Jump to content
pironi

Die Olympischen Winterspiele in Peking 2022

Wieviele Medaillen holt Österreich in Peking   

116 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.
  • Poll closed on 02/03/2022 at 11:00 PM

533 posts in this topic

Recommended Posts

So mal meine Prognose

Ski Alpin: 6-8 Medaillen (1-2 Herren Speed, 1x Herren Technik, ev. 1x Herren Kombi, 1x Damen Speed, 1x Liensberger, ev. Team)

Skispringen: 2-3 (Mixed, 1x Einzel Damen, Team Herren  - aber auch das ist keine g'mahte Wiese, Einzel Herren würde ich uns nicht als Favouriten sehen)

Kombi: 1-2 (1x Team sowie hoffentlich 1x Einzel durch Lamparter)

Langlauf: 0 (irgendwas wird die Stadlober schon wieder haben)

Biathlon: 0-1 durch Hauser (am ehesten im Einzel oder Massenstart)

div. Snowboardbewerbe: 1-2 (Gasser, ev. Hämmerle, ev. im Parallel RTL --> da kann immer viel passieren und besonders glücklich waren wir in der Vergangenheit nicht)

div. Ski Cross/Freestyle Bewerbe: 0-1 im BA durch Svancer

Rodeln: 2-3 (Team, Egle, Steu/Koller --> hier sehe ich grundsätzlich unsere größten Medaillenkandidaten, allerdings kann auf der Bahn viel passieren. Wir hatten Wochenenden mit 7 Podestplätzen aber auch welche mit keinem).

Bob: 0-1 (hoffentlich im 4er Bob)

Skeleton 0-1 Flock, aber auch hier waren wir in der Vergangenheit nicht besonders glücklich

Eisschnellauf: 0 (glaube nicht, dass Herzog nach ihrer Verletzung eine Chance hat)

 

In Summe also zw. 12 - 22, rauskommen wird wohl was in der Mitte.  Wichtig wird sein, dass es gleich mal gut los geht (Herren Abfahrt,  Skispringen, wieder eine Überraschungsmedaille im Herren Rodeln).

Ich muss aber auch sagen, dass die Leistungen im Vorjahr zumeist deutlich besser waren als in diesem Jahr. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

aurinko schrieb vor 21 Stunden:

Eisschnellauf: 0 (glaube nicht, dass Herzog nach ihrer Verletzung eine Chance hat)

Hat letztens im Training ihre beste jemals auf europäischem Eis gelaufene 500m Zeit hingelegt, also fit dürfte sie sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muerte schrieb vor einer Stunde:

Hat letztens im Training ihre beste jemals auf europäischem Eis gelaufene 500m Zeit hingelegt, also fit dürfte sie sein.

https://sport.orf.at/stories/3088998/

Zitat

Ihr Ehemann, Manager und Trainer Thomas Herzog berichtete am Freitag von ihrer in 25,7 Sekunden inoffiziell jemals auf europäischem Eis schnellsten gelaufenen Runde.

Wow da hat sie denn WR um mehr als 10 sec verbessert :davinci:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

aurinko schrieb am 15.1.2022 um 20:10 :

Rodeln: Egle

Die Einzige, die die Deutschen fordern kann? In der heutigen Zusammenfassung im ORF war sie vor 4 (!) Deutschen. Eine olympische Sportart, die im Prinzip nur von einer Nation dominiert wird. Wenn da nicht eine Österreicherin wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frohnatur schrieb vor 10 Minuten:

Die Einzige, die die Deutschen fordern kann? In der heutigen Zusammenfassung im ORF war sie vor 4 (!) Deutschen. Eine olympische Sportart, die im Prinzip nur von einer Nation dominiert wird. Wenn da nicht eine Österreicherin wäre.

Auch nicht schlimmer, als wenn sie von Niederländerinnen und Niederländern dominiert wird. Nur gibt's im Eisschnelllaufen noch mehr Medaillen zu vergeben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

revo schrieb vor 8 Minuten:

Auch nicht schlimmer, als wenn sie von Niederländerinnen und Niederländern dominiert wird. Nur gibt's im Eisschnelllaufen noch mehr Medaillen zu vergeben. 

Stimmt, da ist es aber nicht ganz so extrem im Verhältnis. 7 von 14 Entscheidungen haben die Niederländer gewonnen, beim Rodeln waren 3 der 4 Olympiasieger 2018 Deutsche. Mir ging es aber primär um Einsitzer Damen. Seit 1998 nur deutsche Olympiasiegerinnen. Insgesamt seit 1998 6x Gold, 5x Silber, 3x Bronze.:eek: Dieses Mal kann fast nur Egle einen Dreifachsieg verhindern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die dt. Damen waren ja auch ewige Zeiten (über 13 Jahre von 97 bis 2011) im Rodeln unbesiegt - seit damals gab es zwar immer wieder mal einzelne andere Siegerinnen (v.a. aus Russland), aber dass eine andere die Hälfte der Saisonrennen gewinnt gab es noch nie. Daran knabbern die dt. Damen aktuell ziemlich - vor allem weil sie auch speedmäßig unterlegen sind.

Frohnatur schrieb vor 6 Stunden:

Die Einzige, die die Deutschen fordern kann? In der heutigen Zusammenfassung im ORF war sie vor 4 (!) Deutschen. Eine olympische Sportart, die im Prinzip nur von einer Nation dominiert wird. Wenn da nicht eine Österreicherin wäre.

War an diesem Wochenende auch die Heimbahn der meisten dt. Damen - auf den Bahnen in Russland/Sigulda muss man auch noch die Russinnen bzw. die eine Lettin dazuzählen. Amerika / Kanada hat aktuell leider keine gute Fahrerinnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Michael_sksg schrieb am 17.1.2022 um 09:02 :

könnten magere spiele werden

Wobei die Ausgangslange für Österreich eigentlich um einiges besser ist, als vor vier Jahren..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...