Jump to content
badest

Pogatetz attackiert Hickersberger

572 posts in this topic

Recommended Posts

denke, das ist eigenen thread wert.

Pogatetz attackiert den Teamchef

England-Legionär lässt kein gutes Haar an Josef Hickersberger: "Wir ge­hen ohne taktische Vor­gaben in ein Spiel"

London - Middlesbrough-Legionär Emanuel Pogatetz hat den österreichischen Fußball-Teamchef Josef Hickersberger ungewöhnlich scharf kritisiert. "Wir gehen ohne taktische Vorgaben in ein Spiel, wie ein Schüler, der für eine Schularbeit nichts gelernt hat", meinte der ÖFB-Teamverteidiger gegenüber der APA - Austria Presse Agentur und legte nach: "Der Einzige im ÖFB-Trainerstab, der von Taktik wirklich eine Ahnung hat, ist Willi Ruttensteiner."

Pogatetz ärgerte sich außerdem über die Aussagen von Hickersberger nach der blamablen 0:1-Niederlage am Mittwoch gegen Venezuela. "Mich hat gestört, dass er gesagt hat, die Mannschaft ist schlecht und er kann nichts machen. Wenn er den Spielern die Schuld gibt, muss ich sagen, dass es eigentlich umgekehrt ist", meinte der Abwehrspieler, der sich bewusst ist, dass mit diesen Aussagen wohl seine Teamkarriere unter Hickersberger und damit die Chance auf eine Teilnahme an der EURO 2008 beendet ist. (APA)

derstandard.at

entweder Pogatetz oder Hickersberger fliegt. natürlich wird's erstmal Pogatetz treffen, aber diese aussagen bringen auch Hickersberger schwer unter druck.

Edited by badest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest motorfan

toll!

jetzt hauen wir den zweiten fußballer der etwas kann neben scharner, einfach raus!

klasse so machen wir das!

HICKE RAUS!

Share this post


Link to post
Share on other sites

entweder Pogatetz oder Hickersberger fliegt. natürlich wird's erstmal Pogatetz treffen, aber diese aussagen bringen auch Hickersberger schwer unter druck.

1211515[/snapback]

hab's grad im anderen thread geschrieben... der hicke kriegt schön langsam ein echtes problem wenn österr. auf beide PL legionäre verzichten müßte. obwohl der fall scharner m.m. nach schon anders zu bewerten ist und ich dort hicke's durchgreifen nur begrüßt habe.

ich sag mal: man könnte sicherlich nochmal sowas wie neue aufbruchsstimmung und euphorie entfachen, würde man den hicke gegen einen (ausländischen?) star-trainer austauschen... allein mir fehlt der glaube, daß ein solcher auch wirklich kommen würde, selbst wenn der hickersberger entlassen werden würde (was zur zeit noch recht unwahrscheinlich ist).

Edited by gidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest motorfan
hab's grad im anderen thread geschrieben... der hicke kriegt schön langsam ein echtes problem wenn österr. auf beide PL legionäre verzichten müßte. obwohl der fall scharner m.m. nach schon anders zu bewerten ist und ich dort hicke's durchgreifen nur begrüßt habe.

1211522[/snapback]

der hicke ist eine flasche

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nichts anderes als Aufstand. Hoffentlich folgt der auch gegen den ÖFB. Die Stimmung ist jedenfalls total düster, besonders in der Öffentlichkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

toll!

jetzt hauen wir den zweiten fußballer der etwas kann neben scharner, einfach raus!

klasse so machen wir das!

HICKE RAUS!

1211520[/snapback]

Was kann denn der bitte? Nur weil sie ihn in der PL lieben weil er auch mit einem blutenden Kopfabriss noch immer rennen kann, heißt das nicht dass er ein guter Kicker ist. War er nämlich nie. Er ist jetzt ein anderes Niveau gewohnt, das ist richtig, aber gezeigt hat er im Team bisher genau gar nichts. Soll einfach die Fresse halten, der Ungustl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja warum lässt er Pogal überhaupt Spielen ist die Frage.

Spielt bei der EM eh nur 1 Match und das wirds auch nimma bringa.

Denn ganzen ÖFB zerlegen und alles neubeginnen, denn so werden wird gegen unsere Nachbarn 2:0 Verlieren :knife:

Share this post


Link to post
Share on other sites

mittlerweile wäre es wirklich besser hicke zu entlassen. so kanns einfach nicht weiter gehn. pogatetz hat vollkommen recht, jetzt ist der letzte zeitpunkt um die pappn aufzumachen, jetz ist es 5 vor 12. wenn jetzt der öfb nicht reagiert, wenn sich sogar spieler gegen den trainer stellen, ist das nur mit purer ignoranz zu erklären. die em ist viel zu wichtig, um auf persönl. eitelkeiten rücksicht zu nehmen. ich schätze hicke, aber er ist gescheitert. ö hat im letzten halben jahr 2 schritte zurück gemacht. bitte verpflichtets einen gscheiten typen (daum?), es ist verdammt noch mal die letzte chance.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das argument, dass scharner und pogatetz im team nichts gscheites zusammenbringen und deshalb die pappn halten sollten, ist doch sehr lächerlich. wenn schon die spieler selber einen trainer fordern, der ihnen in der arsch tritt, dann muss man beim öfb doch erkennen, dass hicke aus diesem team nichts mehr herausholen wird können. wäre gut, wenn jetzt noch 1, 2 wichtige leute aufspringen und ebenfalls ihre meinung sagen. sollte da von stranzl, aufhauser oder kuljic auch noch was nachgelegt werden, dann sind hickes tage wohl gezählt. daum wäre zu begrüßen. schlechter kanns kaum werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pogatetz: "Hicke hat keine Ahnung"

Team geht's rund: Nach der Kritik von Teamchef Hickersberger an seinen Spielern, schlägt England-Legionär Pogatetz jetzt zurück.

Middlesbrough-Legionär Emanuel Pogatetz, von den britischen Fans ob seiner harten Spielweise auch "Mad Dog" genannt, hat mit ungewohnt scharfer Kritik am österreichischen Fußball-Teamchef Josef Hickersberger für Aufregung gesorgt.

Der Middlesbrough-Legionär stellte das taktische Verständnis des früheren Rapid-Meistermachers in Frage, kritisierte gleichzeitig auch die Strukturen im ÖFB und nahm dafür auch in Kauf, dass er bei der Heim-EURO 2008 wohl nicht im Kader stehen wird.

"Hicke ist schuld"

Den 23-Jährigen ärgerten die Aussagen von "Hicke" nach der blamablen 0:1-Niederlage gegen Venezuela am Mittwoch im Rahmen des Vierländer-Turniers in der Schweiz. "Mich hat gestört, dass er gesagt hat, die Mannschaft ist schlecht und er kann nichts machen. Wenn er den Spielern die Schuld gibt, muss ich sagen, dass es eigentlich umgekehrt ist."

Ländermatch wie Schularbeit

Der Steirer hält Hickersberger im taktischen Bereich nicht für ausreichend kompetent. "Fast alle Teamspieler sind bei ihren Klubs Leistungsträger und spielen dann im Team drei Klassen schlechter. Das liegt daran, dass bei einem Verein jeder weiß, was er zu tun hat. Im Nationalteam gehen wir ohne taktische Vorgaben ins Spiel, wie ein Schüler, der für eine Schularbeit nichts gelernt hat ", sagte Pogatetz.

"In einem Länderspiel ist jeder völlig auf sich allein gestellt, es gibt im Vorfeld keine taktischen Aufgaben", sagte der Verteidiger und erzählte von Mannschaftssitzungen vor einem Länderspiel. " Wenn man vor dem Spiel eine Besprechung macht, einem die besten Spieler des Gegners vorgestellt werden und danach gesagt wird, dass die eigentlich gar nicht mitspielen, dann fragt man sich schon, was das soll", so Pogatetz.

Hicke ahnungslos

Der frühere GAK-Spieler hat seine persönlichen Lehren aus den jüngsten Länderspielen gezogen. "Der Einzige im ÖFB-Trainerstab, der von Taktik wirklich eine Ahnung hat, ist Willi Ruttensteiner. Ich verstehe nicht, warum es nicht eine Verteilung der taktischen Aufgaben geben könnte, zum Beispiel, dass Andi Herzog mit der Offensive trainiert und Peter Persidis mit der Defensive."

Mental-Trainer gefordert

Außerdem forderte Pogatetz die Einstellung eines Mental-Trainers, wie es zuvor schon der mittlerweile nicht mehr im ÖFB-Kader aufscheinende Paul Scharner verlangt hatte. "Die Mannschaft steht unter großem Druck, die Heim-EM ist auch eine hohe Belastung. Und es gibt keinen, der uns auf diese große Aufgabe vorbereitet. Es macht mich traurig und zornig, dass vom ÖFB nicht daran gedacht worden ist."

Laue Selbstkritik

Pogatetz übte zwar im Hinblick auf seine eigenen Leistungen im Nationalteam Selbstkritik, gab aber auch zu bedenken: " Es ist 1.000:1, wenn ich zum Verein zurückkomme. Da spiele ich besser, weil ich einfach besser vorbereitet wurde", erklärte der Verteidiger und betonte, Österreichs sei "sicher nicht schlechter als Costa Rica, Venezuela oder Kanada."

Ivanschitz "kein Kapitän"

Das Problem im ÖFB-Team sei nicht, dass die Führungsspieler fehlen. "Wir haben die Führungsspieler, aber ihnen gegenüber gibt es vom Teamchef kein Entgegenkommen." Kapitän Andreas Ivanschitz zählt Pogatetz nicht zu den markanten Persönlichkeiten. "Er hat momentan Probleme und ist derzeit sicher kein Kapitän. Da gehören andere her, zu denen man aufschaut, wie zum Beispiel Martin Stranzl, der die Dinge so anspricht, wie sie sind. Aber für den ÖFB ist ein Kapitän Ivanschitz angenehm, da wird niemand kritisiert."

Sollte im ÖFB nicht bald ein Umdenken einsetzen, sieht Pogatetz für die Zukunft schwarz. "Wenn wir so weitermachen, bekommen wir gegen Liechtenstein Probleme und scheiden bei der Europameisterschaft in der Gruppenphase aus", prognostizierte der 22-fache Teamspieler (1 Tor).

Teamkarriere vorbei?

Der Steirer ist sich der Konsequenzen seiner Aussagen bewusst. "Ich glaube einfach, es ist notwendig, dass einer diese Dinge anspricht. Ich bin bei der EURO ohnehin die ersten beiden Spiele gesperrt, also muss halt ich die Krot' fressen", sagte Pogatetz, betonte aber auch, dass er diese Äußerungen nicht im Auftrag anderer tätigte.

"Mir ist es lieber, ich bin bei der EURO nicht dabei, als wir machen so weiter wie bisher. Auf dem Weg, auf dem wir uns befinden, haben wir keine Chance. Wenn das für mich Folgen hat, akzeptiere ich sie. Wenn es das Nationalteam nur einen Schritt nach vorne bringt, hat es sich ausgezahlt" , so Pogatetz.

England-Legionäre im Out

Damit wird Österreich die Heim-EM aller Voraussicht nach ohne die beiden aktuellen Premier-League-Legionäre in Angriff nehmen. Die "Ära Scharner" war bereits nach dem Ungarn-Länderspiel im August (1:2) beendet worden. "Mit dem, was er gesagt hat, hat er im Grunde Recht gehabt, auch wenn es nicht in Ordnung war zu sagen, er will nicht mehr für das Nationalteam spielen", sagte Pogatetz.

Weiters betonte der 23-Jährige, er habe kein persönliches Problem mit Hickersberger. "Im Gegenteil, er ist der netteste Mensch, der nie einen zusammenschreien würde. Aber manchmal ist es nicht schlecht, wenn man einen hat, der einen in den a***h tritt", ergänzte Pogatetz, der am Samstag mit Middlesbrough auswärts auf Arsenal trifft.

OE24

pogatetz nennt die dinge beim namen! er riskiert damit einiges aber ich hoffe es zahlt sich aus! der öfb muss handeln - so kann es nun einmal nicht weitergehen!

mfg

Edited by Torment

Share this post


Link to post
Share on other sites

was soll der scheiss, dass spieler einfach ihren trainer öffentlich kritisieren und verbal abwatschen?

seit wann gibts sowas bei uns?

pogatetz sollte sich gleich vertschüssen, genau so wie scharner, und mit ihm gleich jeder, der nur dumm daher reden kann. sie herren spieler können immer nur fordern und groß reden. wo war denn der herr pogatetz am spielfeld gegen venezuela?

da hat er auch nix gezeigt. und dass er sagt, dass die spieler nur irgendwie herumlaufen ohne ein taktisches konzept zu haben, verwundert mich auch etwas.

auch wenn der trainer keine klare taktische richtung vorgibt, sollte doch jeder fussballprofi wissen, was er zu tun hat.

POGATETZ RAUS!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glaub auch, dass Hickes Zeit gekommen ist. Bei jedem Verein würde ein Trainer mit solcher Bilanz schon wackeln. Und wie weiter oben jemand gepostet hat, jetzt wär der allerletzte Abdruck mit einem neuen Trainer noch was zu reißen. Wobei ich auf der anderen Seite nicht sicher bin was unser Spielermaterial derzeit zulässt. Aber einen Versuch sollte man wagen. Schlimmer kanns auch nicht mehr werden.

Aber ich glaube Stickler hält an Hickersberger fest, weil sie beide gleich weinerlich sind.

Wär doch ein toller Slogan für die Euro 2008:

Sticke und Hicke: Tränen lügen nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was soll der scheiss, dass spieler einfach ihren trainer öffentlich kritisieren und verbal abwatschen?

seit wann gibts sowas bei uns?

pogatetz sollte sich gleich vertschüssen, genau so wie scharner, und mit ihm gleich jeder, der nur dumm daher reden kann. sie herren spieler können immer nur fordern und groß reden. wo war denn der herr pogatetz am spielfeld gegen venezuela?

da hat er auch nix gezeigt. und dass er sagt, dass die spieler nur irgendwie herumlaufen ohne ein taktisches konzept zu haben, verwundert mich auch etwas.

auch wenn der trainer keine klare taktische richtung vorgibt, sollte doch jeder fussballprofi wissen, was er zu tun hat.

POGATETZ RAUS!

1211619[/snapback]

du willst also jeden rauswerfen der seine meinung sagt - oder wie darf ich das verstehen? pogatetz hat schlecht gespielt - deshalb muss er nicht zwangsläufig unrecht haben bei dem was er sagt!

deinen letzten satz:

auch wenn der trainer keine klare taktische richtung vorgibt, sollte doch jeder fussballprofi wissen, was er zu tun hat.

solltest du dir vielleicht nocheinmal selber auf der zunge zergehen lassen! no na fussball spielen und kämpfen! - aber um zu gewinnen braucht man halt auch eine gewisse strategie!!

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...