lx99

Members
  • Gesamte Inhalte

    709
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über lx99

  • Rang
    Dauer-ASB-Surfer
  • Geburtstag 07.09.1974

Kontakt

  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    IT

Letzte Besucher des Profils

5.253 Profilaufrufe
  1. Steht eh wortwörtlich so im Artikel: "Es ist uns gelungen, eine vernünftige Lösung zu finden, mit der beide Seiten gut leben können". Das Wort "entschädigungslos" wird mMn halt nur zur oberflächlichen Beruhigung verwendet. Eine wirklich entschädigungslose, einvernehmliche Vertragsauflösung wäre aus Sicht der Austria ja komplett gestört.
  2. Geh bitte - Galvaos Transfer hat uns einen Gupf mit Zuckerguss und Kirsche auf das Loch im Börsl gebracht, das beim Behalten des Spielers für uns entstanden wäre. Echt mühsam, wenn alle paar Wochen wieder wer daher kommt und nicht in Betracht zieht, dass wir ihn deswegen so schnell und widerstandslos wieder ziehen haben lassen, weil er körperlich grenzwertig beinand war.
  3. Wie @vaas schon schreibt, ist es auch bei Sky Go so, dass die Wiedergabe auf einem externen Bildschirm von der App gesperrt wird. Habe schon Verschiedenes versucht, wie auch HDMI Kabel, aber sogar der beim Huawei P20 integrierte Desktop Modus erlaubt die Wiedergabe von Sky nicht.
  4. Bitte endlich einen Downvote Button fürs ASB umsetzen...
  5. Vielleicht bin ich da auch zu ängstlich/vorsichtig/konservativ whatever. Aber mMn befinden wir uns als Verein in einer über Jahre andauerenden sportlichen Stagnation/Abwärtsspirale, die wir erst mal kontrolliert stoppen müssen. Danach sollte Zeit sein für eine Konsolidierungsphase, in der wir uns auf einem stabilen Fundament Schritt für Schritt in verschiedenen Bereichen und in Ruhe neu ausrichten können, um danach kontrolliert und gesund wachsen zu können. MMn ist es JETZT einfach noch zu früh, einen Visionär, der hemdsärmelig alles anpackt und jeden Stein im gesamten Gebilde Rapid umdrehen will, damit sich auch für die Fans was bewegt, ganz oben sitzen zu haben. Gerade jetzt sollte es wichtig sein, eben NICHT mit Visionen und weit in der Zukunft liegenden Zielen die Leute im und um den Verein wieder ganz närrisch zu machen. Visionen sind absolut positiv und man sollte sich immer verbessern wollen, aber manchmal kann auch eine konservative Konsolidierung eine Verbesserung darstellen. Potentiale ausschöpfen zu beginnen kann man immer noch dann, wenn man ein gesundes Fundament, oder in unserem Fall Vereinsspitze, hat.
  6. Der Herr Weber ist natürlich einen Honda Prelude III bzw. auch einen Toyota MR2 gefahren...in rot versteht sich
  7. Ich sehe das Thema Tojner, ähnlich wie einige andere, als kritisch für Rapid. Nicht, weil ich irgendwas von dem, was an Negativem über ihn derzeit in den Medien kursiert, (vor)verurteilen würde - es ist mMn auch völlig egal, wie die aktuell offenen Baustellen für ihn ausgehen werden. Rapid wird mMn alleine durch das ihm anhaftende negative Image (welches einige Medien in Zukunft sicherlich gerne aufrechterhalten oder noch ausbauen werden, falls er Rapid Präsident werden sollte) im allgemeinen Kontext schlecht wegkommen. Da im Verein und auch im Umfeld und den Medien, Rapid betreffend, ohnehin immer genug Unruhe herrscht und sich der Verein als Ganzes mMn auch gerade in einer sehr schwierigen Situation befindet, in der jeder einzelne nächste Schritt zur dringend notwendigen Weiterentwicklung entscheidend sein kann, würde uns Tojner als Präsident das Vorankommen einfach viel zu sehr erschweren. Ganz unabhängig davon, welche Pläne er für den Verein hat und dass sein Ansinnen als Rapidler, der er ja durchaus zu sein scheint, mit Sicherheit kein schlechtes sein wird. In der momentanen Lage würde uns wahrscheinlich Bruckner gut tun.
  8. Ich sehe das Thema Tojner, ähnlich wie einige andere, als kritisch für Rapid. Nicht, weil ich irgendwas von dem, was an Negativem über ihn derzeit in den Medien kursiert, (vor)verurteilen würde - es ist mMn auch völlig egal, wie die aktuell offenen Baustellen für ihn ausgehen werden. Rapid wird mMn alleine durch das ihm anhaftende negative Image (welches einige Medien in Zukunft sicherlich gerne aufrechterhalten oder noch ausbauen werden, falls er Rapid Präsident werden sollte) im allgemeinen Kontext schlecht wegkommen. Da im Verein und auch im Umfeld und den Medien, Rapid betreffend, ohnehin immer genug Unruhe herrscht und sich der Verein als Ganzes mMn auch gerade in einer sehr schwierigen Situation befindet, in der jeder einzelne nächste Schritt zur dringend notwendigen Weiterentwicklung entscheidend sein kann, würde uns Tojner als Präsident das Vorankommen einfach viel zu sehr erschweren. Ganz unabhängig davon, welche Pläne er für den Verein hat und dass sein Ansinnen als Rapidler, der er ja durchaus zu sein scheint, mit Sicherheit kein schlechtes sein wird. In der momentanen Lage würde uns wahrscheinlich Bruckner gut tun.
  9. Bist du fertig...
  10. Meinst du mit "Datenbank" vielleicht Fileserver? Ganz allgemein wäre für diesen Zweck ein NAS wohl sicher nicht der falsche Ansatz. Je nachdem, was der Verantwortliche bereit ist, zu investieren, gibt es dabei natürlich verschiedene Ausbaustufen. Da ich davon ausgehe, dass die Datenmenge mit der Zeit nicht weniger wird, solltet ihr darauf achten, die Gesamtkapazität am NAS vorausschauend zu planen, um genügend Reserven zu haben (z.B. Datenzuwachs, Backup2Disk). Speziell dann, wenn das NAS ald B2D Ziel verwendet werden soll, benötigt man (je nach Vorhaltedauer) schnell mal ein Vielfaches der Datenmenge. Ich würde also beim NAS auf keinen Fall sparen und in gute Hardware investieren. Redundante Stromversorgung, schnelle HDDs (oder besser SSDs) für performanten Zugriff auf Arbeitsdateien. Fertige Projekte können auf langsameren, großen HDDs gelagert werden. Das Backup kann ja weiterhin mit Retrospect gemacht werden, soviel ich gesehen hab (kenne die Software nicht). Ich würde die Strategie aber zumindest auf wöchentliches Full-Backup mit täglichem Differential-Backup ändern. Das Backup könnte mittels B2D2T zuerst aufs NAS erfolgen, um bei einer Vorhaltezeit von z.B. 15 Tagen immer zumindest die letzten 7 Tage im Nearline Zugriff zu haben und anschließend auf Band für den Desasterfall. HDDs sind mMn aufgrund der beweglichen Teile kein geeignetes Medium für Offline Backups. Was ihr auf jeden Fall ändern solltet, ist der Lagerort der externen Datenträger. Eine Lagerung im selben Haus finde ich nicht sehr sinnvoll. Wenn man es so macht, kann man eine Auslagerung auch gleich bleiben lassen mMn.
  11. =WENN($A$1<4;D1;WENN($A$1<9;D2;WENN($A$1<13;D3;D4)))
  12. Du hast am KV bzw. auf der letzten Rechnung doch sicher Artikelnummern angeführt, oder? Oder hast du vielleicht die alten Scheiben/Beläge in den Kartons der neuen mitbekommen? Ich würde auf jeden Fall mit der genauen Artikelnummer einfach beim Hersteller anfragen. MMn hat dich die Werkstatt mit dem angeblichen Qualitätsunterschied mim Tee angeschütt. Edit: zu spät gesehen, dass die Diskussion im anderen Thread geführt wird
  13. War knapp über der Linie Keine Ursache
  14. Verschiebt sich der Spalteninhalt je nach Monat oder belegen die einzelnen Monatswerte immer die selben Spalten? Wenn für die Werte Jänner-Dezember immer die Spalten G bis R verwendet werden (auch in der April-Auswertung z.B.), kannst du ja immer diese Spalten aufsummieren - egal ob Werte enthalten sind oder nicht. ={SUMME(SVERWEIS(AC4;'B4:S3368;SPALTE(G:R);FALSCH))}