Jump to content
Mecki

Yasin Pehlivan wechselt zu Gaziantepspor

66 posts in this topic

Recommended Posts

@ in Österreich geborene Türken: ich weiss aus vielen Gesprächen mit türkischstämmigen Österreichern, dass besonders die, die hier geboren sind, den türkischen Pass von ihren Eltern quasi in die Wiege gelegt bekommen. Und zumeist sind es auch die Eltern (die irgendwann hierher gekommen sind), die danach trachten, dass der Sprössling seine Wurzeln nicht vergißt.

Umso schwieriger ist es aber dann für viele, zu wissen, wo sie jetzt eigentlich "hin gehören". Ein Paradebeispiel dafür ist einer meiner besten Freunde, der - nunmehr 34 Jahre alt - seit seinem 12. Lebensjahr in Wien ist. Er hat die türkische Staatsbürgerschaft schon vor vielen jahren abgelegt und ist "nur mehr" Österreicher und fühlt sich auch zu 100% als solcher.

In manchen Gesprächen kommt aber dann doch heraus, dass das nciht ganz so einfach ist. Denn ob seines Namens und seinem südländischen Aussehen wird er hier als Ausländer betrachtet (obwohl er perfekt Deutsch spricht und schreibt und ihm ein Akzent auch bei seinem Wienerisch überhaupt nicht anzumerken ist). Fährt er dann mal auf Urlaub in die Türkei, wird er dort auch als Ausländer angesehen.

Und - um wieder auf den Fussball zurück zu kommen - in der Türkei ist es so, dass viele der Erstligavereine eigene Scouts angestellt haben, deren Aufgabe es ist, türkischstämmige Spieler aus ganz Europa sozusagen "zur Heimkehr" zu bewegen. Und das passiert oftmals mit Argumenten, die weit über die normale Verhandlungsrhetorik hinaus gehen (Appelle an die Wurzeln, usw.)

Edit: ich wünsche allen Dreien natürlich alles Gute für ihre Zukunft, befürchte aber, dass ihnen ein ähnliches Schicksal wie Akagündüz oder Bahadir drohen wird. Speziell bei Kayhan gehe ich davon aus, dass wir den in Österreich kaum bis gar nicht mehr sehen werden

vielen dank für deine einschätzung/infos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles Gute Yasin und danke für alles!

Als Typ auf dem Feld fand ich ihn immer recht lässig - leider hat er halt v.a. offensiv selten das zur Entfaltung gebracht, was man sich von ihm erhofft hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ in Österreich geborene Türken: ich weiss aus vielen Gesprächen mit türkischstämmigen Österreichern, dass besonders die, die hier geboren sind, den türkischen Pass von ihren Eltern quasi in die Wiege gelegt bekommen. Und zumeist sind es auch die Eltern (die irgendwann hierher gekommen sind), die danach trachten, dass der Sprössling seine Wurzeln nicht vergißt.

Umso schwieriger ist es aber dann für viele, zu wissen, wo sie jetzt eigentlich "hin gehören". Ein Paradebeispiel dafür ist einer meiner besten Freunde, der - nunmehr 34 Jahre alt - seit seinem 12. Lebensjahr in Wien ist. Er hat die türkische Staatsbürgerschaft schon vor vielen jahren abgelegt und ist "nur mehr" Österreicher und fühlt sich auch zu 100% als solcher.

In manchen Gesprächen kommt aber dann doch heraus, dass das nciht ganz so einfach ist. Denn ob seines Namens und seinem südländischen Aussehen wird er hier als Ausländer betrachtet (obwohl er perfekt Deutsch spricht und schreibt und ihm ein Akzent auch bei seinem Wienerisch überhaupt nicht anzumerken ist). Fährt er dann mal auf Urlaub in die Türkei, wird er dort auch als Ausländer angesehen.

Und - um wieder auf den Fussball zurück zu kommen - in der Türkei ist es so, dass viele der Erstligavereine eigene Scouts angestellt haben, deren Aufgabe es ist, türkischstämmige Spieler aus ganz Europa sozusagen "zur Heimkehr" zu bewegen. Und das passiert oftmals mit Argumenten, die weit über die normale Verhandlungsrhetorik hinaus gehen (Appelle an die Wurzeln, usw.)

Edit: ich wünsche allen Dreien natürlich alles Gute für ihre Zukunft, befürchte aber, dass ihnen ein ähnliches Schicksal wie Akagündüz oder Bahadir drohen wird. Speziell bei Kayhan gehe ich davon aus, dass wir den in Österreich kaum bis gar nicht mehr sehen werden

Kann ich so bestätigen. Insofern ist es sicher etwas ganz besonderes für einen Austrotürken in die alte Heimat zu wechseln. Ich denke, da steckt dann auch unglaublich viel Emotion dahinter. Hoffentlich können alle drei von dieser Erfahrung profitieren, daran reifen und vielleicht sehen wir einen davon ja wieder einmal in unserem Dress auflaufen. Oder zumindest in dem der Nationalmannschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:clap:

ENDLICH!

Ein überschätzter Mitläufer und Spielverschlepper weniger im Kader, sehr fein. Dass wir für ihn noch Geld bekommen, setzt dem Ganzen die Krone auf. Awesome bit of transfer business.

> für Staro > :raunz: > :winke:

Ois guade!

who's next? :ratlos:

Wir spielen dann nur noch zu Neunt :augenbrauen:

Edited by mazunte

Share this post


Link to post
Share on other sites

irgendwie ein cooler Typ, vom spielerischen Standpunkt aus gesehen wohl recht leicht ersetzbar. Bin mir aber sicher, dass erfrüher oder später wieder in Ö. kicken wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

tw überwertet aber - f. ö. Verhältnisse - ein guter spieler (auch wenn es auf seiner pos. bei dem spielsystem der letzten saison alles andere als wirklich schwer war zu "glänzen"); bin nicht unglücklich über diese meldung....

Share this post


Link to post
Share on other sites

So jetzt hat der Rudi eindeutig gezeigt was er vom Kurz und seiner Migrationspolitik hält....

ähm, ich bin da ganz bei Burschi......Leidln wochts endlich auf da in der Keislergasse...

Edited by Lucifer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuerst mal alles gute Yasin! Der Verein ist sicher eine wahre Talenteschmiede, ein großes Sprungbrett das in den letzten Jahren einigen Talenten eine gute Auslage geboten hat. Wenn er sich dort durchsetzen kann, wird er mittelfristig in einer guten Liga landen. Damit er sich durchsetzt muss er sich aber in nahezu jedem Bereich um zumindest ein paar Prozent steigern.

Viel Glück dafür!

Und - um wieder auf den Fussball zurück zu kommen - in der Türkei ist es so, dass viele der Erstligavereine eigene Scouts angestellt haben, deren Aufgabe es ist, türkischstämmige Spieler aus ganz Europa sozusagen "zur Heimkehr" zu bewegen. Und das passiert oftmals mit Argumenten, die weit über die normale Verhandlungsrhetorik hinaus gehen (Appelle an die Wurzeln, usw.)

Hab da mal eine Interessante Studie/Bericht darüber gelesen. Gibt ja sogar in den Europäischen Ländern einige Scoutingbüros des Türkischen Verbands. In Köln ist mWn zB so eines. Dort werden alle Jungkicker mit türkischen Migrationshintergrund erfasst und gezielt gescoutet, danach, falls man Handlungsbedarf sieht, werden diese schon in jungen Jahren zu einem "Verbandswechsel" "hingewiesen". Gibt da wirklich viele skurrile Argumente und Vogehensweisen.

mMn aber eine nachvollziehbare Idee. Beim ÖFB hingegen muss man meist über die Presse erfahren das ein Kicker österreichische Wurzeln hat (zB Lell)..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab da mal eine Interessante Studie/Bericht darüber gelesen. Gibt ja sogar in den Europäischen Ländern einige Scoutingbüros des Türkischen Verbands. In Köln ist mWn zB so eines. Dort werden alle Jungkicker mit türkischen Migrationshintergrund erfasst und gezielt gescoutet, danach, falls man Handlungsbedarf sieht, werden diese schon in jungen Jahren zu einem "Verbandswechsel" "hingewiesen". Gibt da wirklich viele skurrile Argumente und Vogehensweisen.

mMn aber eine nachvollziehbare Idee. Beim ÖFB hingegen muss man meist über die Presse erfahren das ein Kicker österreichische Wurzeln hat (zB Lell)..

Für den ÖFB würde es sich auch nicht auszahlen, da wir a) ein kleines Land sind und b) kein typisches Auswanderland. Wegen die paar Fußballer pro Generation, die vielleicht irgendwann mal in die Nähe der Nationalmannschaft kommen könnten zahlt es sich nicht wirklich aus ein Scout-System zu betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für den ÖFB würde es sich auch nicht auszahlen, da wir a) ein kleines Land sind und b) kein typisches Auswanderland. Wegen die paar Fußballer pro Generation, die vielleicht irgendwann mal in die Nähe der Nationalmannschaft kommen könnten zahlt es sich nicht wirklich aus ein Scout-System zu betreiben.

Ein Scouting-System in dieser Größenordnung nicht, das ist ja auch nicht notwendig. Aber gerade für so ein kleines Land wie uns, sind gute Scouting-Systeme einfach notwendig. Und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das es ein großer Kostenaufwand ist, herauszufinden wer in der 1. und 2. deutschen Liga einen österreichischen Pass hat bzw für uns Spielberechtigt wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...