Jump to content
OoK_PS

Kärnten - Sturm 0:0

64 posts in this topic

Recommended Posts

keine tore vor 16.800 zuschauern und damit sind wir ganz gut bedient...

jetzt folgt wohl die übliche niederlage in Ried, wobei ich diesmal dort auf punkte spekuliere :).

EDIT:

threadtitel korrigiert :D.

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

netter support, leid tun mir die vielen privatfahrer die zu erst im stau beim minimundus stehen durften und dann dank dem chaos beim kartenschalter zwischen 30 und 45 minuten vom spiel versauemt haben, sensationell, typisch fuer kaernten schon beinahe. eh noch ein wunder das da alles so ruhig abgelaufen ist..

das spiel war so lala, kaernten kann/(muss?..kA, habs ja nur ab minute 30 oder so gsehen :D ) zur halbzeit 2-0 vorne sein, in der 2 hz war mmn sturm ein wenig staerker, am ende wars nur mehr ein gemurks beider teams.

Edited by seanton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denke, dass Sturm mit diesem Ergebnis durchaus gut leben kann. Aus Kärntner Sicht: Veil zu wenig. So ein Spiel muss man gewinnen. Drei Stangenschüsse in der ersten Hälfte plus 2-3 "Halbchancen" bei den Grazern sah man lediglich in der zweiten Hälfte 2-3 Aktionen, über 90 Minuten gesehen aber von einem Treffer sehr weit entfernt.

Gratulation an die Grazer Fans. Super Stimmung. Auch die so genanten "Sitzer" mehrmals konnten überzeugen. Nochmals Gratulation an die Grazer Fans, aber was ich vor dem Spiel sehen musste, erregt bei mir jetzt noch Brechreiz. Ungefähr 15 "achso tolle Blackies" gingen auf eine Kärntner Gruppe los. Nein, nicht einmal, innerhalb von 5 Minuten gleich zwei Mal.

Man bemerke die gefährliche und besonders auffällige Kärntner FAMILIE bestand aus Vater, Mutter und ca. 5-10 jährigen Sohn. Ihr Fehler war wohl: "Zur falschen Zeit am falschen Ort"

Beim erste " Angriff" wurden Vater und Mutter in einen Busch "geworfen" (ja, durchaus geworfen). Die Familie traute sich weiter den Weg Richtung Station zu suchen, als einer der Gruppe anlief, die Mutter schlag, den Vater verbrügelte und davon lief. War 2 bzw. 20 Meter von den Geschehnissen entfernt, also bitte keine sinnlosen Kommentare von wegen" kann mir nicht vorstellen, dass das so wahr" posten. :kotz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denke, dass Sturm mit diesem Ergebnis durchaus gut leben kann. Aus Kärntner Sicht: Veil zu wenig. So ein Spiel muss man gewinnen. Drei Stangenschüsse in der ersten Hälfte plus 2-3 "Halbchancen" bei den Grazern sah man lediglich in der zweiten Hälfte 2-3 Aktionen, über 90 Minuten gesehen aber von einem Treffer sehr weit entfernt.

Gratulation an die Grazer Fans. Super Stimmung. Auch die so genanten "Sitzer" mehrmals konnten überzeugen. Nochmals Gratulation an die Grazer Fans, aber was ich vor dem Spiel sehen musste, erregt bei mir jetzt noch Brechreiz. Ungefähr 15 "achso tolle Blackies" gingen auf eine Kärntner Gruppe los. Nein, nicht einmal, innerhalb von 5 Minuten gleich zwei Mal.

Man bemerke die gefährliche und besonders auffällige Kärntner FAMILIE bestand aus Vater, Mutter und ca. 5-10 jährigen Sohn. Ihr Fehler war wohl: "Zur falschen Zeit am falschen Ort"

Beim erste " Angriff" wurden Vater und Mutter in einen Busch "geworfen" (ja, durchaus geworfen). Die Familie traute sich weiter den Weg Richtung Station zu suchen, als einer der Gruppe anlief, die Mutter schlag, den Vater verbrügelte und davon lief. War 2 bzw. 20 Meter von den Geschehnissen entfernt, also bitte keine sinnlosen Kommentare von wegen" kann mir nicht vorstellen, dass das so wahr" posten. :kotz:

absolut letztklassige Aktion, sowas ist einfach nur arm und verachtenswert.

Kommt aber bei den sw Fans, so hoffe ich doch, nicht oft vor.

Hoffe weiter auf so stimmungsvolle "Süd-Derbies", mit Toren, wenn möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn man auch die längen so beobachtete, kann man sagen minimum 5.000 schwarze, schätze eher auf 6.000

6000-7000 trifft's wohl eher. 8)

btw: Zitat Kleine Zeitung:

Rund 7000 Sturm-Fans rollten in nicht weniger als 74 Bussen und unzähligen Pkw über die Pack, um ihre Mannschaft siegen zu sehen.
Edited by celtiety

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/620234/index.do

03.11.2007 22:43

Der Sturm galt dem ersten Stock

Chaos in der Hypo Group Arena: Wütende Sturm-Fans stürmten eine gesperrte Tribüne im Oberrang.

Das Chaos kündigt sich mit einem kurzen heftigen Knacken an. Die Konstruktion, die Fans eigentlich den Weg auf den Oberrang der halb fertigen Klagenfurter Hypo Group Arena versperren sollte, gibt nach. Von allen Seiten strömen plötzlich die Massen herbei - jubelnd erklimmen sie die Tribünen. Erst als es schon viel zu spät ist, schreiten die Sicherheitskräfte ein. Da haben die Grazer Anhänger schon längst einen Stock höher ihre Transparente entrollt, von unten jubeln ihnen die Kollegen zu - die eilig herbeigerufenen Security-Mitarbeiter versuchen die Menge wieder nach unten zu scheuchen - keine Chance.

Viel zu viele Fans. Dass die Lage außer Kontrolle geraten könnte, hat sich schon zuvor angekündigt: "Viel zu viele Fans für viel zu wenig Platz im Gäste-Sektor. Außerdem hat es schon wieder Probleme mit den Drehkreuzen gegeben, die Fans haben eine unglaubliche Wut im Bauch - das könnte Ärger geben", sagt ein Polizist in Zivil. Eine Prophezeiung die sich kurz später bewahrheitet. Die Security-Beamten, die sich den Fans am Oberrang in den Weg stellen, werden in ein Handgemenge verwickelt: "Ich glaube unsere Leute werden da drinnen gerade zerlegt", sagt draußen einer, der mit besorgter Miene am Funkgerät lauscht. Drinnen rückt die Polizei auf den Oberrang vor - inklusive Helm und Körperschutz.

Taktik geht auf. Gleichzeitig laufen in der Einsatzzentrale der Klagenfurter Polizei die Drähte heiß: "Wir haben aus taktischen Gründen beschlossen, die Fans bis zur Pause auf dem Oberrang zu lassen", sagt Klagenfurts Stadtpolizeikommandant. Die Taktik geht auf: Als beim Stand von 0:0 die erste Halbzeit abgepfiffen wird, folgen die meisten Fans, die sich zuvor den Weg nach oben verschafft haben, dem Ruf der Natur - bis zum nächsten Bierstand.

Keine Verletzten. "Es ist eine Frechheit: Nur eine Kassa offen, Staus unten beim Einlass - wir haben das halbe Spiel verpasst und dann ist auch noch alles voll", sagt einer und wischt sich den Bierschaum vom Mund. Kuriosum: Eigentlich sei er gar kein Sturm-Fan, aber man habe sich eben kurzerhand solidarisch erklärt, als es daran ging, die gesperrte Tribüne zu erstürmen. Verletzt wird Gott sei Dank niemand - nur ein einziger Rettungseinsatz wird am Ende aktenkundig: Ein Sturm-Fan hat sich bei einem Sturz am Knie verletzt. Ganz legal, im Gäste-Sektor.

STEFAN JÄGER

Wars wirklich so "dramatisch", kaotisch? Oder hat der Herr Jäger ein bisserl dick aufgetragen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

netter support, leid tun mir die vielen privatfahrer die zu erst im stau beim minimundus stehen durften und dann dank dem chaos beim kartenschalter zwischen 30 und 45 minuten vom spiel versauemt haben, sensationell, typisch fuer kaernten schon beinahe. eh noch ein wunder das da alles so ruhig abgelaufen ist..

das spiel war so lala, kaernten kann/(muss?..kA, habs ja nur ab minute 30 oder so gsehen :D ) zur halbzeit 2-0 vorne sein, in der 2 hz war mmn sturm ein wenig staerker, am ende wars nur mehr ein gemurks beider teams.

So ist es, bei den Kärntnern ist halt immer Fasching :angry: ...bin auch erst in Minute 40 gekommen nachdem ich 2 mal ums Stadion gefahren bin und da alles abgesperrt war. Schließlich dann von der Uni (?) zu Fuß zum Stadion - da ist absolut nix angeschrieben und alles voller Sackgassen...und dann auch noch bei der Kassa EWIG warten...da war ich schon kurz vorm auszucken... :mad:

Karten fürn Nordsektor hab ich dann auch keine bekommen obwohl da noch genug Platz gewesen wäre...so waren dann auch viele Supportwillige (zu) weit weg...trotzdem war die Stimmung sehr :super: super

Ja und den Schranz hättens auch fast noch abgeschossen...:alien:

Tja, so hab ich dann vom Spiel auf nimma so viel gesehen, aber was man so hört müss ma mit dem Punkterl zufrieden sein...

Versteh nur nicht warum Foda einfach NICHT wechselt. Suppan in der 89. kanns ja nicht wirklich sein!? Stanko sitzt da seit Wochen auf der Bank und Krammer (obwohl er schon gezeigt hat dass ers besser kann) darf Spiel für Spiel seine Bälle verstolpern...

Bis auf Haas wirkte unsere Offensive auch nicht gerade gefährlich...

Naja, aber jetzt kommt Ried, da darf man schon auf einen Sieg hoffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/620234/index.do

Wars wirklich so "dramatisch", kaotisch? Oder hat der Herr Jäger ein bisserl dick aufgetragen?

muss schon sagen dassein bisschen übertrieben wurde, waren einfach fans, welche auf der Längsseite im Oberstock saßen und hinters tor wollten, weiß nicht was da dagegen spricht das man mit polizei eingreifen muss.

Zum Thema "Keine Verletzten" (wie im Artikel erwähnt): Wenn 2 von fünf Polizisten gebrochene Finger keine Verletzung sind dann gab es wirklich nichts..

Hat man die Unfähigkeit mancher Österreicher wieder gesehen. So werden sich die Klagenfurter ansehen, wenn sie schon mit den Sturmfans nicht mal annähernd klarkommen!

Zum Thema Stimmung: Das soll uns erst mal wer nachmachen das man Auswärts mit der dreiviertelten Längsseite (und das noch zweistöckig) einen Wechselgesang fabriziert! Einfach Weltklasse!

Edited by mario915

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn die aktion vor dem spiel, die biede schon angesprochen hat, nicht passiert wäre, hätt ich gesagt das die Sturm Graz Fans die besten aus österreich sind.. doch als ich das gesehen habe,.. sowas schlägt echt alles!!!... auf eine kleinfamilie los gehen!? ich weiß nicht was in deren köpfen vorgeht?!...

Aber naja.. sonst wirklich super :super: support... einfach ein traum.. ich hoffe noch auf weitere solche "süd-derbys" :) ...

Edited by austria2007

Share this post


Link to post
Share on other sites

@surlibua

das was die "kleine" geschriben das stimmt. die chaotischen zustände, die überforderten ordner, das alles ist nicht bundesligatauglich bzw. em reif.

beim gäste sektor nur ein einlass für ca. 2000 fans. dafür war das halbe stadion leer. so gegen 17:15 uhr wurden dann die absperrgitter aufgemacht und die fans

strömten in masse hinauf zur tribüne, ohne das die karten kontolliert wurden, das sich dabei ein paar idoten dazu gesellten, war doch klar. beängstigend das auch kleinkinder darunter waren. völliges versagen des ordnerdienstes, kein konzept.

nur 1 anzeigentafel ( da hat man im sparkassenstadion aber kräftig gespart ;-))

über uns.

ich hoffe sie lernen daraus, sonst gibt es im juni 08, wenn 5000-10000 holländer, engländer oder kroaten kommen, sicher krawalle!!! sie müßen die eingänge 100 meter nach vorne verlegen und mindestens 4 - 6 drehkreuze aufmachen, nicht nur einen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...