Jump to content
scatta

Fanszene Favoriten

13,390 posts in this topic

Recommended Posts

danke für die antwort putzi

ist schon angenehm mit einem "ultra" zu diskutieren, der sich artikulieren kann

eine schöne steigerung zu den andern szenedodln, die sich gelegentlich ins asb verirren

Wo ist Austria Slovan?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh, ich kenne dieses Posting und ich hab ihm auch schon persönlich meine Meinung gegeigt ?

(Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe)

Und ich habe den Thread schon gelesen, und habe seine "Verteidigung" gesehen ?

So what ??

Aha, vorhin hast du aber nicht so gewirkt, als wäre es die wurscht. (ausreden oder entschuldigungen für solche leute zu suchen oder finden zu wollen, ist verlorene liebesmüh. hier scheint die dummheit einfach viel zu groß zu sein.) Danke, Vorurteil.

Und jemanden wegen einer Aussage als Dumm/Sozialgescheitert/etc. zu sehen (Ich weiß nicht genau, als was du den bergiboy jetzt siehst, aber ich zähls dir mal so auf, wie du es in deinen Postings suggerierst) ist ziemlich unfair. Ich könnte dir auch eine Strick draus drehen, dass du in deinen Postings einige male Vorurteile und Klischees verwendest. Ich könnte doch einfach behaupten, du seist dumm. Ohne dich näher zu kennen. Nur weil du in einer Debatte mal Fehler machst. Würdest du das gutheißen ? Ich bin nämlich der Meinung, dass auf Stereotypen gestützte Argumentation tiefstes, populistisches Niveau ist.

Eins noch: Was geht es dich an, wie der Körper von bergiboy aussieht ? Was geht es dich an, wenn er sich in der Öffentlichkeit auszieht ? Wieso verwendest du, in einer Debatte, in der es um eine dumme Aussage geht (Da bin ich übrigens mit dir einer Meinung), die Tatsache, dass sich der bergiboy in der Öffentlichkeit manchmal auszieht, als Argument gegen ihn ?

wenn ich deiner meinung nach vielleicht dumm bin. so what. egal. ehrlich.

die ursprünglich aussage von bergiboy ist und bleibt dumm. und ja, aufgrund dieser aussage finde ich ihn selbst bis zu einem gewissen grad auch dumm. auch wenn ich ihn nur vom sehen her kenne und nur beurteilen kann, wie er sich manchmal gibt. dieses dumm hat aber mMn nichts mit der bildung zu tun, ob er 1+1 zusammenzählen oder sich auf englisch im ausland einen kaffee bestellen kann.

vielleicht ist er ja einfach nur unreif oder braucht in manchen situationen aufmerksamkeit. die aussage, und dabei bleibe ich, ist dumm/vertrottelt/widerlich und was ich alles dafür verwendet habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich deiner meinung nach vielleicht dumm bin. so what. egal. ehrlich.

die ursprünglich aussage von bergiboy ist und

bleibt dumm. und ja, aufgrund dieser aussage finde ich ihn selbst bis zu einem gewissen grad

auch dumm. auch wenn ich ihn nur vom sehen her kenne und nur beurteilen kann, wie er sich

manchmal gibt. dieses dumm hat aber mMn nichts mit der bildung zu tun, ob er 1+1

zusammenzählen oder sich auf englisch im ausland einen kaffee bestellen kann.

vielleicht ist er ja einfach nur unreif oder braucht

in manchen situationen aufmerksamkeit. die aussage, und dabei bleibe ich, ist

dumm/vertrottelt/widerlich und was ich alles dafür verwendet habe.

Es waren sicher Emotionen bei Bergiboy nach dem Spiel, kann ich verstehen. Rechtfertigt aber sicher nicht seine Aussage. Gewalt ist im Keim zu ersticken, egal ob im Stadion oder auf Strasse. Wenn ich im Internet lese (HP der Fanatics) wie die "Gruppe" über dem normalen Leben steht und sie die eigentliche Austria Wien sind, egal welche Spieler, egal welche Funktionäre, dann mach ich mir große Sorgen. Die gehen sicher ins Stadion um sich das Spiel anzusehen, weil sie ja die Spieler so gerne haben. Diese "Fanclubs" (damit meine ich nur die Ultras) missbrauchen die Fantribünen im ganzen Land um sich zu präsentieren. Die Fußballvereine wird es immer geben, auch wenn man alle Ultras aus den Stadien verbannt. In England hat man gezeigt wie es gemacht wird, die Stadien sind trotzdem ausverkauft. Wenn ich an die Wutrede von Uli Hoeneß erinnern darf, der hat den ganzen Proleten erklärt warum sie für 7€ ins Stadion dürfen, weil die ganzen tollen Leute die keine "Stimmung" machen das Geld bringen. Was ist für den Verein wohl wichtiger? Die Austria braucht keine Ultras, aber die Ultras die Austria.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In England hat man gezeigt wie es gemacht wird, die Stadien sind trotzdem ausverkauft.

in england hat man nichts anderes gemacht, als das problem in die unteren ligen abzuschieben. gelöst wurde in england gar nichts, es wird nur eine illusion erhalten - genauso wie es die uefa gerne hat.

und dass es einen starken publikumswechsel in den stadien gegeben hat ist auch eine sehr zweischneidige sache.

ich steh ganz sicher nicht auf seiten der ultra-orientierten geschweigedenn der erlebnisorientierten, aber das beispiel england als vorzeigeliga herzunehmen zeugt einfach von unwissenheit und einer gewissen ignoranz bezüglich der komplexität des themas.

Share this post


Link to post
Share on other sites

in england hat man nichts anderes gemacht, als das problem in die unteren ligen abzuschieben. gelöst wurde in england gar nichts, es wird nur

eine illusion erhalten - genauso wie es die uefa gerne hat.

und dass es einen starken publikumswechsel in

den stadien gegeben hat ist auch eine sehr zweischneidige sache.

ich steh ganz sicher nicht auf seiten der ultra-

orientierten geschweigedenn der erlebnisorientierten, aber das beispiel england

als vorzeigeliga herzunehmen zeugt einfach von unwissenheit und einer gewissen ignoranz

bezüglich der komplexität des themas.

Da sieht man wie Interessiert die Ultras an den Vereinen sind, man wechselt halt zu einem anderen Club. Es sollten keine gewaltbereiten Ultras in irgendeinem Stadion sein. Egal welche Liga, egal welches Land. Kriminelle haben weder im Sport noch auf der Straße etwas verloren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, über die Aussage bin ichs auch langsam leid zu diskutieren, ich hab meine Meinung dazu gesagt (Auch dem Herrn bergiboy persönlich).

Zum Thema die Austria braucht (angeblich) keine Ultras: Mit was wirbt denn die Austria teilweise ? Mit den tollen Choreographien, mit der (selten aber doch) grandiosen Stimmung. Die Atmosphäre in de Stadien ist mittlerweile ein fast nicht wegzudenkendes Element geworden. Und je besser die Stimmung, desto mehr braucht der Verein die, bösen, sebstdarstellenden, Ultras (direkte Proportionalität).

Ich würde das nicht an den Ultras festmachen, aber ich bin generell der Meinung, dass ein Wudle zB. "mehr" Austria Wien ist, als der x-beliebige Spieler/Funktionär.

Da sieht man wie Interessiert die Ultras an den Vereinen sind, man wechselt halt zu einem anderen Club. Es sollten keine gewaltbereiten Ultras in irgendeinem Stadion sein. Egal welche Liga, egal welches Land. Kriminelle haben weder im Sport noch auf der Straße etwas verloren.

In England existieren keine Ultras. Das waren die Hooligans, die in die unteren Ligen vertireben wurden. Ich dacht eigentlich, dass man mit dir diskutieren kann. Aber scheinbar bist du ziemlich uninformiert oder die Ultras sind für dich einfach ein Feindbild und man kann ihnen (Ganz nach einer gewissen Mentalität in Ö) einfach etwas negatives ankreiden (Was in diesem Fall (England) gar nicht existiert).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut, über die Aussage bin ichs auch langsam leid zu diskutieren, ich hab meine Meinung dazu gesagt (Auch dem Herrn bergiboy persönlich).

Zum Thema die Austria braucht (angeblich)

keine Ultras: Mit was wirbt denn die Austria teilweise ? Mit den tollen Choreographien, mit

der (selten aber doch) grandiosen Stimmung. Die Atmosphäre in de Stadien ist mittlerweile ein

fast nicht wegzudenkendes Element geworden. Und je besser die Stimmung, desto mehr

braucht der Verein die, bösen, sebstdarstellenden, Ultras (direkte

Proportionalität).

Ich würde das nicht an den Ultras festmachen,

aber ich bin generell der Meinung, dass ein Wudle zB. "mehr" Austria Wien ist, als der x-

beliebige Spieler/Funktionär.

In England existieren keine Ultras. Das waren

die Hooligans, die in die unteren Ligen vertireben wurden. Ich dacht eigentlich, dass

man mit dir diskutieren kann. Aber scheinbar bist du ziemlich uninformiert oder die Ultras sind für

dich einfach ein Feindbild und man kann ihnen (Ganz nach einer gewissen Mentalität in Ö)

einfach etwas negatives ankreiden (Was in diesem Fall (England) gar nicht existiert).

Ich sage nichts gegen alle Ultras, es geht um die Gewalt. Wer die Austria supportet ist für mich immer ein Gleichgesinnter. Wer allerdings glaubt er sei was besseres, weil er 90min "Stimmung" macht und die Austria GEWALTÄTIG verteidigt hat mit mir NICHTS gemeinsam. Die Austria ist ein öffentlicher Verein, da kann JEDER dazugehören, wenn er sich an die Statuten und Gesetze hält. Rechtsextreme, Schlägertrupps usw. sollten auch für Dich als Kriminelle gelten, oder wie stehst du zu dem Thema? Ich sehe wie in Italien die Ultras sich bekämpfen, brauchen wir das in Österreich? Das Pyrotechnik-Verbot kam ja auch nicht aus irgendeiner Laune der Politik. Ich finde jeder soll sich an die Regeln halten, dann ist im Stadion und auf der Straße jeder sicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da sieht man wie Interessiert die Ultras an den Vereinen sind, man wechselt halt zu einem anderen Club. Es sollten keine gewaltbereiten Ultras in irgendeinem Stadion sein. Egal welche Liga, egal welches Land. Kriminelle haben weder im Sport noch auf der Straße etwas verloren.

a) In England gibt und gab es kaum bis gar keine Ultras als relevante Kraft in der Kurve. Die haben und hatten ihre eigene Kultur, die in der Premier-League sukzessive und planmäßig zerstört wurde. Diese Zerstörung der Fankultur wurde übrigens mit der Hillsbourough Katastrophe vorrangig legitmiert. Jene Katastrophe wo sich jetzt die Polizei nach 20 Jahren zu einer unabhängigen Untersuchung durchringen konnte und in einem 400 000 Seiten starken Bericht, die Polizei als Hauptverantwortlich gebrandmarkt wurde, so dass sich sogar die britische Regierung bei den Liverpool Fans denen die Schuld in die Schuhe geschoben wurde, offiziell entschuldigen musste. http://www.berliner-...4,17247872.html

b) Der Verdrängungseffekt in die unteren Ligen, hat schon auch sehr stark mit den Kartenpreisen zu tun und weniger damit das Leute keine Gewalt mehr im Stadion ausüben können. Eine zweiminütige Recherche mittels Google zeigt, wer zum Beispiel Nord-London Derby im Emirates sehen will, bezahlt für die billigste Karte (ausgenommen Senioren und Kinder) umgerechnet 77€.

http://www.arsenal.c...hip/buy-tickets

c) Nur weil ich in unteren Ligen eine Mannschaft supporte, heißt das noch lange nicht das mein Herzblut nicht auch weiterhin an einem Premier League Verein hängt.

d) Auch ich will keine Ultras, Hools oder sonstige Erlebnisorientierte verteidigen, da sind genug feste Trottel dabei, wie sonst auch überall, vielleicht in diesen Zusammenhängen ein wenig mehr als sonst wo, aber das kann ich nicht beurteilen. Mit Schwarz, Weiß malen und die Schuld für alles den Ultras oder sonst irgendeiner Gruppe zuzuschieben ohne sich vorher mal schlau gemacht zu haben, ist nur Wasser auf die Mühlen der festen Trotteln in diesen Zusammenhängen und sorgt on the long run dafür das diese sich eben dort besser durchsetzen können.

Das Pyrotechnik-Verbot kam ja auch nicht aus irgendeiner Laune der Politik. Ich finde jeder soll sich an die Regeln halten, dann ist im Stadion und auf der Straße jeder sicher.

Erzähl mir Bitte mehr! Welche Vorfälle waren denn ausschlaggebend damit "die Politik" das "Pyrotechnik-Verbot" beschließt? (Wenn jetzt das Abbruch-Derby kommt als Hinweis, da war das neue Pyrotechnikgesetz bereits beschloßen und ein weiterer Tipp Pyrotechnik in Stadien ohne Ausnahmegenehmigung war immer schon verboten)

Edited by mcschneck

Share this post


Link to post
Share on other sites

a) In England gibt und gab es kaum bis gar keine Ultras als relevante Kraft in der Kurve. Die haben und hatten ihre eigene Kultur, die in der

Premier-League sukzessive und planmäßig zerstört wurde. Diese Zerstörung der Fankultur wurde übrigens mit der Hillsbourough

Katastrophe vorrangig legitmiert. Jene Katastrophe wo sich jetzt die Polizei nach 20 Jahren zu einer unabhängigen Untersuchung

durchringen konnte und in einem 400 000 Seiten starken Bericht, die Polizei als Hauptverantwortlich gebrandmarkt wurde, so dass sich sogar die britische Regierung bei den

Liverpool Fans denen die Schuld in die Schuhe geschoben wurde, offiziell entschuldigen musste.

wahrheit,10808794,17247872.html'>http://www.berliner-...4,17247872.html

b) Der Verdrängungseffekt in die unteren Ligen, hat schon auch sehr stark mit den Kartenpreisen

zu tun und weniger damit das Leute keine Gewalt mehr im Stadion ausüben können. Eine zweiminütige Recherche mittels Google zeigt,

wer zum Beispiel Nord-London Derby im Emirates sehen will, bezahlt für die billigste Karte (ausgenommen Senioren und Kinder)

umgerechnet 77€.

http://www.arsenal.c...hip/buy-tickets

c) Nur weil ich in unteren Ligen eine Mannschaft

supporte, heißt das noch lange nicht das mein Herzblut nicht auch weiterhin an einem Premier League Verein hängt.

d) Auch ich will keine Ultras, Hools oder sonstige Erlebnisorientierte verteidigen, da sind

genug feste Trottel dabei, wie sonst auch überall, vielleicht in diesen Zusammenhängen ein wenig mehr als sonst wo, aber das kann ich nicht beurteilen. Mit Schwarz, Weiß malen und

die Schuld für alles den Ultras oder sonst irgendeiner Gruppe zuzuschieben ohne sich

vorher mal schlau gemacht zu haben, ist nur Wasser auf die Mühlen der festen Trotteln in

diesen Zusammenhängen und sorgt on the long run dafür das diese sich eben dort besser durchsetzen können.

Erzähl mir Bitte mehr! Welche Vorfälle waren denn ausschlaggebend damit "die Politik" das "Pyrotechnik-Verbot" beschließt? (Wenn jetzt

das Abbruch-Derby kommt als Hinweis, da war das neue Pyrotechnikgesetz bereits beschloßen

und ein weiterer Tipp Pyrotechnik in Stadien ohne Ausnahmegenehmigung war immer schon

verboten)

Warum soll ich einen anderen Verein supporten wenn ich Austria-Fan bin?

Darf ich an die tollen Würfe z.B. der Fall Koch erinnern?? Wenn man Gegenstände auf das Spielfeld wirft, Pyrotechnik auf andere Fans wirft und das als NORMAL ansieht dann kann ich halt leider schwer nachvollziehen.

Was hilft dem Verein mehr? 77€ pro Zuschauer oder eine Pyro-Show?? Familien können jetzt problemlos in den Fan-Sektor und müssen keine Angst haben dass irgendwo ein Böller losgeht und das Kind verletzt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es waren sicher Emotionen bei Bergiboy nach dem Spiel, kann ich verstehen. Rechtfertigt aber sicher nicht seine Aussage. Gewalt ist im Keim zu ersticken, egal ob im Stadion oder auf Strasse. Wenn ich im Internet lese (HP der Fanatics) wie die "Gruppe" über dem normalen Leben steht und sie die eigentliche Austria Wien sind, egal welche Spieler, egal welche Funktionäre, dann mach ich mir große Sorgen. Die gehen sicher ins Stadion um sich das Spiel anzusehen, weil sie ja die Spieler so gerne haben. Diese "Fanclubs" (damit meine ich nur die Ultras) missbrauchen die Fantribünen im ganzen Land um sich zu präsentieren. Die Fußballvereine wird es immer geben, auch wenn man alle Ultras aus den Stadien verbannt. In England hat man gezeigt wie es gemacht wird, die Stadien sind trotzdem ausverkauft. Wenn ich an die Wutrede von Uli Hoeneß erinnern darf, der hat den ganzen Proleten erklärt warum sie für 7€ ins Stadion dürfen, weil die ganzen tollen Leute die keine "Stimmung" machen das Geld bringen. Was ist für den Verein wohl wichtiger? Die Austria braucht keine Ultras, aber die Ultras die Austria.

Das ist nur bedingt richtig. Diese Leute, die mit ihren Sektgläsern auf irgendweldhen Balkonen stehen und den neuesten Vertragsabschluß feiern, sind nämlich wegen dem Gesamterlebnis Stadionbesuch dort und nicht weil die Austria mit Tiki-Taka begeistert. Wenn irgendwann die Leute die elemantar zu diesem Erlebnis beitragen nicht mehr da sind bleiben auch die Geldsäcke in den Logen irgendwann aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nur bedingt richtig. Diese Leute, die mit ihren Sektgläsern auf irgendweldhen Balkonen stehen und den neuesten Vertragsabschluß

feiern, sind nämlich wegen dem Gesamterlebnis Stadionbesuch dort und nicht weil die Austria mit

Tiki-Taka begeistert. Wenn irgendwann die Leute die elemantar zu diesem Erlebnis

beitragen nicht mehr da sind bleiben auch die Geldsäcke in den Logen irgendwann aus.

Mir geht es nur DARUM gewalttätige Personen aus dem Stadion zu entfernen! Es sind nicht Einzelpersonen aus den Logen oder aus dem normalen Fußvolk die das Erlebnis Stadionbesuch mit Pyro-Show verbinden. Es soll Menschen geben die das Spiel als Highlight sehen. Meinst du wirklich die Sponsoren und Geschäftsleute gehen wegen den Ultras ins Stadion? Das Team Austria Wien lockt die Fans ins Stadion, nicht die tollen Choreographien. Wenn ich tolle Choreographien sehen will geh ich zum Kunstturnen oder Eiskunstlauf. Ihr checkt nicht dassces hier um Fußball geht, wenn es nicht so wäre würden die Sponsoren die Fanclubs fördern und nicht den Verein. Ich finde es toll dass es solche Menschen gibt, aber bitte lasst die Gewalt und den Hass zuhause.

DANKE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hilft dem Verein mehr? 77€ pro Zuschauer oder eine Pyro-Show?? Familien können jetzt problemlos in den Fan-Sektor und müssen keine Angst haben dass irgendwo ein Böller losgeht und das Kind verletzt wird.

Na gut, Diskussion sinnlos, auf Argumente wird nicht eingegangen, aus gutem Willen mach ich es nochmal bei dir und versuch dich dann nicht mehr zu zitieren.

a) Kannst du dir 77€ pro Match leisten oder umgerechnet mindestens 1583€ für ein Abo leisten? Ich nicht.

b) Mit Google geht das ja einfach, poste einen Link wo in Österreich - wo es ja angeblich so gefährlich ist - ein Kind verletzt wurde, durch Pyrotechnik oder "Fangewalt", sagen wir mal in den letzten zehn Jahren.

c) Böller ist ungleich Pyro. Die mittlerweile berühmte Faninitiative Pyrotechnik ist kein Verbrechen, die ja auch die meisten FCs unterstützen, will ja nicht das Leute mit allem was Lärm oder Licht macht ungehindert ins Stadion darf, sondern will eine gesetzlich gereglte Form Pyrotechnik selbstständig unter Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen im Stadion abzufackeln. Böller sind eine andere Debatte und ich hab noch niemanden gehört der Böller verteidigt oder gar legal einsetzen will.

d) Wieso darf ich nur Fan eines Vereins sein. Ich hab beinahe zehn Jahre in der Jugend bei meinem Heimatverein in der 2. Klasse gespielt, warum muss ich meine Verbundenheit mit diesem Verein aufgeben, der nie auch nur ein Bewerbsspiel gegen meine Austria gespielt hat oder auch jemals spielen wird?

Abschließend eine ernstgemeinte Frage, wenn es nicht so ist brauchst du dich nicht genieren, da du offensichtlich sehr jung bist und wenig Stadionerfahrung hast. War bei mir auch so, war immer schon Austria-Fan, regelmäßig im Stadion und dann auch im Sektor war ich aber erst während des Studiums (weil nicht aus Wien, keine Stadionbesucher in der Familie, wenig Austria-Fans im Freundeskreis, ... Hast du dich abseits von Fernsehen, Tageszeitung und ihren Internetportalen schon mal über so genannte Fan-Themen informiert, Artikel die solche Themen aus Fan-Sicht thematisieren, Zeitschriften, Fanzines ähnliches gelesen, vielleicht sogar (populär-)wissenschaftliche Literatur oder auch nur mal mit Leuten die in Ultra-FCs sind oder auch nur ein Abo in einem Fansektor haben geredet?

Falls Nein, mach das mal, dann lernst du die andere Seite der Medaille kennen. Soll nicht heißen das die die Wahrheit gepachtet haben, aber um eine objektive Meinung zu fällen muss ich mir mal beide Seiten anhören.

Edited by mcschneck

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.


×
×
  • Create New...