Jump to content

chris_ajh

Members
  • Content Count

    2,108
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About chris_ajh

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK AUSTRIA WIEN
  • Selbst aktiv ?
    Nein
  • Beruf oder Beschäftigung
    Softwareentwickler
  • Bestes Live-Spiel
    Austria Wien vs. Schachtjor Donezk 5 : 1 (2002), GAK vs. Austria Wien 1:2 (2003), Austria vs. Tirol 2:1 (2006), LASK vs. Austria Wien 4 : 5 (2009), Austria vs. Mattersburg 3:0 (2013), Austria vs. Dinamo Zagreb 2:3 (2013), AS Roma vs. Austria 3:3 (2016), Austria vs. Rapid 6:1 (2018), Österreich vs. Schweden 1:0 (1997)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Austria vs. Waregem 1:4 (2006), Matterburg vs. Austria 4:1 (2004)
  • Lieblingsspieler
    DIDULICA, Jun, Acimovic, Ogris, Wohlfahrt
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Niederlande, Argentinien
  • Geilstes Stadion
    Horr-Stadion

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus

Recent Profile Visitors

4,763 profile views
  1. Ich schreibe das jetzt schon seit Monaten - ich glaube leider, dass das Vorgabe unseres Trainers ist. Unterm Strich wars leider wieder eine erbärmliche 1 Hälfte ...
  2. Keine Sorge - im neuen Jahr wirds hier ordentlich rund gehen. Wie und warum auch immer .
  3. Grundsätzlich würde ich dir diesbezüglich Recht geben. Wenn da dieses Jahr nicht dieser schäbige Sportbetrug stattgefunden hätte. Solange dafür Mitverantwortliche (Führungskräfte, Betreuer und Spieler) beim Verein sind, gönne ich diesen Betrügern NICHTS!
  4. Richtig - es geht um Punkte. Und ich wage zu behaupten, dass wir bei offensiverer Spielweise in den letzten 8 Spielen zumindest 2 gewonnen hätten und dafür einfach mehr Punkte bekommen hätten ... Ich bleibe dabei - mit einem X kommt man bei der 3-Punkte-Regel nicht weit. Und wenn wir die letzten 4 Spiele herannehmen, in denen wir gegen 4 OP-Mannschaften gespielt haben: Es ist wohl leichter, mit Hopp oder Tropp eines der 4 Spiele zu gewinnen, als 3 X zu holen ...
  5. Es ist aus meiner Sicht NICHT legitim, da wir es schlicht und einfach nicht gut können. Wir punkten damit quasi gar nicht und lassen pro Spiel 30 Torschüsse zu. Sobald wir in den Spielen mehr Risiko gehen schaut es nach vorn oft gar nicht so schlecht aus. Wir geben dem Gegner natürlich dadurch Räume. Aber so richtig ins Schwimmen kommen wir erst, sobald wir uns reinstellen (und das tun wir praktisch in jedem Spiel wenn das Ergebnis (aus Stögers Sicht!) mal passt).
  6. Ja - aber das ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass wir 30 Torschüsse pro Spiel zulassen Ja zu Plamer-Brown, Zwierschitz und vor allem Teigl bis jetzt fürchterlich Ja - Brav - Mehr aber auch nicht Ja - volle Zustimmung Viel zu körperlos und nach hinten gar nichts. Ehrlich gesagt glaube ich, dass er nie besonders weit kommen wird. Grundsätzlich richtig - aber allen voran fehlt: PETER STÖGER
  7. Eigentlich wieder ein furchtbar schlechtes Spiel von uns. Ich verstehe echt nicht, wie manche das gut finden können. Ich halte diesen grauslichen destruktiven Kick nicht aus. Ich verstehe echt nicht was Stöger vorhat. Wir spielen extrem defensiv und überlassen dem Gegner das Spiel, natürlich auf Kosten der Offensive. OK - da könnte man sagen, mehr geht nicht mit dieser Mannschaft. Trotzdem lassen wir jedes Spiel ca. 30 Torschüsse zu und haben es an sich einem Pentz in Hochform zu verdanken dass wir hin und wieder mal ein Xerl erkämpfen. Das kann doch nicht Stögers Ernst sein ... Mittlerweile glaube ich ja, dass wir sportlich noch maroder beinander sind als finanziell. Und das nach nun 1,5 Jahren Stöger als an sich sportlichen Chef von Allem ...
  8. Bis zum Gegentor (wiederum trotz Führung) grausam - danach halbwegs ok. Ich vermute mal Stöger wird jetzt anordnen, dass wir das X mit allen Mitteln halten müssen und genau das wird dann wiederum in die Hose gehen ...
  9. Tolle Auslosung - selbst wenn wir (was eigentlich eh nicht möglich ist) die Bullen schlagen sollten, warten im Halbfinale dann LASK, Sturm und WAC
  10. Ist eigentlich noch niemanden aufgefallen, dass wir unserer besten Momente in den meisten Spielen immer dann haben, wenn wir einem 1-Tor-Rückstand nachlaufen. Das war bereits im ersten Match gegen Lask so und zieht sich wie eine Faden durch die Saison. In nahezu jedem Spiel haben wir unsere besten Phasen quasi immer wenn wir "müssen". Sobald und dann etwas gelingt und wir gleichen aus (oder gehen in Führung) wird sofort auf eine abwartendes Spiel umgestellt. Warum spielen wir nicht einfach immer so als wenn wir müssten? Sobald wir auf Abwarten spielen endet das immer im Fiasko. Ich glaube, dass hierfür sehr wohl Stögers Plan die Ursache ist ...
  11. Den Elfer kann man geben - auch wenns hart war. Aber darum geht es mir nicht. Der Elfer hat uns nicht den möglichen Sieg gekostet, sondern eine hirnrissige Entscheidung ca. 10-15 Minuten davor! Und glaub mirs oder nicht - ich habe kurz vor Schluss etwas in der Art gesagt, dass sich Stöger an sich für seine Entscheidungen in der Schlussphase des Spiels ein Last-Minute-Niederlage verdienen würde ... Edit: Und vielleicht wars wenigstens diesmal ein Lerneffekt für ihn - wobei ich auf genau das bereits vor ein paar Spielen gehofft habe. Na ja ...
  12. Aus meiner Sicht haben wir uns bereits ungefähr 10 Minuten vor dem Elfer um alles gebracht - mit der Entscheidung NICHT auf Sieg zu spielen war dieser eigentlich schon weg. Dass es dann nicht mal 1 Punkt wird ist halt blöd - aber auf Grund dieser hirnrissigen Entscheidung gar nicht mal unverdient!
  13. Eigentlich ist es heute gut gelaufen für uns. Wir starteten quasi mit 1:0. Danach spielten wir mal auf Abwarten, solange bis - oh Wunder - der Ausgleich gefallen ist. Danach sah es auf einmal wieder besser aus. In der zweiten Hälfte mal wieder auf Abwarten - oh Wunder - wir bekommen wieder ein Gegentor. Quasi im Gegenzug bekommen wir einen Elfmeter geschenkt und haben dadurch das Momentum ganz klar auf unserer Seite und WAC kam richtig ins Wanken - bis Stöger plötzlich gemeint hat, wir sollten das X wohl absichern und abwarten ... oh Wunder
  14. Nein - so verliert man mit Angsthasentaktik. Wenn man Mut hat, wird man ausgekontert - oder - ja auch das gibt es - man könnte sich in der Schlussphase sogar einen Sieg holen. Selbst beim Derby wär das möglich gewesen. Dass wir da das Gegentor zum Schluss nicht bekommen haben grenzt an ein Wunder - aber selbst in diesem Spiel hätten wir in der Schlussphase mit mehr Mut Rapid sogar besiegen können. Sie haben auf ihre Absicherung gepfiffen und waren komplett offen. Hätten wir ebenfalls Risiko genommen, wärs vermutlich zu einem offenen Schlagabtausch gekommen und einer hätte getroffen. Stöger lässt Angsthasenfußball spielen - wohl auf Grund der Schwächen des Kaders. Aus meiner Sicht muss jedoch genau auf Grund der Schwächen viel mehr Risiko genommen werden, da wir nie etwas runterspielen werden sondern immer etwas erzwingen müssen. Ich sags ganz drastisch: Ich HASSE Stögers Zugang zu Fußball und diese Art von Fußball ist mMn auch veraltet! Und ich hoffe inständig, dass unser Neuaufbau nach den wohl nicht mehr verhinderbaren Crash (ob nun sportlich oder finanziell (oder beides)) NICHT nach Stögers Vorgaben erfolgt!
  15. Nein! Auch der Punkt hätte uns nicht sonderlich viel gebracht. Gefühlt jedesmal in dieser Saison wenn wir auf Absichern spielen geht es in die Hose! Stöger scheint diesbezüglich lernresistent zu sein! Und dass Stöger an dem Foul direkt nicht schuld ist ist klar - dass die Schlussphase hergeschenkt wird ist allerdings alleine seine Schuld. Und bezüglich Risiko zum Schluss - man riskiert 1 Punkt und kann dafür 2 gewinnen. Eigentlich reicht der Hausverstand um zu wissen was besser ist. Ich bin gar nicht so extrem sauer weil wir das Gegentor noch bekommen haben - sondern viel mehr, weil wir nicht auf SIEG gespielt haben! Wir haben eine verdammte 3-Punkte Regel - auf diese beschissenen X kann aus meiner Sicht gepfiffen werden!
×
×
  • Create New...