hope and glory

Misere - Austria Wien

190 Beiträge in diesem Thema

Ehrlich gesagt blicke ich nicht mehr ganz durch. Für einige ist FW Schuld, für andere MK, Katzian, die "Haberer Partie", Letsch, die Spieler.....

Ich denke, es ist eine Mischung. Es wurden mMn überall Fehler gemacht. Wss mich allerdings stört, das es angenblich "Einflüsterer" gibt, die sich einmischen. Sowas ist nie gut. 

Fakt ist, SO kann und darf es nicht weitergehen!!! 

Hoffe auf ein "reinigendes Gewitter"!!!

Frage mich allerdings wer etwas verändern soll. Meine Hoffnung liegt da eigentlich bei MK!!! 

Eure Meinungen bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrlich gesagt blicke ich nicht mehr ganz durch. Für einige ist FW Schuld, für andere MK, Katzian, die "Haberer Partie", Letsch, die Spieler.....

Ich denke, es ist eine Mischung. Es wurden mMn überall Fehler gemacht. Wss mich allerdings stört, das es angenblich "Einflüsterer" gibt, die sich einmischen. Sowas ist nie gut. 

Fakt ist, SO kann und darf es nicht weitergehen!!! 

Hoffe auf ein "reinigendes Gewitter"!!!

Frage mich allerdings wer etwas verändern soll. Meine Hoffnung liegt da eigentlich bei MK!!! 

Eure Meinungen bitte.

Einflüsterer hast du nicht nur bei uns und es ist auch kein plötzlich auftauchendes Phänomen. Wenn es einen Saison mal schief geht, wird das nicht einmal thematisiert. In welcher Regelmäßigkeit das aber bei uns mittlerweile passiert, ist nicht mehr normal und die Leute fangen an die Dinge rundherum auch zu hinterfragen.
Die Einflüsterer sind vermutlich nur wenige Personen denen aber auch mal klipp und klar gesagt werden muss wo ihre Grenzen sind (am Besten wäre das natürlich vom obersten Herren im Verein, den ich übrigens lieber gestern als heute ausgetauscht hätte, da von ihm nichts außer polemische Wortspenden zu Saisonende kommen. Wir sind keine Gewerkschaftsveranstaltung sondern Austria Wien).
Hier ein Handeln von Kraetschmer zu fordern, würde ich für verfehlt halten. Der hat so schon mehr als genug zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt ein wahnsinn was aus unserem Herzensverein geworden ist. Das gestern war ja wieder mal ein trauerspiel par excellence. Man sieht schön wie orsch der kader eig ist, wenn sich ein madl verletzt u wir plötzlich mit stronati u blue in der iv dastehen. :eek:

Ob es wirklich so klug ist den trainer jetzt wieder zu wechseln wage ich nicht zu beurteilen, grundsätzlich taugt mir Letsch u ich mutmaße mit DIESER truppe würde kein trainer der welt mehr reissen :ratlos: 

Daher würde ich mal beginnen einen SD zu installieren, dieser soll dann kräftigst ausmisten u einen vernünftigen kader zusammenstellen. Hoffe MK kann dafür ausreichend mittel zur verfügung stellen, bezweifle jedoch auch dies etwas :ratlos: 

Außer im bereich finanzen gibt es leider keinen der ahnung hat im verein, und das beziehe ich auf den sportlichen bereich!

 

bearbeitet von forzaviola84

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Auszug aus dem Artikel von YB-Meistertitel:

"Schick: "Haben gesagt: Wer sich nicht arrangiert, soll weg"

"Wir haben von Anfang an gesagt: Wer den Weg mitgehen will, der soll bleiben. Wenn sich jemand nicht damit abfinden kann, dass er vielleicht nicht viel spielt, der soll weg. Es geht nur über das Kollektiv und Jean Pierre ist das beste Beispiel dafür", sagt Thorsten Schick, der nach den Stationen Gratkorn, Admira, Altach und Sturm über seinen ersten Titel jubeln darf.

Auch der Grazer hat sich mit der Jokerrolle bestens arrangieren können. Obwohl er zu Beginn seiner Zeit in Bern kritisiert wurde, war immer dann zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Adi Hütter, der ihn aus der gemeinsamen Zeit in Altach kennt, weiß, was er am rechten Mittelfeldspieler hat.

Für Hütter ist es nach den Meisterschaften in Grödig und Salzburg der dritte Triumph in seiner Trainerhistorie, aber mit Sicherheit der bedeutendste. "Es ist etwas ganz Besonderes und hat einen unglaublich schönen Platz in meinem Herzen", sagt Hütter, der nach seinem Amtsantritt im September 2015 wusste, woran es bei seinem neuen Arbeitgeber mangelt.

"YB ist ein wunderbarer Verein, aber als ich begonnen habe, war der fehlende Hunger auf Erfolg das, was mich am meisten gestört hat", sagte er einmal. Er hat diesen Hunger nach Bern gebracht."

Meister Hütter "Wir haben es absolut verdient."

 

 

Das ist der Hauptgrund.

Und das war und ist auch das Hauptproblem nach dem letzten Meistertitel. Es wurde einfach irgendwie immer eine Mannschaft zusammengestellt, ohne darauf zu achten, ob da die richtigen Typen mit der richtigen Einstellung drinnen sind. Und der Peter Stöger hat das damals schon richtig erkannt gehabt, dass da Probleme auftreten werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_Wurzelsepp_ schrieb vor 35 Minuten:

Einflüsterer hast du nicht nur bei uns und es ist auch kein plötzlich auftauchendes Phänomen. Wenn es einen Saison mal schief geht, wird das nicht einmal thematisiert. In welcher Regelmäßigkeit das aber bei uns mittlerweile passiert, ist nicht mehr normal und die Leute fangen an die Dinge rundherum auch zu hinterfragen.
Die Einflüsterer sind vermutlich nur wenige Personen denen aber auch mal klipp und klar gesagt werden muss wo ihre Grenzen sind (am Besten wäre das natürlich vom obersten Herren im Verein, den ich übrigens lieber gestern als heute ausgetauscht hätte, da von ihm nichts außer polemische Wortspenden zu Saisonende kommen. Wir sind keine Gewerkschaftsveranstaltung sondern Austria Wien).
Hier ein Handeln von Kraetschmer zu fordern, würde ich für verfehlt halten. Der hat so schon mehr als genug zu tun.

Genau das ist das Problem. Bei uns gibt es dieses Theater alle paar Jahre. Bei diesem Verein gibt es Null Kontinuität. Und das ist das eigentlich peinliche daran.

Aber man glaubt halt, die Fans mit dem neuen Stadion beruhigen zu können und es wird sich schon alles iwie richten....

bearbeitet von Alizee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Ein paar Spiele verlieren -> Spieler Schuld

2) Mehrere Spiele verlieren -> Trainer Schuld

3) Mehrere Trainer verlieren mehrere Spiele -> Sportdirektor schuld

4) Mehrere Trainer verlieren unter mehreren Sportdirektoren mehrere Spieler -> Vorstand /AR schuld

Wir stehen im Moment zwischen 3 und vier weil auch unter Parits ist es schon bergab gegangen.

Darum sind sowohl Sportdirektor als auch Vorstand / AR aktuell zu hinterfragen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
poisontw schrieb vor 6 Minuten:

1) Ein paar Spiele verlieren -> Spieler Schuld

2) Mehrere Spiele verlieren -> Trainer Schuld

3) Mehrere Trainer verlieren mehrere Spiele -> Sportdirektor schuld

4) Mehrere Trainer verlieren unter mehreren Sportdirektoren mehrere Spieler -> Vorstand /AR schuld

Wir stehen im Moment zwischen 3 und vier weil auch unter Parits ist es schon bergab gegangen.

Darum sind sowohl Sportdirektor als auch Vorstand / AR aktuell zu hinterfragen.

 

Bin ich nicht der Meinung  denn für was gibt es einen SPORTDIREKTOR  der die VOLLE VERANTWORTUNG hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist einfach beschämend wie der erfolgreichste Klub des Landes langsam aber nachhaltig zu Grunde gerichtet wird. 

Man kann nur hoffen dass irgend jemand die Initiative ergreift, im Verein sehr viel umgekrempelt wird und mit dem neuen Stadion als Rückenwind unsere Austria wieder an die Spitze führt. 

Ich sag nicht vor RBS denn das ist mit ihrem finanziellen Background fast nicht möglich aber zumindest hinter sie als Team dass im Normalfall keine Probleme hat sich für den EC zu qualifizieren und ab und an mal Salzburg zu ärgern und besiegen. 

Alles andere ist zuwenig! Wir sind Austria Wien verdammt nochmal! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Balle der Gerät schrieb vor 6 Minuten:

Und darf den Wohlfahrt ohne Zustimmung beurlauben? :D 

Nicht ganz, aber du weißt selber, dass er Einfluss hat, in der aktuellen Situation hat er auch mehr Leute hinter sich, wenn er den Schritt gehen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Austrianer48 ich mag deine Postings, aber in dem Punkt stehst du relativ allein da. 

Ein Sportdirektor hat die sportliche Verantwortung, wenn nicht, dann brauchst du keinen. Wie gut die Rahmenbedinungen sind, ist eine andere Diskussion. Aber im Vergleich zu Sturm, hatte er zumindest das gleiche Budget, auch wenn man davon ausgehen darf, dass er so gar ein größeres hatte. 

Das Grundgerüst des Kaders war nicht so schlecht, aber die alternativen im Kader haben definitiv gefehlt. Das man Sax nicht schon vor der Saison geholt hat und keinen DM geholt hat. Ist uns in vielen Situationen auf den Kopf gefallen. Auf der IV Position hatte man definitiv die ganze Saison über Pech, da hätte man nicht viel anders machen können. Aber nur mit einem bundesliga tauglichen fitten Flügel in die Saison zu gehen, war gamble auf höhstem Niveau. Dieser ist in der Saison zuvor schon aufgegangen, aber heuer komplett auf die negative Seite gefallen.

Wer so spekuliert mit dem Kader, muss zwangsläufig auf die berühmte Schnauze fallen. Du kannst nicht ständig kaum verletzte haben.

Prinzipiell glaube ich nicht, dass wir an so viele Schrauben drehen müssen kadertechnisch. Wie gesagt das Grundgerüst ist schon ok, aber das Sturm schon mit Avolonitis und Hierländer 2 wichtige Positionen geklärt haben und wir eben noch nicht, spricht wieder mehr für Kreissl als für FW.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.