Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Calleti

Real Madrid Club de Fútbol

1.335 Beiträge in diesem Thema

Real Madrid Club de Fútbol

photo-7900.jpg

Vollständiger Name: Real Madrid Club de Fútbol

Spitznamen: Merengues, Blancos, die Königlichen, das weiße Ballett

Gegründet am 6. März 1902

Stadion: Santiago Bernabéu (80. 354) - Avenida de Concha Espina 1, 28036 Madrid

Präsident: Florentino Pérez

Homepage: http://www.realmadrid.com

Trainerteam und sportliche Leiter:

Trainer: José Mourinho _Portugal_

Assistenztrainer: Aitor Karanka _Spanien_

Assistenztrainer: Luis Campos _Portugal_

Assistenztrainer: José Morais _Portugal_

Torwarttrainer: Silvino Louro _Portugal_

Konditionstrainer: Rui Faria _Portugal_

Sportdirektor: Miguel Pardeza _Spanien_

Delegierter: Miguel "Chendo" Porlan _Spanien_

Erfolge:

International

9 Erfolge im Europapokal der Landesmeister bzw. der Champions League:

1955/56, 1956/57, 1957/58, 1958/59, 1959/60, 1965/66, 1997/98, 1999/00, 2001/02

2 Erfolge im Uefa Cup:

1984/85

1985/86

3 Erfolge im Weltpokal:

1960, 1998, 2002

2 Erfolge in der Copa Latina:

1955, 1957

National:

31 Meistertitel:

1931/32, 1932/33, 1953/54, 1954/55, 1956/57, 1957/58, 1960/61, 1961/62, 1962/63, 1963/64, 1964/65, 1966/67, 1967/68, 1968/69, 1971/72, 1974/75, 1975/76, 1977/78, 1978/79, 1979/80, 1985/86, 1986/87, 1987/88, 1988/89, 1989/90, 1994/95, 1996/97, 2000/01, 2002/03, 2006/07, 2007/08, 2011/2012

18 Erfolge im spanischen Pokal:

1904/05, 1905/06, 1906/07, 1907/08, 1916/17, 1933/34, 1935/36, 1945/46, 1946/47, 1961/62, 1969/70, 1973/74, 1974/75, 1979/80, 1981/82, 1988/89, 1992/93, 2010/11

Erfolge im spanischen Supercup:

1988, 1989, 1990, 1993, 1997, 2001, 2003, 2008, 2012

Kader:

Tor

1 Iker Casillas © _Spanien_

13 Antonio Adán _Spanien_

25 Diego López _Spanien_

35 Jesús Fernández _Spanien_

Abwehr

2 Raphaël Varane _Frankreich_

3 Pepe _Portugal_

4 Sergio Ramos (c²) _Spanien_

5 Fábio Coentrão _Portugal_

12 Marcelo _Brasilien_

16 Ricardo Carvalho _Portugal_

17 Àlvaro Arbeloa _Spanien_

18 Raúl Albiol _Spanien_

27 Nacho Fernández _Spanien_

Mittelfeld

6 Sami Khedira _Deutschland_

8 Kaká _Brasilien_

10 Mesut Özil _Deutschland_

14 Xabi Alonso _Spanien_

15 Michael Essien _Ghana_

19 Luka Modric _Kroatien_

21 José Callejón _Spanien_

22 Ángel di María _Argentinien_

Angriff

7 Cristiano Ronaldo _Portugal_

9 Karim Benzema _Frankreich_

20 Gonzalo Higuain _Argentinien_

29 Álvaro Morata _Spanien_

Transfers

Abgänge

Lassana Diarra _Frankreich_ - Anzhi Makhackala - ¤ 5.0 Mio.

Esteban Granero _Spanien_ - Queens Park Rangers - ¤ 8.5 Mio.

Nuri Sahin _Tuerkei_ - Liverpool FC - 1 Jahr Leihe - ¤ 5.0 Mio. Leihgebühr

Hamit Altintop _Tuerkei_ - Galatasaray Istanbul - ¤ 3.5 Mio.

Sergio Canales _Spanien_ - FC Valencia - ¤ 7.5 Mio.

Fernando Gago _Argentinien_ - FC Valencia - ¤ 3.5 Mio.

Royston Drenthe _Holland_ - Besiktas Istanbul

Zugänge

Michael Essien _Ghana_ - FC Chelsea - 1 Jahr Leihe

Luka Modric _Kroatien_ - Tottenham Hotspurs - ¤ 30 Mio.

Jesús Fernández _Spanien_ - RM Castilla

Álvaro Morata _Spanien_ - RM Castilla

Nacho Fernández _Spanien_ - RM Castilla

Diego López _Spanien_ - Villarreal FC - € 3,5 Mio.

Vermutete erste Mannschaft:

Iker Casillas ©

_Spanien_

Arbeloa

_Spanien_ - Pepe _Portugal_ - Sergio Ramos _Spanien_ - Marcelo _Brasilien_

Luka Modric

_Kroatien_ - Xabi Alonso _Spanien_

di María

_Argentinien_ - Özil _Deutschland_ - Cristiano _Portugal_

Benzema

_Frankreich_

Ersatzelf:

Adán

_Spanien_

Nacho

_Spanien_ - Varane _Frankreich_ - Albiol _Spanien_ - Coentrão _Portugal_

Khedira

_Deutschland_ - Essien _Ghana_

Callejón

_Spanien_ - Kaká _Brasilien_ - Morata _Spanien_

Higuain

_Argentinien_

Aktuelle Situation/Transferzeit:

Probleme

Problematisch könnte die Kaderdichte in der Verteidigung werden. Die erste Garnitur gehört hier zwar sicher zum besten was es im Weltfußball zu bieten gibt - und hat dies auch schon bewiesen - die Optionen könnten davon aber noch etwas entfernt sein. Mit Fabio Coentrao hat man zwar ein Luxusproblem auf der LV-Position und mit Raphaël Varane eines der größten Talente auf der Innenverteidigerposition nur auf der Bank, jedoch müssen beide (vor allem Varane) erst beweisen, diese Klasse auch in Madrid auf ganz hohen Niveau ausspielen zu können. Denn hinter den beiden nimmt die Leistungsdichte ziemlich ab.

Der Sturm sucht dafür weltweit seines gleichen. Mit Karim Benzema, Gonzalo Higuain und vor allem Cristiano Ronaldo wird es für die Konkurrenz im internationalen Vergleich schon sehr eng. Dahinter kommt mit Àlvaro Morata ein vielversprechendes Talent nach, der heuer zu mehr Einsätzen in der ersten Mannschaft kommen soll.

Im Mittelfeld letztes Jahr schon äußerst gut bestückt, könnte man heuer mit der Verpflichtung von Luka Modric den ganz großen Coup gelandet haben landen. Modric kann sowohl neben Xabi Alonso als zweiter zentraler Mittelfeldspieler eingesetzt werden, als auch in der offensiven Dreierreihe tätig werden. Mit Michael Essien hat man einen weiteren Allrounder für ein Jahr verpflichtet, der unter Mourinho schon bewiesen hat, dass er dem internationalen Fußball seinen Stempel aufdrücken kann. Ob und wie er seine letzten schweren Verletzungen aber überwunden hat wird sich erst im Laufe der Saison erweisen.

Fußball

Zur Beschreibung des Spielstiles möchte ich die Bewertung von Rahzel nochmals einfügen, besser kann man es ohnehin nicht formulieren:

"Real Madrid spielt unter Mourinho sehr direkten, offensiven, explosiven Fußball. Ein Schwerpunkt ist das Pressing im Mittelfeld, dafür hat man mit Di María, Özil, Marcelo, Khedira und dem extrem hart arbeitenden Benzema die richtigen Leute. Dazu kommt die Antizipation vom spielführenden Xabi Alonso. Nach einer Balleroberung geht es meistens extrem schnell, raubzugartig, nach vorne. Meiner Meinung nach spielt Real Madrid den explosivsten Fußball überhaupt. Obwohl ich keine Zahlen zur Verfügung habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass nicht viele Teams an die Zahl an Torschüssen rankommen. Hier zählt kein Ballbesitz, sondern abgeschlossene Angriffe. Immer wieder hört man davon, wieviele Teams Barcelonas Spiel nachmachen, Mourinho tut es nicht. Was das Team gezeigt war auch alles andere als Defensivfußball."

Hinzufügen möchte ich, dass die Mannschaft diesen Stil letzte Saison nahezu perfektioniert hat. Auch gegen und vor allem in Barcelona zeigte man, dass man mit diesem Fußball überall bestehen kann.

Mit Luka Modric könnte hier ein weiterer Mosaikstein verpflichtet worden sein, der vor allem in Spielen wie dem bitteren CL-Aus gegen die Bayern Gold wert sein kann.

Wer noch nicht von diesem Fußball - der mMn der schönste unter der Sonne ist - begeistert ist, bekommt hier eine kleine Kostprobe, warum wir diesen Club so lieben:

2012/2013

Das Ziel ist klar, es sollen Meisterschaft, Copa del Rey und der Champions League Titel geholt werden. Vor allem die Champions League ist heuer das große Ziel der Mannschaft. Nicht nur Mourinho und Ronaldo haben den Fans das Finale ganz fest versprochen.

Man wird sehen wie sich speziell die Mannschaften in der Liga an den explosiven Spielstil Real Madrids gewöhnt haben, dies könnte eine harte Umstellung mit sich bringen.

Ansonsten blicke ich sehr positiv in die neue Saison.

¡Hala Madrid!

486570_10150999055456640_335636490_n.jpg

bearbeitet von Calleti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

¡Muchas gracias! Vor allem die zeitgerechte Erstellung des Threads (gell, rahzel? :finger:) und die tolle Übersicht gefällt mir sehr!

Sind die Nummern eigentlich schon fix? Lt. Stinsons Posting bekleidet Varane jetzt Carvalhos Rückennummer 2 und Ricardo jetzt die #16. Stimmt das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Stinson !!

Hab eine Frage und zwar :Werden die Spiele nun nicht mehr auf Laola gezeigt?

Xenn in der Zeitung ist heute gestanden dass die Spiele nur noch im Bezahlfernsehen gezeigt werden..

In welcher Zeitung soll das gestanden haben? In Österreich überträgt Laola1.tv die Spiele, ansonsten hat niemand die Rechte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In welcher Zeitung soll das gestanden haben? In Österreich überträgt Laola1.tv die Spiele, ansonsten hat niemand die Rechte.

(auch) im standard

3vabrmlq.jpg

leicht missverständliche schlagzeile, bezieht sich natürlich nicht auf die übertragung in Ö (der screenshot würde auch ganz gut in einen anderen thread passen ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaubst, dass er in dem Fall noch vor Varane zum Einsatz kommen würd?

Ich befürchte schon. Mou schein einen Narren an diesem Chaoten gefressen zu haben, weiß der Teufel, wieso. Warum Varane nicht als 3. IV an die Mannschaft herangeführt wird, ist mir schleierhaft, der Junge ist so unglaublich weit für sein Alter.

bearbeitet von Billie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaubst, dass er in dem Fall noch vor Varane zum Einsatz kommen würd?

so wie billie schon gesagt hat, leider ja. war letzte saison großteils auch so, vor allem gegen stärkere gegner. und gestern hat ja auch albiol den vortritt bekommen.

albiol muss abseits des platzes enorme qualitäten haben, sonst gibts das eigentlich gar nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also pepe dürfts bei dem zusammenstoß wirklich ordentlich erwischt haben. laut marca war er sogar auf der intensivstation. angeblich dürft er auch die erste zeit nach dem zusammenstoß eine amnesie gehabt haben, wusste scheinbar nicht mal seinen namen.

auch wenns offiziell noch keiner ausgeschlossen hat, am donnerstag wird der nicht spielen. und wenns ihn wirklich so arg erwischt hat ist das auch gut so. da soll er sich lieber gscheit erholen, supercup ist eh komplett unwichtig..

sahin deal geht auch nur schleppend voran. da können wir uns auch bei barcelona bedanken, die uns mit dem song kauf dazwischengefunkt haben.

und ein bisschen was verwirrtes von der marca zu cristiano :D

http://www.marca.com/2012/08/21/futbol/equipos/real_madrid/1345528854.html

CONFÍA EN ESTAR AL CIEN POR CIEN EN LA VUELTA DE LA SUPERCOPA

CR7 se ve a tope en 10 días

  • El 29 de agosto es el día en el que se juega la vuelta de la Supercopa y en el que el portugués considera que dará todo lo que lleva dentro
  • Contra el Valencia no remató ninguna vez a portería

ULISES SÁNCHEZ-FLOR. Madrid 21/08/12 - 08:00.

Cuatro remates y ninguno entre los tres palos. Peligro cero. Sensaciones extrañas por no decir preocupantes, para no encender las alarmas en la jornada uno (ya callará bocas, como le gusta decir), ante la inminente visita al Camp Nou el jueves en el partido de ida de la Supercopa de España.

Este es el balance ofensivo que ofreció Cristiano Ronaldo el domingo contra el Valencia. Desde que llegó al Real Madrid no había terminado un partido sin disparar a portería, sin ser un martillo o una pesadilla para los porteros y sus marcadores.

Si algo caracteriza a este depredador es su bendito egoísmo (sus críticos le llaman chupón) por fabricarse las jugadas y acabar poniendo el punto de mira en la portería, sin importarle que cerca haya otro compañero con mejores opciones. El domingo ni eso, que es lo que realmente extraña.

¿Su pasividad se puede interpretar como un estado bajo de forma? Así hay que creerlo, porque así lo confirmó él tras el encuentro. "Todavía no estoy bien, pero es normal. No hay que preocuparse", comentó con serenidad.

Como un cohete

La explicación más aproximada a su bajón, por llamarlo de alguna forma, es que le faltan 10 días para despegar. Cristiano Ronaldo se ha puesto una fecha para empezar a ser el extraterrestre que ha sido durante dos temporadas. Una pesadilla para sus rivales. Es el 29 de agosto.

Ese día se disputa la vuelta de la Supercopa en el Bernabéu. Aquí ya debe estar como un cohete o, por lo menos, mostrar ese poderío físico que lleva dentro.

Nada tiene que ver el Cristiano Ronaldo que hizo tres goles la temporada pasada al Zaragoza en la primera jornada. Esta es la fecha que tiene apuntada en el calendario. El 28 de agosto, en La Romareda, dio todo un recital, una exhibición de pegada, cambios de ritmo y precisión. Estuvo incombustible. Ni el calor, ni nadie puedo con él. Ahora le quedan esos 10 días que reclama. Es el plazo.

Plan en el gimnasio

Por eso no hay que preocuparse, como recalcó él tras el empate contra el Valencia. Ni está pasado de kilos, ni se ha abandonado. Sigue fiel a su obsesiva preparación física.

Cristiano Ronaldo todavía tiene los músculos de sus piernas duros, cargados de tanto gimnasio y esa gasolina pronto hará que funcione el turbo. "No estoy al cien por cien, pero espero coger la forma pronto", confiesa.

Antes del 29 de agosto, el partido de vuelta ante el Barça, tiene que jugar en el Camp Nou y en Getafe en el segundo encuentro de Liga. Se supone que se le verá mejor que contra el Valencia, que en cada uno de estos dos partidos mostrará su lado más incisivo. Pero su pretemporada termina el 29 de agosto, como así ha confirmado.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Statt dem Ronaldo hättest gegen Valencia aber wirklich auch einen Jantscher oder Burgstaller aufbieten können. Hat wohl ein wenig zu lange Ferien gemacht nach der EM ;) allerdings auch komplett verständlich, der hat ja letzte Saison alles spielen wollen, da muss man sich ja irgendwann einmal davon erholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.