Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
*KichertBeimKacken*

Astronomie/Astrophysik

708 posts in this topic

Recommended Posts

Pirius schrieb vor 3 Stunden:

This is the damage a tiny speck of space debris can do at 24,000km/h or 6,6 km/s

debries.jpeg

fyp

und das ist etwas weniger als die Orbitalgeschwindigkeit im LEO von 28000 km/h oder 7,8 km/s.

Wär noch interessant zu wissen wie tiny der Impaktor war.

Und ja, die dinger machen wie Asteroiden keisrunde Einschlagkrater, auch wenn es in einem relativ spitzen Winkel eingschlägt. Der Grund ist, dass die Atomare Bindungsenergie direkt in Energie umgewandelt wird, und die Detonationsfront sich nocheinmal deutlich schneller propagiert, als die obigen Geschwindigkeiten.

Das ist wiederum der Grund und das Wirkungsprinzip hinter Railguns.

Ich hör jetzt auf sonst schreib ich noch einen Roman :D

 

Edited by Hakuna Matata Arena

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

"Hubble"-Teleskop erspäht gewaltige "Godzilla-Galaxie"

Galaxy UGC 2885

Galaxy UGC 2885APA/AFP/ESA/B. HOLWERDA

Die 232 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie könnte schon seit Milliarden Jahren relativ ruhig existieren.

Eine gewaltige "Godzilla-Galaxie" hat das "Hubble"-Weltraumteleskop der US-Raumfahrtbehörde Nasa erspäht. Es handle sich möglicherweise um die größte bekannte Galaxie im näheren Universum, teilte das Space Telescope Science Institute im US-Bundesstaat Maryland mit.

Die Galaxie mit dem offiziellen Namen "UGC 2885", der Wissenschaftler den Spitznamen "Godzilla-Galaxie" gegeben haben, ist zweieinhalb Mal so breit wie die Milchstraße und enthält zehn Mal so viele Sterne.

Den Wissenschaftlern zufolge könnte die 232 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie schon seit Milliarden Jahren relativ ruhig existieren. Sie wollen nun herauszufinden, wie die Ansammlung von Sternen, Planetensystemen und sonstigen Weltraumobjekten so groß werden konnte. Möglicherweise könnte dies damit zusammenhängen, dass sie relativ isoliert liegt.

https://www.diepresse.com/5747786/hubble-teleskop-erspaht-gewaltige-godzilla-galaxie?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&xtor=CS1-15&fbclid=IwAR1A9OAVa2WDxxnzeUDwEEK4E5f1Sle3eGwkZirGrHIGw0aZGYUKQwrA2b8#Echobox=1578340072

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beteigeuze, bald Kernkollaps-Supernova? :clap:

https://urknall-weltall-leben.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=46&key=BpSGaxmg&subid=2288-Q7bhvXrpMVL5Gy&tmpl=component

....Am Nachthimmel wäre die Supernova für einige Wochen fast so hell wie der Vollmond zu bewundern. Wenige Monate später käme es zu einem zweiten Ausbruch....

Share this post


Link to post
Share on other sites
bobby the cat schrieb vor 38 Minuten:

Beteigeuze, bald Kernkollaps-Supernova? :clap:

https://urknall-weltall-leben.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=46&key=BpSGaxmg&subid=2288-Q7bhvXrpMVL5Gy&tmpl=component

....Am Nachthimmel wäre die Supernova für einige Wochen fast so hell wie der Vollmond zu bewundern. Wenige Monate später käme es zu einem zweiten Ausbruch....

"Bald" 

Das könnte genauso gut in 100.000 Jahren der Fall sein, ich würde mir da keine allzu großen Hoffnungen machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bobby the cat schrieb vor 12 Stunden:

Beteigeuze, bald Kernkollaps-Supernova? :clap:

https://urknall-weltall-leben.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=46&key=BpSGaxmg&subid=2288-Q7bhvXrpMVL5Gy&tmpl=component

....Am Nachthimmel wäre die Supernova für einige Wochen fast so hell wie der Vollmond zu bewundern. Wenige Monate später käme es zu einem zweiten Ausbruch....

wäre ein tolles spektakel, aber wie schon die vorposter geschrieben haben - allzugroße hoffnungen sollte man sich nicht machen. :( 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Praktikant bei der NASA entdeckte Welt mit zwei Sonnen

NEW YORK. Dieses Praktikum wird er wohl nicht so schnell vergessen: Ein 17-Jähriger hat während seiner Zeit bei der US-Raumfahrtagentur NASA einen zuvor unbekannten Planeten ausfindig gemacht.

https://www.nachrichten.at/panorama/weltspiegel/praktikant-bei-der-nasa-entdeckte-welt-mit-zwei-sonnen;art17,3211004

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Solar-Teleskop nahm detailliertes Bild der Sonnen-Oberfläche auf

Crop-Image-full_1580362391915961_v0_h.jp
NSO/AURA/NSF, Creative Commons Lizenz CC BY 4.0

Erstmals zeigen Aufnahmen eine zellartige Struktur in Gelb-Orange, welche die Sonne überzieht.

Honolulu (Hawaii). Das weltgrößte Solar-Teleskop auf Hawaii hat ein neues Bild der Sonne aufgenommen. Auf dem vom Teleskop "Daniel K. Inouye" aufgenommenen Bild sei die Oberfläche der Sonne so detailliert wie nie zuvor zu sehen, hieß es am Mittwoch von Wissenschaftern an der University of Hawaii.

Zu sehen ist eine zellartige gelb-orange Oberfläche, die bisher unter dem wabernden Plasma verborgen war. Das Teleskop steht auf dem Gipfel des Bergs Haleakala auf der Insel Maui.

„Die Bilder der Sonnenoberfläche sind in der höchsten bisher jemals erreichten Auflösung gemacht worden", sagte Thomas Rimmele, Direktor des Inouye-Sonnenteleskop-Projekts, laut der britischen Zeitung „The Guardian“. „Was wir bisher für einen hellen Punkt mit einer einheitlichen Struktur wahrgenommen haben, löst sich jetzt in eine Vielzahl kleinerer Strukturen auf.“

Zellen in der Größe Frankreichs

Das Teleskop zeigt Objekte in einer 30-Kilometer-Auflösung, doppelt so hoch wie die nächstbesten Solar-Observatorien. Die nun sichtbar gewordenen Zellen, welche die Oberfläche der Sonne überziehen, haben jeweils etwa die Größe Frankreichs. Aus ihrer Mitte erheben sich Plasmasäulen, die als helle Punkte wahrgenommen werden. An diesen Stellen tritt die Hitze aus dem Inneren der Sonne mit knapp 6000 Grad aus. Das Plasma kühlt ab und rinnt über schmale, dünkler erscheinende Kanäle zwischen den nächstgelegenen Zellen ab.

>>> Zur Seite des Instituts.

https://www.diepresse.com/5760683/solar-teleskop-nahm-detailliertes-bild-der-sonnen-oberflache-auf?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&xtor=CS1-15&fbclid=IwAR1PHXnirtz9MjjPScgC6kDH4QUDuExjm8hXLnwt45DWpo5ukYTi9aVTz3Q#Echobox=1580365493

 

Edited by Phalanx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Wunsch für den Ruhestand:

Ich hätte gerne ein gemeinsames Haus mit Lesch in dem er seinen Forschungen nachgeht. Und am Abend, am Kamin, erzählt er mir solche Dinge. Ich kann dem Mann einfach stundenlang zuhören.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phalanx schrieb vor 11 Minuten:

Mein Wunsch für den Ruhestand:

Ich hätte gerne ein gemeinsames Haus mit Lesch in dem er seinen Forschungen nachgeht. Und am Abend, am Kamin, erzählt er mir solche Dinge. Ich kann dem Mann einfach stundenlang zuhören.

Und jetzt stell dir vor Harald Lesch wäre nicht ein alter Sack sondern eine attraktive Frau in deinem Alter; Traumfrauen Thread kann man zumachen :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...