Thor

der metal-thread im asb

1.174 Beiträge in diesem Thema

da ich festgestellt habe, daß im asb ziemlich viel leute metal hören, nehme ich mir mal das recht heraus einen thread dieses thema betreffend zu eröffnen.

mich würde interessieren wie lange ihr schon metal hört, was der grund war, daß es euch zu dieser musik "getrieben" hat, welche eure ewigen lieblingsalben, -bands sind, welche spielarten ihr bevorzugt, was euer bestes konzert war usw.

natürlich sollen auch neuerscheinungen, konzerte etc. angekündigt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, dann wollen wir mal. Klingt zwar jetzt komisch, aber ich bin über den Film " Der Schuh des Manitu " zum Metal gekommen. Dort hört man den Song " Straight to Hell " von Rage, der mir sehr gut gefallen hat. Am nächsten Tag sah ich beim Media Markt zufällig das Rage Album und so begann meine Metal Leidenschaft.

Meine ewigen Lieblingsalben :

At the GAtes - Slaughter of the Soul

Rage - Lingua Mortis

Black Sabbath - Paranoid

Suicidal Tendencies - Suicidal Tendencies

In Flames - The Jester Race

Slayer - Reign in Blood

Opeth - Orchid , Blackwater Park , Deliverance

Blind Guardian - Imaginations from the Other Side

Ich bevorzuge Melodic Death Metal , Thrash Metal , Melodic Metal und Progressive Death Metal ( Opeth halt ,wie auch immer die kategorisieren will )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tu ich gleich mal antworten.

Der Einstieg zu etwas härteren Klängen erfolgte bei mir in der Volksschule [Queen, Guns´n´Roses] und steigerte sich in der Unterstufe hin zu Böhse Onkelz, Metallica, AC/DC, Megadeth....

Irgendwann kam ich in eine Phase wo ich experimetierte und mir mal von Techno bis HipHop alles anhörte bis ich dann von einem Freund 3 CDs bekam, die mein Leben veränderten. Cradle of Filth, Malovelant Creation, Carcass und seitdem bin ich Metaller.

Ab diesem Zeitpunkt ging es los, dass ich auf Konzerte ging und meine Haare wachsen ließ, naja wird eh jedem Metaller bekannt sein wie das war.

Vor 4 Jahren kam bei mir die Phase, v.a. weil ich oft auf diesen Konzerten arbeitete, dass ich Nu Metal hören begann, doch davon hab ich mich befreit.

Jetzt höre ich wieder die guten, alten Sachen.

Lieblingsbands: stehen zum größten Teil in meinem Profil

Lieblingsalben:

[*]Anthems to the welkin at Dusk

[*]Enthrone Darkness Triumphant

[*]Osculum Obscenum

und noch viele andere...

Geilsten Konzerte:

[*]Nuclear Blast Festival I [Hypocrisy, Covenant, Children of Bodom,...]; weils das erste Konzert war und unvergesslich bleibt

[*]No Mercy´99 [Morbid Angel, Emperor,...]

[*]Deftones´01

[*]Rock the Nation´02 [slayer und Inflames]

[*]Cannibal Corpse und Severe Torture´02

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin über die softeren Rock-sachen zu den härteren Rock-Sachen gewechselt.

So begann ich Dinge wie Green Day, Bloodhound Gang, The Presidents Of The United States Of America etc. zu hören... also Punk und Alternative Rock. Währenddessen hörte ich auch Sachen wie Rage Against The Machine, Gwar, Pyogenesis oder Farmer Boys. Knorkator durfte natürlich auch niemals fehlen :D

Über den Track "Chop Suey" kam ich schließlich auf System Of A Down, war kurz auf der NuMetal-Schiene, kam aber durch andere Tracks von SOAD wieder runter ("Deer Dance", "Needles", "Soil", "Storaged", "Sugar" und wie die ganzen freakigeren Lieder heissen).

Es dauerte nicht mehr lange bis ich mich mal an die böseren Sachen wagte:

Es begann über Gruppen wie Slipknot, Sepultura, Soulfly oder Ill Niño, wobei ich letztere drei immer noch recht gerne höre.

Iniquity und Anasarca waren dann meine ersten ernsthaften Erfahrungen mit skandinavischen Klängen und mittlerweile höre ich eigentlich hauptsächlich Death Metal, Trash Metal oder Speed Metal, größtenteils aus Dänemark oder Norwegen.

Momentan sehr geile Bands:

[*]Hatesphere (ehemals Necrosis)

[*]Cronic Disorder

[*]Urkraft

[*]The Psyke Project

Ich habe was diese Musik angeht allerdings auch meine Grenzen, denn mit Bands wie Dim Mak oder Leuten wie Nagaroth kann ich eigentlich wenig anfangen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Postet doch bitte auch ein paar Beispiele von Liedern, die ihr gerne hört. Würde mir gerne mal ein paar Sachen reinziehen, die die ASB-User so hören.

Ich beginne mal: Besorgt euch mal folgende Tracks und hört sie euch 2 - 3x komplett an:

Hatesphere - Bloodsoil

Cronic Disorder - Culture Of Violence

Urkraft - Cannibal Melancholy

Iniquity - The Bullets Breath

The Psyke Project - Spoken In The Dark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

durch das album "burn" von deep purple (aus der elterlichen plattensammlung) bin ich auf härtere töne aufmerksam geworden - hab dann von accept :D, guns`n roses, scorpions und anderen posigen bands (naja, ich war halt noch jung) bis zu metallica und maiden alles gehört was mit harten gitarren ausgestattet war und mir zwischen die finger kam!

bin dann um 90 herum voll von der schwedischen deathmetal-welle erfasst worden und habe ausschließlich diese musik gehört!

ich bin auch noch heute ein verfechter der schwedischen lehre und verabscheue (bis auf ganz wenige ausnahmen) den ami-death.

später bin ich wieder ein bisschen toleranter geworden und habe wieder angefangen sänger zu akzeptieren, die nicht nur growlen und habe mich dementsprechend auch wieder mehr mit anderen spielarten des metals beschäftigt...

momentan höre ich

- maiden

- schweden-death der zweiten (unleashed, grave,...) und der dritten generation(edge of sanity, at the gates,...)

- oldschool-trash (und hier wieder die europäische variante und nicht die frickel-amis mit sängern wo mir die fensterscheiben zerspringen - sprich: alte kreator, alte sodom, destruction, natürlich tankard :D ,...),

- neo-trash (oder wie auch immer das heißt - damit meine ich jetzt bands wie dew scented, carnal forge, the haunted,...)

- bands die man schwer in eine sparte einordnen kann

wie opeth, anacrusis

lieblingsalben:

- maiden "seventh son of a seventh son"

- samael "ceremony of opposites"

- edge of sanity - alles mit swanö

- unleashed - alles bis zur victory

- anacrusis - "screams and whispers"

- doomsword - "resound the horn"

mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein - da gibts aber noch einige...

bestes konzert:

96 opeth im wiener xs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Postet doch bitte auch ein paar Beispiele von Liedern, die ihr gerne hört. Würde mir gerne mal ein paar Sachen reinziehen, die die ASB-User so hören.

carnal forge - i smell like death

dew scented - bitter conflict

carnal forge - covered with fire

samael - baphomet throne (nicht das beste lied, aber einfach kult)

soilwork - like an average stalker

unleashed - before the creation of time

kreator - flag of hate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

begonnen hat alles im alter von ca. 11 jahren (nach einer intensiven michael jackson phase :D ) mit....natürlich mit bon jovi. weiter ging es mit guns n´roses, whitesnake, mötley crüe und anderen poser-truppen. wobei ich anmerken muss, dass ich "appetite for destruction" von gnr auch heute noch für ein geniales album halte!

weiter ging es mit megadeth, sepultura (arise), metallica (and justice for all), slayer (south of heaven), testament, kreator (endless pain), sodom (agent orange) - und tankard (unglaublich, dass diese band in diesem thread bereits erwähnt wurde! :laugh: ).

der nächste schritt führte mich zum crossover: h-blockx, mr. ed jumps the gun, biohazard, clawfinger, rage against the machine,...

zwischendurch war natürlich die melodische gothic-phase mit theatre of tragedy, the gathering & co aktuell, aber schön langsam wurde es immer härter. ausser deicide, cradle of filth, dimmu borgir, death, hypocrisy, six feet under, dismember, obituary, amorphis, in flames, machine head kam nix mehr in den cd-player. eine etwas ungewöhnliche mischung, ich weiss - ich hab mich aber nie auf einen stil fixiert. ob nun amerikanisch, nordisch oder sonst was war mir eigentlich egal.

zu dieser zeit hielt ich alles, was nach heavy- (insbesondere maiden) oder power-metal klang für proletoide schwuchteln. was sich mit der zeit ändern sollte :D

mittlerweile steh ich nämlich auf hammerfall, iced earth und vor allem auf maiden. wieder eine schräge mischung. allerdings hör ich nach wie vor äusserst gerne in flames.

was ich noch vergessen habe: paradise lost war über alle phasen eine meiner absoluten lieblingsbands.

meine all-time-lieblingsalben:

sepultura - arise

paradise lost - icon/draconian times

metallica - ...and justice for all

slayer - south of heaven

in flames - whoracle

dimmu borgir - enthrone darkness triumphant

hypocrisy - the fourth dimension

life of agony - river runs red

red hot chili peppers - blood sugar sex magic

godgory - resurrection

dass ich zum maiden-fan wurde, habe ich vor allem demKoarl und muchichupp (mit denen ich in einer band spiele) zu verdanken - sie haben mich auf den richtigen weg geführt :D

mit new metal kann ich bisher genau gar nix anfangen

die besten konzerte:

maiden - libro music hall 2000 bzw. stadthalle 2003

slayer+machine head - messehalle wels 1994

paradise lost - schlachthof wels 1995

iced earth - rockhouse salzburg 2002

cradle of filth - rockhouse salzburg 1999(?)

bearbeitet von axeman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich mich mit den ganzen Nu/Speed/Heavy/Black/Gothic/Death/und allen anderen Metall-Stilrichtungen nicht auskenne bzw. differenzieren kann, schreib ich einfach nur die härteren Lieder rein, welche ich zur Zeit am liebsten höre.

Anthrax - Love her all I can (keine offizielle Single soweit ich weiß)

Buckcherry - Alone

Buckcherry - Anything

Buckcherry - Crushed

Buckcherry - Lit Up

Buckcherry - Whiskey in the morning

Children of Bodom - Kissing the shadows

Children of Bodom - Lake Bodom

Children of Bodom - Everytime I die

GnR - Sweet Child O' Mine

GnR - Paradise City

Sentenced - Broken

Sentenced - Excuse me while I kill myself

Sentenced - Killing me killing you

Sentenced - Let Go

Sentenced - Neverlasting

Sentenced - The Luxory Of A Grave

Sentenced - The Suicider

Sentenced - Warrior Of Life

Sentenced - You Are The One

Yngwie Malmsteen - Gimme gimme gimme

Sollten einige Lieder bzw. Bands nicht zum Musikgenre "Metal" gehören, bitte ich inständigst das zu entschuldigen.

Wie ich zu sowas gekommen bin weiß ich nicht, würde mich allerdings auch nicht als Metaller bezeichnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lieblingsbands bzw. Sänger mit Lieblingsliedern:

Blind Guardian (z.B. Mirror Mirror, Nightfall, Noldor, A past and future secret,...)

Metallica (z.B. Nothing else matters, No leaf clover, Until it sleeps...)

Hans Söllner (ist zwar nicht Metal aber egal-tortzdem genial)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was der grund war, daß es euch zu dieser musik "getrieben" hat

Naja da mein Vater bei der Klagenfurter Band "Disharmonic Orchestra" Bass spielt höre ich Metal.

Aber auch eher mehr Oldies wie "Mortification", "Punchend Stench", "Macabre","Dismember","Carcass",

"Benediction" und so...

Von den neuen Sachen finde ich nur "Cradle of Filth" , "Slipknot", und ein wenig "Children of Bodom" anhörbar. Mein lieblings Metal Album ist jedoch "Metallica" - "Kill em All". Einfach genial das Teil !

"Master of Puppets" und "Justice for all" sind auch Klassiker. Von den Spielarten her würde ich "Speedmetal" und "Death Metal" bevorzugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Metal bin ich Anfang der 90er gekommen, damals waren es Metallica, die mich mit ihrem "Schwarzen Album" fesselten. Danach ging es eigentlich recht rasant mit meiner Weiterentwicklung auf diesem Gebiet der Musik. Irgendwann kaufte ich mir mal Marduk´s - "Those of the Unlight"-Album und ab da wurde mein Weg vorgezeichnet.

Zwischen Metallica und Black Metal habe ich mir "alte" Death Metal Sachen reingezogen, wie z.B. Massacre, Unleashed, At The Gates, Sadistic Intent, Terrorizer, Morbid Angel, Malevolent Creation und Grotesque.

Runter wie Öl geht bei mir auch Thrash. Alte Slayer, Kreator, Sodom (obwohl die letzten 2 Alben wieder Aufwärtstendenzen erkennen lassen, Bring Brings to the Slaughter!), Mortal Sin, Witchburner, etc.

Lieblingsalben....ist auch soi ne Sache....wie soll man da reihen?

Immortal - Pure Holocaust

Dissection - The Somberlain

Desaster - alles bis aufs neue Album

Marduk - up to "Opus Nocturne"

Samael - Ceremony of Opposites (@Thor: Crown ist besser! *g*) + Blood Ritual

Emperor - In the Nightside Eclipse

Metallica - Master Of Puppets

Kreator - Terrible Certainty

Sodom - Persecution Mania

Sentenced - Frozen + Down

Massacre - From Beyond

Unleashed - Where No Life Dwells

Mayhem - De Mysteriis Dom Sathanas

Morbid (SWE) - alles

Dark Tranquillity - The Gallery + Haven

....uns so könnte es noch weiter gehen.

Anspieltipps für den Chef wären:

Sentenced - Bleed

Marduk - Wolves

Mayhem - The Freezing Moon

Immortal - Blashyrk

Metallica - alles Alte *g*

Dissection - The Somberlain

Death - Pull the Plug

Desaster - Tyrants Of The Netherworld-Album

Running Wild - Chains And Leather

Konzerte...naja....denke, dass mir Kreator anno ´96 gut gefallen haben, genauso wie Slayer irgendwann ´99 oder 2000 in Wien (Arena - Open Air). Sentenced killen live immer, auch Emperor auf Ihrer "Anthems..."-Tour wussten zu gefallen.

bearbeitet von BARRAKUDAS STOFFEL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kam so gegen 1985 zum Metal, bedingt durch einen Freund, der nichts anderes hörte. So wurden meine Haare immer länger (...immer kürzer mein Verstand? Nein, nicht wirklich :D ) und reichten zu "Glanzzeiten" schon fast bis runter zum A****.

Meine Eltern mußten mitanhören, wie ich eine LP* nach der anderen nach Hause trug und diese auch abspielte. Dabei waren unter anderem das legendäre "Kill ´Em All"-Album von Metallica und "Inside the electric circus" von Wasp. Außerdem "Mad butcher" von Destruction, diverses von Iron Maiden und AC/DC, Accept, Sodom, Motorhead, Megadeth uvm.

Mein Musikgeschmack hat sich seit dem eigentlich nicht recht geändert, nach wie vor höre ich Metal und besuche auch das eine oder andere Konzert, allerdings sind meine Haare seit 1988 wieder kurz und Stretch-Jeans gibts glaub ich gar nicht mehr. Auch meine Kutte (Jeansjacke mit unzähligen Aufnähern) hab ich irgendwann verschenkt.

Mein Musikgeschmack wurde auch im Laufe der Zeit immer universeller und ich fühl mich eigentlich mit jeder Art Musik wohl (Ausnahmen: Oberpinzgauer 3-G´sang und Freejazz).

Lieblingsband was metal anbelangt: Metallica. Nur beim neuen Album muß ich mich wohl erst richtig reinhören, aber das wird schon :skull:

*Für unsere jungen Freunde: LP -->Langspielplatte; runde, flache Scheibe in schwarz, übersät mit Rillen aus denen, Plattenspieler vorausgesetzt, Musik kam. Vorgänger der CD

bearbeitet von FunMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war im Jahr 1994 (ich war 9), als meine Tante mit das Album Fear, Emptiness, Despair von Napalm Death schenkte..

Da ich aber in diesem Alter noch ziemlich grün hinter den Ohren war, hörte ich natürlich Ö3. Also war es für mich ein ziemlicher Kultuschock... Die CD verstaubte in meinem CD- Ständer :heul: . Dann schenkte mir im Jahr 1998 meine Freundin die CD Pyogenesis - Sweet X- rated Nothings... Verzaubert von I´ll search überdachte ich noch einmal den Sinn von Musik; Jedenfalls Fear, Emptiness, Despair geholt und ich sah die Musik von einem komplett anderen Blickwinkel....

Zu den Bands:

[*]Napalm Death

[*]Pyogenesis (nur das Album Sweet X- rated Nothings)

[*]Apocalyptica

[*]Atreyu (eher unbekannt)

[*]Mortician

[*]Dellamorte

[*]Cannibal Corpse

[*]Dying Fetus (danke Pyro.... :winke: )

[*]Six Feet under

[*]Und ein bisschen Cradle of Filth

Bin aber auch leidenschaftlicher Hörer von Hardcore

[*]Bounz the Ball

[*]Blood for Blood

[*]Ryker´s

[*]Discipline

Außerdem oute ich mich hiermit als 2. Posaunist der Trachtenkapelle Sankt Paul :winke: ....

bearbeitet von sstbonobo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yeah, endlich ein Thema

Also ich kam in der Volksschule zum mEtal, oder damals zum Hardrock. Angefangen mit Guns N Roses, Metallica und den Onkelz.

Irgendwann kam ich dann in eine Phase wo ich nur metallica hörte, und mir dann das Konzert 1996 von ihnen gab, danach hörte ich zwar immer noch metal jedoch nicht mehr so intensiv und ich hatte eine 2wochen techno hip hop phase und auch sonstige verstimmungen. mit 13 kaufte ich mir dann slayer - reign in blood und da wars klar.

Jetzt hör ich fast jeden Metal, am liebsten jedoch Melodic Death, Klassiker (Maiden, etc.) Thrash, Progressive.

Auschliessen kann man Nu Metal und Gothic (igitt, damit kann man mich jagen)

Konzerte habe ich schon viele gesehen, eines der geilsten war sicher Maiden 2003.

Anspieltipps für Cheffe:

Slayer - Raining Blood (KULT!!!!)

Soilwork - Natural Born Chaos

Maiden - Fear Of The Dark

aber dannyo ich würd raten, wenn meine wohnung frei ist, haust dich mit a bier zu mir und ich spiel dir mal einige sachen vor!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.