Jump to content
Dexta

Fanszene Hütteldorf

60,218 posts in this topic

Recommended Posts

Starostyak schrieb vor 30 Minuten:

Hahahahha jetzt wird es grotesk. Na dann werd ma halt ein paarmal in Berufung gehen, unsere Rechtsposition ist sicher sehr gut :davinci:

Vielleicht erhalten wir dafür noch Punkte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vkj schrieb vor 36 Minuten:

Ehrlich gesagt seh ich darin kein Problem, die Polizei zu kritisieren. Niemand wird als PolizistIn geboren. Es ist ja eine bewusste Entscheidung PolizistIn zu werden. Zudem seh ich es als wichtigen Aspekt einer funktionierenden Gesellschaft an, Machtstrukturen zu hinterfragen. Und da gehört die Polizei als staatliche Exekutive eindeutig dazu

Was nimmst du für Tabletten???

Wegen den depperten Spruchbandl quietschen da manche aber bei gewisse Berufsgruppen ist es legitim.

Manche sollten sich einmal anschauen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gloggi99 schrieb vor 5 Minuten:

Was nimmst du für Tabletten???

Wegen den depperten Spruchbandl quietschen da manche aber bei gewisse Berufsgruppen ist es legitim.

Manche sollten sich einmal anschauen lassen.

Die selben wie ich offensichtlich, denn ich sehe es genauso. :laugh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Mensch, der Polizist ist, muss kritisiert werden, weil er Polizist ist, da er sich ja entschieden hat, Polizist zu werden. 

Falls ich das so halbwegs richtig verstanden habe, dann sind wir hier weit auseinander. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bezüglich Kritik an der Polizei und den ACAB Transparenten sollte man wissen woher das seinen Ursprung hat.

https://www.gq.com/story/history-of-acab

Abschließend kann man nur sagen, es war in den letzten Monaten sehr ruhig um Rapid und immer dann wenn bei Rapid Ruhe einkehrt kehrt auch der Erfolg ein. Der Lask hat uns mit seiner causa einen Bärendienst erwiesen, aber 6 Wochen später haben wir es wieder gedreht. Die Stimmung bei der heutigen Pressekonferenz habe ich subjektiv als sehr angespannt empfunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ein bischen Off Topic aber weil's mich einfach persönlich interessieren würde, auch sehr gerne per PM. Wie steht ihr eigentlich dazu, dass es Stellenauschreibungen gibt in denen bei gleicher Qualifikation Frauen bevorzugt werden. Ist es dann sexuelle Diskriminierung von Männern, weil sie benachteiligt werden aufgrund ihres Geschlechts?

 

Edited by SandkastenRambo

Share this post


Link to post
Share on other sites
derfalke35 schrieb vor 2 Minuten:

Bezüglich Kritik an der Polizei und den ACAB Transparenten sollte man wissen woher das seinen Ursprung hat.

https://www.gq.com/story/history-of-acab

 

Ich hab das jetzt abgekoppelt vom Fußball als generelle “Pflicht“ der Kritik an Menschen ob ihres Berufs herausgelesen. Falls ich mich täusche, dann sorry im Vorhinein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geh hört auf mit den unnötigen Banner der in Wirklichkeit ein Blödsinn war aber nichts mit dem Sportlichen Vergehen des Lask zu tun hat,das ganze ist doch ein Witz das sich jetzt jeder aufregt bis zu der Regierung

Sky und Medien haben Schlagzeilen,die BL soll sich auch einmischen und der Senat oder sonst wer soll uns aus der MS ausschließen.

Passt doch eh alles was den Österreicher  von Sessel abheben lässt.

Der Betrug von Lask ist egal,aber der Banner treibt jeden (die nie was mit Fußball zu tun haben) dazu seinen Senf in der Öffentlichkeit breit zu treten.

Klar war der Spruch tief aber so ein Fass aufzumachen ist eigentlich gesteuert von Leuten die Rapid schaden wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
valderama schrieb vor 22 Minuten:

Ich hab das jetzt abgekoppelt vom Fußball als generelle “Pflicht“ der Kritik an Menschen ob ihres Berufs herausgelesen. Falls ich mich täusche, dann sorry im Vorhinein.

Nein das sehe ich eh nicht so, ich erwarte mir von der Polizei das sie generell deeskalierend agiert, wenn das nicht passiert, dann ist mMn Kritik angebracht, wobei man auch festhalten muss, dass die Polizei immer nur ein Teil des Systems ist und je nach dem wie dessen Vorgaben sind gibt es mMn unterschiedliche Reizschwellen. Ich würde die Polizei generell nicht kritisieren sie ist ein Pfeiler in unserem System. Wenn allerdings Fehlverhalten vorliegen, dann ist Kritik natürlich berechtigt. Mir war zuerst wichtig festzuhalten woher eigentlich ACAB kommt und das es dann auch in den 60-70-80zigern katastrophale Zustände in englischen Gefängnissen hab und hier war die Kritik berechtigt.

Edited by derfalke35

Share this post


Link to post
Share on other sites
valderama schrieb vor 5 Minuten:

Der Mensch, der Polizist ist, muss kritisiert werden, weil er Polizist ist, da er sich ja entschieden hat, Polizist zu werden. 

Falls ich das so halbwegs richtig verstanden habe, dann sind wir hier weit auseinander. 

Falsch. Der Mensch der PolizistIn ist muss nicht deshalb kritisiert werden, weil er/sie entschieden hat Polizistin, zu werden.

Kritik an der Polizei ist jedoch mMn aufgrund gewisser Taten jener Berufsgruppe gerechtfertigt. Oder findest du es ok, Obdachlose zu quälen, einem Menschen solange im Nacken zu knien bis er erstickt, einen Demonstrant in einen Hauseingang zu zerren und darin zu dritt zu verprügeln, etc.

Mir ist klar, dass nicht alle PolizistInnen Scheisse bauen. Persönlich kritisiere ich auch nur jene, die Scheisse gebaut haben. Trotzdem ist es mAn legitim die Polizei als Ganzes ebenso kritisch zu hinterfragen, da sie jene Strukturen begünstigt, die oben beschriebene Handlungen begünstigen.

Aber ich will das jetzt gar nicht in eine lange Disskussion ausarten lassen und deswegen wars das von mir zu diesem Thema.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
moerli schrieb vor 5 Minuten:

Geh hört auf mit den unnötigen Banner der in Wirklichkeit ein Blödsinn war aber nichts mit dem Sportlichen Vergehen des Lask zu tun hat,das ganze ist doch ein Witz das sich jetzt jeder aufregt bis zu der Regierung

Sky und Medien haben Schlagzeilen,die BL soll sich auch einmischen und der Senat oder sonst wer soll uns aus der MS ausschließen.

Passt doch eh alles was den Österreicher  von Sessel abheben lässt.

Der Betrug von Lask ist egal,aber der Banner treibt jeden (die nie was mit Fußball zu tun haben) dazu seinen Senf in der Öffentlichkeit breit zu treten.

Klar war der Spruch tief aber so ein Fass aufzumachen ist eigentlich gesteuert von Leuten die Rapid schaden wollen.

Das mit dem Blödsinn ist jetzt a bisserl paradox. ;) Aber du weißt doch, dass bei uns medial die Suppe heisser gegessen als gekocht wird. Kurzum, der Fehler war, dass sich Peschek nicht sofort hinstellt, das verurteilt, klar legt, dass er als Verantwortlicher erst jetzt ins Stadion gekommen ist und der Dreck eh abgebaut wird, weil das unserem Gedankengut überhaupt nicht entspricht, Punkt, aus. Damit hätte man der gesamten Causa die Segeln aus dem Wind genommen, so aber tobt sich die Medienwelt nicht ganz unberechtigterweise aus.

Edited by derfalke35

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die österreichische Polizei hat in letzter Zeit genug Mist gebaut: die unsägliche Kessel-Aktion, der Umgang mit den Innsbruckern in Hütteldorf, der Umgang mit den Klimaaktivisten am Ring, die Hausdurchsuchung nach der Fadenkreuz-Geschichte, der sehr zuvorkommende Umgang mit Martin Sellner bei seiner Hausdurchsuchung. Und wie wir außerdem durch den Falter wissen, passiert einem Polizisten bei einer Beschwerde wegen Polizeiwillkür genau nichts. Wer dieser Berufsgruppe beitritt, muß damit rechnen, mit solchen Vorkommnissen in Verbindung gebracht zu werden. Nun, die österreichische Polizei ist Gott sei Dank nicht außer Rand und Band wie die Amerikanische, aber dennoch wird man im Gegensatz zu einer Frau oder einem Dunkelhäutigen oder einem körperlich Behinderten bewusst Polizist, und muß lernen, mit Kritik umzugehen. 

Edited by Ugmo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ugmo schrieb vor 1 Minute:

Die österreichische Polizei hat in letzter Zeit genug Mist gebaut: die unsägliche Kessen-Aktion, der Umgang mit den Innsbruckern in Hütteldorf, der Umgang mit den Klimaaktivisten am Ring, die Hausdurchsuchung nach der Fadenkreuz-Geschichte, der sehr zuvorkommende Umgang mit Martin Sellner bei seiner Hausdurchsuchung. Und wie wir außerdem durch den Falter wissen, passiert einem Polizisten bei einer Beschwerde wegen Polizeiwillkür genau nichts. Wer dieser Berufsgruppe beitritt, muß damit rechnen, mit solchen Vorkommnissen in Verbindung gebracht zu werden. Nun, die österreichische Polizei ist Gott sei Dank nicht außer Rand und Band wie die Amerikanische, aber dennoch wird man im Gegensatz zu einer Frau oder einem Dunkelhäutigen oder einem körperlich Behinderten bewusst Polizist, und muß lernen, mit Kritik umzugehen. 

Treffend formuliert! :super:

So, das wars dann aber wirklich, Arbeit ruft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...