Jump to content
LaDainian

Initiative Rapid 2020

114 posts in this topic

Recommended Posts

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Absatz das Rapid das "stillschweigen gebrochen hat" um es als ihre Idee zu verkaufen,ist auch nicht schlecht.

RE wie er Leibt und Lebt, einmal Politiker, immer Politiker.

Auch der abseitsartikel über IR 2020 gibt hoffnung.Die dürften sich in den zwei Jahren richtig gut vorbereitet haben.

Schau ma mal was in den zwei Hauptversammlungen rauskommt.

...eigentlich ein Wahnsinn, was alles von Fanseite passieren muss. Wo wäre Rapid bzw. wo würden wir uns hin entwickeln, wenn es nicht diese engagierten Fans gäbe, die unentgeltlich (!) etwas weiter bringen. Ich bin echt stolz auf die Rapid Familie und schäme mich abgrundtief für unser Management.

Wäre echt interessant das Konzept der IR2020 zu lesen. Aber ich verstehe es natürlich, dass Danny & Co das Papier nicht öffentlich zugänglich machen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...eigentlich ein Wahnsinn, was alles von Fanseite passieren muss. Wo wäre Rapid bzw. wo würden wir uns hin entwickeln, wenn es nicht diese engagierten Fans gäbe, die unentgeltlich (!) etwas weiter bringen. Ich bin echt stolz auf die Rapid Familie und schäme mich abgrundtief für unser Management.

Wäre echt interessant das Konzept der IR2020 zu lesen. Aber ich verstehe es natürlich, dass Danny & Co das Papier nicht öffentlich zugänglich machen werden.

Du sagst es. Es ist einfachwahnsinn wenn man überlegt dass mit Satzungen aus dem 19.(!!) Jahrhundert ein Unternehmen geführt wird, welches ein zweistelliges Millionenbudget hat.

Dass dies die Herren Kuhn/Edlinger nicht von sich aus bereinigen ,verbessern wollten und reorganisieren wollten, ist mMn auch grob fahrlässig. Da braucht man sich wirklich nicht wundern wie es um den Sk Rapid bestellt ist.

Vor allem was mir jetzt erst kommt, unser hoch vereehrter GM Werner Kuhn hat doch permanent gejammert wie groß sein Aufgabenbereich ist und er arbeitet 7 Tage die Woche für Rapid und so weiter. Genauso ist schon mehrmals durchgedrungen, dass sämtliche Mitarbeiter überarbeitet sind.

Ja meine Güte, und da hat niemand daran gedacht dass man vielleicht die gesamte Organisation an das 21. Jahrhundert anpassen sollte??? Das gibts ja gar nicht.

Würde es die Faninitiativen nicht geben, wie lang wäre wir noch in diesen verstaubten Statuten gefangen gewesen?

Ich bin wirklich erstaunt darüber, wie wütend mich der Bericht wieder macht. Natürlich ist es super dass jetzt etwas passiert, aber die List der Verfehlungen der Herren da oben ist wieder ein Stückchen länger geworten.

Unglaublich. Haften sollten sie für den angerrichteten Schaden. Und derEntlastung des Vorstands würd ich, ganz im Sinne des neuen Präsidenten, tatsächlich erst dann zustimmen wenn die Finanzen extern geprüft wurden. Wenn man ncihts zu verbergen hat dann kann man da auch nichts dagegen haben. Simple as that.

Edited by Hibenosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du sagst es. Es ist einfachwahnsinn wenn man überlegt dass mit Satzungen aus dem 19.(!!) Jahrhundert ein Unternehmen geführt wird, welches ein zweistelliges Millionenbudget hat.

Die Satzung wurde seit 110+ Jahren nicht geändert? Das weißt du .. woher?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herbert Kretz: "Wir sind weniger um Aufklärung bemüht, was in der Vergangenheit alles falsch gemacht wurde, sondern arbeiten stark lösungs- und zielorientiert, blicken ausschließlich in die Zukunft."

Genau so sehe ich es auch. Primär sollte man sich um die Zukunft Rapids kümmern. Im Anschluss kann man noch immer die Verfehlungen des alten Präsidiums, Management, Präsidenten etc. anprangern. Wird dann aber jedem wurscht sein!

Nach der Beendigung des Supportboykotts durch die West/Ost wieder Informationen, welche einen richtig stolz machen ein Grüner zu sein! :clap::yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Satzung wurde seit 110+ Jahren nicht geändert? Das weißt du .. woher?

aus dem abseits.at Artikel.

abseits.at: Mitglieder und Fans beklagen oft, der Verein SK Rapid würde nicht zeitgemäß geführt, die Führung erneuere sich immer nur aus sich selbst. Warum?

Domenico Jacono: Das stimmt und liegt an der veralteten Satzung, deren Bestimmungen zu Führungsstrukturen und -abläufen im Kern noch auf die Klubgründung zurückgehen, als der Verein sich gerade einmal aus einer Hand voll Mitgliedern zusammensetzte und Hobbyfußball betrieb. Die Statuten von 1899 gelten im Wesentlichen noch heute: Ein kleines Exekutivorgan trifft alle wichtigen Entscheidungen, ist dabei vereinsintern keiner ernstzunehmenden Kontrolle ausgesetzt und bestimmt die Wahl seines Nachfolgers. Heute aber leben wir in einer offenen Gesellschaft, das demokratische Bewusstsein selbst des unbedarftesten Mitglieds ist ausgeprägt. Mehrere tausend Mitglieder bilden heute den SK Rapid, wir von der IR2020 sind ebenfalls Mitglieder, und wir fordern als solche mehr Kontroll- und Mitbestimmungsmöglichkeiten.

War vl ein wenig polemisch formuliert, dass es kleinere Änderungen gab ist klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mal so frei und mache ein separates Thema daraus, weil nicht nur morgen der zweite Interview-Teil auf abseits.at kommt, sondern in den nächsten Tagen allgemein eine sehr, sehr starke Coverage zur IR2020 kommen wird. Und die wird euch sicher gefallen, davon bin ich überzeugt :)

Ich freue mich jedenfalls, dass es gleich zu Beginn gutes Feedback aus der Community und Fanszene gibt. Als "einer der Neun" kann ich euch versichern, dass wir auf einem guten, lösungsorientierten Weg für die Zukunft sind.

Es ging uns auch darum, dass der Terminus "die Initiativen" ein bisschen relativiert wird. Unsere Herangehensweise ist eine andere und das wollten wir jetzt endlich mal klarstellen. Wenn auch, und das sag ich aus vollster Überzeugung, wir sehr davon profitiert haben, lange Zeit im Stillen zu arbeiten. Das war sicher kein Fehler, auch wenn die Öffentlichkeit dadurch anfänglich mit dem Namen "IR2020" nichts anzufangen wusste. Die Vorteile überwogen dabei eindeutig die Nachteile.


Dannyo hat sich beim Interview ziemlich rausgehalten.

Dabei müßte er es gar nicht, wäre in meinen Augen gar kein Interessenskonflikt.

Es soll ja der Sache dienen.

Mein Senf kommt noch. Einerseits im zweiten Teil des Interviews, der morgen kommt. Andererseits auch noch in anderen Medien - stay tuned, in den nächsten 2 - 3 Tagen wisst ihr mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt gehts dahin. Freut mich!

Eventuell wären Flugblätter im Stadion hilfreich, wo das ganze grob zusammengefasst wird. Um auch jene zu erreichen, welche ned im ASB, auf abseits.at oder auf rapidfans.at unterwegs sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem ersten Teil denke ich mir: "Naja." Viele Punkte unterstütze ich von ganzem Herzen, manche halte ich für undurchführbar, ja gar utopisch, andere für nicht zielführend.

Auf den ersten Blick sieht es sehr ambitioniert aus, aber zu 100% überzeugt bin ich nicht.

Ich hoffe ich komme am Abend dazu ein paar Dinge auszuführen und zu zerlegen, da könnte sich bestimmt eine gute Diskussion entwickeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...