Jump to content
Dannyo

Was wurde aus ......?

442 posts in this topic

Recommended Posts

Ja, möglich, dass wir da aneinander vorbeigeredet haben. Fakt ist aber, dass der GAK 1902 und die GAK Juniors in einem anderen Verhältnis zueinander stehen, als zu jedem anderen Verein (Verbindung über Stammverein, Kooperationsvertrag) - für die (theoretische) Frage einer Ausbildungsentschädigung für Adamu wird das hws. weniger relevant sein (aber, wer weiß ...).

Die Zusammenarbeit der beiden GAK-Fußballvereine finde ich auch einen wichtigen Punkt. Die Juniors sind der Ausbildungsverein für die Mannschaften des GAK 1902 - das ist letztlich ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Das sollte eigentlich allen Fans klar sein und da gehört an einem Strang gezogen.

W.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grazer Athletiksport Klub schrieb vor 17 Minuten:

Die Zusammenarbeit der beiden GAK-Fußballvereine finde ich auch einen wichtigen Punkt. Die Juniors sind der Ausbildungsverein für die Mannschaften des GAK 1902 - das ist letztlich ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Das sollte eigentlich allen Fans klar sein und da gehört an einem Strang gezogen.

W.

Selbstverständlich ist die Kooperation zwischen den beiden Vereinen ein wichtiger Punkt. Aber es ist eben eine Kooperation und es ist nicht GAK1902 = GAK Juniors, wie ihr hier jetzt eh schon ausführlichst diskutiert habt.

Und ich will jetzt zu momentanen Situation nichts bekritteln, ich vertraue da - wie in vielen anderen Punkten, zu denen ich ebenso wenig detaillierte Informationen haben wie zu den vertraglichen Angelegenheiten zwischen GAK1902 und GAK Juniors - auf die gewählte Vereinsführung, dass das Verhältnis zwischen Geben und Nehmen stets ausgewogen ist. Das vertragliche Verhältnis muss meines Erachtens jedenfalls laufend evaluiert und gegebenenfalls angepasst werden. Beide Vereine entwickeln sich weiter, die Gegebenheiten ändern sich.

Themen wie eben solche mögliche Solidaritätszahlungen gehören eben rechtlich geregelt. Zu sagen "das wird schon die UEFA entscheiden" halte ich da nicht wirklich für einen passenden Ansatz. Solche Gesichtspunkte müssen vom GAK1902 bei Erstellung der Verträge berücksichtigt werden.

Erlöse aus Transfers / Ausbildungsentschädigungen / oder eben auch solche Solidaritätszahlungen können (um nicht zu sagen müssen) für uns wichtige Einnahmefaktoren sein bzw. werden. Insofern muss man auch schauen, dass man die Basis für solche Einnahmen schafft - wenn die Gelder dann aber an die Juniors gehen, bringt uns das nicht viel. Die Situation ändert sich ja zum Beispiel jetzt auch insofern, als auch die Juniors mit einer KM in den Ligabetrieb eingestiegen sind und so zwangsläufig Spieler noch länger in ihren Reihen halten.

Langfristig wäre mir diesbezüglich eine Wiedereingliederung der Jugendarbeit in den GAK1902 lieber. Aber wie gesagt: ich vertraue da unserer Vereinsführung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde einmal behaupten, dass die Frage nach Transfererlösen/ Ausbildungsentschädigungen in der Kooperationsvereinbarung enthalten sind, weil solche Wechsel ja dauernd passieren (wäre eine Frage für die GV). Und üblicherweise ist die UEFA die letzte Instanz, um Streitigkeiten zu lösen (das widerspricht sich auch nicht).

Und zur Frage der eigenen Jugendarbeit habe ich schon einmal gesagt: diese aufzubauen, würde (viel zu) lange brauchen und uns gleichzeitig von den Juniors abschneiden (weil die dann sicherlich aus Konkurrenzgründen die Kooperation auflösen würden). Das ist, denke ich, keine wirklich gute Option.

Letztlich war das Vorhandensein der GAK-Jugendmannschaften (die dann zu den Juniors gewechselt sind) für uns noch ein großes Glück, weil in der ganzen Aufbauarbeit für eine neue Jugendstruktur noch mehr Ressourcen und finanzielle Mittel (sicher mehr als über die jetzige Kooperation) gebunden gewesen wären inkl. der Frage nach den sportlichen Aussichten.

Ich bin eher für eine weitere Vertiefung und Anpassung der Zusammenarbeit, da ist schon einiges passiert (3. KM, weitere personelle Verschränkung, Jugendkonzept, Thema "Spielphilosophie", Matches auf Platz 1 etc.) und wird in der Zukunft sicher noch einiges mehr benötigen (v. a. wenn es einmal in Richtung 1. Liga geht).

Aber es braucht vor allem eines, nämlich einen gemeinsamen "GAK-Geist"!

W.

Edited by Grazer Athletiksport Klub

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grazer Athletiksport Klub schrieb am 14.11.2020 um 20:31 :

Der "alte" GAK-Fußballerverein, der der 2012 in Konkurs gegangen ist, ist seit diesem Jahr kein eigenständiger Zweigverein des GAK mehr (weil sich da einige Zweigvereine - zurecht - geweigert haben, weiter an Fischl & Co irgendwelche Unterlagen schicken zu müssen), außerdem steht der Verein sowieso im Fokus der Vereinsbehörde, weil er z. B. seinem Zweck nicht mehr nachkommt, die letzte GV offensichtlich unrechtmäßig zustande gekommen ist etc. pp. Hoffentlich senkt hier die Behörde bald den Daumen, damit dieses Trauerspiel endgültig ein Ende hat.

Was ist eigentlich mit den Mitgliedschaften beim alten GAK passiert? Bzw. nachdem auch die aktuelle Funktionsperiode beim „GAK alt“ endet, wer wählt oder hat den aktuellen Vorstand 2016 gewählt?! Blicke da nicht ganz durch.

https://citizen.bmi.gv.at/at.gv.bmi.zvnsrv-p/zvrlink/467034528.pdf

Edited by pokeflo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...