Dexta

Fanszene Hütteldorf

50.343 Beiträge in diesem Thema

weil?

weil eine gewisse radikalität zu einer fanszene dazugehört, ob du das wahrhaben willst oder nicht. wie wir mittlerweile in diesem thread gelernt haben, gibt es keine zwei gruppen "gut" und "böse". da sind einfach überschneidungen, und wenn du jetzt beginnst, einen teil davon rauszuschmeißen hast du ein gewaltiges problem mit der ganzen szene. ob das jetzt gut oder schlecht ist sei dahingestellt. fakt ist aber, dass es so ist und du es nicht ändern kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil?

Es ist halt mit Sicherheit schwer eine Kultur zu ändern.

Alles positive aus der Ultra-Kultur mitnehmen (Stimmung, Choreos, etc.) mitzunehmen und alles "negative" (Gewalt, Ausschreitungen usw.) zur Gänze zu verbannen, wird unmöglich sein.

Ich kenne wenig bis gar keine Fälle, wo sich so etwas etabliert hat.

Ich persönlich brauche für mich diesen Gewaltaspekt im Fußball auch überhaupt nicht, aber es is halt grundsätzlich auch ein gewisser Teil der Ultra-Kultur, den man nicht einfach so wegbringen kann.

bearbeitet von Anti__Violett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nanonanet, hier gehts ja auch um die Handhabung im neuen Stadion und net um den Jetzt-Zustand. Ich denke es wäre sinnvoll und wüsste auf den ersten Blick nicht, was dagegen spricht.

Und deshalb verscheißt man jetzt 2 Jahre? Was spricht dagegen jetzt schon die Ticketpolitik anzupassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist halt mit Sicherheit schwer eine Kultur zu ändern.

Alles positive aus der Ultra-Kultur mitnehmen (Stimmung, Choreos, etc.) mitzunehmen und alles "negative" (Gewalt, Ausschreitungen usw.) zur Gänze zu verbannen, wird unmöglich sein.

Ich kenne wenig bis gar keine Fälle, wo sich so etwas etabliert hat.

Ich persönlich brauche für mich diesen Gewaltaspekt im Fußball auch überhaupt nicht, aber es is halt grundsätzlich auch ein gewisser Teil der Ultra-Kultur, den man nicht einfach so wegbringen kann.

Es würde ja schon reichen wenn man es schafft das "negative" nicht mehr im Stadion bzw. dessen Umfeld ausleben zu wollen und auch eventuell geladenen Gäste das selbe mitgibt.

Wenn sich die Herrschaften irgendwo auf Feld & Wiese zum tänzchen treffen (und nicht unbedingt in so frequentierter Lage wie zB. am Westbahnhof) würde das die wenigsten hier & im Stadion interessieren, die Presse hätte nix mehr zu schreiben und der "Ruf" der aktiven Szene bei den neutralen würde auch wieder steigen...

bearbeitet von SCR-GW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und deshalb verscheißt man jetzt 2 Jahre? Was spricht dagegen jetzt schon die Ticketpolitik anzupassen?

Kann man eh, aber ich hab mir mehr aufs neue Rapidstadion bezogen. Dass man jetzt bereits einiges falsch gemacht hat am Ticketing Sektor wissen wir eh beide.

Was war damals der Grund diese Option wegzunehmen? Große Nachfrage und dann mehr Geld durch den Vollpreis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na wenn das so ist, sollte man sich mal um eine kulturbeitrags förderung bemühen.

bei solchen Argumenten gibt's ja eh nix mehr hinzuzufügen

Es ist halt einfach ein Fakt, dass es so ist.

Oder kennst du Fälle, wo ultraorientierte Fans aktiv sind, eine perfekte Stimmung mit allem drum und dran herrscht, es aber nie zu irgendwelchen gewalt- oder gewaltähnlichen Aktionen gekommen ist bzw. kommt?

Ich persönlich kenne da keine Fanszene und somit is es denk ich schwierig, so einen Zustand herzustellen.

Egal welche Maßnahmen der Verein setzt - Zur Gänze wird man es nicht in den Griff bekommen. Man kann es maximal verbessern.

bearbeitet von Anti__Violett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was war damals der Grund diese Option wegzunehmen? Große Nachfrage und dann mehr Geld durch den Vollpreis?

Der "Einheitspreis" im BW wurde erfunden, und nachdem man mit diesem bald den ganzen Block ausverkaufen konnte war eine Ermäßigung (im Hanappi) auch nie mehr notwendig danach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der "Einheitspreis" im BW wurde erfunden, und nachdem man mit diesem bald den ganzen Block ausverkaufen konnte war eine Ermäßigung (im Hanappi) auch nie mehr notwendig danach...

Ok. Flanders hat schon Recht, die Sache mit der Vollbelegung gibts ja aktuell nicht und das war auch schon vor der Saison klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist halt einfach ein Fakt, dass es so ist.

Oder kennst du Fälle, wo ultraorientierte Fans aktiv sind, eine perfekte Stimmung mit allem drum und dran herrscht, es aber nie zu irgendwelchen gewalt- oder gewaltähnlichen Aktionen gekommen ist bzw. kommt?

Ich persönlich kenne da keine Fanszene und somit is es denk ich schwierig, so einen Zustand herzustellen.

Egal welche Maßnahmen der Verein setzt - Zur Gänze wird man es nicht in den Griff bekommen. Man kann es maximal verbessern.

also in deutschland ist man hier schon ein bisschen weiter als hier, zumindest habe ich den eindruck, dass es so ist. es ist immer noch nicht perfekt, aber dort scheinen sich die interessen des vereins und der ultras nicht so sehr gegenseitig im weg zu stehen, wie bei uns.

vielleicht kann uns ja hier wynton etwas genauer berichten, wie das so bei bremen ist. bei bremen bin ich so oder so immer wieder überrascht wie geschlossen und auch positiv die fanszene hinter dem verein steht, zumindest wirkt es auf mich so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und deshalb verscheißt man jetzt 2 Jahre? Was spricht dagegen jetzt schon die Ticketpolitik anzupassen?

Ok. Flanders hat schon Recht, die Sache mit der Vollbelegung gibts ja aktuell nicht und das war auch schon vor der Saison klar.

Ich denke es ist eher darum gegangen das man im "ungeliebten" Happel jetzt nicht auch noch Geld "verliert" durch eine Ermäßigung.

(Zum Zeitpunkt der Preisgestaltung war man ja weder sportlich sehr toll, noch hatten die "Nachverhandlungen" bezgl. Happel stattgefunden und Rapid musste von höheren Betriebskosten ausgehen als man heute weiß/hat)

bearbeitet von SCR-GW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist halt einfach ein Fakt, dass es so ist.

Oder kennst du Fälle, wo ultraorientierte Fans aktiv sind, eine perfekte Stimmung mit allem drum und dran herrscht, es aber nie zu irgendwelchen gewalt- oder gewaltähnlichen Aktionen gekommen ist bzw. kommt?

Ich persönlich kenne da keine Fanszene und somit is es denk ich schwierig, so einen Zustand herzustellen.

Egal welche Maßnahmen der Verein setzt - Zur Gänze wird man es nicht in den Griff bekommen. Man kann es maximal verbessern.

du weißt noch immer nicht was ein fakt ist und du willst ja gar nicht dass sich irgendetwas verändert. sprichs doch mal offen aus oder kannst in keinster weise zu deiner haltung stehen? seit du im asb bist verteidigst du in verhementer weise alles was in irgendeiner art und weise negativ vom speziellen fans ausgeht, es wäre langsam an der zeit dass du das nicht mehr weiter verschleierst sondern offen deine haltung darlegst.

egal mit wem man redet von der west, interessanterweise sagt jeder, dass er gewalt ablehnt und da selber nie dabei wäre und selber ja nur supportet. irgendetwas kann da nicht stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du weißt noch immer nicht was ein fakt ist und du willst ja gar nicht dass sich irgendetwas verändert. sprichs doch mal offen aus oder kannst in keinster weise zu deiner haltung stehen? seit du im asb bist verteidigst du in verhementer weise alles was in irgendeiner art und weise negativ vom speziellen fans ausgeht, es wäre langsam an der zeit dass du das nicht mehr weiter verschleierst sondern offen deine haltung darlegst.

egal mit wem man redet von der west, interessanterweise sagt jeder, dass er gewalt ablehnt und da selber nie dabei wäre und selber ja nur supportet. irgendetwas kann da nicht stimmen.

da kann generell etwas nicht stimmen, denn eigentlich gehört ja gewalt bei den ultras nur zur selbstverteidigung und das, soweit ich weiß, nur bei den eigenen mitgliedern. sich auf einer wiese zu treffen und sich mit anderen fanclubs in die pappen zu hauen ist ja eigentlich keine ultrakultur, so weit mir bekannt. aber ich lasse mich gerne aufklären, falls ich ein falsches bild im kopf habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.