8.801 Beiträge in diesem Thema

Leaving Las Vegas schrieb vor 13 Minuten:

Eben, dazu kommt dass bei Misserfolg keine Leute in das Stadion kommen. Es ist egal wie der Verein heißt, ich nehme gerne die Rieder als richtungsweisendes Beispiel für die österreichische Mittelklasse. Bleibt der Erfolg aus ist es egal wie der Verein heißt, niemand kommt.

diese schlussfolgerung ist falsch, in ried kommen die leute relativ konstant, wenngleich die zahl der besucher seit der eröffnung des stadions schon mehr oder weniger stetig abnimmt. bedeutet halt, dass auch im erfolgsfall die hütte nicht mehr voll wird, da müsste ein gegentrend einsetzen und der braucht dann auch viel zeit. auswärtsfans gibt's halt in der obersten liga deutlich mehr und das merkt man auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich scheine einer der wenigen zu sein, der das neue Ligasystem nicht total beschissen findet, und der dem ganzen 2-3 Jahre Zeit gibt, um eine seriöse Beurteilung abzugeben.

Mir ist so ein System lieber wie beispielsweise im Handball, Eishockey, Basketball, American Football, ... wo nach dem Grunddurchgang ein Playoff stattfindet, wo für den ungeschlagegen Tabellenersten nach 2 oder 3 Spielen die ganze Saison vorbei sein kann. DAS ist unfair.

Und falls jetzt welche kommen, und meinen hier gehts um Fussball und nicht um anderen Sportarten -> Mit Liverpool und Tottenham stehen 2 Teams im CL-Finale, die ihre Gruppen nicht gewonnen haben. Fair?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nAUTilus schrieb vor 2 Minuten:

Und falls jetzt welche kommen, und meinen hier gehts um Fussball und nicht um anderen Sportarten -> Mit Liverpool und Tottenham stehen 2 Teams im CL-Finale, die ihre Gruppen nicht gewonnen haben. Fair?

 

Ja, weil jeder diesem Modus zugestimmt hat und dies die vorher definierten Spielregeln für die CL sind, die auf jeden zutreffen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammerwerfer schrieb vor 2 Stunden:

Sollte es für einen Verein im OPO wirklich um nichts mehr gehen, hat man dann die Mögllichkeit in Ruhe junge Spieler für die kommender Saison hochzuziehen.

Und zwecks 16er Liga... Laut deiner Aussage könnten also dann auch in der heurigen zweiten Liga manche Vereine auch bereits alle Spieler in den Urlaub schicken. Den Meister machen sich Ried & Wattens aus, und Vereine wie Lustenau, Kapfenberg, Innsbruck II, Wr. Neustadt, BW Linz, Juniors OÖ, A. Klagenfurt können die Spieler in den Urlaub schicken. DIe können heuer weder auf- noch absteigen.

BW Linz ist aktuell kein großer Zuschauermagnet, aber BW mit Wattens zu Vergleichen... :lol::facepalm:

Interessant... Ried spielt heuer in einer 16er Liga und hat Anfang Jänner mit der Vorbereitung begonnen.

Ja genau so ist es auch, wie gesag t das eben genau das wegfällt oder minimiert wird sehe ich als größtes plus der Reform.

Und die jungen Spieler mit Qualität Spielen unabhängig von der Situation des Klubs, für die die länger brauchen gibts Leihen und Amateurteams, 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raumplaner schrieb vor 38 Minuten:

diese schlussfolgerung ist falsch, in ried kommen die leute relativ konstant, wenngleich die zahl der besucher seit der eröffnung des stadions schon mehr oder weniger stetig abnimmt. bedeutet halt, dass auch im erfolgsfall die hütte nicht mehr voll wird, da müsste ein gegentrend einsetzen und der braucht dann auch viel zeit. auswärtsfans gibt's halt in der obersten liga deutlich mehr und das merkt man auch.

So ungefähr meinte ich das auch, sehe Ried als Spiegelbild für den allgemeinen Fan. In Ried glaubte man vielleicht auch dass es ewig so weiter geht. Es muss wieder an Attraktivität gewonnen werden um die Zuschauer vermehrt in das Stadion zu locken. Der Kick alleine reicht vielleicht nicht mehr aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerFremde schrieb vor 4 Stunden:

Interessiert es den 0815-Fan denn derzeit, wenn Anfang April Hartberg gegen Altach um Platz 10 spielen? :ratlos:

Du hast einen Verein, der noch um einen Europacupplatz mitspielen kann gegen einen Verein, der beinhart im Abstiegskampf steckt. Das kannst du einem 0815-Fan durchaus verkaufen. Für Leute, die nur ab und zu ins Stadion geht ist sowas mit Sicherheit interessanter als wenn es in einer 16er Liga für beide Vereine um gar nichts mehr gehen würde.

Dazu käme, dass man zusätzlich zu den 16 Vereinen potentielle Aufsteiger benötigt, die die Kriterien (Infrastruktur, ausgegliederter Profibetrieb, etc.) erfüllen können. Das wird dann auch schwieriger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OoK_PS schrieb vor 3 Stunden:

Eine 16er-Liga ist das allerletzte, was der österreichische Fußball braucht. Aber für die Kicker und Trainer wäre es freilich super, endlich wieder ohne Druck eine gemütliche Kugel schieben.

Nein, das letzte was der österreichische Fußball braucht sind 6 Duelle Rapid vs. Mattersburg in einer Saison. 

DerFremde schrieb vor 2 Stunden:

Ich glaube auch nicht an eine 16er-Liga. Nicht, weil sie nicht durchführbar oder falsch wäre, sondern weil eben die Großen und vor allem Sky sich weigern werden - insbesondere das Pay-TV ist halt auf diese künstlichen Spannungselemente angewiesen. Worauf ich aber wette ist, dass in den nächsten Saisonen von 12 auf 14 Vereine erweitert wird (schon alleine, um den Großen einen größeren Puffer zum erreichen des OPO einzräumen) und man das seltsame System solange melken wird, bis es eben wie - die 10er-Liga auch - irgendwann für die zu niedrigen Zuschauerzahlen verantwortlich gemacht werden wird und dann durch eine neue "Revolution" ersetzt wird.

Weil dann ohne ELPO? 8+6 würde mit Playoff ja noch weniger Sinn ergeben, da dann der 9. die Chance auf den EC hat und 6+8 würde am Puffer für das OPO aber nichts ändern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nAUTilus schrieb vor 3 Stunden:

Ich scheine einer der wenigen zu sein, der das neue Ligasystem nicht total beschissen findet, und der dem ganzen 2-3 Jahre Zeit gibt, um eine seriöse Beurteilung abzugeben.

Mir ist so ein System lieber wie beispielsweise im Handball, Eishockey, Basketball, American Football, ... wo nach dem Grunddurchgang ein Playoff stattfindet, wo für den ungeschlagegen Tabellenersten nach 2 oder 3 Spielen die ganze Saison vorbei sein kann. DAS ist unfair.

Und falls jetzt welche kommen, und meinen hier gehts um Fussball und nicht um anderen Sportarten -> Mit Liverpool und Tottenham stehen 2 Teams im CL-Finale, die ihre Gruppen nicht gewonnen haben. Fair?

 

Ich glaube das trügt, ein Thread wie dieser wird wohl eher von den Reform-Raunzern genutzt, als den allgemein Interessierten, der die Reform okay findet (mehr oder weniger gelungen)

 

Finde die Reform bisher auch positiv... etwaige Verbesserungsvorschläge hätte ich persönlich vielleicht auch schon, aber das muss man eben wirklich mal 1-2 Saisonen abwarten und abwägen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
plieschn schrieb vor 13 Stunden:

Was soll daran uninteressant sein auf den Plätzen 12-15, wenn es 3 Absteiger gibt? 

Also sind wir schon bei 19 (16+3) bundesligatauglichen Vereinen.

Ich bin gespannt wer dir neben Kapfenberg und Wattens noch einfällt um die Attraktivität zu steigern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.