LASK08

Saisonfazit 2014/15

35 Beiträge in diesem Thema

Obschon noch ein Spiel offen ist, kann man sicher jetzt schon resümieren, was für euch an der vergangenen Saison gut bzw. schlecht war. Ich fang einmal mit ein paar Punkten an:

Positives:

  • Sportlich: Man hatte gefühlsmäßig kaum Anpassungsschwierigkeiten an das sportliche Niveau der 2. Liga, obwohl man praktisch keine Sommerpause hatte, konnte die Winterkrone erobert werden. Auch wenn man natürlich zwischenzeitlich von mehr geträumt hat, ist ein sicherer Platz 3 schwer in Orndung. Man hat die beste Abwehr der Liga gemeinsam mit Mattersburg, nur in der Offensive konnte man leider nicht immer eine gute Figur machen.
  • Transfers: Alle im Sommer geholten Spieler waren mit Bedacht ausgewählt und stellten fast ohne Ausnahme Verstärkungen für den LASK dar. Man hat Spieler bekommen teils mit geschickten Leihen, teils mit Weiterverkaufsbeteiligungen, von denen man früher nur geträumt hat
  • FDL, wirtschaftliche Entwicklung: Die Vergabe der Lizenz in 2. Instanz war ein Formalfehler, wirtschaftlich wirkt das, was man von außen sieht, sehr sehr erfreulich
  • Junge Spieler im Kader: Beim LASK spielen derzeit 6 aktuelle Nachwuchs-Nationalspieler, die auch alle Spielzeit in dieser Saison bekommen haben. Vor allem Ullmann hat mich mit seinen Leistungen überzeugt, daneben hat sich auch Grgic an die Mannschaft herangearbeitet. Man kann nur hoffen, dass auch künftig immer wieder Spieler aus der FAL hier integriert werden, die nächsten dürften ja mit Schmid, Vojic und Karic schon ante portas stehen.

Negatives:

  • Zuschauerinteresse: Rückblickend sicher aus meiner Sicht eines der enttäuschendsten Details. 2600 Zuschauer ist nicht das, was wir oder die FdL sich erhofft haben. Sei es, dass man darunter leidet, dass die Black Wings einen Höhenflug haben, oder die Tickets zu teuer, man wird sehen, was die kommende Saison bringt.
  • Entlassung Daxbacher: Eine ganz schwarze Stunde, die für mich heute noch wie eine Rausch-Aktion anmutet - nicht so sehr, weil ich Daxbacher den Aufstieg noch zugetraut hätte, sondern weil der Zeitpunkt extrem beschissen war. Da lässt man einen Trainer die ganze Vorbereitung mit 2 Trainingslagern machen, und entsorgt ihn wenige Wochen später
  • Kommunikation der sportlichen Ebene: Diese Darstwellung war oft schlecht, auch die Art und Weise, wie mit Spielern und Trainern oft umgegangen wurde, war nicht die beste.
  • Spielerverabschiedungen: In anderen Vereinen gibt es offizielle Verabschiedungen, bei uns jagd man sie nach den letzten Spielen sprichwörtlich davon, vor allem bei Verdienten wie Kogler oder Templ, die womöglich keinen Vertrag mehr kriegen, wär das angebracht gewesen
  • Transfers im Winter: Das waren Aktionen, die man sich sparen hätte können. Auf den augescheinlichen Problempositionen nicht nachbesetzt, im Mittelfeld überbesetzt und vielversprechende Spieler wie Blutsch abgeschoben, das war ganz schwach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Negativ:


  • Die Marketingaktivitäten abseits der Plus City Meet & Greets. Wenn ich lese, dass man in St. Pölten ein Saisonabschlussfest mit Würsteln und Juniorkick veranstaltet und die Familien einlädt muss man da schon ein bisschen neidvoll rüberblicken (so eine Verantstaltung könnte man bspw. auch zur Verabschiedung von scheidenden Kickern nehmen)
  • Und da nehme ich auch uns Fans ein bisschen in die Pflicht - was den Zuschauerzuspruch anbelangt könnte wir uns in manchen Fällen vielleicht selbst an der Nase nehmen und andersrum versuchen mehr Leute zu mobilisieren. Andererseits vermisse ich von offizieller Seite Möglichkeiten zu Away Matches mit dem Bus. (eigentlich auch wieder Marketing :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

positiv:

die spiele in pasching. is einfach netter dort als auf der gugl.

negativ:

der "kompromiss" mit den fans, keine pyro mehr zu zünden.

unter daxbacher fußball zum einschlafen.

ticketpreise.

die negativen punkte werden sich hoffentlich nächste saison erledigt haben, die spiele auf der gugl wohl eher nicht.

der rest wurde eh schon geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

negativ:

der "kompromiss" mit den fans, keine pyro mehr zu zünden.

.

Auch daran wird gearbeitet endlich auf "legale" Art und Weise zu zünden. Nur müssen da auch mit den Behörden bestimmte Dinge vereinbart werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

positiv :

--> der Tabellenplatz

--> die meisten Neuverpflichtungen

--> die wirtschaftliche Basis

--> der Daxbacherabgang

negativ :

--> das Wie des Daxbacherabgangs

--> das Zuschauerinteresse

--> das Waldstadion (ich mags einfach nicht). Ausserdem wurden dort entscheidenden Punkte verspielt.

--> die Mannschaft hat sich nicht weiterentwickelt (Daxbacher).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch wenn die enttäuschung über den nichtaufstieg doch kurzzeitig sehr groß war, bleibt die saison unterm strich ein voller erfolg!

die FDLs haben sehr wichtiges lehrgeld bezahlen müssen, was ihnen auf lange sicht gesehen sehr gut kommen wird. einige kleine fehler haben dann doch ihre spuren hinterlassen und ich bin mir sicher, dass sie daraus gelernt haben.

eigentlich gab es diese saison nur eine einzige enttäuschung und das waren die zuseherzahlen. rückblickend gesehen muss man aber eingestehen, dass der ruf vom LASK doch sehr unter der zeit vom PMR gelitten hat und den gilt es jetzt wieder zu verbessern...gelingt das, dann wird es auch wieder "cool" zum LASK zu gehen.

die neue preisgestaltung ist schon mal ein richtiger schritt um die gelegenheitszuseher wieder zu mobilisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Negativ:

  • Die Marketingaktivitäten abseits der Plus City Meet & Greets. Wenn ich lese, dass man in St. Pölten ein Saisonabschlussfest mit Würsteln und Juniorkick veranstaltet und die Familien einlädt muss man da schon ein bisschen neidvoll rüberblicken (so eine Verantstaltung könnte man bspw. auch zur Verabschiedung von scheidenden Kickern nehmen)
  • Und da nehme ich auch uns Fans ein bisschen in die Pflicht - was den Zuschauerzuspruch anbelangt könnte wir uns in manchen Fällen vielleicht selbst an der Nase nehmen und andersrum versuchen mehr Leute zu mobilisieren. Andererseits vermisse ich von offizieller Seite Möglichkeiten zu Away Matches mit dem Bus. (eigentlich auch wieder Marketing :D )

gibts bei euch gar keine organisierten Auswärtsfahrten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.