Jump to content
schooontn

Sibiu/Bukarest/generell Rumaenien..

28 posts in this topic

Recommended Posts

Bin Anfang Mai aus bildungstechnischen Gruenden dort und duerfte dort relativ viele Freie Stunden haben und diese muessen gestaltet werden..

War schon mal jemand von euch dort ?

Wenn ja..Eindruecke? Was muss man gesehen haben etc. ? Wo kann man da fortgehen ? Wie sind dort die Jugendherbergen ? Fussballtechnisch in Sibiu irgend was los ? Wie schauts preislich generell in Rumaenien aus ?

Danke im Vorraus..

Edited by seanton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sibiu war ich leider nit...

bucuresti is ne tolle stadt... preislich unpackbar :) (für 10€ hast den rausch deines lebens) - gesehen haben... ceaucescu palast halt und ansonsten gibts jede menge riesige parkanlagen und ganz tolle unglaublich schlecht gestaltete spielplätze..

und die straßen erst... wer zum ersten mal in buc is, wird wohl ein wenig "geflasht" sein :o)

vü spaß

Share this post


Link to post
Share on other sites

War vor 2 jahren auf Projektwoche in Siebenbürgen, genauergesagt in Medias.

Jeweils einen Tag waren wir in Hermannstadt (Sibiu) und Schäßburg (Draculastadt).

Als wir dort waren, hat mir Schäßburg besser gefallen, ist aber wahrscheinlich daran gelegen, dass Sibiu voll mit Baustellen wegen der Kulturhauptstadt war.

Was mich besonders beeindruckt hat ist der kontrast zwischen arm und reich. Auf der einen seite siehst du einen nagelneuen mercedes stehen, auf der anderen seite kommen dir die leute mit pferdewagen entgegen.

Die straßenverhältnisse sind auch sehr gewöhnungsbedürftig, besonders wenn man mit einem Taxler unterwegs is, der fährt als wäre es eine 3spurige autobahn.

Zum fortgehen kann ich leider nichts sagen, wir waren nur immer in einem lokal in Medias Billard spielen und nebenbei einige Heineken um 50 cent trinken....

Ich finde rumänien ist auf jeden fall eine reise wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hermannstadt ist toll, nicht nur, weil meine freundin von da ist.

jede menge bars, cafes, die wirklich günstig sind (kaffee zwischen 50 und 80 cents), wenn du ein bißchen aufs land fährst, wirds noch billiger. und essen kannst du dort sensationell. auch wenn die häuser alle arm aussehen, gegessen wird in rumänioen immer gut.

schau dir unbedingt die letzten reste der siebenbürger sachsen an. gibt da in sibiu ein ganz tolles museum drüber.

westliche waren bzw. designerkleidung sind teurer als bei uns.

lass dir keine wohnung andrehen, die preise sind explodiert, die blase wird dort bald platzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

raumplaner schrieb vor 13 Stunden:

möglicherweise bin ich bald im dreiländereck rund um temesvar/timisoara.

irgendwelche tipps für diese gegend?

Meine Eltern waren in Rumänien und Temesvar, hat ihnen grad dort besonders gut gefallen, ich werd mal nachfragen was es zum Empfehlen gibt :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

raumplaner schrieb vor 13 Stunden:

möglicherweise bin ich bald im dreiländereck rund um temesvar/timisoara.

irgendwelche tipps für diese gegend?

Ich weiß, du fährst gerne mit dem Zug, deswegen folgender Vorschlag: Um 07:33 fährt von Temeswar Nord ein Zug nach Deva. Der Hacken: Er fährt 3 Stunden und 19 Minuten. Von Deva kannst du einen Bus nach Hunedoara nahmen. Alle reden immer vom Draculaschloss, aber im Vergleich zu Hunedoara ist das nichts. Ist eine echt schöne Burg, sehr empfehlenswert, sagen auch sehr viele Rumänen. Die Stadt selber kann nix, sehr herunter gekommen. Es gibt außerdem in Deva selber auch eine Burg, die ich aber nicht besichtigt habe. Dort könntest du im Hotel Wien nächtigen :davinci:

Aber ganz ehrlich, es ist viel Fahrerei und in Rumänien ist Zugfahren teilweise wirklich zach (etwa 130 Kilometer in fünf Stunden...). Aber google am besten mal nach Hunedoara und mach dir selbst ein Bild. Ich bin damals in der Früh von Cluj-Napoca angereist (etwa vier Stunden) und dann noch fünf Stunden nach Sibiu, Hermannstadt, weiter gefahren. Zu dieser Stadt habe ich einfach einen ganz besonderen Bezug.

Und trotz dieses intensiven Reisetages hat sich Hunedoara ausgezahlt. 

Temeswar selbst ist natürlich auch super, die drei großen Plätze, einer mit dem Theater und der rumänisch-orthodoxen Kirche und der große mit der katholischen und der serbisch-orthodoxen Kirche. Die Adam-Müller-Gutenbrunn-Stiftung und die (deutsche) Lenauschule sind ebenfalls was besonderes. 

Rumänien ist einfach einzigartig, muss man wirklich erlebt haben. Du machst keinen Fehler :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, ich fahre gerne zug, aber wenn das was wird, dann wär sogar ein auto zu verfügung.

ein bisserl hab ich gestern eh noch im fahrplan geschaut, was gar nicht so leicht ist, denn allein in temesvar gibt's ja einige bahnhöfe und die fahrplanabfrage der rumänischen bahn kann das nicht wirklich kombinieren, wenn man den falschen bahnhof angibt. die fahrzeiten sind in der tat bemerkenswert lange, was mich eh nicht so arg stören würde, aber die reiseleitung schon, da würde es entweder das auto werden oder nichts. aber auch mit dem auto würde man für die von dir erwähnte strecke 2:09 bis deva benötigen, so groß wär der unterschied gar nicht.

dort, wo wir planmäßig dann unterwegs wären, ist's halt recht flach, insofern wär ich natürlich schon froh, wenn ein ausflug nach osten oder süden dabei wäre.

besonders reizvoll wär halt das "eiserne tor", aber da hab ich aktuell noch überhaupt keinen plan, wie man diese gegend am besten (und dennoch zeitsparend) bereist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

HMF schrieb am 19.8.2017 um 12:47 :

Wieso isn der Fredl ned im "Reise"- Unterforum?? :=

 

Heffridge schrieb am 19.8.2017 um 12:56 :

Weil er 2007 erstellt wurde und noch kein Mod, der die Berechtigung dafür hat, diesen verschoben hat! ;)

Hiermit erledigt. Um ebenfalls etwas für den thread beizutragen, ein paar do & don´ts die mir zu meiner Zeit eingeschärft wurden/ erlebt habe- ich war in den 90igern und frühen 00ern öfters beruflich in Rumänien. Das ist sehr lange her und es hat keinen Anspruch auf heutige Gültigkeit. Damals waren die Städte ja tw. wirklich noch extrem trostlos.

Don´ts:
- Finger weg von den Huren. Das kann man zwar durchaus auch in Österreich so sehen, aber in Rumänien ist neben ziemlich sicheren Mädchenhandel auch ein erheblich größeres Gesundheitsrisiko mit der käuflichen Liebe verbunden.

- Wie überall in Osteuropa: Straßenhunde sind keine Pets. 

- Verschont Rumänen mit dem kommunistischen Erbe (was wohl in den 90igern sicher wichtiger war als heute) und bringt sie schon gar nicht mit irgendwelchen anderen Balkanvölkern in Verbindung... 

- Aja und macht in Rumänien keine Geschäfte ohne euch Gedanken über Korruption gemacht zu haben. Ich hoffe, das hat sich verbessert....

Do!:
- Wie fast überall im ausland wird es honoriert werden, wenn man sich für ein paar Sätze Rumänisch anstrengt (Wie Guten Tag...). Zu meiner Zeit war man mit Französisch dort besser unterwegs als mit englisch und ich kann kein Französisch :(

- Schaut euch das Donaudelta an und rüstet euch für einen Tropentrip aus (mückendichte Kleidung)...

- Küche hat mir geschmeckt, ist aber nicht jedermanns Sache (viel Schaf  und Mais). Es sollte finanziell kein besonderes Risiko sein, sich sozusagen durchzuprobieren. 

- In Bukarest gab es schon Ende der 90iger so was wie Underground- das war damals wirklich genial, ob es das heute noch so recht unkommerzialisiert gibt weiß sicher ein anderer besser Bescheid. Angst vor nächtlichen Straßenräubern hatte ich damals schon nicht. Taschendiebe gibt es bestimmt, mit ein paar Sicherheitsvorkehrungen wie anderswo ebenfalls fällt man eher nicht in das Beuteschema. Taxis in Bukarest sind günstig, sofern man sich vorher ein bissi ortskundig macht- dann hat der global übliche Taxisbeschiss von Touristen keine Chance.

Edited by Tintifax1972

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kann nur sein, dass man bei einer Taxifahrt in Bukarest "höflich" ersucht wird, "etwas" mehr als den Fahrtpreis zu löhnen. Sprich, beim Gastspiel der Austria bei Astra Giurgiu letztes Jahr wurden 3 Leute unabhängig voneinander von Taxlern ausgeraubt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tintifax1972 schrieb am 22.8.2017 um 06:51 :

Don´ts:
- Finger weg von den Huren. Das kann man zwar durchaus auch in Österreich so sehen, aber in Rumänien ist neben ziemlich sicheren Mädchenhandel auch ein erheblich größeres Gesundheitsrisiko mit der käuflichen Liebe verbunden.
 

:D

Die besten von Ihnen arbeiten doch eh schon seit Jahren bei uns :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...