mcschneck

Members
  • Gesamte Inhalte

    476
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über mcschneck

  • Rang
    Weltklassekicker

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien

Letzte Besucher des Profils

2.495 Profilaufrufe
  1. Also ich blicke mal in die Glaskugel: - Statt Kvasina kommt Monschein - Statt Kayode ein polyvalenter ausländischer ST (Bara, der Israeli, ...) der auch auf aussen spielen kann, v.a. solange Venuto verletzt ist - Statt Rotpuller HW. Kadiri wird 1. BU von HW und Serbest. - Statt Stryger Klein oder der andere Israeli, zur Not DDP. In that case nominell sicher stärker als letztes Jahr und variantenreicher obendrein. Nicht zuletzt auch Legionärsplätze eingespart und mehr Platz für Junge im Kader. So es denn so käme, mmn. Top-Transferperiode. #keininsider
  2. Vielleicht gibt's beim zweiten Termin Anfang Mai schon Badewetter.
  3. Wenn ich eine Wohnung suche und ich finde eine passende, bei der seitens des Vermieters offensichtlich Gesetzeswidrigkeiten in den Mietvertrag geschrieben wurden, dann unterschreib ich ihn natürlich auch und lass mir danach gerichtlich die gesetzeswidrigen Passagen rausstreichen. Ich wäre ja deppat, wenn nicht.
  4. ?
  5. Laut dem Plan gäbe es getrennte Eingänge für die beiden Rängen der Ost. Ist das nicht wieder verworfen worden?
  6. Bei der momentanen Topfeinteilung: Für Q3: Novi Sad Fürs Playoff: Rijeka Für die Gruppe: Entweder: Galatasaray, Everton, Köln Oder: Prag, Bukarest, Luhansk
  7. Denke, dass Bara - rein theoretisch - den Legioplatz von Larry übernehmen könnte, selbst wenn dann statt Friese noch ein Stürmer kommt, hätte Bara aufgrund seiner Variabilität sicher immer irgendwo in der Aufstellung ein Platzerl ohne wem groß zu verdrängen.
  8. Ich verstehe nicht, wie einem die beste Halbzeit der Saison, die trocken heimgespielt wurde, nicht zufriedenstellen kann. Ich mein natürlich kann ma den Anspruch haben, die Austria muss jeden Gegner zerbomben, aber mit der Einstellung ist seit Jahrzehnten klar, dass ich permanent enttäuscht werde. Natürlich gibt es immer Luft nach oben, das soll auch angesprochen werden und daran soll auch gearbeitet werden, aber wenn die beste Hälfte der Saison nicht reicht, um jemanden der oder die dieses Team dauerhaft verfolgt, überwiegend positiv zu stimmen, finde ich persönlich das traurig. Soll nicht heißen, dass es illegitim ist, Kritik so wie hier zu formulieren, aber der Umstand ist meiner Meinung nach bemerkenswert.
  9. Hauptsächlich OM manchmal aber auch MS. Es wär so, so leiwand.
  10. Unvergessen das erste Derby im Happel nach dem Platzsturm, als in den Medien spekuliert wurde, Bara wäre leistungstechnisch beeinträchtigt, weil er sich im Hochsommer streng an den Ramadan hält und er sie faschiert und einpaniert hat. ❤
  11. Bara kann und hat bei uns auch vorne oder an den Flügeln gespielt. Falls uns Kayode verlässt, schon eine Überlegung wert und auch wenn es naive fußballfanboyromantik ist, ich hätte ihn schon gern wieder.
  12. Schwechater Zwickl oder von mir aus auch Wiener Lager von Schwechater wären für sich genommen schon Grund genug, um regelmäßiger ins Stadion zu kommen.
  13. Es gehört einfach auf Basis unseres Leitbilder eine Corporation Identity entwickelt, welche die Maßstäbe für die Arbeit mit den Fans, Merchandising, PR und Nachwuchsarbeit setzt. Fanarbeit? Ja, aber welche? Präsenz? Detto. Mmn. bleibt einem nur das Bild vom Wiener Traditionsklub endlich z'haus in Favoriten. Die launisch Diva am Feld und auf den Rängen. Die mit viel Schmäh und Spielwitz oftmals in Schönheit stirbt. Ein Verein mit ewig grantelnden, unzufriedenen und selbst ironischen Fans. I måg eam jå... Wir sollten uns viel mehr an der Austria der 20er und 30er orientieren, als jene der 70er und 80er. Für zweitere fehlen einfach die Ressourcen.
  14. Wir haben auch mit den Stronach-Millionen und danach die Top-Zwei nicht unter Garantie erreicht, genauer gesagt nie in den letzten fünfundzwanzig Jahren.
  15. Keli Linz gegen Baumit Admira Wacker. Das waren noch Zeiten. #austrianfootballclassic