern muss quasi für jede Position mindestens einen Joker in petto haben, wenn uns doch noch ein Spieler verlässt.
  7. Ich wäre für ein sale and lease back mit zumindest einem der admira stürmern. hätte man bei malicsek auch gleich probieren sollen, wobei man nicht vergessen darf, dass er schon wesentlich weiter und am besten weg zum leistungsträger bei der admira war bevor er zu uns kam. Unabhängig davon hoffe ich dass die joe-personalie jetzt bald geklärt wird.
  8. Kalajdzic wäre mMn SEHR interessant. Der ist nur aufgrund der Verletzung etwas aus der medialen Schusslinie bei den Transfergerüchten geraten. 2 Meter groß, soweit ich mich erinnern kann technisch stark, Ö-Pass, viel Potential nach oben und evtl. ideal als Kvilitaia-light Version für unseren Sturm.
  9. Zwischen dem ersten Gerücht und der Bekanntgabe (!). Aber klar überlegt haben wird er sichs schon gut, ein Schaub-Wechsel steht ja nicht erst seit gestern im Raum sondern eigentlich schon seit Jahren. Daher vermute ich eher die comfort zone aus der er nicht groß raus will. Die Rahmenbedingungen in denen er bei Köln eingesetzt wird sind ja eher mit Rapid vergleichbar als Hausnummer Augsburg. Das Gesamtpaket ist schon nicht so schlecht find ich. Auch wenn 2. Liga einen faden Beigeschmack hat, keine Frage. Ich hätte ihm mehr zugetraut.
  10. Unter 2 Millionen für Rapid wäre dann doch nicht so prickelnd. Ich hoffe, dass wir heutzutage eine bessere Verhandlungsposition gegenüber den Spielern haben. Nicht dass auch noch Schobesberger o.A. mit so einem Vertrag ausgestattet wurden. Weiß nicht ob das in der Branche üblich ist, aber 50% der Transfersumme zu verlieren ist bitter.
  11. Das Kerschbaumer-Gerücht find ich spannend, auch wenns letztlich nichts wird, zeigt es uns doch gemeinsam mit dem Michorl-Gerücht, das wir Interesse haben fürs zentrale Mittelfeld Geld in die Hand zu nehmen. Ich gehe einmal davon aus, dass wir nicht mehr als 2-3 Spieler für eine siebenstellige Ablösesumme holen werden, insofern schon spannend, dass eher hier als in der Verteidigung (wo bis jetzt noch kein Name gesickert ist) der Fokus gelegt wird. Ich hätte nämlich unsere Zentrale als recht stabil angesehen und hier keine Transfergelder investiert.
  12. War klar dass er Rapid früher oder später verlassen wird, insofern finde den Zeitpunkt für beide Seiten eigentlich ideal. Köln ist denke ich eine recht angenehme Lösung für ihn wo er nicht weit aus seiner comfort zone raus muss. Er wird als Stammspieler eingeplant sein und für ein Team auflaufen, das in der Regel als Favorit ins Spiel geht und entsprechend auftreten wird. Rahmenbedingungen werden auch passen. Ich glaub aber doch, dass er sich hier etwas unter Wert verkauft, er hätte sicher auch das Zeug für einen Erstligisten ohne maßgebliche Abstiegssorgen gehabt. Jetzt bleibt eigentlich nur noch die Frage wieviel Geld wir für ihn lukreiert haben und was wir davon letztlich wirklich sehen bzw. reinvestieren können.
  13. Für mich ist das unlogisch. Ich kann der Regel bzw. dem Verfahren, das Spiel bei Abbruch neu auszutragen und bei 0:0 beginnen prinzipiell ja durchaus was abgewinnen, das wird ja auch bei anderen Mannschaftssportarten und Ligen so praktiziert. Es sollten in der HZ 2 ja auch die gleichen sportlichen Rahmenbedingungen herrschen wie in der ersten Hälfte, z.B. auch hinsichtlich verfügbarer Spieler. Wenn z.B. am Mittwoch nachgetragen wird und dann Spieler verletzt/verkauft/erkrankt/wieder fit o.Ä. sind, müssten das dann ja quasi Wechsel in der Halbzeit sein. Oder ein neuer Trainer am Spielbericht. Irgendwie weird und für mich eigentlich schon okay so, auch wenns bitter für die führende Mannschaft ist. Nur macht dann das Mitnehmen von gelben Karten für mich überhaupt keinen Sinn und wäre sogar eine massive Benachteiligung der Mannschaften, weil sie 45 Extraminuten für das Sammeln von Strafen haben. Wenn dir das theoretisch z.B. 10x im Jahr passiert und eine Mannschaft 10x sportlich wertlose Extraminuten spielen muss, kommen da sicher einige Karten zusammen. Darf eigentlich nicht sein. Oder übersehe ich da was?
  14. Sturm war nach dem 2:1 klar stärker und kombinierte flüssiger. Die haben sich gut erfangen find ich. Ich find die Führung jedenfalls nicht unverdient.
  15. Sturm schon sehr stark bis jetzt. Der lask kam großteils überhaupt nicht ins Spiel.