Jump to content
IceChris

EURO 2020

1,800 posts in this topic

Recommended Posts

[email protected] schrieb vor 1 Minute:

mobil.krone.at/2330180

laut Times, soll die EM in den 12 Städten mit nur mit einheimischen Fans stattfinden und das nur zu einem Drittel pro Stadion. Alle Tixx retour und neue Vergabe. 
zb. Österreich vs Nordmazdonien in Bucharest darf nur von Rumänen besucht werden. Keine Auswärtsfans!!!

Bin schon gespannt auf April ?

:raunz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[email protected] schrieb vor 30 Minuten:

mobil.krone.at/2330180

laut Times, soll die EM in den 12 Städten mit nur mit einheimischen Fans stattfinden und das nur zu einem Drittel pro Stadion. Alle Tixx retour und neue Vergabe. 
zb. Österreich vs Nordmazdonien in Bucharest darf nur von Rumänen besucht werden. Keine Auswärtsfans!!!

Bin schon gespannt auf April ?

Also ein Geisterspiel in Bukarest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

London – Österreichs Fußball-Nationalteam kann laut einem englischen Zeitungsbericht in der EM-Gruppenphase im Sommer nicht auf die Unterstützung seiner Fans vor Ort bauen. Die "Times" berichtete am Freitag von einer UEFA-Entscheidung, in den Gruppenspielen nur Zuschauer aus den jeweiligen Veranstaltungsländern zulassen zu wollen. Die wegen Corona um ein Jahr verschobene EM soll aber planmäßig in zwölf Städten in zwölf verschiedenen Ländern ausgetragen werden.

Laut dem "Times"-Artikel denkt die UEFA darüber nach, den gesamten Ticketing-Prozess neu aufzurollen. Hunderttausende Tickets müssten refundiert werden, darunter an ÖFB-Fans, die nach Bukarest zu den Gruppenspielen gegen Nordmazedonien (13. Juni) und die Ukraine (21. Juni) oder nach Amsterdam zum Duell mit den Niederlanden (17. Juni) reisen wollten. Für die Finalphase könnte dann ein kleines Kontingent an reisenden Fans zugelassen werden, hieß es.

Die UEFA hatte am Mittwoch ein Meeting mit den zwölf Veranstalterländern, darunter England mit London als Finalort, abgehalten. Durch den Ausschluss von Auswärtsfans erhoffe sich die Europäische Fußball-Union laut "Times"-Angaben, dass die jeweiligen Regierungen Zuschauer in ihren Stadien zulassen. Der Ticketprozess solle dann neu gestartet werden, wenn es aus allen Ländern neue Kapazitäten gemäß den Corona-Bestimmungen gibt. In London etwa denke man an eine 30- bis 35-prozentige Auslastung des Wembley-Stadions.

Mehr als die Hälfte der insgesamt drei Millionen aufgelegten EM-Tickets waren zwischenzeitlich bereits verkauft. Bis diese Woche bestand wegen der unklaren Corona-Situation aber noch das Angebot, bereits getätigte Bestellungen bei voller Kostenerstattung zu stornieren. Am Plan, die EM in zwölf Ländern auszurichten, will die UEFA jedenfalls festhalten. Die Logistik wird von Corona zwar verkompliziert, die 24 teilnehmenden Teams, Offizielle und Funktionäre sollen sich aber in "Bubbles" bewegen. (red, APA, 29.1.2021)

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn nur inländische fans zugelassen werden (was prinzipiell natürlich schon ein rationaler schritt wäre, denn die nationalgrenzen sind derzeit echte hürden, unabhängig von EU oder schengen oder sonst was), dann müsste man halt auch nachdenken, ob man nicht zumindest die gruppenspiele im land eines der beiden teams stattfinden lässt. problem daran ist freilich, dass aus fairnessgründen jedes team mindestens ein heimspiel bekommen müsste und die EM dann in 24 staaten statt 12 stattfinden täte.

corona-sicherheitstechnisch wäre es mit charterflügen nur für das jeweilige team wohl nicht so tragisch.

das argument der fairness kann man natürlich auch ausblenden, denn auch jetzt war es eigentlich nicht fair, dass 9 (?) teams heimspiele haben und die anderen 15 nicht.

oder man geht es ganz pragmatisch an und entzieht bukarest die spiele (die dort wirklich wohl nicht auf besonders viel interesse stoßen würden) und verlegt sie nach wien oder kiew.

auch dublin würde dann natürlich sinnlos werden.

und baku war es vielleicht ohnehin von anfang an...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[email protected] schrieb vor 1 Stunde:

mobil.krone.at/2330180

laut Times, soll die EM in den 12 Städten mit nur mit einheimischen Fans stattfinden und das nur zu einem Drittel pro Stadion. Alle Tixx retour und neue Vergabe. 
zb. Österreich vs Nordmazdonien in Bucharest darf nur von Rumänen besucht werden. Keine Auswärtsfans!!!

Bin schon gespannt auf April ?

Super, dann fliegen alle mit ihren nicht stornierungsfähigen Flügen trotzdem hin und stecken sich in den weniger durchlüfteten Bars an? Tolles Konzept :facepalm:

Share this post


Link to post
Share on other sites

per Google Translate

 

Berichten zufolge erwägt die UEFA, alle Tickets für die Euro 2020 zurückzuerstatten und den Kaufprozess erneut zu starten, sobald die Kapazitäten des Veranstaltungsortes bekannt gegeben werden.

Trotz der anhaltenden Covid-19-Pandemie plant die UEFA weiterhin, ihren ursprünglichen 12-Nationen-Gastgeberplan fortzusetzen, obwohl die Stadien wahrscheinlich nicht voll ausgelastet sein werden.

Am Mittwoch fand ein Treffen von Turnierorganisatoren aus den 12 Gastgeberländern statt, darunter England, Schottland und Irland, um über mögliche Pläne zu sprechen.

Die UEFA überdenkt die Rückerstattung von Tickets und startet den Verkaufsprozess für Euro 2020 neu

Die Gastgeberländer drängen die UEFA, Maßnahmen zu ergreifen, um internationale Reisen für das Turnier zu verhindern

Die Times hat berichtet, dass bereits verkaufte Tickets erstattet werden könnten, und der Verkaufsprozess wird erst beginnen, wenn die Veranstaltungsorte bestätigt haben, wie viele Fans von ihren nationalen Regierungen zur Teilnahme an Spielen zugelassen werden.

Mehr als 1,5 Millionen der drei Millionen Tickets für das Turnier waren bereits verkauft, obwohl viele davon vor Ablauf dieser Woche an die Uefa zurückgegeben wurden.

Es wird gesagt, dass nach den aktuellen Plänen nur Heimfans an Gruppenspielen für das verspätete Turnier teilnehmen dürfen.

In der Zwischenzeit könnte eine „sehr begrenzte“ Anzahl reisender Unterstützer die Reise für die letzten Phasen des Wettbewerbs antreten.

Bei dem Treffen am Mittwoch drängten viele Vertreter die UEFA, Maßnahmen zur Verhinderung internationaler Reisen zu ergreifen, und schlugen vor, dass es einfacher wäre, die Regierungen dazu zu bringen, Fans in Veranstaltungsorte zuzulassen, wenn nur einheimische Fans teilnehmen könnten.

Quellen berichteten The Times, dass der Plan des Fußballverbandes für Wembley vorsieht, dass der Veranstaltungsort zu 30 bis 35 Prozent ausgelastet sein soll, basierend auf einer sozialen Distanz von einem Meter.

Es wird davon ausgegangen, dass die FA-Chefs 2.000 oder 3.000 reisende Fans für das Halbfinale und das Finale haben möchten

Wembley wird derzeit alle drei Gruppenspiele Englands ausrichten, ein Achtelfinale, sowohl das Halbfinale als auch das Finale.

Es wird davon ausgegangen, dass die FA-Chefs den Organisatoren mitgeteilt haben, dass sie im Idealfall 2.000 oder 3.000 reisende Fans für das Halbfinale und das Finale haben möchten, indem sie soziale Blasen aufrechterhalten.

Sie würden auf Charterflügen nach London geflogen, direkt zum Stadion und dann direkt nach dem Spiel zurück zum Flughafen gebracht.

Eine Entscheidung über die Pläne hängt davon ab, wie sich die Pandemie bis Anfang April entwickelt und welche Auswirkungen das Impfprogramm in den Gastländern hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
iamfromaustria schrieb vor 31 Minuten:

Super, dann fliegen alle mit ihren nicht stornierungsfähigen Flügen trotzdem hin und stecken sich in den weniger durchlüfteten Bars an? Tolles Konzept :facepalm:

Wenn man so wie jetzt reisen kann... unwahrscheinlich mit Quarantäne 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Enrique76 schrieb vor 3 Minuten:

Wenn man so wie jetzt reisen kann... unwahrscheinlich mit Quarantäne 

In Rumänien gibt es keine und im Sommer wird das wohl kaum verschärft werden

 

Zitat

Beschränkungen im Land

In Rumänien gilt aufgrund der derzeitigen epidemiologischen Lage der Alarmzustand, zunächst bis zum Ablauf des 11. Februar 2021. Eine weitere Verlängerung ist nicht ausgeschlossen. Es gilt landesweit eine nächtliche Ausgangsbeschränkung zwischen 23 und 5 Uhr (mit Ausnahmen u.a. für Transitreisende).

Es gibt derzeit keine inländischen Reisebeschränkungen. Hotels und Beherbergungsbetriebe können gebucht werden. Je nach Entwicklung der Infektionszahlen kann es insbesondere für Ferienorte wieder zu Beschränkungen in der Bewegungsfreiheit kommen.

Die Innenbereiche von Restaurants und Kaffeehäusern sowie alle Clubs, Diskotheken und Bars sind geschlossen. Private und öffentliche Feiern sind sowohl im Innen- als auch Außenbereich verboten.

Ausnahmen für die Stadt Bukarest:

Die Stadt Bukarest hat vorsichtige Lockerungsmaßnahmen eingeführt.

  • Restaurants und Cafés können im Innenbereich zwischen 6 und 23 Uhr mit einer maximalen Auslastung von 30% geöffnet werden.
  • Restaurants und Cafés innerhalb von Hotels und Pensionen können im Innenbereich zwischen 6 und 23 Uhr mit einer maximalen Auslastung von 30% geöffnet werden.
  • Kinos und Konzertsäle können mit einer maximalen Auslastung von 30% geöffnet werden.
  • Spielcasinos können zwischen 6 und 21 Uhr mit einer maximalen Auslastung von 30% geöffnet werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
iamfromaustria schrieb vor 3 Minuten:

In Rumänien gibt es keine und im Sommer wird das wohl kaum verschärft werden

 

 

Und wennst nach Österreich heimkommst? 

Personen, die sich in Regionen aufhalten, für die eine Reisewarnung aufgrund der COVID-19 Pandemie gilt, müssen bei der Einreise nach Österreich weiterhin sofort eine zehntägige (Heim-)Quarantäne antreten. Das vorzeitige Beenden der Quarantäne durch einen negativen PCR- oder Antigen-Test ist frühestens am fünften Tag möglich (d.h. ab dem 5. Tag nach der Einreise)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Enrique76 schrieb vor 10 Minuten:

Und wennst nach Österreich heimkommst? 

Personen, die sich in Regionen aufhalten, für die eine Reisewarnung aufgrund der COVID-19 Pandemie gilt, müssen bei der Einreise nach Österreich weiterhin sofort eine zehntägige (Heim-)Quarantäne antreten. Das vorzeitige Beenden der Quarantäne durch einen negativen PCR- oder Antigen-Test ist frühestens am fünften Tag möglich (d.h. ab dem 5. Tag nach der Einreise)

Ja zurück in der Heimat schon aber auch die Bestimmungen können nur noch lockerer werden bis in den Sommer. Im Moment wären die 5 Tage schon zu verkraften, wenn man denn dafür in die Stadien käme :)  ansonsten würde ich versuchen die Flüge auf eine Insel umzubuchen lassen :D  Urlaub wird im Sommer aber so oder so gemacht

Share this post


Link to post
Share on other sites
iamfromaustria schrieb am ‎29‎.‎01‎.‎2021 um 15:10 :

Super, dann fliegen alle mit ihren nicht stornierungsfähigen Flügen trotzdem hin und stecken sich in den weniger durchlüfteten Bars an? Tolles Konzept :facepalm:

Also mich zum Beispiel reizt es gar nicht nach Bukarest zu fliegen nur weil ich den Flug habe. Denke da werde ich nicht der einzige sein. Ich mein nur weil ich den Flug bezahlt habe muss ich auch zwanghaft fliegen?

Aber ja ich bin generell einer, der viele Städtereisen in Europa macht, diese aber mit einem Fussballspiel verbindet.

Wir haben unsere Karten bereits zurückgeben und die ganzen Hotels bereits storniert (hatten überall eine kostenlose Stornierung).

Bei den Flügen warten wir ab, ob sie stattfinden. Nach Amsterdam hatten wir das Glück, dass unsere Flüge vor 2 Wochen um einen Tag verschoben wurden und wir somit Anspruch auf eine volle Rückerstattung hatten. Hierzu sollte das Geld bis Ende Februar laut der Fluglinie am Konto sein.

Was die Bukarest Flüge betrifft, warten wir noch ab ob diese stattfinden. Falls ja, holen wir uns zumindest die Steuern zurück. Diese machen ca. 40% des Gesamtbetrags aus.

Muss natürlich nicht jeder so sein aber bevor ich mir das Spiel in Rumänien in einem Lokal anschaue mache ich doch lieber im Garten eine Grillfeier bei den Spielen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoffe auch, man kann Flüge umbuchen (neue Strecke). Zumindest hatte Lufthansa das mal auf der Homepage... schade um London, halte noch die Karten, aber schon alleine, dass die Hotelpreise einbrechen sind man die wenige Zuversicht...

Edited by Enrique76

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

×
×
  • Create New...