Die ASB-Bundesliga-Tippliga 2022/23 startet! Alle Infos findet ihr hier. Jetzt mittippen! :super:

Jump to content
menasche

Red Bull Akademie in Salzburg

28 posts in this topic

Recommended Posts

Frage: Wo genau ist das Gelände?

Würde mir das Ganze mal auf google-maps anschauen, also falls wer ein Stichwort hätte....

Was ich nicht verstanden habe: Gehört das Gebiet noch zur Gemeinde Salzburg-Stadt?

Insgesamt jedenfalls eine sehr bizarre Geschichte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frage: Wo genau ist das Gelände?

Würde mir das Ganze mal auf google-maps anschauen, also falls wer ein Stichwort hätte....

Was ich nicht verstanden habe: Gehört das Gebiet noch zur Gemeinde Salzburg-Stadt?

Insgesamt jedenfalls eine sehr bizarre Geschichte.

quelle: heute.at

Trainingshallen nicht umweltkonform

Auf dem Gelände der alten Trabrennbahn im Stadtteil Liefering (siehe Standort) soll eine Akademie mit insgesamt sieben Rasenplätzen, einer Fußball- und einer Eishockeyhalle sowie einem Internat entstehen. Doch das Land Salzburg legt sich quer, eine Umwidmung des Geländes stehe im Widerspruch zum Landschaftsschutzgebiet.

Vielleicht hilft dir das weiter.

link: http://www.heute.at/sport/fussball/Salzburg-stoppt-Bau-der-Bullen-Akademie;art681,429198

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, oda?

Eigentlich egal, da man sie dann halt in - Hausnummer - Kufstein baut, aber natürlich ein sagenhaft dämliches Vorgehen eines Grünen.

Aber wenn die Trainingshallen nicht umweltkonform sind, wo ist das Problem sie so zu bauen das es doch genemigt werden kann, bzw einen anderen Standort zu wählen?

Edited by Lucarelli99

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber wenn die Trainingshallen nicht umweltkonform sind, wo ist das Problem sie so zu bauen das es doch genemigt werden kann, bzw einen anderen Standort zu wählen?

Das Problem ist, dass sich jetzt irgendwelche Beamten wichtig machen. Nach dem Motto: "Ihr dürft hier bauen - Nein, doch nicht."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, dass sich jetzt irgendwelche Beamten wichtig machen. Nach dem Motto: "Ihr dürft hier bauen - Nein, doch nicht."

Okay, das heißt der Bau ist erst genemigt worden und dann bei der Umweltverträglichkeitsprüfung durchgefallen. Ist natürlich nicht lustig, aber es wird ja nicht der einzige Standort sein wo man so etwas hinstellen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, das heißt der Bau ist erst genemigt worden und dann bei der Umweltverträglichkeitsprüfung durchgefallen. Ist natürlich nicht lustig, aber es wird ja nicht der einzige Standort sein wo man so etwas hinstellen kann.

Es ist Salzburg. Es ist egal wo man bauen würde, irgendein Problem läst sich immer finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist Salzburg. Es ist egal wo man bauen würde, irgendein Problem läst sich immer finden.

das hast du schön gesagt! dein Zynismus trifft es hier wirklich auf den kopf! jea! das ist salzburg!

heimat bist du grosser söhne............ :x

das ganze entwickelt sich zu spielberg 2! in einer zeit wo es kaum mehr finanzkräftige Investoren gibt die gewillt sind in einem doch eher vom Lohnniveau her gesehen nicht billigen land in Zukunftsperspektiven zu investieren - leistet man sich so was!

WAHNSINN!!! UNVERANTWORTLICH!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist Salzburg. Es ist egal wo man bauen würde, irgendein Problem läst sich immer finden.

das ist natürlich nicht ganz falsch.

andrerseits - was erwartet man sich, wenn man in einer hauruck-aktion eine anlage dieses ausmasses in ein landschaftsschutzgebiet stellen will?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Witz, das wäre ein tolles Projekt für den österreichischen Fußball und auch für die Wirtschaft. toll, weil sich ein paar Beamte wichtig machen wollen macht man sowas kaputt :aaarrrggghhh:

Das ist Österreich, ganz toll!

VIelleicht kann man eine Akademie knapp über der Grenze in Deutschland bauen, das würd das ganze wohl erheblich einfacher machen.

Edited by FCSalzburg15

Share this post


Link to post
Share on other sites

Regierungsmitglieder geschlossen für Bau

Die negative Stellungnahme der Beamten des Landes sei noch nicht das Ende für die Red-Bull_Fußball-Akademie, sagt Walter Blachfellner (SPÖ). Der für die Raumordnung zuständige Landesrat hält eine Sonderwidmung für Red Bull immer noch für möglich. Das wurde Mittwochvormittag bekannt.

Die Gegnerschaft von weisungsfreien Beamten beim Amt der Landesregierung ändere nichts an der positiven Haltung der Landesregierung selbst, betont Naturschutz-Landesrat Sepp Eisl (ÖVP) und verweist auf das naturschutzrechtliche Verfahren. Auch Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) kündigt an, dass das Land der Fußballakademie ein verlässlicher Partner sein will - gerade weil es in dieser Frage bereits im Vorfeld so viele positive Signale gegeben habe.

salzburg.orf.at

es sind also eigentlich eh alle für den bau außer ein paar beamte, wie es aussieht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

spaßig. in wien schmeißen sie mit fast 14 millionen euro STEUERGELDER umanand und bauen 2 akademien für die großvereine und in salzburg wills mateschitz ALLEINE bauen und dann scheißens ihm am schädel :facepalm:

nicht nur wien ist anders....salzburg auch...-(((

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...